Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    [Programm] Papyrus Autor - Das bessere aber teure Schreibprogramm für Autoren

    Austausch
    avatar
    moriazwo
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3546
    Laune : Umzugsstress
    Ich schreibe : ... am liebsten SciFi (mit seltenen Ausflügen in die Fantasy)

    Texte : moriazwo
    Kunst : moriazwo
    Infos : moriazwo

    [Programm] Papyrus Autor - Das bessere aber teure Schreibprogramm für Autoren

    Beitrag von moriazwo am Mo 04 Jun 2012, 16:48

    Papyrus Autor

    Ich weiß nicht, ob ich an dieser Stelle bereits einmal vorgestellt hatte, aber ich habe vor einiger Zeit eine Software entdeckt, die das Schreiben - zumindest für mich - revolutioniert hat.
    Anfangs hatte ich meine Geschichten und Romane meist mit Word oder Openoffice.org-Writer geschrieben und war damit eigentlich auch recht zufrieden. Auf einen Tipp hin schaute ich mir dann das kostenlose Programm yWriter an, das sehr schlank ist und durchaus Potenzial hat. Man kann dort innerhalb des Projekts gleich seine Charaktere anlegen, sowie Orte und auch Gegenstände, die von den Charakteren verwendet werden sollen. Regelmäßige Sicherheitskopien gewährleisten, dass im Notfall mindestens der letzte Stand noch verfügbar ist. yWriter ist kein schlechtes Programm und es lohnt sich durchaus, sich damit einmal zu befassen, wenn es denn ein Gratisprogramm sein soll.
    Wirklich begeistert hat mich allerdings eine ganz andere Software. Sie wurde von der Fa. R.O.M. logicware Soft- und Hardware GmbH herausgegeben und heißt Papyrus Autor. Bereits in einem recht frühen Stadium dieser Software brachte der Autor Andreas Eschbach, der selbst früher als Softwareentwickler tätig war, seine Ideen mit ein und diese Zusammenarbeit war äußerst fruchtbar. So brachte Eschbach die Macher des Programms erst mal auf die Idee, Funktionalitäten einzubauen, die von Autoren tatsächlich benötigt werden.
    Bei Papyrus Autor handelt es sich um eine vollwertige Textverarbeitung, die für Autoren optimiert wurde. So ist in Papyrus Autor gleich der Duden-Korrektor integriert und kontrolliert gleich beim Schreiben Rechtschreibung und Grammatik. Hinzu kommt ein Modul, welches - ebenfalls gleich beim Schreiben - auf Wortwiederholungen aufmerksam macht, sowie auf Umgangssprache. Die betreffenden Stellen werden jeweils in einer bestimmten Farbe unterstrichen. Bei Wortwiederholungen braucht man nur auf das Wort zu klicken und bekommt sofort deutlich angezeigt, wo in der näheren Umgebung des Textes dieses Wort noch vorkommt. Eine umfangreiche Synonymbibliothek ist ebenfalls integriert.
    Zur Verwaltung der Charaktere kann eine kleine Datenbank angelegt und mit dem Hauptdokument verknüpft werden. Es ist sogar möglich, die Namen der Charaktere auf Knopfdruck in so genannte Hyper-Office-Links zu verwandeln. Sie erscheinen dann im Text grün und ein Klick darauf öffnet sogleich eine Eingabemaske mit allen Eigenschaften dieses Charakters. So ist jederzeit ein voller Zugriff auf die Charas gegeben. Anführungszeichen können auf Knopfdruck in typografische Anführungszeichen umgewandelt werden. Im- und Exportfilter sind für alle gängigen Textverarbeitungssysteme gegeben. Man findet sogar eine Lesbarkeits- und Stilanalyse. Ebook-Formate sind als Export direkt möglich - allerdings bevorzuge ich dafür ein anderes externes Programm, welches schönere Ergebnisse erzeugt.
    Seit ich Papyrus Autor habe, schreibe ich meine Texte eigentlich nur noch damit und bin jedes Mal wieder begeistert von dem Funktionsumfang dieser Software. Es gibt nur einen Haken an der Sache und das ist der Preis. Das Programm kostet sage und schreibe 169 EUR und ist damit alles andere als billig. Trotzdem kann ich jedem interessierten Schreiber nur raten, es zumindest einmal auszuprobieren, denn es gibt eine zeitlich begrenzte Testversion auf der Herstellerseite. Es lohnt sich wirklich. Hier der Link zur Herstellerseite: www.papyrus.de
    avatar
    Lucira
    Diener eines Meisters der Künste
    Diener eines Meisters der Künste

