Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    E.L. James - Shades of Grey - Geheimes Verlangen [empfohlen ab 18]

    Austausch
    avatar
    Dina86
    Darf Tinte auswechseln
    Darf Tinte auswechseln

    Beiträge : 368
    Laune : emotional durchgeknallt
    Ich schreibe : Wenn es dafür ein Genre geben würde, wäre ich froh!
    Alles was mir in den Sinn kommt, voralem emotionales.
    Texte : Dina86
    Kunst : Dina86

    E.L. James - Shades of Grey - Geheimes Verlangen [empfohlen ab 18]

    Beitrag von Dina86 am Fr 27 Jul 2012, 09:41

    Spoiler:
    Huhu weß nicht ob das hier hingehört. Und weiß auch das viele vor dem Buch zurückschrecken, aber ich hab mich durchgerunden und nun mein Urteil.
    Da ich noch am Lesen bin wird es ersteinmal nur eine kurze Rezension, die ich aber erweitern werde.

    Kurzbeschreibung
    Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und ebenso unverschämt selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian Grey bei einem Interview für ihre Uni-Zeitung kennen. Und möchte ihn eigentlich schnellstmöglich wieder vergessen, denn die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt. So sehr sie sich aber darum bemüht: Sie kommt von ihm nicht los. Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe – in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht …

    Erster Eindruck
    Ich habe das Buch mit Skepsis begonnen, da ich vorher eindeutig zu viele Kommentare von Anderen gelesen habe! Schon auf den ersten beiden Seiten, stellten sich viele dieser Komemntare als absolut unbegründet da! Die Autorin fesselt einen mit ihrem hervorragenden Schriebstil, der einen eigenen Homor und Sarkasmus zu bieten hat. Die Hauptprotagonistin Anastasia Steele kommt durch ihre inneren Gespräche, welches ihr Unterbewusstsein darstellen soll sehr lebendig herrüber.
    Christian Grey ist für mich schon beid er ersten Begegnung ein Rätsel!Aber dennoch macht genau dies das Buch so interresant!

    In den meisten Kommetnaren haben folgende Kritikpunkte immer wieder einen hohen Stellenwert gehabt.
    - "Keine Storyline, zwei Protagonisten begegnen sich an den unterschiedlichsten Orten um dort miteinander zu schalfen.
    ° Wer dieses Buch kauft, erwartet nicht wirklich eine Story, denn dieses Buch behandelt ein Thema in unseres Gesellschaft, welches solch ein riesiges Tabu ist! Sado Maso! Ich denke, dass genau dies aber de Reiz ausmacht. Das Thema ist in unserer verklemmten Gesellschaft ein schwarzes Tuch und ich finde es nur mutig, ein solches offen, wenn auch etwas versteckt, anzusprechen.
    Das Buch soll aufrütteln und man das tut es auch, kann ich euch sagen!

    So da ich noch nicht arg weit gekommen bin werde ich hier ersteinmal beenden. Nur eins das Buch hat mich schon jetzt gefesselt.. Mr. Green
    Vielleicht gibt ers ja einige mutige die sich ebendfalls herran trauen und gerne darüber hier austauschen würden.( Ich weiß dazu zu stehen das man dieses Buch liest ist nicht leicht! Suspect Was für ein Schwachsinn, das Buch ist geil Twisted Evil
    avatar
    Wataru
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1281
    Texte : Wataru
    Kunst : Wataru

    Re: E.L. James - Shades of Grey - Geheimes Verlangen [empfohlen ab 18]

    Beitrag von Wataru am Fr 27 Jul 2012, 10:38

    *g* Also ich finds ziemlich spröde.
    Das mag aber auch daran liegen das ich SM eigentlich nicht als Tabuthema empfinde. Ich meine da kriegt man doch mittlerweile sogar jede menge schlechte Reportagen im Nachmittagsprogramm serviert. Okay und ich habs auf englisch gelesen. Zumindest teilweise, ich habs nämlich irgendwann weggelegt.

    Es gibt übrigens auch einen netten SpON Artikel drüber.
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: E.L. James - Shades of Grey - Geheimes Verlangen [empfohlen ab 18]

    Beitrag von Pooly am Fr 27 Jul 2012, 11:45

    Oh God, das peinlichste Buch des Jahrhunderts. Mr. Green
    Ich muss gestehen, dass ich es nur aufgrund der empörten Rezensionen gelesen hatte, die überall dazu herumfliegen und war eigentlich weniger schockiert von den Sex-Szenen, sondern eher davon, dass es tatsächlich Menschen gibt, die sich an so etwas erfreuen. Gelesen hab ich definitiv schon Schlimmeres, aber ohne verkniffen oder verklemmt sein zu wollen, ich finde dieses handlungslose, vollkommen irreale Buch einfach nichts als peinlich.

    Um meine Zeit nicht auch noch mit dem Formulierung einer Rezension zu verschwenden, schließe ich mich generell einfach einmal diesen Review von Goodreads an: [klick]

    Conclusion: Das Buch war zum Glück nur geliehen und ich werde es mir definitiv nicht kaufen.
    Oder wie die Rezensentin es sagte:
    A bestseller. They're thinking of turning it into a movie....I can't....

