Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Sturm auf britische Botschaft im Iran

    Austausch
    avatar
    Shira
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1818
    Laune : Heute hier, morgen dort
    Texte : Shira
    Kunst : Shira
    Infos : Shira

    Sturm auf britische Botschaft im Iran

    Beitrag von Shira am Mi 30 Nov 2011, 21:28

    Hey,

    was haltet ihr denn von den neuesten Ereignissen im Iran?

    Für diejenigen, die in letzter Zeit nicht ganz mit den Nachrichten mitgekommen sind: Aus Wien kam die Nachricht, dass der Iran anscheinend weiter an Atomwaffen arbeite. Daraufhin haben die EU-Staaten sowie die USA Sanktionen gefordert. In Großbritannien endete das damit, dass man jegliche Verbindungen zu iranischen Banken abgebrochen hat, womit Irans Haupthandelsplatz für sie unzugänglich ist. Daraufhin haben Studenten die britische Botschaft im Iran gestürmt, was widerum die britische Regierung veranlasste, ihre Botschafter von dort abzuziehen und die iranischen Botschafter im eigenen Land auszuweisen.

    Deutschland und Frankreich reagieren ähnlich empört auf die Vorfälle. D hat die eigenen Botschafter abgezogen um sie zu konsultieren(?). Russland empört sich über das Verhalten der Weststaaten, da sie selbst in enger Verbindung zum Iran stehen und vor kurzem sogar selbst erst ein iranisches Atomkraftwerk fertiggestellt haben. Sie sagen, das Verhalten der Weststaaten mache eine Verständigung der Länder nur schwieriger und sei unerhört.

    Ich hoffe, ich habe die Geschehnisse soweit korrekt wiedergegeben. Was denkt ihr darüber? Kommen nur mir da Vergleiche zu den ersten beiden Weltkriegen? Was glaubt ihr, wie die Sache ausgehen wird?

    In diesem Artikel ist sogar die Rede von einem Militärschlag gegen den Westen. Habt ihr davon auch was gehört?

    Ich persönlich habe ja noch Vertrauen in unsere Regierungen, allerdings ist das zunehmend aggressive Verhalten der iranischen Regierung auch bedenklich. Momentan weiß ich andererseits auch nicht, ob ich da unserer eigenen Berichterstattung zu hundert Prozent glauben kann. Mir kommt das alles so irreal vor, ich bin ja nicht selbst vor Ort. Vielleicht hat ja noch irgendwer interessante Nachrichten zu bieten. Sicherlich wird sich in den nächsten Tagen auch einiges klären, ich würde mich dennoch über eure Meinung freuen.

    Lg Shira
    avatar
    Pegasus
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1601
    Texte : Pegasus
    Kunst : Pegasus
    Sonstiges : Only a fool lends a book. And only a bigger fool returns it.

    Re: Sturm auf britische Botschaft im Iran

    Beitrag von Pegasus am Fr 02 Dez 2011, 14:03

    Huii das geht ja ganzschoen ab, wenn ich mal nicht da bin.
    Ich bekomme ja so ziemlich nichts von all dem mit zZ und du weisst garnicht wie geschockt ich grade irgendwie bin...
    Als ich das gelesen habe, musste ich auch zuerst mal an die Weltkriege denken...gibt es denn mitlerweile neue Nachrichten darueber?
    Also Atomwaffen gehen einfach mal so garnicht! Null!
    Ich denke dadrueber, dass die sich einfach alle mal zusammen reissen sollte und in frieden leben sollten...warum muss es immer Krieg, Streit, Missgunst und so was geben?!
    Ich hoffe einfach, dass das jetzt mitlerweile alles schon besser ist...(wobei ich das irgendwie nicht glaube..aber zumindest hoffe ich, dass hier nichts eskaliert!)
    avatar
    Racheengel
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2874
    Laune : alles im grünen
    Ich schreibe : RPG's
    Texte : Racheengel
    Kunst : Racheengel
    Sonstiges : I want you to know that I miss you.
    I want you to know that I need you.
    I want you to tell me why everything had to end like this?
    I want you to talk to me one little sentence.
    I want to look into your beautifull eyes one last time...

    Re: Sturm auf britische Botschaft im Iran

    Beitrag von Racheengel am Fr 02 Dez 2011, 14:15

    Oha, ich hab mitbekommen das da was am Laufen ist, und auch von Anschlägen die gegen die "westliche Welt" geplant sind, habe ich gehört, allerdings auch nur von der Bild im Pausenraum. Auch von irgendwelchen Vernichtungswaffen wurde im Pausenraum diskutiert, ich wusste allerdings nie um was genau es da ging.
    Danke Shira, jetzt weis ich endlich auch mal um was es geht.