    Beiträge : 121
    Laune : Traumblasen spinnen
    Ich schreibe : im Moment nichts

    Texte : Lucira
    Kunst : Lucira
    Sonstiges :
    ___

    Planung: - Der letzte Funke
    - Upir

    Re: [Programm] Papyrus Autor - Das bessere aber teure Schreibprogramm für Autoren

    Beitrag von Lucira am Mo 04 Jun 2012, 18:55

    Hey,

    das Programm hört sich echt gut an. Ich habe mir auch die HP davon angesehen und bin sehr interessiet. Der Preis ist hoch, aber aber ok. Negativ ist das man für das Upgrade immer extra zahlen muss, was eigentlich selbstverständlich kostenlos sein müsste.

    Leider habe ich momentan nicht das Geld dafür, aber ich behalte es im Hinterkopf.


    Lg Anne
    avatar
    Lynnie
    Versucht sich selbst am Handwerk
    Versucht sich selbst am Handwerk

    Beiträge : 407
    Ich schreibe : Ungnade
    Texte : Lynnie
    Kunst : Lynnie
    Sonstiges :

    Re: [Programm] Papyrus Autor - Das bessere aber teure Schreibprogramm für Autoren

    Beitrag von Lynnie am Mo 04 Jun 2012, 19:55

    Hach mit Papyrus liebäugele ich schon knapp 2 Jahre ... Die Demoversion fand ich schon toll und echt super praktisch. Man merkt, dass es auch mithilfe eines Autoren designed wurde. Im Gegensatz zu kostenfreien Programmen (die alle immer auf Englisch sind, hab ich das Gefühl), hat dieses hier ja auch eine richtige Rechtschreibprüfung, was mir bei den kostenfreien irgendwie fehlt.

    Tja, der Preis ist schon ziemlich hoch. Selbst mit Studenten/Schüler Ermäßigung sind es immer noch knapp 150 Euro. Aber falls ich mein ersten Roman veröffentlicht habe und Geld dafür bekomme, werde ich mir Papyrus auf jeden Fall zulegen. Obwohl, bis der Fall eintritt, gibt es bestimmt schon neue Programme.

    LG
    Jacqueline
    avatar
    Imaginary
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 17480
    Laune : and we'll love & we'll hate & we'll die - all to no avail.
    Texte : Imaginary
    Kunst : Imaginary
    Infos : Imaginary
    Sonstiges : Nordlicht.

    Re: [Programm] Papyrus Autor - Das bessere aber teure Schreibprogramm für Autoren

    Beitrag von Imaginary am Mo 04 Jun 2012, 21:57

    Ich finde Papyrus sehr interessant und kann mir vorstellen, dass es echt toll ist, aber mir persönlich ist es irgendwie viel zu teuer :/ Mag sein, dass es sein Geld wert ist, aber so viel kann ich nicht mal eben locker machen und das wär jetzt auch nichts, worauf ich sparen wollen würde, dafür ist es mir nicht wichtig genug.