    Dass es dieses Buch gibt: In Ordnung.
    Dass es Leute gibt, die es toll finden, so was zu schreiben oder zu lesen: In Ordnung.
    Dass es ein Bestseller ist, der verfilmt werden soll: WTF?


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Lucira
    Diener eines Meisters der Künste
    Diener eines Meisters der Künste

    Beiträge : 121
    Laune : Traumblasen spinnen
    Ich schreibe : im Moment nichts

    Texte : Lucira
    Kunst : Lucira
    Sonstiges :
    ___

    Planung: - Der letzte Funke
    - Upir

    Re: E.L. James - Shades of Grey - Geheimes Verlangen [empfohlen ab 18]

    Beitrag von Lucira am Fr 27 Jul 2012, 12:17

    Ich habe es auch gelesen. Überall wurde darüber geradet und ich war neugierig :)

    Mir hat es etwas gefallen. Die Sexszenen waren nicht wirklich SM jedenfalls nicht so schlimm wie es immer überall gesagt wurde. Und wie im Buch immer gesagt wurde was für ein toller strenger Dom er doch sein ...mhm war er nicht wirklich. Da kann ich echt schlimmere Bücher.
    Die Geschichte hat mich nicht wirklich umgehauen und die Liebesgeschichte dahinter war auch nicht neu.

    Man merkt auch das es vorher eine Bissfanfiction war, da die Personen doch gewisse Ähnlichkeiten mit Edward und Bella haben. Wurde zwar abgemildet, aber man merkt es trotzdem.
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: E.L. James - Shades of Grey - Geheimes Verlangen [empfohlen ab 18]

    Beitrag von Gast am Fr 27 Jul 2012, 13:00

    Ich verstehe den Hype auch nicht. Gerade unter den Indie-Autoren gibt es eine Menge solcher Bücher, die besser sind. Das ganze ist nicht neu, nur gut promotet worden, da ist alles.
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: E.L. James - Shades of Grey - Geheimes Verlangen [empfohlen ab 18]

    Beitrag von Tin am Fr 27 Jul 2012, 16:47

    Hey Dina,

    erstmal vielen Dank für deine (Teil-)Rezension!
    Da ich ja nun in einer Buchhandlung arbeite, bekomme ich den Hype um das Buch Tag für Tag mit. Ich wollte mal Strichliste führen. Grob geschätzt kauft jeder 5. bis 6. Kunde das Buch - sodass ich mir die Tage dann mal habe erklären lassen, wovon es überhaupt handelt. Very Happy

    Ich weiß nicht, irgendwie reizt es mich schon ein bisschen, das Buch mal zu lesen. Aber ich vermute, dass das allein an diesem ganzen Gerede darüber liegt. Die Meinungen sind aber einfach so verschieden, dass ich an sich schwer sagen kann, ob es mir gefallen würde oder nicht. (Meine Kolleginnen sind sich auch unglaublich uneinig Very Happy) Da eine Freundin von mir das Buch hat, werde ich es mir vielleicht mal ausleihen und dann lesen, denn selbst wenn es mich interessiert und ich mich von den (negativen) Rezensionen nicht beeinflussen lassen will - kaufen will ich es mir dann (erstmal) doch nicht. Wink

    Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt zu lesen, wie es dir weiterhin gefällt! :)

    Liebe Grüße,
    Tin
    avatar
    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9775
    Laune : Life before death. Strength before weakness. Journey before destination.
    Texte : Lexi
    Kunst : Lexi
    Infos : Lexi

    Re: E.L. James - Shades of Grey - Geheimes Verlangen [empfohlen ab 18]

    Beitrag von Lexi am Fr 27 Jul 2012, 16:51

    Schon allein die Tatsache, dass es sich hier um eine Twilight-Fanfiction handelt, die im gewand eines Romans daherkommt, reicht aus, um mir jegliches Interesse an diesem Buch zu nehmen.
    Vollkommenes Desinteresse am Genre, an SM und der (anscheinend schwer zu findenden) Handlung sowie die Leseprobe bekräftigten den Entschluss.
    Ne, sorry, das Teil lese ich nur, wenn ich Geld dafür bekomme Laughing
    avatar
    Dina86
    Darf Tinte auswechseln
    Darf Tinte auswechseln

    Beiträge : 368
    Laune : emotional durchgeknallt
    Ich schreibe : Wenn es dafür ein Genre geben würde, wäre ich froh!
    Alles was mir in den Sinn kommt, voralem emotionales.
    Texte : Dina86
    Kunst : Dina86

    Re: E.L. James - Shades of Grey - Geheimes Verlangen [empfohlen ab 18]