    Also, ich hoffe einfach mal das die Politiker aus der Geschichte gelernt haben, und es nicht ausarten lassen. Dennoch erschreckt es mich wenn ich sowas lese. Wie kann man nur so mit dem Leben von Millionen spielen?
    Ich hoffe es wird nicht ausarten, und das die Regierungen rechtzeitig die Notbremse ziehen.
    avatar
    Shira
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1818
    Laune : Heute hier, morgen dort
    Texte : Shira
    Kunst : Shira
    Infos : Shira

    Re: Sturm auf britische Botschaft im Iran

    Beitrag von Shira am Fr 02 Dez 2011, 16:08

    Hey,

    ich habe in den letzten zwei Tagen versucht, die Medien so aufmerksam wie möglich zu verfolgen. Leider kommen in Radio und Fernsehen immer nur dieselben Sachen.

    Hier aber zwei Artikel aus der Süddeutschen, die ich ganz interessant finde.

    In diesem erfährt man, dass der Iran anscheinend alle technischen Hindernisse zum Bau einer Atombombe überwunden hat und sogar sein wissenschaftliches Lager gegen bomben, die ja nun von westlichen Staaten kommen könnten, gesichert hat. Außerdem klingt es für mich so, als sähen die westlichen Staaten neben den Sanktionen keine andere Möglichkeit mehr, als Krieg zu führen. Man wolle jetzt vermitteln, aber dies sei die "letzte Botschaft", die der Iran noch erhält. WAs danach kommen soll, wird zwar nichte rwähnt, es ist jedoch wohl eindeutig, dass das dann Krieg bedeutet.

    Im zweiten hier steht weiterhin, dass der Iran die Berichterstattung darüber verboten hat, wer der eigenen Regierung zu Hilfe kommen möchte. Was das bezwecken soll, kann ich mir nur damit erklären, dass die Bevölkerung weiter gegen Amerikaner und Briten aufgehetzt werden soll, um eine ähnliche Revolution wie in Ägypten, Lybien und den anderen Staaten zu vermeiden. Andererseits gibt der Artikel etwas Hoffnung, dass unsere Politiker noch nicht ganz den Kopf verloren haben und weiterhin auf eine Deeskalationspolitik setzen werden. Ich hoffe es!

    Mal ganz von dem Schrecken eines "normalen" Krieges abgesehen, sind wir nicht schon so schlimm genug mit der Atomkraft dran? Ich denke da gerade an die Castortransporte und dass Gorsleben wie auch das Lager Morsleben eigentlich gar nicht mehr sicher genug für diese Behälter sind. Und das schon in Friedenszeiten. Ohne jetzt den Teufel an die Wand malen zu wollen, was passiert, wenn nun wirklich Krieg ausbrechen würde?

    Damit nicht genug. Unabhängig davon ob Krieg oder nicht: Der Iran hat anscheinend vor, eine Atombombe zu bauen und ist damit meines wissens nach in einer einzigartigigen Stellung, seit Russland und die USA eine Abrüstungspolitik eingeschlagen haben. Anstelle unserer Politiker wäre ich ehrlich gesagt echt ratlos. Ich meine, wenn nichts unternommen wird, macht der Iran vermutlich immer so weiter. Und wenn doch, droht die Gefahr eines Krieges. So gerne ich mir auch Gedanken zu polit. Fragestellungen mache, momentan möchte ich nicht im Parlament sitzen xD

    Ich werd mal wieter Ausschau halten nach interessanten Artikeln.



    @Pegasus: In China könntest du evtl. sogar auch etwas davon mitbekommen. Müsstest du sogar, da das internationale Politik ist, die sogar die Chinesen betrifft. Am Ende profitieren die nämlich noch von der Isolation des Iran. Schau doch mal, vll. findest du was interessantes ;-)


    Zuletzt von Shira am Fr 02 Dez 2011, 16:10 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Shira
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1818
    Laune : Heute hier, morgen dort
    Texte : Shira
    Kunst : Shira
    Infos : Shira

    Re: Sturm auf britische Botschaft im Iran

    Beitrag von Shira am Fr 02 Dez 2011, 16:09

    uääh, Doppelpost, kann man den Beitrag auch noch iwie löschen?^^ Sry!!
    avatar
    Pegasus
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1601
    Texte : Pegasus
    Kunst : Pegasus
    Sonstiges : Only a fool lends a book. And only a bigger fool returns it.

