Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Rumiko Takahashi - Maison Ikkoku

    Teilen
    avatar
    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9776
    Laune : Life before death. Strength before weakness. Journey before destination.
    Texte : Lexi
    Kunst : Lexi
    Infos : Lexi
    Sonstiges :

    Rumiko Takahashi - Maison Ikkoku

    Beitrag von Lexi am Mo 01 Okt 2012, 15:27



    Maison Ikkoku
    Erschienen von 1980-1987
    Im Deutschen zehn Bände bei EMA


    Inhalt

    In dem alten, etwas heruntergekommenen Apartmenthaus Maison Ikkoku lebt der 19-jährige Yusaku Godai, der nach seinem Schulabschluss die Aufnahmeprüfung an die Universität nicht bestanden hat und daher ein weiteres Jahr dafür lernen muss. Da ihm das jedoch wegen der Nachbarn, die ihm keine Ruhe lassen, kaum möglich ist, will er ausziehen - als aber die junge, gutaussehende Kyoko Otonashi ind er Tür steht und sich als neue Hausmeisterin vorstellt, überlegt er es sich doch anders.
    Yusaku verliebt sich prakisch sofort in Kyoko, aber bevor die beiden sich näherkommen können, gilt es viele Hürden zu überwinden: So ist Kyoko trotz ihres Alters bereits verwitwet und hängt nach wie vor zu sehr an ihrem ersten Ehemann, als dass sie eine neue Beziehung eingehen könnte. Außerdem stehen die anderen Bewohner des Ikkoku den beiden im Weg: Die Hausfrau und unverbesserliche Klatschbase Frau Ichinose, die junge Akemi, die fast immer in Unterwäsche durch das Haus läuft und der geheimnisvolle Herr Yotsuya, der durch ein Loch in der Wand regelmäßig in Yusakus Zimmer einbricht und von ihm Essen schnorrt.
    Dazu gesellen sich der gutaussehende und wohlhabende Tennistrainer Shun Mitaka, der, genau wie Yusaku, in Kyoko verliebt ist und Kozue Nanao, die in Yusaku verliebt ist, der es wiederum nicht über sich bringt, sie abzuweisen.
    Hinzu kommen viele weitere Figuren, die mal mehr, mal weniger häufig auftreten und ihr Bestes geben, Yusaku das Leben schwer zu machen.


    Meine Meinung

    Maison Ikkoku ist ein Manga, der jede Menge Charme versprüht. Es treffen unterschiedlichste Charaktere aufeinander, von denen jeder einzelne auf seine eigene, skurrile Art liebenswürdig ist und die in Interaktion miteinander in die komischsten Situationen geraten.
    Einerseits macht das den Manga sehr lustig, aber als Leser fragt man sich auch oft, wie die Charaktere so doof sein können. Besonders wegen der Gerüchteköchin Frau Ichinose kommt es mehr als einmal zu Missverständnissen, die zumeist erst zu Streits und Kummer führen, bevor sie aufgeklärt werden. Yusaku, der es oft nicht schafft, seinen Mann zu stehen, ist deshalb fast immer das Opfer.
    In all dem Feuer aus Humor, Streit und jeder Menge alkoholgetränkter Feiern kommt es immer mal wieder zu stilleren Momenten, in denen der Manga seine ganzen Stärken ausspielt. In solchen Szenen kann es schonmal vorkommen, dass man als Leser Tränen der Rührung in den Augen hat.
    Der Manga erzählt eine Geschichte, die sich über mehrere Jahre hinzieht, in der jeder Charakter seine Höhen und Tiefen erlebt und bietet alles, von Lach- und Wutanfällen bis zu feuchten Augen.
    Darüber hinaus ist Takahashis Stil in diesem Manga zwar noch nicht so ausgereift, aber unglaublich ausdrucksstark. Mit wenig Schnickschnack sind selbst Charaktere mit fast identischer Frisur unmöglich zu verwechseln.
    Rumiko Takahashi wurde hauptsächlich durch ihre spätere Reihen Ranma 1/2 und Inu Yasha bekannt, aber die skurrile Alltagsgeschichte in Maison Ikkoku zeigt, wo ihre wahren Stärken liegen.
    avatar
    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22295
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen
    Sonstiges :

    Re: Rumiko Takahashi - Maison Ikkoku

    Beitrag von Vampirmaedchen am Do 11 Okt 2012, 23:14

    Hallo Lexi!

    Danke für deine Vorstellung! :)
    Damals, als ich noch süchtig nach Ranma 1/2 war, gab es mal eine Empfehlung zu diesen Manga und ich dachte mir immer, den wirst du irgendwann einmal lesen! Aber das hatte sich dann verloren und du hast mich jetzt wieder daran erinnert, hihi.

    Die Inhaltsangabe klingt auf alle Fälle vielversprechend! Ich denke, wenn ich wieder Lust auf Manga-Online lesen habe, werde ich nach dem einmal gucken -^.^-

    Und ich wusste gar nicht, dass sie Inu Yasha gezeichnet hatte Oo Besser gesagt, habe ich damals nie darauf geachtet und jetzt auch nie so großartig x'D Mensch, das hätte ich doch eigentlich an dem Zeichenstil erkennen müssen bei den Manga! Mist x]

    Klingt auf jeden Fall nach einer Reihe die ich sicherlich genießen werde! Very Happy Danke nochmals!

    Liebe Grüße,
    Vee
    avatar
    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9776
    Laune : Life before death. Strength before weakness. Journey before destination.
    Texte : Lexi
    Kunst : Lexi
    Infos : Lexi
    Sonstiges :

    Re: Rumiko Takahashi - Maison Ikkoku

    Beitrag von Lexi am Do 11 Okt 2012, 23:22

    Aww, gern geschehen =]
    Die Reihe wird oft als Takahashis bestes Werk betrachtet, und ich finde auch, dass sie da ihre ganzen Stärken ausspielt ♥
    Und ja, Inu Yasha ist auch von ihr Wink

    Ranma 1/2 möchte ich auch bald mal wieder lesen, ist so herrlich verrückt und entspannend.

    Es würde mich freuen, wenn du mal reinlesen und dann sagen würdest, wie es dir gefallen hat =]
    avatar
    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22295
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen
    Sonstiges :

    Re: Rumiko Takahashi - Maison Ikkoku

    Beitrag von Vampirmaedchen am Do 11 Okt 2012, 23:25


    Es würde mich freuen, wenn du mal reinlesen und dann sagen würdest, wie es dir gefallen hat =]
    Aber immer doch, weißt ja :'D Herzchen

    Gesponserte Inhalte

    Re: Rumiko Takahashi - Maison Ikkoku

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 17 Dez 2017, 14:54