    Beitrag von Dina86 am So 29 Jul 2012, 08:30

    Hallo an Alle die hier geantwortet haben!
    So ich finde Jeder darf seine Meinung haben und so hab ich auch meine!
    Nur weil es eine Fanfiction ist, muss es nicht schlecht sein!
    Ich habe am Anfang auch ersteinmal die Leseprobe gelesen, und die war nicht wirklich aussagekräftig, eher langweilig, denn in dieser passiert nicht wirklich viel! Und die Meisten werden genau diesen ersten Teil als Leseprobe gelesen haben, denn es gibt kaum eine Andere.
    Wer Twilight gelesen hat, stellt sicher einige Dinge fest die ähnlich sind unter anderem ebend die Anziehungskraft des Chirstian Grey auf Anastasia Steel.
    Aber dann hört es in meinen Augen auch schon auf, denn Twiglicht beschäftigt sich nicht mit SM oder anderen Sexuellen Praktiken.
    Ich finde sogar, die Art wie mit diesem Thema umgegangen wird sehr locker. Anastasia gerät immer wieder in Zwiegespräche mit ihrem Unterbewusstsein und ihrer kleinen "Inneren Göttin"! Dies wiederum ist sehr unterhaltsam geschrieben, mit Witz. Ich musste nun schon mehrmals Schmunzeln und auch die Einzelheiten zum Vertrag der beiden Protagonisten sind sehr interresant. Am Anfang habe ich gedacht die Autorin hat sich diese aus den Fingern gesaugt, aber bei Recherchen im Internet wurde ich eines anderen belehrt.
    Das Ganze Thema ist gut von ihrer Seite her recheriert!

    Ich finde das die Gesellschaft so heftig auf das Buch reagiert, diese übertriebene Abneigung hängt schon damit zusammen, das viele Heute viel zu verklemmt sind! Spröde! Ich will Niemanden etwas unterstellen aber es scheint so.
    Denn die die sexuell offen sind , also zumindestens aus meinen Freundeskreis(davon hab ich einen Großen) sind alle begeistert von dieser leichten und informativen Lektüre!

    Wer natürlich eine Lektüre erwartet die gorßartig zum mitdenken da ist, der wird sicher bitter enttäuscht.

    Gruß Dina
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: E.L. James - Shades of Grey - Geheimes Verlangen [empfohlen ab 18]

    Beitrag von Pooly am So 29 Jul 2012, 11:52

    Hey, Dina, ich weiß nicht, warum du dich so angegriffen fühlst, wie du, haben auch nur wir unsere Meinung.

    Ich kann mich eigentlich nur Wataru anschließen, ich finde eigentlich überhaupt nicht, dass SM ein großes Tabuthema in der Gesellschaft ist. Eigentlich überhaupt nicht. Und im Gegensatz zu dir fand ich dieses Buch - wie auch Wataru schon sagte - recht spröde. Im Vergleich zu anderer Literatur, die ich (teils unfreiwillig, das ist nicht so mein Themenzweig) gelesen habe, war dieses hier einfach so abgeklatscht und "normal". Sicherlich finden Menschen, die sich vorher noch so gar nicht mit diesen Thematiken auseinandergesetzt haben, die Praktiken in diesem Buch anregend oder was weiß ich, aber was Neues ist da wirklich nicht und in meinen Augen auch nicht besonders schockierend oder anstößig.
    Im Gegensatz ich fand die Sexszenen nicht nur einfach schlecht geschrieben, sondern regelrecht langweilig, in jedem Jugendbuch sind heutzutage schon bessere, würde ich sagen. (Und der Sex, den ich selbst habe, ist auf jeden Fall aufregender, haha.)

    Ich finde es einfach so lustig, wie jeder Fan dieses Buches jeden anderen, der dieses Buch nicht möchte, als verklemmt bezeichnet. Das ist doch überhaupt nicht der Punkt, es sind einfach so viele andere Sachen, die mir hier absolut negativ entgegengeschlagen sind. Gut, einerseits die fehlende Handlung, aber vor allem auch der Mangel an Logik, einfach immer und überall. Überall wird betont, was für ein krasser Sexgott Mr. Grey wäre, dabei - äh - wird gleichzeitig öfter gesagt, wie Unschuldig Ana doch wäre - So sehr, dass sie in ihrem Leben 0% sexuelle Erfahrung hat. Wie kann bitte jemand, der sich in seinem Leben noch nicht mal selbst befriedigt hat, sagen, "Oh wow, der Sex mit ihm ist so gut", wenn sie nicht mal mit ihrer eigenen Hand vergleichen kann? Im Grunde könnte er auch einfach mega schlecht sein und sie würde es nicht merken Very Happy Lustig ist auch immer wieder, wie die Anatomie innerhalb der Szenen irgendwo auf der Strecke liegen bleibt. Und ach übrigens, ekelhafte "Er zieht mir vorsichtig den Tampon aus der Scheide" Szenen fallen nicht mehr wirklich in den BDSM Bereich. Nur, falls du das mal ausprobieren wollen solltest. Das muss echt nicht sein, bei solchen Szenen bin ich wirklich verkniffen Wink

    Nein, nein. Ehrlich. Wie gesagt, wenn Leute dieses Buch lesen und mögen wollen, okay. Aber ich finde es grottenschlecht und das hat einfach gar nichts mit mangelnder sexueller Offenheit zu tun, meine Liebe.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Tikali
    Prosa König
    Prosa König

