Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Eva Mozes Kor - Ich habe den Todesengel überlebt

    Teilen
    avatar
    Elbenwind
    Darf Pergament glätten
    Darf Pergament glätten

    Beiträge : 208
    Texte : HoneyMoon13
    Kunst : HoneyMoon13
    Infos : HoneyMoon13
    Sonstiges :

    Eva Mozes Kor - Ich habe den Todesengel überlebt

    Beitrag von Elbenwind am Mo 30 Jul 2012, 16:42



    Seiten: ca. 222
    Preis: ca. 7,00 € [Taschenbuch --> mit Fotos]
    Verlag: cbj
    ISBN: 978-3-570-40109-5

    KLAPPENTEXT


    Eva Mozes Kor ist zehn Jahre alt, als sie mit ihrer Familie nach Ausschwitz verschleppt wird. Während die Eltern und zwei ältere Geschwister in den Gaskammern umkommen, geraten Eva und ihre Zwillingsschwester Miriam in die Hände des KZ- Arztes Mengele, der grausame medizinische Experimente an den Mädchen durchführt. Für Eva und ihre Schwester beginnt ein täglicher Überlebenskampf...

    Die wahre Geschichte einer Frau mit einem unbezwingbaren Überlebenswillen und dem Mut, die schlimmsten Taten zu vergeben.


    DIE AUTORIN

    - 1934 in Rumänien geboren
    - Opfer von Zwillingsexperimenten durch Josef Mengele
    - gründete die Children of Auschwitz-Nazi's Deadly Lab Experiments Survivors (C.A.N.D.L.E.S.)
    - lebt heute in Indiana

    INFO

    Das Buch wurde zusammen mit der Autorin Lisa Rojany Buccieri umgesetzt. Die Geschichte wird aber in Ich- Perspektive aus Sicht von Eva Mozes Kor erzählt.

    MEINE MEINUNG

    Die Geschichte der beiden jüdischen Mädchen wird sehr eindringlich geschildert. Das Buch beginnt mit der Ankunft in Auschwitz, einem Vernichtungslager in Polen. Dann denkt die Autorin jedoch an ihre frühere Kindheit zurück. Bereits vor Ausbruch des 2. Weltkrieges, war der Antisemitismus sehr verbreitet und verschlimmerte sich zunehmends. Trotzdem beschließt die Familie nicht zu fliehen und wird schließlich ebenfalls deportiert. Die Schilderungen der Experimente und die Zustände in den Konzentrationslagern fand ich jedoch besonders erschreckend. Zwar wusste ich sehr viel bereits aus dem Geschichtsunterricht, doch Eva Mozes Kor schafft es, einem direkt in das Geschehen hinein zu ziehen, und man fühlt jeden Moment mit ihr und den anderen Opfern, als wäre man selbst Teil der Geschichte. Das Buch bringt einem sehr zum Nachdenken und immer wieder kommt die Frage auf, wie so etwas überhaupt passieren konnte. Im Buch gibt es außerdem einige Fotos, die die Vorstellungen der Personen und Zustände erleichtern. Zudem gibt es ein Verzeichnis mit genauen Beschreibungen von einigen Begriffen, die manchen vielleicht fremd sind, inklusive einer kurzen Biografie des "Todesengels" Mengele,sowie einer Zeitleiste des Geschehens.
    Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und ich konnte das Buch einfach nicht weglegen, da sich eine gewisse "Spannung" aufbaut und man natürlich wissen möchte, was aus den beiden Mädchen wird. Die letzten Kapitel beschreiben das Leben Evas nach Auschwitz und ihre späteren Bemühungen das Geschehene zu verarbeiten.

    Das Buch ist wirklich lesenswert.
    avatar
    Nakyo
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3675
    Laune : voll schwerer Gedanken
    Ich schreibe : Die Dispater-Reihe:
    Das Leben und Dispater (I)
    Lass uns Tanzen, Dispater (II)
    Ich fürchte Dispater (III)
    Kein Blick zurück (IV)
    Beende meine Tag (Dispater-Reihe V)
    Von Furcht und Lügen(Dispater-Reihe VI)

    Texte : Nakyo
    Kunst : Nakyo

    Re: Eva Mozes Kor - Ich habe den Todesengel überlebt

    Beitrag von Nakyo am Mo 30 Jul 2012, 19:53

    oh, wow das klingt ja wirklich interessant. Wobei ich ja sagen muss, dass ich durch die Schule genug von solchen Büchern habe... aber trotzdem klingt das hier mal nach etwas anderem, etwas sehr lesenwertes... mal sehen, ob ich es selbst einmal lesen werde!

    LG
    Nadine
    avatar
    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22295
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen
    Sonstiges :

    Re: Eva Mozes Kor - Ich habe den Todesengel überlebt

    Beitrag von Vampirmaedchen am Fr 08 Feb 2013, 13:29

    Hey!

    Wow, das Buch klingt nach deiner Meinung wirklich sehr eindringlich! Ich werde es mir aber nicht zulegen, weil ich einfach nicht ... Ich weiß nicht. Ich will diesen Geschichtsteil nicht verdrängen, aber ich bin nicht der Fan davon, dass jetzt unbedingt zu lesen, obwohl es mich neugierig machte, dass das alles so gut beschrieben sein soll.
    Na ja, mal sehen, vielleicht wird es dennoch etwas - der Lesegeschmack verändert sich ja schließlich. (:

    Danke für deine Vorstellung!

    Liebe Grüße,
    Vee
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Eva Mozes Kor - Ich habe den Todesengel überlebt

    Beitrag von Tin am Sa 23 März 2013, 21:44

    Hallo!

    Ich bin gerade ein wenig verwirrt, da ich eigentlich überzeugt war deine Rezension schon gelesen und kommentiert zu haben - aber zumindest letzteres ist ja offensichtlich nicht der Fall. :/

    Auf jeden Fall möchte ich dieses Buch unbedingt lesen. Es klingt wirklich sehr interessant und eindrucksvoll und ich finde mittlerweile sowieso, dass man so viele Bücher aus/über die Zeit des Krieges/der Kriege lesen sollte, wie es eben geht. Deines reiht sich definitiv in die Riege der Bücher ein, die einem eine Geschichte sehr überzeugend darstellen können zu scheinen.
    Besonders interessant dazu finde ich die Tatsache, dass das Buch Fotos der Personen beinhaltet. So bleiben sie nicht gesichtslos, wie in so vielen anderen Büchern ihrer Art, sondern man kann nochmal eine ganz andere Art des Bezugs herstellen.

    Das Buch steht weit oben auf meiner Liste. Vielen Dank für deine Vorstellung!

    Liebe Grüße
    Tin

    Gesponserte Inhalte

    Re: Eva Mozes Kor - Ich habe den Todesengel überlebt

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 22 Sep 2018, 13:07