Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Bücher über Bücher

    Austausch
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Bücher über Bücher

    Beitrag von Amira am Mo 26 Nov 2012, 00:57

    BÜCHER ÜBER BÜCHER ÜBER BÜCHER ÜBER BÜCHER ÜBER BÜCHER ÜBER BÜCHER ÜBER BÜCHER ÜBER BÜCHER ÜBER BÜCHER

    Eure Meinungen hierzu wollte ich schon länger erfragen und erst heute hat mich wieder ein Blick ins Bücherregal daran erinnert.
    Lest ihr gerne Bücher, in denen Bücher, Autoren und das Lesen ansich eine große Rolle in der Handlung einnehmen?
    Bücher, in denen die Handlung rund um ein Buch aufbaut? Bücher, dessen Hauptcharaktere Autoren oder Bücherwürmer sind?
    Bücher, die ihr Augenmerk auf das Lesen richten? Bücher, die ...
    Wenn ja, könnt ihr auch erklären warum? Oder ein paar Beispiele nennen bzw. empfehlen?


    Ich freue mich auf einen regen Austausch!

    avatar
    Floh
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 5149
    Laune : sommerlich
    Ich schreibe :
    Texte : Floh
    Kunst : Floh
    Infos : Floh
    Sonstiges :

    Re: Bücher über Bücher

    Beitrag von Floh am Mo 26 Nov 2012, 16:12

    Ok, schwere Frage
    Es kommt auch drauf an wie es geschrieben ist, würd ich sagen.
    Ich kenn nur 2 Bücher dieser Art(also wo der Protagonist liest): Die unendliche Geschichte und Ich. Darf. Nicht. Schlafen.
    Die sind aber toll, aber wenn der Autor das total langweilig beschreibt....
    Aber ich kenn auch ein paar Bücher, bei denen ein Autor/Bücherwurm im Mittelpunkt steht, und die haben mir auch alle gefallen. Es gibt aber sicher auch nicht so tolle Bücher über dieses Thema.
    Lg Floh
    avatar
    Maralein
    Freier Kunstschaffender
    Freier Kunstschaffender

    Beiträge : 947
    Texte : Maralein
    Kunst : Maralein
    Infos : Maralein

    Re: Bücher über Bücher

    Beitrag von Maralein am Mo 26 Nov 2012, 16:21

    huhu Amira Very Happy tolles Thema und gute Frage ^^
    mir fallen da jetzt spontan auch die unendliche Geschichte und dann die Tintenherz Trilogie ein, was beides wohl Bücher sind, die ich immer total geliebt hab <3
    aber ich denke, dass es wirklich auf den Schreibstil des Autors ankommt ... Bücher, die über Bücher handeln sollten finde ich nicht zu alltäglich sein, sondern eher in gewisser Weise märchenhaft. Sie sollten den Leser versuchen in den Bann zu ziehen, ohne es zu sehr zu versuchen (wenn man versteht was ich meine^^'')
    an sich würde ich wohl ein Buch das von Büchern handelt gerne lesen, aber ich würde irgendwie erwarten, dass es etwas neues und einzigartiges ist und solche Erwartungen können dann doch eher selten erfüllt werden :)

    ich hab irgendwie grad das gefühl das ich da kompletten blödsinn geschrieben hab o.o naja ...

    lg Mara :3
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Bücher über Bücher

    Beitrag von Amira am Sa 01 Dez 2012, 13:21

    Hallo Floh! Hallo Mara!

    Vielen Dank für eure Antworten und Ansichten!

    Genau, natürlich hängt es noch von etlichen anderen Faktoren, wie dem Schreibstil, der eigentliche Handlung, der Charakterzeichnung etc., ab, ob der Bücher- bzw. Lesenerv wirklich getroffen wird (:
    Abgesehen davon fällt mir jedoch auf, dass ich automatisch ziemlich hellhörig werde, wenn von einer solchen Thematik die Rede ist - das hängt sicherlich damit zusammen, dass mir bisher all die Bücher, die diese Thematik aufgreifen, sehr gut gefallen haben. Wunderbare Beispiele die mir hier in den Sinn kommen, sind beispielsweise "Der Schatten des Windes" und "Das Spiel des Engels" von Zafon und "Die Stadt der Träumenden Bücher" und "Das Labyrinth der Träumenden Bücher" von Moers, aber, wie von euch bereits angesprochen, natürlich auch "Die unendliche Geschichte" von Ende und die Tintenherz-Trilogie von Funke.
    Was es genau ist, das mir daran so zusagt, kann ich aber auch nicht so einfach begründen ... Hm.

    Viele liebe Grüße,
    Naomi
    avatar
    ExituS
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1997
    Texte : ExituS
    Kunst : ExituS
    Infos : ExituS
    Sonstiges : SuB

    Re: Bücher über Bücher

    Beitrag von ExituS am Mi 19 Dez 2012, 19:01

    Hallo! Very Happy

    Wie bereits gesagt kommt es natürlich nicht nur auf den Umstand, dass es eben um Bücher geht, oder dass der Hauptcharakter ein Autor ist, an. Aber wenn ich so drüber nachdenke kommen mir schon einige Bücher in den Sinn, die mir da sehr gefallen haben. In den Büchern von Stephen King kommen ja öfters mal Autoren als Hauptcharaktere vor, und sowohl diese Tatsache als auch seine Bücher haben mir immer gut gefallen. Tintenherz ist sowieso eins meiner liebsten Bücher überhaupt. In Nevermore geht es zwar nicht direkt um Bücher, aber mit dem starken Bezug zu Edgar Allan Poe (Das Buch hat meine Liebe zu Poe ürigens irgendwie begründet Herzchen )eben doch um Literatur. Ist auch eines meiner Lieblingsbücher.
    Bücher über Bücher haben eben irgendwie doch etwas magisches.