    Beiträge : 679
    Texte : Tikali
    Kunst : Tikali
    Sonstiges : Hanseatin

    Re: E.L. James - Shades of Grey - Geheimes Verlangen [empfohlen ab 18]

    Beitrag von Tikali am Fr 24 Aug 2012, 10:09

    Oh danke für eure Diskussion!
    Ich muss sagen, mir ist das Buch erst in der Buchhandlung über den Weg gelaufen und ich dachte vom Titel & Bild her, es sei ein Thriller oder so... Lach
    Dann hab ich irgendwo aufgeschnappt, dass es ein "so schlimmes Buch sein soll wie Feuchtgebiete", welches ich - zugegeben- nie gelesen habe. Hab zufällig mal einen Ausschnitt vom Hörbuch gehört und bääh. das hat mir gereicht.

    Naja, nach euren Meinungen habe ich mal ein paar Leseproben gegoogelt und beschlossen: Ich werde es nicht lesen.
    Die Ausschnitte wirkten irgendwie so... künstlich (?) auf mich, nee nee das wirkt wie das Ausleben irgendwelcher "Mädchenwunschfantasien" auf mich und sowas brauche ich nicht lesen.

    Lg Ina
    avatar
    Domenic Blair
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1315
    Laune : Der Weg ist das Ziel
    Ich schreibe : Alles mögliche:
    Psycho, Thriller, Drama, Fantasie, Science-Fiction

    Inspiriert durch Edgar Allan Poe

    Der klare, reine, prickelnde Bach aus Wörtern, plätschernd, erquickend und Durst stillend, verzaubert er den Sonnendurchflutenden freudigen Geist, der immerzu, unaufhörlich, nach dem Wahnsinn der Geschichte lechzend, frohlockend darauf wartet, bis all die irrwitzigen Gedanken des Autors niedergeschrieben sind.

    Texte : Domenic Blair
    Kunst : Domenic Blair
    Sonstiges :

    Re: E.L. James - Shades of Grey - Geheimes Verlangen [empfohlen ab 18]

    Beitrag von Domenic Blair am Fr 24 Aug 2012, 10:30

    Hallo zusammen,

    also ich habe mir die Leseprobe durchgelesen und muss sagen, dass es mir überhaupt nicht gefällt.
    Da gebe ich mein Geld dann lieber für andere Dinge aus, bevor ich mir das Buch kaufe.
    Ihr Schreibstil gefällt mir überhaupt nicht und die Story finde ich total langweilig.
    Na ja, ist wohl Geschmackssache.
    Als ich bei Thalia gelesen habe, dass es ein Bestseller ist, konnt ich nur noch mit dem Kopf schütteln.
    avatar
    capitaine_solitaire
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1382
    Laune : die Realität macht mich trunken vor Glück und Verzweiflung
    Ich schreibe : beinahe nur nachts

    ~INK
    ~Die Welt so klein zu unseren Füßen
    ~Die Kriegerprinzessin
    ~Vergiss, was geschehen ist
    Texte : capitaine_solitaire
    Kunst : capitaine_solitaire
    Infos : capitaine_solitaire
    Sonstiges : ich kann lauter schreien, als du denkst

    Re: E.L. James - Shades of Grey - Geheimes Verlangen [empfohlen ab 18]

    Beitrag von capitaine_solitaire am Fr 24 Aug 2012, 13:01

    So, ich habs auch gelesen und wie die meisten von euch...

    Naja, ich finde es schlicht unrealistisch.
    Wie eine typische Klein-Mädchen-Fantasie.

    A ist so ein unschuldiges liebes Dingelchen, das natürlich ihren 20. Geburtstag hinter sich lassen konnte ohne auch nur mal das geringste sexuelle Interesse an irgendeinem Typen zu entwickeln. Und natürlich ist sie überhaupt nichts besonderes, aber jede Menge Typen laufen ihr hinterher, die sie aber natürlich alle uninteressant findet (Bella....).
    Bis dann der totale Übertyp daherkommt, der nicht nur bronzefarbene Haare hat und gern melancholischen Kram auf seinem Klavier in seiner riesigen supermodernen Wohnung spielt, jede Menge Geld hat, sein komplettes Umfeld einschüchtert, sondern auch nie ernsthaftes Interesse an einer Frau gezeigt hat und sich aufgrund seiner Bedürfnisse für ein Monster hält, obwohl er von einer echt netten Familie adoptiert wurde (hm ja, an wen erinnert das nochmal? Ich komm einfach nicht drauf...)

