Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Jussi Adler-Olsen - Schändung [Sonderdezernat Q #2]

    Austausch
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Jussi Adler-Olsen - Schändung [Sonderdezernat Q #2]

    Beitrag von Jojo am Di 22 Mai 2012, 22:29



    Originaltitel: Fasandræberne
    Seitenzahl: 464 Seiten
    Erscheinungsjahr: 2008 in Kopenhagen
    Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag
    ISBN: 978-3-423-24787-0

    Inhalt:
    In Rørvig wird ein Geschwisterpaar tot aufgefunden. Sie wurden brutal zusammengeschlafen. Der Verdacht fällt af eine Gruppe von Internatsschülern, aber ihnen kann nichts nachgewiesen werden.
    Zwanzig Jahre nach diesem Vorfall findet Carl Mørck vom Sonderdezernat Q in Kopenhagen die Aktenmappe auf seinem Schreibtisch. Der Fall ist eigentlich geklärt, einer aus der Gruppe hatte die Morde gestanden und saß immer noch im Gefängnis, aber trotzdem schein Carl etwas faul an der Sache zu sein. Er nimmt die Ermittlungen wieder auf und gerät in ein Netz aus Lügen, die wohl nicht mehr länger zu halten scheinen. Drei Mitglieder der Gruppe, die mittlerweile alle höchst erfolgreich sind, müssen sich in Acht nehmen, denn auch Kimmie, die fünfte im Bunde, macht Jagd auf sie.


    Meine Meinung:
    Dies ist bereits der zweite Fall für Carl Mørck und seinen Kollegen Assad und auch diesmal tauchen die beiden in eine alte, unaufgeklärte Geschichte ein, bei denen Personen aus der obersten Gesellschaftsschicht Dänemarks verwickelt sind.
    Der Fall ist von der ersten bis zur letzten Seite spannend und man fiebert die ganze Zeit mit und das obwohl man die Geschichte aus ganz verschiedenen Sichten erzählt bekommt. Natürlich hauptsächlich aus der von Carl, dem mürrischen, nie um einen ironischen Kommentar verlegenen Kommissar. Immer wieder werden Gespräche zwischen ihm und seinen Kollegen von lustigen Elementen durchbrochen, was aber auf keinen Fall zu einer Minderung der Ernsthaftigkeit des ganzen Buches führt.
    Kimmie ist eine weitere Person, aus dessen Sicht viel beschrieben wird und trotzdem bleibt die ein Charakter, den man irgendwie nicht ganz fassen kann, genauso wie sie es auch sein möchte. Sie möchte nicht gefunden werden und wenn man denkt: jetzt weiß ich, was sie vorhat, macht sie etwas ganz anderes und hat mich teilweise sehr ins Staunen versetzt.

    Der Chaotenhaufen, der im Keller versucht alte, ungeklärte Fälle zu lösen, wird in diesem Band um einen weiteren Charakter ergänzt. Rose Knudsen. Eine etwas eigenwillige Sekretärin, aber trotzdem sorgt sie für eine Menge neuen Wind in dem kleinen Kellerloch und wird sicherlich auch weiterhin ein toller Charakter bleiben.

    Für alle, die neu in die Reihe einsteigen, würde ich auf jeden Fall empfehlen, beim ersten Teil zu Beginn. Es ist nicht unbedingt notwendig, aber es gibt einige Figuren und deren Zusammenspiel, das man sicher besser versteht, wenn man alles von Beginn erfährt.

    Die Sprache ist sehr einfach gehalten, was aber nicht stört. Dadurch wird die Geschichten in keinsterweise beeinträchtigt. Man kann sich vollkommen auf den Fall und seine Charaktere einlassen und wird nicht von einem komplexen, schwer zu verstehenden Stil gestört. Hier muss ich aber sagen, dass mir manche Ausdrücke nicht sehr gut gefallen haben. Es kann an der Übersetzung liegen oder einfach an meiner Meinung zu den Figuren, denn bei einigen Ausdrücken hätte ich nie gedacht, dass sie die in den Mund nehmen würden. Das betraf insbesondere einige englische. Aber nun ja, das war eine Kleinigkeit, die nicht weiter störend ist.


    Fazit:
    Alles in allem kann ich nur sagen, dass mich Schändung wieder genauso fasziniert hat, wie der erste Teil um Carl Mørck. Mit Spannung erwarte ich die darauffolgenden Teile und gebe diesem Buch 5 von 5 Sternen.


