Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Ali Shaw - Das Mädchen mit den gläsernen Füßen

    Austausch
    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Ali Shaw - Das Mädchen mit den gläsernen Füßen

    Beitrag von captaincow am Fr 20 Jan 2012, 22:14



    Informationen
    Hardcover | 400 Seiten
    Erschienen am 16. Januar 2012
    im script5-Verlag
    ISBN: 978-3-8390-0131-8
    Preis: 18,95 €

    Anmerkung zur Einordnung:
    Obwohl das Buch einige (wenige) fantastische Elemente aufweist,
    habe ich es hier eingeordnet, da der Anteil wirklich sehr gering ist
    und es in dem Buch eher um andere Dinge geht.



    Inhalt
    Seltsame Dinge gehen auf St. Hauda´s Land vor: Eigentümliche geflügelte Kreaturen schwirren umher, in schneebedeckten Wäldern versteckt sich ein Tier, das mit seinem Blick alles in Weiß verwandelt, im Meer sind wundersame Feuerwerke zu beobachten … und Ida Maclaird verwandelt sich langsam, von den Füßen aufwärts, zu Glas.
    Nun kehrt sie an den Ort zurück, wo alles begann, in der Hoffnung, hier Hilfe zu finden. Doch stattdessen findet sie die große Liebe: Mit ihrer traurigen und trotzigen Art schafft Ida es, die Knoten in Midas’ Herzen zu lösen. Gemeinsam versuchen sie nun, das Glas aufzuhalten.



    Meinung
    Bereits als „Das Mädchen mit den gläsernen Füßen“ auf Englisch erschien, hörte ich schon einiges davon. Genug, um das Buch unbedingt mal lesen zu wollen – als ich dann sah, dass es auf Deutsch erscheinen würde, konnte ich die Finger natürlich nicht davon lassen. Glücklicherweise gewann ich das Buch bei vorablesen.de, sodass ich nicht mal lange mit mir hadern musste, ob ich das Buch nun kaufe oder nicht.
    Ali Shaw erzählt in seinem Roman die Geschichte eines Mädchens, dessen Füße zu Glas werden. Aber nicht nur das – Gegenstand der Geschichte sind auch ein schüchterner, sich selbst im Weg stehender junger Mann, ein verschrobener Einzelgänger und ein Mann, der nach Jahren noch immer seiner Vergangenheit und einem Menschen aus dieser Zeit nachtrauert. Auch einige andere Nebencharaktere reichern die Geschichte mit vielen persönlichen Schicksalen an.
    Die Grundidee des Romans gefiel mir sehr gut. Leicht fantastisch, aber noch immer so nah an der Realität dran, dass ich manchmal glaubte, die Dinge aus dem Roman könnten in der Wirklichkeit auch geschehen. Beim Lesen fühlte ich mich konstant so, als würde mir jemand in einer dunklen Winternacht diese mystische Geschichte erzählen – was nicht nur an der ziemlich traurigen aber ebenso außergewöhnlichen Grundlage des Romans lag, sondern auch an der Art und Weise, wie er geschrieben war. Ali Shaw hält sich bei seinen Beschreibungen nämlich nicht vornehmlich an die Charaktere, sondern beschreibt ähnlich viel Natur- und Tiergeschehen, das drum herum vorgeht. Mir hat das wunderbar gefallen, denn so erwachte die recht karg bewohnte Insel mit ihrem Sumpf, ihren dunklen Wäldern und anderen Naturgewalten in meiner Fantasie zum Leben. Die Sprache glich fast einer Melodie, selten hatte ich das Gefühl, dass sie der Geschichte oder der Übermittlung der Gefühle und Gedanken im Weg stünde. Nur manchmal waren mir die Beschreibungen einander etwas zu ähnlich oder auch zu lang – am Anfang von Kapiteln zum Beispiel. Da hätte ich es mir gewünscht, dass sie etwas besser in die Erzählung eingebunden wären, damit ich in meinem Kopf nicht nur die Landschaftsbeschreibungen in ein Bild umwandeln kann, sondern auch aus welchen Augen diese Landschaft gerade beschrieben wird und mit welchen Gefühlen und Gedanken sie zusammenhängt.
    Gefühle waren in dieser Geschichte auch ganz wichtig, schließlich wurde sie auch sehr von den Charakteren vorangetrieben. Ich hatte den Eindruck, dass jede Figur in diesem Roman durch irgendein Ereignis, eine Reihe von Ereignissen in der Vergangenheit oder Zukunftsängste, davon abgehalten wurde, so zu sein, wie er oder sie eigentlich sein sollte. Unter Umständen kann dieses sich-selbst-im-Weg-stehen störend werden, aber ich fand es mal sehr angenehm über menschliche und realistische Charaktere zu lesen, die einem vielleicht nicht durchweg sympathisch sind, dafür aber wie Menschen wirken.
    Ohnehin bot dieses Buch einige Abwechslungen. Die Hauptcharaktere waren bereits aus dem Teenageralter heraus, aber auch irgendwie noch nicht ganz erwachsen; die Seiten trieften nicht vor schwülstigen Liebeserklärungen. Die Romanze in diesem Buch war eher unterschwellig – eindeutig vorhanden, aber sie dominierte nicht die gesamte Handlung.
    Beeindruckend fand ich an diesem Buch vor allem die verschiedenen Gefühle, die es bei mir wachrief. Einmal diese tief sitzende Melancholie, die fast über das ganze Buch hinweg zu spüren war, andererseits auch kleine Momente, in denen ich einfach lächeln musste, weil irgendein Charakter über seinen Schatten gesprungen waren. Und dann auch die Wut auf bestimmte Handlungen und Reaktionen, die zwar realistisch waren, aber mich einfach rasend machten. Und die Trauer über bestimmte nicht veränderbare Situationen.
    An sich war diese Geschichte also recht überzeugend. Trotzdem fehlte meiner Meinung nach dieses gewisse Etwas, das das Buch zu einem meiner Lieblinge machen würde.