    TOTAL LOGISCH, dass sich dieser Typ dann plötzlich wie ein liebeskranker Idiot benimmt, sie auf Schritt und Tritt verfolgt (hm, vielleicht hat er sich auch auf ihre Fensterbank gesetzt und sie beim Schlafen beobachtet...), ihr teures Zeug kauft und für sie seine ganzen Gewohnheiten und Prinzipien über Bord schmeißt, weil er plötzlich auch "mehr" will. (als das dann zum 10. Mal zur Sprache kam, hätt ich gern ein Printexemplar gehabt um es gegen die Wand zu werfen)

    Spoiler:
    In den nächsten zwei Bänden soll es ja noch dicker kommen, ich sage nur Hochzeit und schwanger

    Das Ganze, dass sich im Endeffekt nicht als SM Roman, sondern einfach nur als typische moderne und nicht mal überraschende Cinderella-Love-Story entpuppt, wird dann noch gespickt mit zwar ganz netten, aber keinesfalls schockierenden Sexszenen, bei der man Mitleid mit der Autorin haben muss, wenn sie sie für ach so besonders hält. Aber da ihr Mann ja das Buch gelesen hat, kann sie sich vielleicht in Zukunft wieder mit ihm beschäftigen, anstatt ihre Zeit als erwachsene Frau mit Twilight Fanfictions zu verschwenden.

    Ich werd den nächsten Band vielleicht noch lesen, aber nur um rauszufinden, ob vielleicht noch ein Gangbang mit Elliott und Kate auf dem Plan steht, aber wenn sich Mr G weiter von einem eiskalten Sadisten (haha, war er das jemals?) in einen erbarmungswürdigen liebesgebeutelten Jammersack ohne Profil verwandelt (ganz ähnlich wie eine andere bekannte Romanfigur, die ich zugegebenermaßen im ersten Band stellenweise noch wirklich sexy fand, bis er anfing in Selbstmitleid zu zerfließen) und wenn ich weiterhin dieser Naivpuppe A dabei zuhören muss wie sie gegen Exbeziehungen giftet und versucht ihren geliebten C (was genaz an ihm ist nochmal liebenswert?) von seinen abartigen Neigungen zu heilen, dann seh ich da nicht nur 50 verschiedene Facetten von grau sondern komplett schwarz.

    Auch diese Meinungsäußerung soll allerdings niemanden kränken, der das Buch gut findet, es ist ja auch nicht völlig untragbar, ich fand es nur eben ziemlich enttäuschend.
    avatar
    Deadwing
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3488
    Laune : Not unlike the waves...
    Ich schreibe : Romane und Kurzgeschichten, momentan vor allem an "Rastlos".
    Texte : Deadwing
    Kunst : Deadwing
    Infos : Deadwing

    Re: E.L. James - Shades of Grey - Geheimes Verlangen [empfohlen ab 18]

    Beitrag von Deadwing am Di 01 Jan 2013, 23:22

    Hehe, Mia, der Kommentar hat mich gerad zum Schmunzeln gebracht. ^^

    Nachdem mir das Buch vor ein paar Tagen empfohlen worden ist, hab ich mich mal durch einige Rezensionen gewühlt und im Laden ein paar Seiten angelesen und muss mich danach denjenigen anschließen, die nicht vorhaben, "Shades Of Grey" zu lesen.

    Nachdem ich schon Twlight ziemlich langweilig fand, ist diese seltsame FF-Umwandlungs-Geschichte mit den vielen Parallelen schon etwas, was mich abschreckt, dazu die offenbar extrem unlogischen, unspannenden Charaktere - wer bitte will einen derartig perfekten Mann, der dann aber natürlich trotzdem dunkle Geheimnisse hat und von der Liebe einer Frau gerettet werden muss? *grübel* Dieser Punkt sowie der anscheinend nicht besonders überzeugende Schreibstil plus fehlende Handlung neben der Lovestory sind eigentlich schon viel zu viele Argumente, die für mich gegen das Buch sprechen.

    Dazu kommt allerdings noch, dass mich als Person, die im Bekanntenkreis mehrere BDSMler hat, diverse Klischees nerven. Natürlich sind irgendwelche Traumata Schuld an den Neigungen des Hauptcharakters, und nach dem, was ich aus den Rezensionen herausgelesen habe, hat Anastasia auch keinen Spaß an der ganzen Sache, sondern macht nur mit, weil sie hofft, damit seine Liebe zu erlangen, während er das offenbar eher ausnutzt, sie stalkt und überhaupt... Super-Frauenbild. Was will einem die Autorin damit sagen? ^^

    Also, als Nebenhandlung eines guten Romans fänd ich's unter Umständen interessant, aber so für sich stehend reizt es mich nicht wirklich.