    Liebe Grüße,
    Sarah
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Bücher über Bücher

    Beitrag von Pooly am Mo 31 Dez 2012, 15:39

    Hallo Naomi,

    ein sehr interessantes Thema, auch wenn ich selbst bisher nur Tintenherz bewusst als Buch wahrgenommen habe, in dem es über Bücher geht. Ich habe sicherlich schon mehr Bücher mit der Thematik gelesen, aber sie mögen mir gerade beim besten Willen nicht einfallen. Auf jeden Fall ist ein sehr schönes Thema, über das ich auch gern lese, wenn es mir einmal in die Finger fallen sollte. Ich denke vor allem, dass dieses Thema in Büchern auch teilweise ganz anders verarbeitet wird als in Filmen - dort trifft man ja meist Klischees wie den lieben Bücherwurm an, der noch nie auf einer Party war und sich Zöpfchen flechtet; oder den Autoren, der immer nur betrunken und einfach irgendwie komisch ist. Das ist in Büchern selten so klischeemäßig, denke ich - vor allem, weil Autoren ja selbst schreiben (haha) und lesen und wissen, dass es auch anders sein kann.
    Nun, wo ich darüber rede, kommen mir auch einige andere Bücher in den Sinn, in denen es ums Lesen und Schreiben ging (oder zummindest um Bücherwürmer und Autoren in der Hauptperson), aber ich komme gerade beim besten Willen nicht auf den Titel. Das werde ich gleich noch einmal nachforschen und gegebenenfalls editieren.

    Viele liebe Grüße,
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51179
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Bücher über Bücher

    Beitrag von Alania am So 13 Jan 2013, 01:11

    Hey, Naomi! :)

    Also ich lese unglaublich gerne, Bücher bei denen es um Bücher geht. Thihi ... :) Als Paradebeispiel wäre wohl - neben dem Klassiker Die unendliche Geschichte - wohl Die Stadt der träumenden Bücher zu nennen, ein Werk, das mir wirklich überaus gefallen hat! *-* Oder auch, was ebenfalls hier schon angesprochen wurde Tintenherz. Ansonsten verbergen sich in meinem Bücherregal bestimmt noch Werke, die diese Thematik aufgreifen. Nur kann ich mich, ebenso wie Marie, nur schwerlich an die Titel erinnern. x'D
    In dem Buch, das ich gerade lese ... geht es lustigerweise auch um Buchillustration. Very Happy Irgendwie witzig, wenn ich bedenke, dass ich darüber unter anderem eine Hausarbeit gerade schreibe. *lach*

    Jedenfalls freue ich mich total, wenn ich mich in einer Geschichte wiederfinde, in der es um Bücher geht. :3 ♥

    LG
    Angie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Bücher über Bücher

    Beitrag von Amira am Sa 23 Feb 2013, 21:26

    Hallo!

    Es freut mich, dass sich hier noch ein paar Antworten hinzu gesellt haben. Danke hierfür! (:

    ²Sarah
    In den Büchern von Stephen King kommen ja öfters mal Autoren als Hauptcharaktere vor, und sowohl diese Tatsache als auch seine Bücher haben mir immer gut gefallen.
    Das kommt für mich jetzt überraschend; mir war gar nicht bewusst, dass dem so ist. Sehr interessant!
    Bücher über Bücher haben eben irgendwie doch etwas magisches.
    Stimmt, magisch trifft es, denke ich, ziemlich gut (:

    ²Marie
    Ich denke vor allem, dass dieses Thema in Büchern auch teilweise ganz anders verarbeitet wird als in Filmen - dort trifft man ja meist Klischees wie den lieben Bücherwurm an, der noch nie auf einer Party war und sich Zöpfchen flechtet; oder den Autoren, der immer nur betrunken und einfach irgendwie komisch ist. Das ist in Büchern selten so klischeemäßig, denke ich - vor allem, weil Autoren ja selbst schreiben (haha) und lesen und wissen, dass es auch anders sein kann.
    Ah, das ist ein interessanter Gedankengang! Und stimmt, wenn ich jetzt so darüber nachdenke, kann ich mich dir im Grunde nur anschließen (:
    Wenn dir selbst noch Autoren oder Bücher in den Sinn gekommen sind - ich bin auf alle Fälle offen für Empfehlungen! Very Happy

    ²Angie
    In dem Buch, das ich gerade lese ... geht es lustigerweise auch um Buchillustration. Very Happy Irgendwie witzig, wenn ich bedenke, dass ich darüber unter anderem eine Hausarbeit gerade schreibe. *lach*
    Oh, jetzt bin ich neugierig geworden - wie heißt das Buch denn? (Und ich hoffe, du hast die Hausarbeit erfolgreich abschließen können!)
    Jedenfalls freue ich mich total, wenn ich mich in einer Geschichte wiederfinde, in der es um Bücher geht. :3 ♥
    Ich auch, ich auch! Manchmal habe ich mich auch völlig überraschend in so einer Geschichte wiedergefunden; das ist auch immer toll.

    Liebe Grüße,
    Naomi

    Gesponserte Inhalte

    Re: Bücher über Bücher

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 27 Apr 2017, 16:51