Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Susanne Rauchhaus - Die Messertänzerin

    Austausch
    avatar
    Gast
    Gast

    Susanne Rauchhaus - Die Messertänzerin

    Beitrag von Gast am Fr 10 Feb 2012, 21:32


    Infos:
    366 Seiten
    Verlag: Ueberreuter
    Preis: 14,95€

    Beschreibung:
    In Pandrea, dem Reich von Fürst Warkan, hat jeder seinen fest bestimmten gesellschaftlichen Platz. Divya gehört als Dienerin an einer Mädchenschule zur untersten Kaste; anders als Jolissa, die Schülerin aus gutem Hause. Während Jolissa von einer Hochzeit träumt, beneidet Divya die Männer um ihre Freiheit und freundet sich mit einem Wächter an. Sie lernt zu kämpfen wie ein Mann - und zu tanzen wie eine Frau. Als sie einen Mordauftrag bekommt, muss sie eine Entscheidung treffen. Und damit macht sie sich den Mann, den sie liebt, zu ihrem erbittertsten Feind.

    Meine Meinung:
    Die Protagonistin Divya lebt in einer Stadt, in der Frauen kaum etwas zu sagen haben, erst recht, wenn sie wie Divya aus der untersten Kaste stammen. In welcher Kaste ein Mensch steckt, erkennt man anhand der Farben, die er trägt. Divya trägt Grau, weil sie eine Dienerin ist; ihre beste Freundin Jolissa trägt Blau, weil sie zur obersten Kaste, den Regierenden, gehört. Diese Leute sehen normalerweise auf die Diener herab oder beachten sie kaum, aber Jolissa freundet sich mit Divya an, ohne sich um deren Kaste zu kümmern, was sie auf Anhieb sympathisch macht.
    Divya mochte ich als Protagonistin ebenfalls sehr gern. Die Geschichte beginnt, als sie zwölf Jahre alt ist, und so erkennt man sehr gut, wie sie sich zu einer starken Frau entwickelt. Besonders gut hat mir an ihr gefallen, dass sie sich selbst verteidigen kann und sich nicht von anderen beschützen lassen muss. Das hat sie vor allem dem Krieger Tajan zu verdanken, der ihr beibringt, wie sie mit Messern kämpfen kann. Natürlich verlieben sich die beiden ineinander, aber das entwickelt sich sehr, sehr langsam, weil Divya noch ziemlich jung ist, als sie Tajan zum ersten Mal trifft.
    Im Grunde genommen ist dies eine Geschichte, in der die Figuren das politische System in ihrer Stadt ändern wollen, weil sie von einem herrschsüchtigen Kerl (hier Warkan) beeinflusst und unterdrückt werden. Divya kämpft also für Veränderungen in ihrer Stadt und wird zu einer wichtigen Figur in diesem Prozess, vor allem dadurch, dass sie die unterschiedlichsten Leute kennenlernt (wozu ich aber nicht so viel verraten möchte).
    Mit "Die Messertänzerin" hab ich ein neues Lieblingsbuch gefunden. :-) Es enthält eine nicht zu kitschige Liebesgeschichte, eine interessante Kultur (durch die Kasten und die Tanas - Tänzerinnen, die mich an eine Geisha erinnern), einen hinterhältigen Antagonisten, einige spannende Wendungen, Magie (so genannte "Lichter")... Ich würde dieses Buch wirklich jedem empfehlen, der so gerne Fantasy-Romane liest wie ich!

    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Susanne Rauchhaus - Die Messertänzerin

    Beitrag von captaincow am So 12 Feb 2012, 11:42

    Hey Franzi :)

    Erstmal vielen Dank für die Rezension. Du hattest mir das Buch ja schon empfohlen und nach der Rezi bin ich jetzt echt neugierig geworden. Zwar lese ich Fantasy insgesamt nicht soo gerne, dennoch klingt diese Geschichte hier nicht schlecht. Ich werd das Buch auf jeden Fall mal auf meine Wunschliste setzen. Danke, danke! Very Happy

    LG
    Hannah
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Susanne Rauchhaus - Die Messertänzerin

    Beitrag von Pooly am Mi 22 Feb 2012, 17:53

    Hallo Franzi,

    uh, danke für die Vorstellung dieses Buches. Letztens war ich über eine Freundin darauf aufmerksam geworden, die es in der Uni gelesen hatte, ich konnte mir aber anhand des Klappentextes nicht so wirklich etwas darunter vorstellen und hatte zugegebenermaßen auch nicht mehr weiter geforscht. Nun hast du mich aber wieder sehr neugierig gemacht. Ich mag Fantasy sehr gern und der Hauptcharakter, wie du ihn hier schilderst, klingt sehr interessant.
    Das Buch kommt auf jeden Fall auf meine Wunschliste. Danke, dass du es hier vorgestellt hast (:

    Liebe Grüße,
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     

    Gesponserte Inhalte

    Re: Susanne Rauchhaus - Die Messertänzerin

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 29 März 2017, 15:16