    Fazit
    Trotz minimalster Schwächen ist dieses Buch sehr empfehlenswert. Wer gerne fantastisch angehauchte Bücher für junge Erwachsene liest und gerne mal etwas abseits der sich anhäufenden Klischees und Stereotypen in diesem Genre forschen möchte, sollte sich dieses Buch definitiv nicht entgehen lassen. Aber auch ansonsten kann ich das Buch weiterempfehlen.

    Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven
    von 5 Sternen


    Vielen Dank an vorablesen.de und den Script 5 Verlag für das Rezensionsexemplar!
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: Ali Shaw - Das Mädchen mit den gläsernen Füßen

    Beitrag von Miyann am Sa 21 Jan 2012, 08:28

    Hallo Hannah,

    wie schön, dass du die Rezension nun auch hier postest. Ich habe sie schon auf deinem Blog gelesen (und keinen Kommentar hinterlassen ... *schäm*) und würde das Buch sehr, sehr gerne lesen. Schon das Cover finde ich wunderschön.

    Ich bin auch letztens durch eine groooße Buchhandlung gelaufen und habe es gesucht, aber es war einfach nicht aufzufinden. (Leiderleiderleider!)
    Auf jeden Fall spricht mich deine Rezension sehr an, das Buch klingt wirklich klasse!

    Ich danke dir sehr für die Vorstellung!

    Liebe Grüße
    Marit
    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Ali Shaw - Das Mädchen mit den gläsernen Füßen

    Beitrag von captaincow am Sa 21 Jan 2012, 11:26

    Heyho Marit (:

    Na ja, auf meinem Blog kann man ja auch schlecht darüber diskutieren oder seine eigene Meinung schreiben, deshalb hab ich die Rezension hier noch mal reingestellt :)
    Aber ja, es ist wirklich toll. Nur sollte man sich bewusst machen, dass es kein typischer Urban Fantasy Roman ist und es eben doch eher eine ruhige Geschichte ist. Einige Leser hat das, soweit ich weiß, auch ziemlich gestört :/

    Hm, sie hatten das nicht? Das ist ja blöd. Dann ist wahrscheinlich bestellen am Besten... :]
    Solltest du das Buch lesen, wünsch ich dir viel Spaß & würd mich über deine Meinung freuen!

    LG
    Hannah
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: Ali Shaw - Das Mädchen mit den gläsernen Füßen

    Beitrag von Miyann am Sa 21 Jan 2012, 12:09

    Huhu,

    ich finds auch immer schön, hier Rezensionen von dir zu finden. (:

    Ah, hast du die Rezension aus dem Grund bei Belletristik und nicht bei Fantasy eingestellt? Aber ich habe nichts gegen eine ruhigere Story, die nicht typisch Fantasy ist.