    Aber trotzdem super, dass du es vorgestellt hast, danke :)
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: [Programm] Papyrus Autor - Das bessere aber teure Schreibprogramm für Autoren

    Beitrag von Pooly am Sa 09 Jun 2012, 01:17

    Hallo Michael,

    ich kann mich den anderen nur anschließen und mich dafür bedanken, dass du das Programm hier vorgestellt hast. Ich hatte auch schon viel davon gehört und mich sehr dafür interessiert und besitze es inzwischen auch selbst, aber ich muss wohl - mit schlechtem Gewissen - gestehen, dass ich mich noch nicht sehr ausreichend damit befasst habe. Sehr angenehm fand ich bisher immer die Funktion, die einem schwache Verben und Wortwiederholungen heraussucht, außerdem ist der Duden-Korrektor ein Segen. Abgesehen davon habe ich bisher einfach noch nicht die Zeit gehabt, mich näher mit dem Programm zu befassen, was mir jetzt erst, da ich deinen wunderbaren Bericht lese, wieder in den Sinn kommt.

    Ich denke, wenn ich irgendwann einmal wieder weniger zu tun haben sollte, dann werde ich mich einmal ausführlich damit befassen. Danke auf jeden Fall für die Vorstellung!

    Liebe Grüße,
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Tan
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 8551
    Ich schreibe : Die Ferne des Winters
    Texte : Tan
    Kunst : Tan
    Infos : Tan

    Re: [Programm] Papyrus Autor - Das bessere aber teure Schreibprogramm für Autoren

    Beitrag von Tan am Fr 07 Sep 2012, 22:34

    Hey Michael!

    Danke für die Vorstellung von diesem Programm! Das klingt an einigen Stellen ja echt genial - und habe ich da Lynnie richtig verstanden, es ksotet 150 Euro? Ich meine wenn man es unbedingt haben will / braucht, dann sind 150 Euro ... doch nicht allzu viel oder? Okay ich geh auch abrbeiten (bin aber noch in der Ausbildung) aber 150 Euro, wenn man das Programm wirklich unbedingt haben will? Und man davon ausgeht dass es einem hilft? Das ist doch dann nicht zu teuer oder?
    Aber okay, sooo wirklich gehört das nun nicht hierher ^^ Ist ja auch eine persönliche Frage ob mans zu teuer findet oder nicht Wink

    Ich werd das mal im Hinterkopf behalten :)

    LG Tan
    avatar
    Jadelyn
    Administrator

    Beiträge : 13247
    Laune : Ehren-Schleswigholsteinerin \o/
    Ich schreibe : zurzeit hauptsächlich Kurzgeschichten und an meinem Spaßprojekt
    Texte : Jadelyn
    Kunst : Jadelyn
    Infos : Jadelyn
    Sonstiges : "Wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur, du denkst; denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken." Very Happy

    Re: [Programm] Papyrus Autor - Das bessere aber teure Schreibprogramm für Autoren

    Beitrag von Jadelyn am Do 01 Dez 2016, 15:53

    Ah, hier wurde das Programm ja auch vorgestellt.
    Ich liebäugele immer mehr damit und inzwischen bin ich mir ziemlich sicher, dass ich es mir wünschen werde, weil ich glaube, dass ich damit echt zufrieden sein könnte. Wenn ich damit dann so meine Erfahrungen gesammelt habe, werde ich mich hier auch noch mal mit einem Statement dazu zu Wort melden. :)


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    ~ Amor, Lux, Veritas - sic itur ad a[s]tra ~

    «Alles, was es brauchte, um die Welt in einen Krieg zwischen Menschen und Übernatürlichen zu stoßen, waren ein Psychopath, der bereit war, unglaubliche Opfer zu bringen, und ein relativ talentierter Politiker.»
    avatar
    Ida Sonnenschein
    Bettelt um Pergament
    Bettelt um Pergament

    Beiträge : 50
    Laune : meist gut
    Ich schreibe : an einer historischen Liebes-Geschichte

    Re: [Programm] Papyrus Autor - Das bessere aber teure Schreibprogramm für Autoren