    Edit: Inzwischen hab ich bei einer Freundin doch mal reingelesen und ich kann nur von diesem Buch abraten. Es ist einfach sterbenslangweilig. ;-)
    avatar
    Atti
    Bettelt um Pergament
    Bettelt um Pergament

    Beiträge : 82
    Laune : Frühling *.*
    Texte : Atti
    Kunst : Atti

    Re: E.L. James - Shades of Grey - Geheimes Verlangen [empfohlen ab 18]

    Beitrag von Atti am Mi 24 Apr 2013, 18:20

    Halloo Wink

    Also ich verstehe es irgendwie nicht, dass sich Leute schämen, dass sie das Buch gelesen haben. Ich persönlich habe alle drei Bände gelesen, und ehrlich gesagt, war es "sanfter" als erwartet. Klar, Christians dominante Art ist teilweise schon etwas einschüchternt gewesen (aber nur, weil ich nicht verstehen kann, dass Ana sich das gefallen lassen hat). Auch die Sexszenen waren nicht so brutal, wie man immer gehört und gelesen hat.
    Ich glaube, es ist deshalb ein Bestseller, weil es mal etwas neues ist und keine "gewöhnliche" Liebesgeschichte mit Herzschmerz, Kitsch und Romantik.
    Aber, was mir aufgefallen ist (ich habe gemerkt, ich bin nicht die einzige Wink ) ist, dass die Figuren ziemliche paralelln zwischen Twilight und Shades of Grey gibt. Nicht nur zwischen Bella+Edward und Ana+Christian, sondern auch bei den Eltern, die Bedrohungen, die Schauplätze etc.
    Ich war sehr süchtig danach, die Bücher zu lesen. Ich finde, die Bücher sind gut geschrieben, auch wenn sie nicht meine absoluten Lieblingsbücher sind. Wink

    Liebe Grüße Very Happy
    avatar
    capitaine_solitaire
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1382
    Laune : die Realität macht mich trunken vor Glück und Verzweiflung
    Ich schreibe : beinahe nur nachts

    ~INK
    ~Die Welt so klein zu unseren Füßen
    ~Die Kriegerprinzessin
    ~Vergiss, was geschehen ist
    Texte : capitaine_solitaire
    Kunst : capitaine_solitaire
    Infos : capitaine_solitaire
    Sonstiges : ich kann lauter schreien, als du denkst

    Re: E.L. James - Shades of Grey - Geheimes Verlangen [empfohlen ab 18]

    Beitrag von capitaine_solitaire am Mi 24 Apr 2013, 23:44

    @Atti schrieb:
    Aber, was mir aufgefallen ist (ich habe gemerkt, ich bin nicht die einzige Wink ) ist, dass die Figuren ziemliche paralelln zwischen Twilight und Shades of Grey gibt. Nicht nur zwischen Bella+Edward und Ana+Christian, sondern auch bei den Eltern, die Bedrohungen, die Schauplätze etc.

    Das liegt daran, dass das Ganze ursprünglich mal eine Twilight-Fanfiction war, zumindest hat das die Autorin mal irgendwo erwähnt, soweit ich mich erinnern kann.
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: E.L. James - Shades of Grey - Geheimes Verlangen [empfohlen ab 18]

    Beitrag von Miyann am Do 25 Apr 2013, 07:20

    @capitaine_solitaire schrieb:
    @Atti schrieb:
    Aber, was mir aufgefallen ist (ich habe gemerkt, ich bin nicht die einzige Wink ) ist, dass die Figuren ziemliche paralelln zwischen Twilight und Shades of Grey gibt. Nicht nur zwischen Bella+Edward und Ana+Christian, sondern auch bei den Eltern, die Bedrohungen, die Schauplätze etc.

    Das liegt daran, dass das Ganze ursprünglich mal eine Twilight-Fanfiction war, zumindest hat das die Autorin mal irgendwo erwähnt, soweit ich mich erinnern kann.
    Jep, das stimmt. Es war eine sehr erfolgreiche FanFiction, die sich daraufhin ein Verlag vorgenommen hat. Witzig, das hat mir gerade schon jemand erzählt, dass es ihm aufgefallen ist, er es aber nicht sicher wusste.

    najanaja
    Diener eines Meisters der Künste
    Diener eines Meisters der Künste

    Beiträge : 118
    Texte : najanaja
    Kunst : najanaja

    Re: E.L. James - Shades of Grey - Geheimes Verlangen [empfohlen ab 18]

    Beitrag von najanaja am Do 25 Apr 2013, 11:06

    Hi,
    ich hab den ersten Teil gelesen und fand ihn ehrlich gesagt total beknackt. Die innere Göttin ist mir ganz schön auf den Geist gegangen. Den Hype um das Buch verstehe ich nicht.
    Das hat nichts mit prüde-sein oder ähnlichem zu tun. Auch hab ich das Buch nicht heimlich gelesen :-)
    Der Schreibstil ist ganz okay, manchmal sogar "fesselnd" (hihi), aber sonst leider nichts. Im ersten Buch wird erstaunlich wenig SM betrieben, dafür hat es ganz schön viele Wellen geschlagen. Wo kommt nur diese Faszination her???
    Dass es Fanfiction ist, das erkenne ich nicht: Mann + Frau + Anziehungskraft? Das war es doch dann auch schon. Davon finden sich eine Million Bücher auf dem Markt.
    Die Twighlight-Bücher sind einfach total klasse, also kein Vergleich meines Erachtens.
    Meine Meinung :-)
    Liebe Grüße
    Andrea
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: E.L. James - Shades of Grey - Geheimes Verlangen [empfohlen ab 18]