    Re: Sturm auf britische Botschaft im Iran

    Beitrag von Pegasus am Fr 02 Dez 2011, 16:18

    *In ohnmacht fall* Oh mein Gott....o.o
    Ich hoffe dass es nicht zum Krieg kommt...wirklich...das waere einfach schrecklich...Und Atombomen gehen einfach garnicht!! Das einfach so grausam wenn ich daran denke...
    Aber America hat ja anscheinend auch noch einige versteckte Atomwaffen...>.>
    Und im Palament wuerde ich beim besten Willen jetzt auch nicht sitzen wollen..o.O

    Und...Shira...*hust*...mein Chinesisch ist leider nicht gut genug *beschaemt auf den Boden starr* Ausserdem kommt wneig ueber Politik hier im Radio/Fernsehn und ich schaue eh kein TV, weil ich nichts verstehe (nur manchmal MTV...)
    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Sturm auf britische Botschaft im Iran

    Beitrag von June am Fr 02 Dez 2011, 17:24

    Tja ...
    Jetzt haben wir wohl ein Problem. Wenn es wirklich zum Schlimmsten kommen sollte.

    Ich kann es nur vermuten, aber warum will jemand eine Atombombe bauen? Weil er dadurch die Macht erhält, anderen zu drohen. Wenn ich richtig informiert bin, besitzen auch die USA solche Bomben - die sind aber auch so schon eine der führenden Weltmächte. Was kann man also als kleines Land tun, wenn man mit denen nichts mehr zu tun haben will? Man schafft eine Patt-Situation, in der die Gegner nur zuschauen können, wenn sie keinen Krieg wollen.
    Aber wann hätten die Amis mal nur zugeschaut? Nach dem, was man so hört, lebt deren Wirtschaft von der Rüstungsindustrie.

    Ich heiße es nicht gut, dass hier wieder neue Atombomben gebaut werden, kein bisschen, aber wenn man es anderen Ländern verbietet, so wie die USA es getan haben, und selber trotzdem welche besitzt, dann ist das mehr als unglaubwürdig. So etwas heizt die ganze Sache doch nur noch mehr an.

    Keine Ahnung, wo das Ganze hinführen wird, da werden wir uns wohl überraschen lassen müssen.

    @ Pegasus: Ich möchte hier auch keine Entscheidung fällen müssen, aber zum Einlenken ist es echt zu spät.
    Wenn der Bau der Bomben weiterhin verboten wird, tun sie es erst recht und greifen dann an. Wenn man es ihnen gestattet, haben sie ihren Willen bekommen und werden immer weiter versuchen, selbigen durchzusetzen.

    Egal, was die Politiker tun, ihnen bleibt ja nur die Wahl zwischen dem einen oder dem anderen Übel.
    avatar
    Shira
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1818
    Laune : Heute hier, morgen dort
    Texte : Shira
    Kunst : Shira
    Infos : Shira

    Re: Sturm auf britische Botschaft im Iran

    Beitrag von Shira am Fr 09 Dez 2011, 18:43

    Der Diplomatenkrieg geht weiter:

    Fund einer Spionagedrohne

    Da stellen sich mir ein paar schwerwiegende Fragen: Wie kam der Iran an die Drohne, da das mit dem abfangen anscheinend fragwürdig ist? Wieso ist ads für die Anti-Iran-Allianz so schlimm?
    Und ehrlich gesagt ärgere ich mich da auch wieder über Spionage und den zunehmenden Einsatz von Computer-Technik, wie wieder einmal beweist, dass sie NICHT sicher ist...(ich sollte gleich mal den PC abschalten-.-)
    avatar
    Tim
    Versucht sich selbst am Handwerk
    Versucht sich selbst am Handwerk

