Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Für ein bisschen mehr Unendlichkeit.

    Austausch
    avatar
    Starla
    Darf Tinte auswechseln
    Darf Tinte auswechseln

    Beiträge : 335
    Texte : Starla
    Kunst : Starla
    Infos : Starla

    Für ein bisschen mehr Unendlichkeit.

    Beitrag von Starla am Mi Dez 14, 2011 12:20 am


    Eigentlich wollte ich das nicht mehr tun. So etwas wie das mit uns. Es zu lassen entspricht einfach dem, was man von mir erwartet, was ich also auch irgendwo von mir erwarte. Und doch hast du es geschafft. Du und ich waren kurze Zeit ein Wir und solange wie es da war, fühlte es sich gut an.

    Eigentlich wollte ich das nicht mehr tun. Feiern. Ich muss erwachsen sein. Ich muss gut sein. Aber nicht darin, wie ich welche wie dich küsse - solche, die mehr eine Ahnung sind, mehr eine Vorstellung, als wirklich reale Personen mit Herz und Verstand. Und doch ist es passiert inmitten der Menschen, der Musik, inmitten aller Zeit dieser Welt. Ich erinnere mich an dein Lachen und an deinen Atem auf meiner Haut. Die Gespräche sind nicht mal mehr Fetzen, nur ein blasses Leuchten im Nebel dieser Nacht.
    Wir liebten uns aus Protest gegen die Endlichkeit, wir bildeten uns kurz ein, eben das Gegenteil unser eigen zu nennen, als unser geheimes Mittel gegen den Alltag, gegen Verdrießlichkeit. Liebe ist nichts, das ewig hält. Aber wir gehören beide zu den Menschen die fest daran glauben, dass sie das Gefühl der Ewigkeit dennoch mit sich bringt. Selbst wenn sie dazu bestimmt ist, rasch zu verglühen.
    Ich überlege nicht, ob du mich liebtest, denn auf deine Weise hast du es getan. Weil ich dir geben konnte, was du brauchtest. Weil ich deine Hand nahm, wenn du sie suchtest, weil ich deinen Küssen nachgab. Weil ich in deiner Umarmung verblieb, bis die Sonne unterging zum zweiten Mal.

    Wenn wir uns nun sehen, danach, ist da ein zartes Glühen, das uns erfasst. Es ist dabei schon mehr eine Ahnung, und das so sehr, dass ich es mir nur einbilden könnte. Aber die Zweifel des Alltags haben hier keinen Platz. Ich glaube daran. Ich glaube an unsere Blicke, unser Lächeln und das alles, was wir uns vornehmen, zu etwas Gutem führen wird. Solange wir Liebe darin entdecken können. Selbst, wenn wir sie uns erst verboten haben mochten.



    IamChasingKeanu
    Freier Kunstschaffender
    Freier Kunstschaffender

    Beiträge : 917
    Texte : IamChasingKeanu
    Kunst : IamChasingKeanu

    Re: Für ein bisschen mehr Unendlichkeit.

    Beitrag von IamChasingKeanu am Mo Dez 19, 2011 2:44 pm

    warum sollte ein mensch jemanden wie man selbst auf eine so innige weise mögen, das es sich dabei um liebe handelt. umso erstaunlicher, umso überwältigender ist es einen solchen menschen zu finden. hat man wirklich die kraft etwas von dieser größenordnung zuzulassen?
    wie eine phantasie, nicht von dieser welt, abwegig und doch wahr, klopft an dein fenster und weckt dich aus deinem schlaf und sagt, dass es eine solche welt wie diese geben kann.
    doch so schnell es kommt, so schnell packt es wieder seine sachen. was bleibt ist die erinnerung an eine andere welt umschlossen von nebel, dem schleier der gewissheit. wo umarmungen schier unendlich dauern, als würde man zwei tage in ihnen verharren.
    man mag es sich zwar selbst irgendwo verbieten, jedoch bleibt man zurück und weiß, dass so etwas wie liebe mehr als nur ein traum bleiben kann.

    danke anouk
    avatar
    Starla
    Darf Tinte auswechseln
    Darf Tinte auswechseln

    Beiträge : 335
    Texte : Starla
    Kunst : Starla
    Infos : Starla

    Re: Für ein bisschen mehr Unendlichkeit.

    Beitrag von Starla am So Dez 25, 2011 1:39 am

    danke anouk
    Immer doch immer wieder Smile
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Für ein bisschen mehr Unendlichkeit.

    Beitrag von Pooly am Di März 06, 2012 4:21 pm

    Hallo Anouk,

    gerade bereue ich es wirklich, schon so lange nicht mehr wirklich etwas im Forum gelesen zu haben, denn hier lagern wirklich wahre Schätze, die mehr Aufmerksamkeit verdienen. Es gibt keine Unendlichkeit, alles ist irgendwie dazu verurteilt zu enden, die Liebe genau so wie das Leben. Und selbst wenn die Liebe schneller endet, als wir es uns erhoffen können, gibt sie uns doch zumindest für eine kurze Zeit das Gefühl, sie könnte doch ewig bestehen, sie könnte doch für immer halten, jeder der sie gespürt hat, wird das wissen. Und ist es es nicht wert, sich zumindest für eine kurze Zeit diesem überwältigenden Gefühl hinzugeben? Macht das Wissen darum, dass die Ewigkeit enden wird, den Moment nicht noch viel kostbarer als er sowieso schon ist? Deswegen lohnt es sich wohl, sie zuzulassen. Einfach aus diesem Grund, für ein bisschen mehr Unendlichkeit.

    Ein wunderschöner Text, so tiefgründig und so wundervoll zum Nachdenken und Träumen anregend.
    Ich kann mich Micha anschließen, einfach vielen Dank dafür.


    Liebe Grüße,
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     

    Gesponserte Inhalte

    Re: Für ein bisschen mehr Unendlichkeit.

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Aug 19, 2017 5:06 pm