Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Jenny-Mai Nuyen - Noir

    Austausch
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Jenny-Mai Nuyen - Noir

    Beitrag von Miyann am Fr 26 Okt 2012, 07:15


    Jenny-Mai Nuyen
    Noir
    Rowohlt Verlag
    14,95 €
    ISBN 978-3-86252-028-2
    1. Auflage Oktober 2012
    384 Seiten
    Klappenbroschur
    Verlagsseite


    Inhalt

    Nino Sorokin kann den Tod sehen. Er weiß genau, wann er sterben wird: und ihm bleibt nicht mehr viel Zeit. Also macht er sich auf die Suche nach einer Rettung, nach einem Weg, der ihn vor seinem Tod retten wird, denn seine Uhr tickt.


    Eine Gänsehaut schoss Ninos Rücken hinauf, als er ihm in die Augen sah. Mord. In Wahnsinn, in Feuer. In einem Albtraum.
    (S. 26)


    Meine Meinung

    Ein neuer Roman, in einem neuen Verlag, der tatsächlich ganz neu daherkommt: Erwachsener, reifer, sowohl die Handlung, als auch der Schreibstil. Jenny-Mai Nuyen wagt den Sprung aus der All-Age-Fantasy-Ecke in ein neues Genre. In welches? Schwer zu sagen. Für mich wirkt es, als wäre sie irgendwo dazwischen hängengeblieben, hätte das Ziel nicht ganz erreicht. Aber ich beginne lieber der Reihe nach ...

    Das Buch begann absolut faszinierend, die zwei Prologe haben mich sofort angesprochen. Besonders gut gefiel mir auch die Aufteilung des Romans. So springt der Leser zwischen dem Jetzt (Präsens, 2./1. Person, ohne Serifen gesetzt) und der Vergangenheit, die die Vorgeschichte aufdeckt und die Hintergründe zu dem Jetzt beleuchtet (Präteritum, 3. Person, Serifenschrift). Gerade diese verschiedenen Teile machten für mich den Reiz des Buchanfangs aus. Ich versank in dem wunderschönen Schreibstil und der Tiefgründigkeit des Textes.

    »Noir« thematisiert große Themen: Leben und Tod, den Sinn des Lebens, die Suche nach der eigenen Identität, das Erwachsenwerden und die Liebe. Auch Fragen wie: »Was macht das Leben eigentlich aus? Was genau ist am Leben lebenswert?« finden ihren Platz. Also eigentlich sehr viel Stoff, der zum Nachdenken anregt.
    Diese Themen sind verpackt in einen wunderbaren Schreibstil. Wunderschöne Metaphern und tolle, passende Stilwechsel. Dies sorgt für eine großartige Stimmung, zwar etwas depressiv, aber das hat mir durchaus gefallen.

    Irgendwann allerdings verflog meine Faszination und mir begann etwas zu fehlen. Ich kann immer noch nicht genau in Worte fassen, was es war ... Aber ab der Hälfte des Buches entstand diese Durststrecke. Der Roman war nicht mehr so fesselnd, wie noch zu Beginn. Die Handlung erschien mir plötzlich zäh und auch ziemlich vorhersehbar. Und der schöne Schreibstil konnte es nicht mehr ganz wettmachen. Ebenso wie die tiefgründigen Gedanken - irgendwann, muss ich zugeben, hatte ich das Gefühl, nur noch das Gleiche zu lesen, das zwar sehr schön verpackt war, aber letztendlich doch immer um dieselben Themen kreiste ohne eine neue Erkenntnis heraufzubeschwören.

    Nino mochte ich sehr gerne. Ein Suchender, der experimentiert, nicht genau weiß, auf was er eigentlich hinsteuert. Sein vorrangigstes Ziel ist das Überleben - zumindest bis er Noir trifft.
    Noir blieb etwas blass. Aber ich denke, das passt durchaus zum Inhalt. Noir soll blass sein und diese Blässe hat Jenny-Mai Nuyen sehr gut transportiert.

    Außerdem habe ich noch einen Spoiler-Kritikpunkt:
    Spoiler:
    Was mir nicht ganz gefiel, war die starke Körperlichkeit der Liebe in diesem Buch. Sicher, es ist ein wichtiger Bestandteil einer Beziehung, aber dass es so ins Zentrum gerückt wird und das einzige ist, das Noir festhalten kann ... Hm. Da bin ich vielleicht romantisch verklärt (wobei ich davon eigentlich das absolute Gegenteil bin).
    Ein weiteres Diskussionsthema ist der Drogenkonsum, der ein großer und wichtiger Bestandteil des Buches ist. Damit hatte ich nun nicht so große Probleme, aber ich kann die Kritik einiger Leser verstehen.