    Hätte ich derzeit nicht den guten Vorsatz, mir keine Bücher mehr zu bestellen ... Ich habe schon zu viele hier stehen. Very Happy
    Aber mal sehen, vielleicht finde ich es ja noch irgendwo. Oder ich breche den guten Vorsatz und bestelle doch wieder. Mal sehen.

    Wenn ich es gelesen habe, werde ich auf jeden Fall sagen, was ich so davon halte.

    Liebe Grüße
    Marit
    avatar
    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9776
    Laune : Life before death. Strength before weakness. Journey before destination.
    Texte : Lexi
    Kunst : Lexi
    Infos : Lexi
    Sonstiges :

    Re: Ali Shaw - Das Mädchen mit den gläsernen Füßen

    Beitrag von Lexi am Sa 21 Jan 2012, 12:10

    Ah, ich hab das Buch im Herbst auf Englisch gelesen ud mochte es auch sehr gern.
    Sehr ruhig, ein wenig wehmütig und auch traurig.
    Gefiel mir sehr gut und das Cover ist eines der schönsten, die ich je gesehen habe.
    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Ali Shaw - Das Mädchen mit den gläsernen Füßen

    Beitrag von captaincow am Sa 21 Jan 2012, 12:18

    Heyho ihr beiden (:

    @ Marit: Ja, das hab ich in die Rezension zu "Informationen" auch noch mal reingeschrieben. Ich fand die Fantasyelemente so gering und an sich passt es für mich viel mehr in dieses Genre :)
    Aw, das ist ein guter Vorsatz... Aber schwierig. Ich glaub, das könnte ich wirklich nicht, weil ich einfach so viele englische Bücher lese :] Hm, aber wenn du deinen SuB ein bisschen abgebaut hast, kannst du es ja vielleicht doch bestellen?


    @ Falko: Ja, das Cover ist wirklich toll. Ich mag irgendwie jede Coverversion dieses Buchs.
    Vor kurzem ist ja auch ein weiteres Buch vom Autor, "The Man Who Rained", erschienen. Bin mal gespannt, wie das so ist.

    LG
    Hannah
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: Ali Shaw - Das Mädchen mit den gläsernen Füßen

    Beitrag von Miyann am Sa 21 Jan 2012, 12:34

    @Hannah: Ah, ups, die Buchdaten habe ich ganz fies übersprungen, da fiel es mir gar nicht auf. Wie peinlich. Very Happy

    Ich glaube, ich werde meinen SUB mit Glück mal in fünfzig Jahren abgebaut haben ... Ich habe ein ganzes Regal, das zum größten Teil ungelesen ist. Aber gut, Marit und ihre vielen Bücher ist ein anderes Thema.

    Wie ich mich kenne, kaufe ich mir das Buch eh bald auf irgendeinem Weg. (:
    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Ali Shaw - Das Mädchen mit den gläsernen Füßen

    Beitrag von captaincow am Sa 21 Jan 2012, 13:00

    Mach ich aber auch meistens :)

    Mir geht's genauso. Aber manchmal muss man Ausnahmen machen. Wenn man grad ganz besonders Lust auf das Buch hat, zum Beispiel. Und solange der SuB nicht wächst, ist das ja auch gut!

    Nun gut - ich bin jetzt einfach mal ein bisschen böse und hoffe, dass du auch ohne SuB-Abbau das Buch kaufen wirst (und damit gegen deinen Vorsatz verstößt, höhöhö).
    avatar
    Storypassion
    Freier Kunstschaffender
    Freier Kunstschaffender

    Beiträge : 820
    Laune : entspannt
    Ich schreibe : ...an meinem Herzprojekt.
    Texte : Storypassion
    Kunst : Storypassion
    Infos : Storypassion

    Re: Ali Shaw - Das Mädchen mit den gläsernen Füßen

    Beitrag von Storypassion am So 29 Jan 2012, 11:21

    Hallo zusammen :)

    Ich habe das Buch vorgestern zu Ende gelesen und war nicht ganz so begeistert...

