Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Jussi Adler-Olsen - Erlösung [Sonderdezernat Q #3]

    Austausch
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Jussi Adler-Olsen - Erlösung [Sonderdezernat Q #3]

    Beitrag von Jojo am Do 31 Mai 2012, 20:59

    Jussi Adler-Olsen - Erlösung



    Originaltitel: Flaskepost fra P
    Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag
    Seitenanzahl: 592 Seiten
    ISBN: 978-3-423-24852-5

    Inhalt:
    Die Flaschenpost hatte Ewigkeiten in einem leeren Büro der Polizeiwache in Wick (Schottland) gestanden. Erst Jahre später wird der Hilferuf im Innern erhört und sie findet ihren Weg zum Sonderdezernat Q in Kopenhagen. Die verwitterte Botschaft ist für Carl Mørck und seinen Assistenten Assad nur schwer zu entziffern, aber schon bald liegt der Verdacht nahe, dass dieser Flaschenbrief das letzte Lebenszeichen zweier Jungen war, die in den neunziger Jahren entführt worden sind. Wieso niemand die Jungen vermisst gemeldet hat, ist nur eines der Rätsel, die gelöst werden müssen. Schon bald finden sich Carl und Assad mitten in einer Vielzahl von ungemeldeten Entführungsfällen, die sich alle in Dänemarks Sekten-Gemeinschaften ereignet haben. Eine Frage bleibt aber immer bestehen: Mordet der Entführer immer noch in diesen Kreisen?

    Was wird er mit uns machen? Was glaubst du?, hatten die ängstlichen Augen seines Bruders gefragt. Aber woher sollte er das wissen? [/size]Instinktiv fühlte er, dass bald alles vorbei sein würde.


    Meine Meinung:

    Der dritte Fall für Carl Mørck und seinen Kollegen Assad sorgt auch diesmal für jede Menge spannendes Lesevergnügen.
    Nach den ersten beiden Teilen der Reihe um das Sonderderzernat Q hätte ich nicht gedacht, dass die Bücher noch besser werden können. Aber diese hat mir gezeigt, dass es doch möglich ist. Diesmal bewegen wir uns in einem ganz anderen Milieu. Es geht um Sekten wie die Mormonen, Zeugen Jehovas, Kirsche der Gottesmutter, Scientology und viele weitere.
    Der Mörder sucht sich Kinder aus eben diesen Sekten aus, besucht vorher Gemeindeversammlungen und Gottesdienste, um den Eltern bekannt zu sein, bis er zuschlägt und sie erpresst. Das klingt grausam und trotzdem muss ich gestehen, dass ich zwischenzeitlich Mitleid mit dem Mann hatte und er sogar hier und da sympathische Züge hatte. Man hat vieles aus seiner Sicht erfahren, aus seiner Kindheit und wie er von seinen Eltern behandelt worden ist, was er erlebt hat. All diese Dinge haben ihn so lebendig gemacht, dass ich ihn manchmal fast greifen konnte.
    Hinzu kamen auch diesmal weitere Abschnitte aus der Sicht seiner Frau Mia, aus der Sicht der Eltern der entführten Kinder und natürlich aus der von Carl Mørck.
    Auch in diesem Band ist besonders Carl für die etwas auflockernde Stimmung zuständig. Seine Dialoge mit Kollegen und vor allem mit Assad, der immer noch nicht aller dänischen Redensarten mächtig ist, lockern die Spannung etwas auf und ließen auch bei den noch so ernsten Situationen ein Lächeln auf meinen Lippen zurück.

    »Carl, bieg hier rechts ab. Wir müssen hier einmal im Quadrat fahren«, sagte Assad.
    »Um den Pudding«, korrigierte Carl.
    »Pudding?«
    »Ach, vergiss es, Assad, das sah man so.«


    Gerade auch bei diesem Teil muss ich Neueinsteigern sagen, dass sie lieber mit dem ersten Teil Erbarmen beginnen sollten. Das ein oder andere Zusammenspiel zwischen den Figuren und besonders die Sache mit Carls Kollegen Hardy wird erst durch die vorherigen Teile besonders klar. Ansonsten würde man wahrscheinlich hin und wieder mit großen Fragezeichen im Kopf sitzen, es aber einfach hinnehmen. Mit dem Vorwissen aus den anderen Bänden erkennt man oft sofort die Zusammenhänge und kann darüber lächeln oder den Kopf schütteln.

    Das letzte Mal überhaupt, dass sie lachte.
    Denn eine Sekunde später spürte er die Berührung auf der Schulter. Es durfte nur eines Antippens mit dem Zeigefinger und die Luft blieb ihm weg, das Hals wurde trocken. Als er sich umdrehte, war der Schlag seines Vaters schon zu seinem Zwerchfell unterwegs. Aufgerissene Augen unter buschigen Augenbrauen. Kein Laut, nur der Schlag und der nächste und alle, die noch folgten.


    Fazit:
    Ein weiterer toller Thriller, den ich allen nur wärmstens empfehlen kann. Wenn man Bücher in dieser Richtung mag, kann man Erlösung nichts falsch machen. Die Figuren sind toll gezeichnet und selbst der kleinste Nebencharakter bekommt ein Gesicht und die Geschichte ist von Anfang bis Ende spannend.
    Von mir erhält das Buch 5 von 5 Sternen.
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Jussi Adler-Olsen - Erlösung [Sonderdezernat Q #3]

    Beitrag von Pooly am Sa 21 Jul 2012, 17:02

    Hallo Jojo,

    noch so eine interessante Rezension von dir! Du scheint ja als Leserin deines Genres im Forum bisher recht allein zu sein, sehr schade - aber je mehr Rezensionen ich aus dieser Sparte lese, umso größere Lust bekomme ich, mir auch endlich ein paar Bücher "deines" Genres zuzulegen, denn die Geschichten klingen immer wieder sehr spannend und interessant, auch in diesem Fall. Die Zitate sind ja teilweise lustig, auch wenn das letzte wiederum Bedrücken in mir auslöst - das klingt ungut.

    Hier war ich ja schon vor einiger Zeit durch eine Rezension von dir auf den ersten Teil aufmerksam geworden und ärgere mich gerade wirklich, dass ich noch immer nicht dazu gekommen bin, ihn zu kaufen oder zu lesen - das muss nachgeholt werden.
    Danke für diese Vorstellung.

    Viele Grüße,
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Jussi Adler-Olsen - Erlösung [Sonderdezernat Q #3]

    Beitrag von Jojo am Sa 21 Jul 2012, 20:36

    Hey Marie,

    Danke fürs Lesen der Rezension.
    Ja, du hast Recht, es sind nicht soo viele, die Thriller und Krimis lesen. Aber ich denke, da gibt es auch so viel Gutes und mit den Rezensionen könnte ich ja den ein oder anderen aufmerksam machen. Und da es in dem Genre auch viel Müll gibt, finde ich es immer hilfreich, wenn man ein paar Empfehlungen oder Warnungen finden kann :)

    Schön, dass ich dir auch mit dieser Rezension neugierig machen konnte und ich würde mich wie immer über deine Meinung freuen, wenn du das Buch gelesen hast.

    Liebe Grüße
    Jojo

    Gesponserte Inhalte

    Re: Jussi Adler-Olsen - Erlösung [Sonderdezernat Q #3]

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 25 Sep 2017, 08:19