    Man merkt vielleicht, dass mich das Buch sehr zwiegespalten zurücklässt. Ich finde die Entwicklung, die Jenny-Mai Nuyen hingelegt hat, wirklich faszinierend, aber das Buch wirkt auf mich noch nicht ganz rund. Teilweise versucht sie vielleicht zu erwachsen zu wirken. Aber ich freue mich auf jeden Fall auf die Zukunft und die kommenden Bücher von ihr!


    Die Geschichte von ihm, der du nicht mehr bist, entfaltet sich vor dir wie eine Rosenknospe; aufklaffende Blütenblätter, die sich alle gleichen und so verschlungen sind, dass man nie weiß, welches nun welches umarmt.
    (S. 73)


    Fazit

    Ein neuer, anderer Roman von Jenny-Mai Nuyen, die einen Schritt hin zu einer anspruchsvolleren Literatur wagte. Ich denke, dieser Schritt ist ihr ganz gut gelungen - man sieht auf jeden Fall eine Entwicklung. Dennoch habe ich das Gefühl, dass »Noir« noch etwas zwischen den Fronten hängt.
    Ich bin wirklich gespannt auf ihr nächstes Buch!

    Idee: 3,5/5
    Handlung: 3/5
    Charaktere: 4/5
    Schreibstil: 5/5
    Lesespaß: 3,5/5

    Gesamt: 3,5/5

    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51042
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Jenny-Mai Nuyen - Noir

    Beitrag von Alania am Fr 26 Okt 2012, 10:55

    Hallo, Marit!
    Danke für diese ausführliche und schön gestaltete Rezension! :) Ich kann dir da wohl nur in allen Punkten zusprechen. Mir ging es nämlich exakt genauso. Anfangs noch wirkte das Buch faszinierend und anders ... aber je länger ich las, desto mehr zog es sich. x.x

    Ich kann ja mal schreiben, was ich bei booklikes gepostet habe:
    Ich finde, dass es ein recht außergewöhnliches Buch ist und nicht wirklich viel mit den anderen Büchern der Autorin gemein hat. Es ist erwachsener, philosophischer und auch in gewisser Weise tiefgründiger.

    Ich mochte den Schreibstil wirklich sehr gerne, der wirklich herausragend und auch anders als Nuyens gewöhnlicher Schreibstil war, mehr bildhaft und auch abstrakter. Auch die Idee verdient einen Pluspunkt. Allerdings muss ich gestehen, dass mich das Buch nicht wirklich mitgerissen hat. Ich wollte, dass es mir gefiel und mich begeisterte, aber irgendwie konnte der Funke nicht gänzlich überspringen und das Mitfiebern blieb leider größtenteils aus. :0

    Und was deinen Spoiler Kritikpunkt angeht. xD Das fand ich auch etwas seltsam. x'D
    Spoiler:
    Zumal ja Liebe nicht nur auf Köperlichkeit basiert Oo


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Jenny-Mai Nuyen - Noir

    Beitrag von Pooly am Fr 26 Okt 2012, 14:04

    Hallo Marit,

    klasse, dass du schon mit dem Buch durch bist, Mensch. Da warst du ja echt schnell und ich danke dir für deine interessante und aufschlussreiche Rezension. Generell klingt das Buch auf keinen Fall schlecht, aber auch nicht wirklich herausragend gut. Auch wenn ich gerade denke, dass es mich trotzdem reizen würde, es einmal zu lesen, deswegen streiche ich es - trotz der eher mittelmäßigen Einstufung - noch nicht von meiner Wunschliste.

    Ich habe nur eine kleine Frage zu dem, was du im Spoiler erwähnt hast.
    Spoiler:
    Wegen der Körperlichkeit. Heißt das, sie haben einfach nur ständig Sex? Oder wie genau habe ich das zu verstehen?

    Liebe Grüße,
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: Jenny-Mai Nuyen - Noir

    Beitrag von Miyann am Fr 26 Okt 2012, 19:18

    Hallo Angie!

    Jaa, so ging es mir auch. Ich wollte das Buch total gerne richtig mögen, aber es ist mir nicht ganz gelungen. Leider. Es fiel mir auch echt schwer, diese "gemeine" Rezension zu schreiben ...
    Und deinem Spoiler kann ich nur zustimmen. Ich habe nur einen Satz entdeckt, der etwas anderes vermittelte ... Traurig, irgendwie. :/



    Hallo Marie!