    Zuletzt von Jojo am Di 02 Okt 2012, 16:12 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Imaginary
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 17504
    Laune : and we'll love & we'll hate & we'll die - all to no avail.
    Texte : Imaginary
    Kunst : Imaginary
    Infos : Imaginary
    Sonstiges : Nordlicht.

    Re: Jussi Adler-Olsen - Schändung [Sonderdezernat Q #2]

    Beitrag von Imaginary am Di 22 Mai 2012, 23:19

    Hey Jojo,

    danke für die Vorstellung. Das Buch klingt auf jeden Fall interessant, auch wenn ich den ersten Teil nicht kenne. Ich habe aber mal überlegt, die Reihe auf Dänisch anzufangen, weiß allerdings nicht, ob ich mir das schon zutrauen kann ^^'' Auf jeden Fall klingt das aber sehr interessant und ich lese, so oder so, bestimmt mal in die Reihe rein :)

    Liebe Grüße,
    Sina
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Jussi Adler-Olsen - Schändung [Sonderdezernat Q #2]

    Beitrag von Jojo am Mi 23 Mai 2012, 08:03

    Hey Sina,

    Danke, dass du die Rezension gelesen hast. :)
    Wenn du das BUch auf Dänisch lesen würdest, würde mich mal interessieren, wie es da so ist. (Ich werde wohl am nächstem Semester auch etwas Dänisch lernen.)

    Wenn du mal die Bücher gelesen hast, freue ich mich natürlich auf deine Meinung.

    Liebe Grüße
    Jojo
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Jussi Adler-Olsen - Schändung [Sonderdezernat Q #2]

    Beitrag von Pooly am Sa 15 Jun 2013, 03:06

    Huhu Jojo,

    danke für diese Vorstellung! Nachdem ich den ersten Teil ja mit großer Freude gelesen habe, steht dieser Band nun ganz weit oben auf meiner Wunschliste. Ich muss gestehen, dass ich gerade das erste Mal die Inhaltsangabe gelesen habe und natürlich klingt es wieder super spannend. Ich fand den ersten Teil toll geschrieben und echt spannend gemacht, außerdem war das Zusammenspiel von Carl und Assad wirklich herrlich. Wenn nun sogar noch ein neuer Chara dazukommt, bin ich wirklich gespannt, wie sich das entwickelt, bei dem Chaotenhaufen dort unten im Keller.

    Ich hoffe, dass ich bald dazu kommen werde, das Buch zu lesen! :)

    Viele liebe Grüße,
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Jussi Adler-Olsen - Schändung [Sonderdezernat Q #2]

    Beitrag von Jojo am Mo 25 Nov 2013, 21:58

    Hej Marie,

    Wirklich? Du hast das erste Mal die Inhaltsangabe gelesen? Ach lustig Very Happy

    Aber ich muss sagen, dass du bei diesem Band nicht so große Erwartungen haben solltest. Wenn ich ihn nämlich mit allen vier Teilen, die ich bis jetzt gelesen habe, vergleiche, dann ist dieser hier eindeutig der schwächste, was schon schade ist, aber gut, was soll man machen. Ich habe mal in einem Interview gelesen oder gehört, dass man die Reihe als komplettes Werk ansehen soll und vor allem eben diese ganze Hintergrundstory, die sich da mit Carl und Assad und Rose aufbaut. Es gibt eben immer Höhen und Tiefen und ... ich kann das schlecht erklären, weiß aber auch nicht mehr, in welchen Interview Adler-Olsen das erwähnt hat.
    Nun ja, wie gesagt: Erwarte von diesem Band nicht zu viel. Er ist super, aber eben im Vergleich einer der schwächeren.

    Ich bin gespannt, was du dazu sagst. Oder hast du den Teil mittlerweile gelesen? Dein Kommentar ist ja jetzt schon ne Weile her ^^"

    Liebe Grüße
    Jojo
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Jussi Adler-Olsen - Schändung [Sonderdezernat Q #2]

    Beitrag von Pooly am So 01 Dez 2013, 22:37

    Hallo Jojo,

    es ist natürlich etwas schade, dass du von diesem Teil nicht so ganz überzeugt warst, aber auch verständlich und in Ordnung, finde ich. Es muss eben Höhen und Tiefen geben, ganz klar. Ich nehme mir deinen Rat auf jeden Fall zu Herzen und werde versuchen, meine Erwartungen ein wenig runterzuschrauben. Denn gelesen habe ich ihn tatsächlich noch nicht - ihn mir aber zu Weihnachten gewünscht :)

    Viele Grüße,
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     

    Gesponserte Inhalte

    Re: Jussi Adler-Olsen - Schändung [Sonderdezernat Q #2]

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 25 Nov 2017, 12:26