Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Wenn ich alleine bin

    Teilen
    avatar
    Lucira
    Diener eines Meisters der Künste
    Diener eines Meisters der Künste

    Beiträge : 121
    Laune : Traumblasen spinnen
    Ich schreibe : im Moment nichts

    Texte : Lucira
    Kunst : Lucira
    Sonstiges :
    ___

    Planung: - Der letzte Funke
    - Upir

    Wenn ich alleine bin

    Beitrag von Lucira am Mi 30 Mai 2012, 12:06

    Huhu,

    das kam mir gerade in den Sinn. Es ist kein Gedicht oder sowas. Einfach nur Gedanken, die mich befallen haben.


    Immer wenn ich alleine bin - schreie ich
    Immer wenn ich alleine bin - weine ich
    Immer wenn ich alleine bin - springe ich

    Und dann

    Wenn ich nicht mehr alleine bin - verstumme ich
    Wenn ich nicht mehr alleine bin - trockne ich
    Wenn ich nicht mehr alleine bin - bleibe ich

    Dann drehe ich mich zu dir um - und lächle.
    avatar
    Nakyo
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3675
    Laune : voll schwerer Gedanken
    Ich schreibe : Die Dispater-Reihe:
    Das Leben und Dispater (I)
    Lass uns Tanzen, Dispater (II)
    Ich fürchte Dispater (III)
    Kein Blick zurück (IV)
    Beende meine Tag (Dispater-Reihe V)
    Von Furcht und Lügen(Dispater-Reihe VI)

    Texte : Nakyo
    Kunst : Nakyo

    Re: Wenn ich alleine bin

    Beitrag von Nakyo am So 01 Jul 2012, 20:45

    Hallo Lucira,
    ein schöner, aber auch trauriger Gedankensplitter den du uns da präsentierst. Spricht er doch ein wenig von Abhänigigkeit, aber auch von dem Gefühl der Zuneigung und das unendliche Gefühl, wenn man gerade mal fünf Minuten von der Person getrennt ist, die man liebt. Ein Gefühl, welches wir wahrscheinlich alle kennen.

    LG
    Nadine
    avatar
    Baltimore
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 14930
    Laune : Starwood Choker.
    Ich schreibe : Momentan an Sie Sagen Van Gogh Hat Gelbe Farbe Gefressen.
    Texte : Baltimore Kunst: Baltimore
    Sonstiges :

    Re: Wenn ich alleine bin

    Beitrag von Baltimore am Sa 21 Jul 2012, 11:15

    Hallo Anne,

    hm, inhaltlich gefällt mir dein Text wirklich gut. Mit einfachen, schnellen Worten fasst du das auf, was wohl jeder Mensch zumindest in einer Phase seines Lebens verspürt haben könnte. Dass man das Gefühl hat, mit niemandem reden zu können und die Wahrheit wegen irgendetwas, das einen vielleicht ausmacht, antreibt oder zurückhält, zu verbergen. Von der Form her fehlt mir ein wenig das Besondere & die Wortwiederholung von 'Dann' finde ich nicht so schön, aber inhaltlich gefällt es mir sehr gut!

    Liebe Grüße,
    Juls

    Gesponserte Inhalte

    Re: Wenn ich alleine bin

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 16 Dez 2017, 00:35