    Beitrag von Pooly am Do 25 Apr 2013, 11:42

    @Atti schrieb:Also ich verstehe es irgendwie nicht, dass sich Leute schämen, dass sie das Buch gelesen haben.
    Ich habe übrigens eher den Eindruck, dass jeder einzelne Mensch, der dieses Buch gelesen (und gut gefunden) hat, das Gefühl zu haben scheint, es herausposaunen zu müssen, um zu zeigen, wie sexuell aufgeschlossen er deswegen zu sein denkt Wink


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     

    najanaja
    Diener eines Meisters der Künste
    Diener eines Meisters der Künste

    Beiträge : 118
    Texte : najanaja
    Kunst : najanaja

    Re: E.L. James - Shades of Grey - Geheimes Verlangen [empfohlen ab 18]

    Beitrag von najanaja am Do 25 Apr 2013, 13:21

    Damit wäre das Thema ja dann durch Laughing

    Übrigens, ich hab mal gelesen, dass, wenn Frauen in der Kindheit vermittelt bekommen, Sex sei was schlechtes, sie später, wenn der Körper erwacht sozusagen, die Frauen häufig Phantasien entwickeln, in denen sie erniedrigt werden. Da ja der Verstand sagt "Sex ist schlecht" und der Körper sagt "Ich will aber". Also läßt sich der Verstand einfallen, dass man ja dazu gezwungen werden könnte, denn dann hat man Sex, aber nicht freiwillig, so wie halt in der Kindheit vermittelt.
    Mir leuchtete das sofort ein.
    Natürlich gibt es einen großen Unterschied zwischen sich-was-vorstellen und etwas-tatsächlich-ausleben, also nicht jede Frau, die davon träumt, will es auch wirklich, genauso wie nicht jede Frau, die als Kind ein solches Bild über Sex vermittelt wurde, davon träumt, erniedrigt zu werden - alles nur Vermutungen! Aber interessant!
    Wenn man bedenkt, welches Bild früher von Sex vermittelt wurde - Auweia! Glücklicherweise hat sich das ja in unserer Gesellschaft verändert. Da helfen vielleicht auch solche Bücher Very Happy
    Liebe Grüße
    Andrea
    avatar
    Atti
    Bettelt um Pergament
    Bettelt um Pergament

    Beiträge : 82
    Laune : Frühling *.*
    Texte : Atti
    Kunst : Atti

    Re: E.L. James - Shades of Grey - Geheimes Verlangen [empfohlen ab 18]

    Beitrag von Atti am Do 25 Apr 2013, 18:56

    Hi :))

    Naja, das erklärt ja dann auch warum sie sich so ähneln Wink

    @Andrea:
    In allen drei Bänden gehen sie glaube ich auch nur 4mal in sein Spielzimmer Wink Es wird wirklich nicht viel SM betrieben... Da gibt es andere, brutalere Bücher...

    Ganz genau erklären, warum sie so einen Hype machen kann ich auch nicht, aber ich glaube, dass es - wie schon gesagt - etwas neues war. Etwas, was aufsehen erregt hat und worüber die Leute gesprochen haben....

    Liebe Grüße :))
    avatar
    Storypassion
    Freier Kunstschaffender
    Freier Kunstschaffender

    Beiträge : 820
    Laune : entspannt
    Ich schreibe : ...an meinem Herzprojekt.
    Texte : Storypassion
    Kunst : Storypassion
    Infos : Storypassion

    Re: E.L. James - Shades of Grey - Geheimes Verlangen [empfohlen ab 18]

    Beitrag von Storypassion am Fr 07 Jun 2013, 19:59

    Hallo zusammen :)

    Ach dieses Buch Mr. Green
    Ich arbeite ja ebenfalls im Buchhandel und es ist jetzt ca. ein Jahr her, dass das Buch erschienen ist. Noch immer ist es ein Dauerseller. Noch immer haben es so viele Menschen nicht gelesen und sind ganz glücklich, wenn sie es dann in der Tüte nach Hause tragen dürfen. Schon sehr süß manchmal. :)

    Ich persönlich habe es - noch - nicht gelesen. Es steht bei mir im Regal, weil ich noch immer neugierig bin. Ob ich es tatsächlich nochmal irgendwann lese, weiß ich nicht. Bevor ich dieses Buch anfasse, hat noch ganz ganz ganz viel anderes Vorrang.
    Ich respektiere es, wenn Menschen das Buch total toll fanden. Denn schließlich sind alle Geschmäcker - Gott sei Dank - verschieden.
    Aber ich finde es einfach nicht okay - und ja das passiert noch immer sehr häufig - wenn sich die Menschen, die "Shades of Grey" gelesen haben, persönlich angegriffen fühlen, wenn man etwas schlechtes über das Buch sagt.

    Ich habe tatsächlich einige Menschen getroffen mit denen ich über dieses Buch diskutiert habe (wie gesagt, ich habe mich auf eine neutrale Sicht beschränkt, weil ich es selbst nicht gelesen hab und mir so keine ausführliche Meinung erlauben darf) und jedes Mal, wenn ich sagte: "Ich weiß nicht recht, ob ich das Buch brauche!" reagierten viele dieser Menschen beleidigt, eingeschnappt und pampig. Als hätte ich diese Menschen persönlich in ihrer Lebensweise angegriffen... Schon schade sowas.