    Zu deiner Spoilerfrage: Ich kann dir das nur beantworten, indem ich richtig krass spoiler. Das musst du dann selbst entscheiden, ich verrate nun quasi die Quintessenz des Buches.

    Spoiler:
    Also: Noir ist ein Geist, das heißt, dass sie vor dem Tod bewahrt wurde, aber ihre Seele an ihren Erschaffer gebunden ist. Sie kann nicht träumen, lebt ein total Geisterleben eben. Es kann sie auch niemand sehen.
    Außer Nino. Er sieht sie, sie verlieben sich ineinander und die "verrät" ihren Erschaffer und "hängt" sich an Nino ran. Damit sie aber von ihm in der Welt "gehalten" werden kann, braucht sie Liebe - in dem Fall hauptsächlich körperliche, geistige reicht ja scheinbar nicht aus. Das heißt, dass sie am Ende wirklich ständig Sex haben, ja.
    Keine Ahnung, ich fands seltsam.
    Viele Grüße
    Marit

    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Jenny-Mai Nuyen - Noir

    Beitrag von Pooly am Fr 26 Okt 2012, 19:35

    Huhu Marit,

    okay, ich habe mir gerade echt lange überlegt, ob ich den Spoiler lesen soll oder nicht. Nun habe ich es getan und bin recht dankbar dafür, weil ich jetzt doch nicht mehr denke, dass ich das Buch lesen möchte. Das klingt in der Tat irgendwie dumm und seltsam. Von daher danke dafür ^^"

    Liebe Grüße,
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51042
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Jenny-Mai Nuyen - Noir

    Beitrag von Alania am Fr 26 Okt 2012, 19:49

    Spoiler:
    Anzumerken ist aber, dass die Körperlichkeiten in keinster Weise vulgär geschrieben sind, sondern viel mehr ... auch in diesem leicht philosophisch angehauchten Schreibstil sind.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Jenny-Mai Nuyen - Noir

    Beitrag von Pooly am Fr 26 Okt 2012, 19:53

    Spoiler:
    Ja, das kann ich mir auch vorstellen. Der Stil wurde ja auch sehr gelobt, ich hab dazu jetzt gerade auch schon einige andere Rezensionen gelesen :) Aber das macht es ja nicht besser, dass sie es tun. Nicht, dass ich etwas dagegen hätte - ganz und gar nicht. Aber ich meine, Sex ist ja eigentlich nur ein kleiner Teil von Liebe, oder? Es klingt auf jeden Fall sehr, sehr eigenartig. Also diese inhaltliche Begründung dafür, Sexszenen schreiben zu können ^^"

    Ich denke auf jeden Fall, dass ich erst einmal noch einige andere Bücher der Autorin kaufen und lesen möchte, bevor ich mir dieses hier hole.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: Jenny-Mai Nuyen - Noir

    Beitrag von Miyann am Fr 26 Okt 2012, 19:53

    Hallo,

    hehe, das ist gut, dann freue ich mich doch, dass du dich da richtig entschieden hast. Ich hatte manchmal das Gefühl, dass sie eben möglichst viel Sex und Drogen reingequetscht hat, damit das Buch "erwachsen" wirkt. Das war mir einfach zu viel und zu gewollt.
    Und Angie gebe ich da natürlich vollkommen recht. Schön zu lesen, aber trotzdem. Hm. Ich hätte es eben lieber andersrum gehabt. (Kann man das verstehen, oder muss ich wieder spoilern?)

    Ach ja, es gibt noch ein ganz sympathisches Interview bei TV Total:
    http://tvtotal.prosieben.de/tvtotal/videos/player/index.html?contentId=134967&initialTab=related

    Viele Grüße
    Marit
    avatar
    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9775
    Laune : Life before death. Strength before weakness. Journey before destination.
    Texte : Lexi
    Kunst : Lexi
    Infos : Lexi

    Re: Jenny-Mai Nuyen - Noir

    Beitrag von Lexi am Sa 27 Okt 2012, 00:29

    Hallöchen!
    Uih, klingt ja echt zwiespältig hier, da bin ich umso gespannter auf das Buch, hab es ja schon hier stehen Mr. Green
    Bei Nuyens Büchern ging es mir schon öfters so, dass es Stellen gab, die sich ziemlich hingezogen haben, ich aber trotzdem Gefallen daran gefunden habe, ich hoffe, das ist auch hier so, abgesehen von euren Kritikpunkten klingt es echt oberklasse.
    Vielen Dank für die Rezension, Marit!

    Grüßchen, Lexi

    Gesponserte Inhalte

    Re: Jenny-Mai Nuyen - Noir

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 26 März 2017, 15:00