    Beitrag von Ida Sonnenschein am Do 01 Dez 2016, 19:48

    Ich arbeite jetzt seit ungefähr einer Woche mit diesen Programm und bin sehr zufrieden. Es ist sehr wahrscheinlich, dass ich es mir vor Ablauf der Demoversion kaufen werde.
    Was ich vermisse ist so was wie ein Notitzbuch. Aber vielleicht habe ich es auch nur noch nicht gefunden. Denn das Programm ist sehr umfangreich. Ich schaue mir zwar immer wieder die Videos zu den einzelnen Bereichen an aber alles habe ich noch nicht gefunden oder verstanden.
    Und bei einen kleinen Problem, was ich hatte, hatte die Brille nicht auf, wurde mir vom Support innerhalb kurzer Zeit geholfen.
    avatar
    Jadelyn
    Administrator

    Beiträge : 13247
    Laune : Ehren-Schleswigholsteinerin \o/
    Ich schreibe : zurzeit hauptsächlich Kurzgeschichten und an meinem Spaßprojekt
    Texte : Jadelyn
    Kunst : Jadelyn
    Infos : Jadelyn
    Sonstiges : "Wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur, du denkst; denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken." Very Happy

    Re: [Programm] Papyrus Autor - Das bessere aber teure Schreibprogramm für Autoren

    Beitrag von Jadelyn am Do 01 Dez 2016, 19:50

    Das klingt gut. :)

    Ja, es spricht immer mehr dafür. ^^


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    ~ Amor, Lux, Veritas - sic itur ad a[s]tra ~

    «Alles, was es brauchte, um die Welt in einen Krieg zwischen Menschen und Übernatürlichen zu stoßen, waren ein Psychopath, der bereit war, unglaubliche Opfer zu bringen, und ein relativ talentierter Politiker.»
    avatar
    Ida Sonnenschein
    Bettelt um Pergament
    Bettelt um Pergament

    Beiträge : 50
    Laune : meist gut
    Ich schreibe : an einer historischen Liebes-Geschichte

    Re: [Programm] Papyrus Autor - Das bessere aber teure Schreibprogramm für Autoren

    Beitrag von Ida Sonnenschein am Do 02 Feb 2017, 18:08

    kleines Update

    Ich habe mir zu Weihnachten das Programm gekauft und wenn ich schreibe, dann schreibe ich mit diesen Programm.
    Obwohl ich nun schon fast 2 Monate damit arbeite, gibt es immer noch Funktionen, die ich plötzlich entdecke, ss gibt regelmäßig Updates und eine schnelle Hilfe, wenn man mal was nicht findet oder versteht.
    Ich kann das Programm nur empfehlen.
    avatar
    Jadelyn
    Administrator

    Beiträge : 13247
    Laune : Ehren-Schleswigholsteinerin \o/
    Ich schreibe : zurzeit hauptsächlich Kurzgeschichten und an meinem Spaßprojekt
    Texte : Jadelyn
    Kunst : Jadelyn
    Infos : Jadelyn
    Sonstiges : "Wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur, du denkst; denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken." Very Happy

    Re: [Programm] Papyrus Autor - Das bessere aber teure Schreibprogramm für Autoren

    Beitrag von Jadelyn am Do 02 Feb 2017, 18:27

    Ich habe das Programm inzwischen auch, habe außer der Stilanalyse aber noch nichts ausprobiert und schreibe auch noch in Word. ^^ Gewohnheit, wie es scheint. Aber stimmt, der Support ist echt nicht schlecht. :)


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    ~ Amor, Lux, Veritas - sic itur ad a[s]tra ~

    «Alles, was es brauchte, um die Welt in einen Krieg zwischen Menschen und Übernatürlichen zu stoßen, waren ein Psychopath, der bereit war, unglaubliche Opfer zu bringen, und ein relativ talentierter Politiker.»
    avatar
    Tan
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 8551
    Ich schreibe : Die Ferne des Winters
    Texte : Tan
    Kunst : Tan
    Infos : Tan

    Re: [Programm] Papyrus Autor - Das bessere aber teure Schreibprogramm für Autoren

    Beitrag von Tan am Di 31 Okt 2017, 09:21

    Hallo ihr Lieben,

    bin durch einen anderen Thread wieder auf diesen hier aufmerksam geworden und wollte noch einmal fragen, ob hier neue Erkenntnisse entstanden sind?! Ich will mir jetzt mal die Demo-Version anschauen (jetzt da der NaNo in greifbare Nähe rückt hab ich irgendwie Lust, mal ein anderes Programm auszuprobieren ^^). Ich ringe allerdings noch mit mir, ob mir der yWriter nicht auch reicht ... hm ...

