Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Alte Schreibbattles #35: Jojo vs. Pooly

    Austausch

    Umfrage

    Welcher Gedankensplitter sagt euch mehr zu?

    [ 2 ]
    33% [33%] 
    [ 4 ]
    67% [67%] 

    Stimmen insgesamt: 6
    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Alte Schreibbattles #35: Jojo vs. Pooly

    Beitrag von captaincow am Mo 09 Apr 2012, 18:08

    Hallo ihr Lieben!

    Herzlich Willkommen zum 35. Storybattle!

    Es treten Jojo und Pooly gegeneinander an. Sie mussten jeweils einen Gedankensplitter zu diesem Bild verfassen:




    Ihr könnt jetzt für den Gedankensplitter stimmen, der euch besser gefallen hat. Bitte füllt dazu das Umfragenfenster aus. Es wäre schön, wenn ihr auch einen Kommentar zu den Schriftstücken und eurer Meinung zu ihnen hinterlassen könntet, aber das ist natürlich kein Muss.
    Die Umfrage läuft bis zum 23. April 2012.






    Am Himmel die Sterne

    (geschrieben von Jojo)

    Es war, als würde die Stadt immer noch leben. Ihr Innerstes pulsierte und kam nie zur Ruhe. Überall sah man noch Menschengruppen, die lachend über die Gehwege gingen, auf dem Weg zurück in ihre Wohnung oder auf die nächste Party. Andere gingen langsam und sahen nicht vom Boden auf. Konzentriert auf jeden Schritt, den sie taten, um nicht zu fallen oder gegen etwas zu laufen. Betrunken und vollkommen übermüdet sahen sie aus. Hatten aber gleichzeitig bereits einen lichten Moment, in dem sie erkannten, wie armselig sie aussehen mussten. Die sonst so hübsche Kleidung war teilweise von Schmutz und Dreck überzogen und bei denen, die es ganz schlimm getroffen hatte, sah man dunkle rote Stellen an den Knien der Hosen oder an den Ellbogen und Handflächen. Abschürfungen und Reste von blutigen Stürzen, die sie noch tagelang an diese eine Nacht in der Großstadt erinnern sollten.
    Frauen mit zerrissenen Strumpfhosen liefen an mir vorbei und sie taten mir besonders Leid. Niemand sollte so aussehen, wie sie. Beinahe heruntergekommen und die hübschen Gesichter von einer gruseligen Schicht Make Up bedeckt, die zu Beginn des Abends noch verheißungsvoll ausgesehen hatte. Jetzt war es nur eine grausige Maske, die sie zu hässlichen Fratzen werden ließen. Sie würden erschrecken, wenn sie sich im Spiegel sehen würden.
    Eine lachende Gruppe kam an mir vorbei und einer der jungen Männer rempelte eine dieser niedergeschlagenen Gestalten an. Ich dreht mich weg, um die Auseinandersetzung nicht mitzubekommen. Auch die Gruppe hatte bereits getrunken, aber ihnen ging es noch gut, sie waren aber an einem Punkt angelangt, an dem sie Streit suchten. Diese Eskalation wollte ich nicht sehen, ging und verschwand hinter der nächsten Hausecke, hinter der eine weitere hell erleuchtete Straße auf mich wartete. Erneut spürte ich den Puls der Stadt. Das innere Herz, das gegen den Asphalt hämmerte und herauswollte.
    Gleichzeitig spürte ich die Stille der Nacht, die über mir schwebte und verzweifelt versuchte die Stadt zu ersticken. Die Menschen sollten nur für ein einiges Mal zur Ruhe kommen, aber das würde der Nacht mit den Sternen und dem Mond nur noch auf dem Land gelingen, wo man sie sehen konnte. Dort wurde der Himmel nicht von einer Glocke aus Smog verdeckt und das licht leuchtete nie so hell, dass am Nachthimmel kein Stern mehr zu sehen sein würde.





    VERSUS






    S T A D T H E R Z E N
    (geschrieben von Pooly - Gewinnergeschichte)

    Funkelnde Lichter in dreckigen Straßen, die trübe Pfütze wirft ihren Schimmer nur matt zurück, Sirenenheulen prallt von schmutzig bemalten Wänden ab, vermischt sich mit verzerrten Klängen, die aus verdunkelten Fenstern dröhnen. Das Geräusch der eigenen Schritte klingt nur dumpf an Ohren, die schon so viel gehört haben, dass sie taub für die angenehme Stille der Normalität geworden sind. Verwirrte Gedanken umkreisen dieselben Punkte, Zigarettenqualm zwischen den Lippen, der Rauch verfängt sich in Kleidung und Haaren, überdeckt süßes Parfüm mit seinem befreiend bitteren Geruch.