    Meine Meinung:

    Poetisch und detailreich, doch bleibt die Oberflächlichkeit zurück.
    Midas Crook ist ein junger, sehr zurückhaltender Einzelgänger der für sein Leben gerne fotografiert.
    Er lebt auf der Insel St. Hauda's Land und trifft eines Tages im Wald auf die unscheinbare Ida.
    Midas bemerkt, dass sie dicke Stiefel trägt, viel zu wuchtig für ihren zierlichen Körper. Etwas scheint nicht mit ihr zu stimmen. Doch er verschwendet nur wenige Gedanken daran, da er sie sicher nicht wiedersehen wird.
    Bis sie einige Zeit später bei ihm im Blumenladen steht. Die beiden lernen sich näher kennen und auch Idas Geheimnis bleibt nicht lange ihres. Sie verwandelt sich in Glas und ist auf der Suche nach einem Mann - Henry Fuwa - von dem sie glaubt, dass er ihr helfen kann.
    Doch kann man das Glas aufhalten und wird Midas sich ihr endlich öffnen?

    Die Idee hinter der Geschichte finde ich wirklich interessant und auch der sehr poetisch anmutende Schreibstil hat mich überzeugt. Und doch bleibt mir das Buch die ganze Zeit über fremd. Es spiegelten sich für mich keine Gefühle wieder und der ganzen Geschichte fehlt es an Tiefgang.
    Bis zum Ende habe ich gehofft, dass noch etwas elementares, unglaubliches passieren würde. Doch das "Wow-Erlebnis" blieb leider aus. Auch die Figuren Midas und Ida blieben für mich nur eine grobe Zeichnung auf dem Papier.
    Während ich bei den Naturbeschreibungen den Wind um meine Nase wehen spürte und das Meer auf den Lippen schmeckte, fühlte ich bei den wichtigen Szenen leider keine Leidenschaft.

    So eine interessante Idee, doch ich bleibe nur oberflächlich daran hängen!
    Schade...

    Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven Like a Star @ heaven (von 5 Sternen)
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Ali Shaw - Das Mädchen mit den gläsernen Füßen

    Beitrag von Pooly am Mi 01 Feb 2012, 21:38

    Hallo Hannah,

    danke für diese Vorstellung und auch danke an Jacky, für deine Meinung. Ich war ja über deinen Blog, Hannah, auf dieses Buch das erste Mal aufmerksam geworden und war danach immer wieder über Rezensionen gestolpert, die so ähnlich klangen wie die deine. Am Ende ist es ein Buch, das mich sehr interessiert und das ich mir wohl kaufen werde, wenn es mir das nächste Mal in die Finger fällt, ich habe aber auch schon einige eher mittelmäßige Meinungen gelesen und habe jetzt keine riesigen Erwartungen an dieses Werk. Bin aber trotzdem sehr gespannt, was mich da erwartet (:

    Und es tatsächlich genau 400 Seiten? Irgendwie cool -lach-


    Liebe Grüße,
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51388
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Ali Shaw - Das Mädchen mit den gläsernen Füßen

    Beitrag von Alania am Mi 02 Jan 2013, 15:27

    Hallo, Hannah! :)

    Wie schön, dass du dieses Buch vorgestellt hast! :3 ♥
    Ich habe es schon wirklich oft in der Buchhandlung gesehen und nicht selten darüber nachgedacht, was sich hinter dem hübschen Cover verbirgt. Very Happy
    Das, was du davon erzählst klingt wirklich gut! Und besonders freut es mich, dass die Liebesgeschichte nicht so wie in anderen Jugendromanen die Hauptrolle spielt. Es klingt nach magischer, fantastischer Unterhaltung und du scheinst ja bis auf kleine Sachen auch sehr davon angetan zu sein. :)

    Mal gucken, vielleicht schaue ich, ob es in der Bücherei zu finden ist. ^_^

    LG
    Angie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22295
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen
    Sonstiges :

    Re: Ali Shaw - Das Mädchen mit den gläsernen Füßen

    Beitrag von Vampirmaedchen am Di 05 Feb 2013, 16:40

    Hallo Hannah!

    Ach, dieses Buch guckt mich schon wirklich soo lange an, dass ich wirklich immer mit mir Hader, wenn ich es in einer Buchhandlung sehe. (Ich war auch schon kurz davor es mir zu kaufen, aber dann hielt mich der Preis - und Jojo, mit der ich in der Buchhandlung war - davon ab *lach*)
    Ich möchte dieses Buch unbedingt einmal lesen, weil ich nur gutes gehört habe und deine Rezension trägt auch dazu bei :) Obwohl ich bei dem Titel irgendwie immer an das Märchen "Aschenputtel" denken muss *kicher*

    Danke für deine ausführliche, schön beschriebene Meinung und natürlich der Vorstellung des Buches!