    Das Buch hat eben seine Anhänger und Menschen, die es nicht so toll finden und es als literarischen Schund abtun. So ist das mit jedem Buch - dieses hat eben auch sehr viel Presse bekommen.
    Kunden, die mir sagen, das Buch sei hohe Literatur... Entschuldigung, da muss auch ich in die Ketten gehen. Das Buch mag für den ein oder anderen gute Unterhaltungsliteratur sein, aber es ist keine hohe Literatur! :)

    Lasst euch nicht angreifen. Jeder hat seinen Geschmack.
    Ich werde mir vielleicht noch irgendwann eine ausgeprägte Meinung über das Buch bilden. Denn neugierig bleibe ich trotzdem! :)
    Danke für die Meinungen hier.

    Liebe Grüße,
    Jacky sunny
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: E.L. James - Shades of Grey - Geheimes Verlangen [empfohlen ab 18]

    Beitrag von Pooly am So 30 Jun 2013, 22:29

    Das mit dem "Lasst euch nicht angreifen" ist ein guter Tipp, Jacky. Ich habe inzwischen auch das Gefühl, dass es nur Menschen gibt, die das Buch lieben oder die es hassen und zwischen denen herrscht ein regelrechter Krieg. Das stresst mich inzwischen auch ein wenig, deswegen sage ich zu den meisten Fans des Buches einfach nur noch, ich würde es nicht kennen, um nicht diskutieren zu müssen *grübel*

    Übrigens eine Frage an alle: Es gibt hier bei den Literaturnews immer Threads zu Literaturverfilmungen, die ich immer versuche, aktuell zu halten. Würde euch das bei Shades of Grey interessieren? Dann würde ich einen solchen Thread errichten und versuchen, immer die neusten News zum Cast und so weiter zu posten. Oder besteht daran kein Interesse?


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: E.L. James - Shades of Grey - Geheimes Verlangen [empfohlen ab 18]

    Beitrag von Pooly am Mi 29 Jan 2014, 23:03

    Inzwischen wurde ja das erste offizielle Teaser-Poster veröffentlicht und auch der Cast steht schon seit einer ganzen Weile fest. Die Besetzung könnt ihr euch hier anschauen: Shades of Grey on IMDb
    Was meint ihr zu Jamie Dornan und Dakota Johnson als Christian und Anastasia? Hot or not? Very Happy

    Hier übrigens auch noch mal das Poster, auch wenn es nicht unbedingt viel aussagt:



    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Imaginary
    Moderatorin
    Moderatorin

    Beiträge : 16214
    Laune : für immer.
    Texte : Imaginary
    Kunst : Imaginary
    Infos : Imaginary
    Sonstiges : Nordlicht.

    Re: E.L. James - Shades of Grey - Geheimes Verlangen [empfohlen ab 18]

    Beitrag von Imaginary am Mi 29 Jan 2014, 23:08

    Haha, hach, Shades of Grey ... ich selbst besitze das Buch nicht wirklich, aber eine Freundin von mir und wir haben einen Spaß daran entwickelt, ab und zu Passagen daraus mit verteilten Rollen bei Skype zu lesen - witzige Sache, aber ernsthaft könnte ich mir das auch nicht durchlesen, ich ertrage so schon nur 1-2 Kapitel alle paar Wochen bis Monate und wir ziehen das Ganze schon sehr humoristisch auf *hust*
    Versteht mich nicht falsch, jeder kann mögen, was er will, nur mein Geschmack ist es nicht :)
    Den Film werde ich mir auch nicht ansehen, interessiert mich nicht so - und von den Schauspielern hab ich irgendwie noch nie was gehört Very Happy


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________

    who possesses your time also possesses your mind.

    I walk ahead alone, you tell me never ever leave me
    but I am already gone, I am further than the wall
    you have built around your future
    yes, I am higher than the tower
    you climb in a suicidal mood.
    avatar
    Deadwing
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3488
    Laune : Not unlike the waves...
    Ich schreibe : Romane und Kurzgeschichten, momentan vor allem an "Rastlos".
    Texte : Deadwing
    Kunst : Deadwing
    Infos : Deadwing

    Re: E.L. James - Shades of Grey - Geheimes Verlangen [empfohlen ab 18]

    Beitrag von Deadwing am Sa 23 Aug 2014, 13:25

    Ich würde ja zumindest gern mal in den Film reinschauen, weil mich echt interessieren würde, was genau sie denn da verfilmen wollen? Mr. Green Außer Sex und Grübeleien passiert einfach so wenig in diesem Buch (bzw. Band 1, den Rest habe ich nicht gelesen ^^), dass die filmische Umsetzung davon ja echt meine Neugier weckt.

    Gesponserte Inhalte

    Re: E.L. James - Shades of Grey - Geheimes Verlangen [empfohlen ab 18]

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 27 März 2017, 16:29