    EDIT: yWriter hat sich erledigt, da ich keine Download-Version gefunden habe die mit Windows 10 kompatibel ist. Schade :/


    Zuletzt von Tan am Di 31 Okt 2017, 09:27 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Zauberfeder
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 14635
    Laune : funkenherzig
    Ich schreibe : Tolle & spaßige RPG-Posts <3
    Texte : Zauberfeder
    Kunst : Zauberfeder
    Infos : Zauberfeder
    Sonstiges :

    Re: [Programm] Papyrus Autor - Das bessere aber teure Schreibprogramm für Autoren

    Beitrag von Zauberfeder am Di 31 Okt 2017, 09:24

    Also ich besitze es ja. Ich habe hier zwar noch nichts dazu geschrieben, aber ich habe es und mag es. Habe mir letztens auch die 8.5-Version besorgt. Gestartet habe ich mit der 7er. Ich finde es gut. Es hat viele Funktionen, von denen ich viele noch gar nicht kenne und sie gar nicht benutze, aber die Stilanalyse ist für mich Gold wert. Beim reinen Schreiben stelle ich sie aber aus, weil ich sonst die ganze Zeit ins Verbessern verfallen würde. Fürs Überarbeiten ist sie aber Gold wert.

    Ob sich das Programm für den Preis allerdings lohnt, muss jeder selbst für sich entscheiden. Manchen ist es ja zu teuer. Ich muss sagen, ich habe anfangs auch lange überlegt, ob ich es wirklich mache. Inzwischen schreibe ich Texte (abgesehen von RPG-Posts) ausschließlich im Papyrus und mag es.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    Fotografiert von Marit
    Der Tag naht
    an dem mein Funkenherz wird sein
    durch Verrat
    eingemeißelt in hartem Stein.
    avatar
    Tan
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 8551
    Ich schreibe : Die Ferne des Winters
    Texte : Tan
    Kunst : Tan
    Infos : Tan

    Re: [Programm] Papyrus Autor - Das bessere aber teure Schreibprogramm für Autoren

    Beitrag von Tan am Di 31 Okt 2017, 09:29

    Hey Jana,

    danke für deine Antwort :)

    Darf ich dich fragen, wieviel ein Update kostet? So in etwa? Ich denke, das ist sicher von Update zu Update unterschiedlich oder!?
    avatar
    Zauberfeder
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 14635
    Laune : funkenherzig
    Ich schreibe : Tolle & spaßige RPG-Posts <3
    Texte : Zauberfeder
    Kunst : Zauberfeder
    Infos : Zauberfeder
    Sonstiges :

    Re: [Programm] Papyrus Autor - Das bessere aber teure Schreibprogramm für Autoren

    Beitrag von Zauberfeder am Di 31 Okt 2017, 09:31

    Also derzeit kostet ein Update von 7 auf 8.5 69€. Von einem älteren Papyrus auf 8,5 kostet es derzeit 99€. Ich weiß, dass ich weniger als 70€ bezahlt habe, weil ich das Upgrade zur Zeit der FBM gemacht habe und das Programm da ja generell günstiger war.
    ah, habe meine Rechnung gefunden. 59€ habe ich bezahlt gehabt, allerdings noch 27€ extra, weil ich es noch auf Stick haben wollte.