    Liebe Grüße,
    Vee
    avatar
    moonlit
    Diener eines Meisters der Künste
    Diener eines Meisters der Künste

    Beiträge : 141
    Laune : kreativ
    Ich schreibe :
    ROMANE/contemporary fantasy

    Texte : moonlit
    Kunst : moonlit

    Re: Ali Shaw - Das Mädchen mit den gläsernen Füßen

    Beitrag von moonlit am Do 21 Feb 2013, 18:05

    Hab das Buch jetzt endlich in meinem Regal stehen und hoffe, dass meine wirklich hohen Erwartungen nicht so hoch gesteckt sind, dass ich nachher enttäuscht bin, aber ich freue mich schon sehr und diese Rezi hat mich ja schon mal gut drauf vorbereitet.
    Danke dafür : )
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Ali Shaw - Das Mädchen mit den gläsernen Füßen

    Beitrag von Tin am So 03 März 2013, 09:34

    Hey Hannah!

    Ich sehe jetzt erst, dass du dieses Buch hier vorgestellt hast - Schande über mich! Very Happy
    Seit ich es irgendwann letztes Jahr einmal in der Buchhandlung gesehen habe, will ich dieses Buch unbedingt lesen. Ich finde Cover und Titel so schön ... aber leider war ich einfach zu geizig. So 100% hatte mich der Klappentext dann nicht überzeugt, dass ich es mir für 20€ kaufen wollte. Aber ich hoffe noch, dass es jetzt bald als Taschenbuch oder zumindest broschiert erscheinen wird und dann will ich es mir dann, bestärkt durch deine positive Meinung und die vielen anderen guten Rezensionen, die ich mittlerweile gelesen habe, auf jeden Fall kaufen! :)

    Liebe Grüße
    Tin
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: Ali Shaw - Das Mädchen mit den gläsernen Füßen

    Beitrag von Miyann am Mo 04 März 2013, 18:11

    Hallo. :)

    Ich habe das Buch zufällig vor ungefähr einem Jahr geschenkt bekommen und habe es nun endlich geschafft, es in die Hand zu nehmen, um es zu lesen. Ich bin erst auf Seite 60, aber bin begeistert - das Buch hat mich wirklich verzaubert (und es ist so hübsch!).
    Bisher bringt es wirklich viel Spaß, ich hoffe, dass sich das nicht noch ändert. :D

    Viele Grüße
    Marit
    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Ali Shaw - Das Mädchen mit den gläsernen Füßen

    Beitrag von captaincow am So 24 März 2013, 21:10

    Hallo :)

    @ Marit: Ach, toll. Bist du denn jetzt fertig damit? Hat es dir weiterhin so gut gefallen?

    @ Tin: Ja, wenn man sich etwas unsicher ist wegen des Klappentexts, ist der Preis wirklich ziemlich gepfeffert. Allerdings ist das Buch auch ein kleines Schätzchen, mit der Gestaltung und dem silbernen Buchschnitt. Total schön - ich hoffe trotzdem, dass es das bald als Taschenbuch geben wird. Ansonsten... liest du denn auch gern auf Englisch? Das Original kriegt man nämlich wesentlich günstiger, soweit ich weiß.

    @ moonlit: Ich freue mich, dass ich dir mit der Rezi das Buch etwas schmackhafter machen konnte :) Hast du es denn jetzt schon gelesen? Wenn ja, wie fandest du es?

    @ Vee: Uh, warum denn "Aschenputtel"? Damit hat es irgendwie gar nichts so richtig zu tun, außer, dass das Buch schon ein bisschen märchenhaft ist :) Vielleicht kriegst du es irgendwie gebraucht oder so, dann stünde auch der Preis nicht mehr im Weg :]

    @ Angie: Es ist wirklich sehr ungewöhnlich und da die Figuren schon etwas älter sind, auch irgendwie kein klassisches Jugendbuch. Unterhaltsam würde ich es allerdings auch nicht direkt nennen - dazu ist es irgendwie zu melancholisch und traurig. Aber es ist schon sehr schön zu lesen. Ist der Unterschied irgendwie klar? Ich glaube, ich drücke mich hier etwas komisch aus x)

    LG
    Hannah

    Gesponserte Inhalte

    Re: Ali Shaw - Das Mädchen mit den gläsernen Füßen

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 22 Aug 2017, 05:43