    Der Blick in den Himmel zeigt uns nichts. Wohin sind die Sterne verschwunden? Vermutlich weitergezogen, auf der Suche nach Magie in der Welt, die sich hier nicht mehr finden lässt. Abfall und Menschenelend in Kanälen und Gassen, wir sehen beides schon lange nicht mehr, weil unsere Uhren uns über die Wege peitschen, uns durch überfüllte Straßen jagen. Das Leben in der Stadt rückt näher, verdichtet sich am Tage und Mensch drängt sich an Mensch, Körper an Körper, während die Gedanken voneinander fliehen. Am Ende teilt sich jeder das Bett nur mit der Einsamkeit, stilles Nachdenken über das Alleinsein und darüber, dass es zu viel davon gibt. Dann treten wir auf die Straße und senken den Blick.

    Die Stadt atmet und pulsiert im Takt der Tage, Effizienz verdrängt Leben, Existenz verdrängt Glück. Aus dem Feuer unseres Seins ist ein künstliches Licht geworden und sie nennen es Fortschritt. Und weil die Straßenlaternen und Leuchtreklamen das Dunkel selbst in der Nacht vertreiben, zieht es sich in unsere Herzen zurück.
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Alte Schreibbattles #35: Jojo vs. Pooly

    Beitrag von Tin am Mo 09 Apr 2012, 18:54

    Hallo ihr beiden. (:

    Mir gefallen beide "Geschichten" sehr gut, sie harmonieren mit dem Bild und spiegeln auch beide in gewisser Weise das wieder, was ich mir bei dem Bild gedacht habe.
    Besonders interessant finde ich, dass in beiden Gedankensplittern die, sagen wir übertriebene Helligkeit des Himmels in der Nacht zum Ausdruck kommt - obwohl sie beide doch so unterschiedlich sind.

    Obwohl mir beide sehr gut, fast gleich gut, gefallen, habe ich mich am Ende für "Stadtherzen" entschieden. Allein aus dem Grund, dass dieser Gedankensplitter meinen eigenen Gedanken zu dem Bild am nächsten kommt. Außerdem fand' ich hier den Aspekt der Anonymität im Getümmel sehr schön (es sei denn, ich habe da was total falsch aufgefasst ^^).
    Und nicht zuletzt der Fakt, dass die Gedanken hier verallgemeinert wurden. Irgendwie kann ich mich hier besser in das Geschilderte hineinversetzen. Bei Geschichten oder ähnlichem die in der Ich-Form geschrieben sind, habe ich immer ein wenig das Gefühl, gezwungen zu sein genau so zu denken/fühlen - bei "uns" fühle ich mich freier und es ist daher einfacher. (:

    Wie gesagt: Beides schöne Arbeiten, aber für mich hat "Stadtherzen" dann doch die Nase vorn.

    Liebe Grüße,
    Tin
    avatar
    capitaine_solitaire
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1382
    Laune : die Realität macht mich trunken vor Glück und Verzweiflung
    Ich schreibe : beinahe nur nachts

    ~INK
    ~Die Welt so klein zu unseren Füßen
    ~Die Kriegerprinzessin
    ~Vergiss, was geschehen ist
    Texte : capitaine_solitaire
    Kunst : capitaine_solitaire
    Infos : capitaine_solitaire
    Sonstiges : ich kann lauter schreien, als du denkst

    Re: Alte Schreibbattles #35: Jojo vs. Pooly

    Beitrag von capitaine_solitaire am Mo 09 Apr 2012, 19:01

    Hallo Jojo und Marie :)

    Puh, das war eine schwere Entscheidung, aber so gern habe ich selten einen Battle kommentiert und abgestimmt :)

    Beide Texte sind schön und spiegeln auf sehr unterschiedliche Weise die Stimmung des Bildes wieder.
    Obwohl der erste Text meiner Meinung nach besser zum Bild passt, und auch sehr stimmig und schön geschrieben ist, habe ich mich letzten Endes für "Stadtherzen" entschieden, weil ich den Text stilistisch sehr sehr schön fand, etwas nachdenklicher und vor allem, ich mich mit einfach eine Spur besser identifizieren konnte.

    Es war also im Endeffekt eine rein subjektive Entscheidung :)

    Liebe Grüße
    Mia
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Alte Schreibbattles #35: Jojo vs. Pooly

    Beitrag von Pooly am Mo 09 Apr 2012, 21:45

    Oh, wie toll, deinen Text jetzt auch lesen zu können, Jojo! Ich finde ihn wirklich sehr gelungen und finde es voll interessant, dass wir so ähnliche Aspekte verarbeitet haben, die düsteren Gassen, das Pulsieren und nie zur Ruhe kommen, das Wegsehen und die Sterne, die man in der Stadt nicht sieht. Voll toll. Ich mag deinen Text wirklich gern :]


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Alte Schreibbattles #35: Jojo vs. Pooly

    Beitrag von Jojo am Fr 13 Apr 2012, 19:10

    Huhu Marie,

    Dein Gedankensplitter gefällt mir auch sehr gut.
    Schön geworden.

    Und ja du hast Recht. Sehr lustig, dass wir beide das Thema "Sterne" verarbeitet haben und gleichzeitig sind die Gedanken doch irgendwie verschieden :)

    Liebe Grüße
    Jojo

    Gesponserte Inhalte

    Re: Alte Schreibbattles #35: Jojo vs. Pooly

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 22 Okt 2017, 21:03