    Ich glaube aber, wenn man das Upgrade zeitnah macht, ist es billiger. Ich glaube, das steigt im Preis, je mehr die Zeit vergeht, bin mir da aber nicht ganz sicher, ob ich gerade nicht Murks erzähle


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    Fotografiert von Marit
    Der Tag naht
    an dem mein Funkenherz wird sein
    durch Verrat
    eingemeißelt in hartem Stein.
    avatar
    Tan
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 8551
    Ich schreibe : Die Ferne des Winters
    Texte : Tan
    Kunst : Tan
    Infos : Tan

    Re: [Programm] Papyrus Autor - Das bessere aber teure Schreibprogramm für Autoren

    Beitrag von Tan am Di 31 Okt 2017, 09:40

    Ich hab jetzt mal auf die offizielle Seite von Papyrus geschaut und da sind die Preise aufgelistet. Ich schau mir einfach mal die Demo-Version an, und hinterher kann ich ja entscheiden, ob mir das Programm gefällt und es das Geld wert ist :) Vielleicht merke ich auch, dass mir die Funktionen gar nichts bringen, da ich sie nicht nutze. Dafür dann Geld auszugeben wäre sicher auch nicht ganz sinnvoll (zumal wir das Office-Paket ja auch kostenpflichtig erworben haben, und wenn ich Word dann nicht mehr so effektiv nutze ... na mal sehen).
    avatar
    Zauberfeder
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 14635
    Laune : funkenherzig
    Ich schreibe : Tolle & spaßige RPG-Posts <3
    Texte : Zauberfeder
    Kunst : Zauberfeder
    Infos : Zauberfeder
    Sonstiges :

    Re: [Programm] Papyrus Autor - Das bessere aber teure Schreibprogramm für Autoren

    Beitrag von Zauberfeder am Di 31 Okt 2017, 09:55

    Ich denke, das ist in jedem Fall die vernünftige Variante :)


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    Fotografiert von Marit
    Der Tag naht
    an dem mein Funkenherz wird sein
    durch Verrat
    eingemeißelt in hartem Stein.
    avatar
    moriazwo
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3546
    Laune : Umzugsstress
    Ich schreibe : ... am liebsten SciFi (mit seltenen Ausflügen in die Fantasy)

    Texte : moriazwo
    Kunst : moriazwo
    Infos : moriazwo

    Re: [Programm] Papyrus Autor - Das bessere aber teure Schreibprogramm für Autoren

    Beitrag von moriazwo am Mi 08 Nov 2017, 10:30

    Ich bin - seit ich Papyrus nutze - diesem Programm stets treu geblieben. Ich glaube, meine erste war eine 5er Version und seitdem habe ich alle Updates mitgemacht.
    Ich gebe aber zu, dass es ein nicht ganz billiges Stück Software ist. Es lohnt sich nur, es anzuschaffen, wenn man es auch intensiv nutzt. Bei mir hat sich gezeigt, dass ich inzwischen alle meine Schreibarbeiten damit erledige. Dahingehend war es eine lohnende Anschaffung.
    Ob man tatsächlich jede der angebotenen Updates mitmacht, muss jeder selbst entscheiden, da häufig auch nur Funktionen hinzukommen, die für die normale Arbeit am Text nicht erforderlich sind. Ich möchte jedenfalls den ausgesprochen guten Duden-Korrektor, die Stilanalyse, Lesbarkeitsanalyse und die angebotenen Interpunktionskorrekturen nicht mehr missen.
    Was die Kosten dieses Programms angeht, muss man halt abwägen: Was kann ich überhaupt zahlen und was ist mir dieses Programm Wert?
    Freunde von mir, die mit der Schreiberei nichts im Sinn haben, taten sehr entsetzt, als sie erfuhren, was ich für ein Schreibprogramm ausgegeben habe. Gleichzeitig erzählten sie vollmundig von der neuesten Anschaffung für ihre elektrische Eisenbahn, die sie im Hobbykeller bauen und die bereits Beträge verschlungen hat, für die sich andere Menschen einen Gebrauchtwagen kaufen würden. Da hätte ich dann wieder einen Igel in der Tasche. Jeder hat halt seine ganz eigenen Präferenzen und es hat natürlich nicht jeder die Mittel, sie sich auch leisten zu können.
    Auch wenn ich ein absoluter Verfechter für Papyrus bin, kann ich dennoch nicht abstreiten, dass die etablierten Textverarbeitungssysteme ihren Zweck erfüllen. Auch Freeware wie beispielsweise der yWriter ist für den Anfang nicht zu verachten ...
    avatar
    Tan
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 8551
    Ich schreibe : Die Ferne des Winters
    Texte : Tan
    Kunst : Tan
    Infos : Tan

    Re: [Programm] Papyrus Autor - Das bessere aber teure Schreibprogramm für Autoren

    Beitrag von Tan am Sa 11 Nov 2017, 13:16

    Hallo lieber Michael,

    danke für deinen ausführlichen Kommentar :) (Da fällt mir ein dass ich deine KG immer noch nicht bis zum Schluss gelesen habe, Asche auf mein Haupt .___.)

    Ich muss sagen, ich hab ja seit 1,5 Wochen die Demo-Version, und hab bisher nur einmal reingeschaut. Effektiv schreiben tu ich nach wie vor in Word (aber ich glaube, die wollen auch gar nicht, dass man die Demo-Version zum Schreiben nutzt. Hmm.). Aber was ich da bisher gelesen und angeschaut hab, ist echt nicht zu verachten. Die Frage ist halt eben, ob ich es nutze. Im Moment werde ich mir Papyrus vermutlich nicht kaufen, da wir auch für viele andere Sachen derzeit Geld ausgeben. Aber vielleicht schenkt mein Mann es mir ja auch, wer weiß :3

    @moriazwo schrieb:Freunde von mir, die mit der Schreiberei nichts im Sinn haben, taten sehr entsetzt, als sie erfuhren, was ich für ein Schreibprogramm ausgegeben habe. Gleichzeitig erzählten sie vollmundig von der neuesten Anschaffung für ihre elektrische Eisenbahn, die sie im Hobbykeller bauen und die bereits Beträge verschlungen hat, für die sich andere Menschen einen Gebrauchtwagen kaufen würden. Da hätte ich dann wieder einen Igel in der Tasche. Jeder hat halt seine ganz eigenen Präferenzen und es hat natürlich nicht jeder die Mittel, sie sich auch leisten zu können.
    Wie wahr! Was meinen Partner angeht, er würde da niemals komisch schauen oder mir davon abraten. Er hat selbst 2 Hobbies, die unglaublich viel Geld verschlingen. Da darf er gar nichts negatives sagen xD Spaß beiseite. Ich für meinen Teil bin derzeit noch mit Word recht zufrieden und wie gesagt. Vielleicht hole ich mir Papyrus auch irgendwann mal, getreu dem Motto: sag niemals nie. Est ist aber halt auch ein Programm, in das man sich erst einmal einarbeiten muss, und das man ja auch nur richtig effektiv nutzen kann - meiner Meinung nach - wenn man sich damit ordentlich auseinandersetzt. Was bei dem Preis keine Frage sein sollte.

    @moriazwo schrieb:Auch wenn ich ein absoluter Verfechter für Papyrus bin, kann ich dennoch nicht abstreiten, dass die etablierten Textverarbeitungssysteme ihren Zweck erfüllen. Auch Freeware wie beispielsweise der yWriter ist für den Anfang nicht zu verachten ...
    Ja, den y-Writer hab ich mir auch mal angeschaut, also paar Screenshots von den Möglichkeiten und Bewertungen dazu. Als ich ihn ausprobieren wollte, kam leider die Info, dass er mit meinem Betriebssystem (Windows 10) nicht kompatibel ist :/ Schade.

    Jedenfalls cool, Michael, dass du für dich so ein gutes Schreibprogramm gefunden hast! Alles in allem denke ich, Papyrus erfüllt sehr wohl seinen Zweck. Man muss eben erst einmal die "Schwelle" überschreiten und sich tatsächlich das Programm kaufen. Ich denke, dann mag man es auch nicht mehr missen.

    Gesponserte Inhalte

    Re: [Programm] Papyrus Autor - Das bessere aber teure Schreibprogramm für Autoren

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 21 Nov 2017, 00:04