    Beiträge : 412
    Texte : Tim
    Kunst : Tim

    Re: Sturm auf britische Botschaft im Iran

    Beitrag von Tim am Sa 10 Dez 2011, 00:00

    Mal ehrlich ... wer ist davon noch ernsthaft überrascht, wenn er die letzten Monate und Jahre in den Entwicklungen mit dem Iran auf die eine oder andere Art verfolgt hat? Dass es zu einer derartigen Situation kommen würde, war schon lange abzusehen, immerhin hat der Iran nie auch nur ansatzweise Anstalten gemacht, sein Atomprogramm zu beenden und internationale Sanktionen haben ihn meines Wissens nach stets kalt gelassen. Ich finde also rein gar nichts Überraschendes an der derzeitigen Situation - besonders wenn man die von den USA m.W.n. allem hier genannten vorangegangenen Äußerungen von Waffenlieferungen an Verbündete in der Region bedenkt (als Maßnahme um möglicherweise mit Gewalt gegen das Atomprogramm vorgehen zu können). (Kam annähernd zeitgleich mit den verschärften Sanktionen, wenn ich mich nicht irre, aber ich bin mir gerade nicht mehr sicher - finde leider so spontan auch keine Quelle dazu.) Bedauerlich ist es ohne Frage aber dennoch und bringt auch mich zum Schäumen.
    Und so gesehen kann ich mir gut vorstellen, dass der Iran schon lange die eine oder andere Atombombe in seinem Besitz hat, wir aber einfach nur noch nichts davon wissen, weil der Iran einfach clever genug war, es nicht durchsickern zu lassen.

    @Pegasus schrieb:Aber America hat ja anscheinend auch noch einige versteckte Atomwaffen...>.>
    Die sind nicht nur versteckt und es sind auch nicht nur "einige". Klick mich. Hier nur mal ein fix in Google gesuchter Artikel zu den genauen Zahlen. Ich kenne die Seite nicht, kann also nicht sagen, wie seriös sie ist, aber die Größenordnungen müss(t)en als Fakten schon korrekt sein.

    Aber wenn die Russen aus ihrem derzeitigen Bluff vllt. doch noch Ernst machen, ist das Abkommen sowieso Schnee von gestern.

    @June schrieb:Ich heiße es nicht gut, dass hier wieder neue Atombomben gebaut werden, kein bisschen, aber wenn man es anderen Ländern verbietet, so wie die USA es getan haben, und selber trotzdem welche besitzt, dann ist das mehr als unglaubwürdig. So etwas heizt die ganze Sache doch nur noch mehr an.
    Was mich erstaunt ist, dass sich immer über den Iran gewundert wird. Den Chinesen verbietet niemand ihr Atomprogramm (bzw. hat es ihnen niemand verboten), den Koreanern schon gar nicht. Indien und Pakistan interessiert auch keine Sau, aber Hauptsache Frankreich, England und Israel haben Atombomben. Iran ist ein autokratischer Staat, ja, aber in diesem Sinne ist auch China keinen Deut besser, Nordkorea schon gar nicht und Pakistan ... naja okay, die Militärs dort bomben sich als erstes mit Indien die Rübe weg, bevor sie sich irgendeinem anderen zuwenden und ausgenommen der USA spielt der Rest der Welt eine weniger große Rolle für die.
    So gesehen ist das Verhalten des Irans nichts anderes als rein logisch. Eine Industrienation, religiös-traditionell ohne Frage, aber dennoch ein entwickeltes Land, sonst könnte es kein eigenes Atomprogramm betreiben, das autokratisch geführt wird, verspürt nun mal das Bedürfnis ein eigener Machtpol in der Welt zu werden. Und wenn acht andere Nationen Atombomben haben, dann will ein solches Land das eben auch. Ob es sie auch wirklich einsetzen will, ist wieder eine andere Frage - es gibt ja die Befürchtungen seitens Israels... Wenn es hart auf hart kommt, habe ich zumindest keinen Zweifel, dass es sie einsetzen wird. Ultimativ ist es am Ende also mehr eine Frage des wer den anderen zu erst nach Bismarck'scher Art zu weit provoziert und zum Erstschlag zw-/bringt.
    (Was ich nicht hoffen will, dass es so weit kommt - ebenso wenig will ich den Iran verteidigen, aber man sollte durchaus nüchtern an die Sache herangehen und die Medaille von beiden Seiten betrachten.)

    @Shira:
    Was daran so schlimm ist, lässt sich leicht beantworten: Militärtechnik in "Feindeshand" - besonders Spionagetechnik mit all ihren kleinen Geheimnissen - ist immer ein Fiasko für die eigene Politik (bestes Beispiel: der Enigma-Code im Zweiten Weltkrieg, der erst nach erbeuten eines Code-Buches geknackt werden konnte seitens der Alliierten).


    In diesem Sinne, eine geruhsame Nacht.
    lG
    Tim
    avatar
    Shira
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1818
    Laune : Heute hier, morgen dort
    Texte : Shira
    Kunst : Shira
    Infos : Shira

    Re: Sturm auf britische Botschaft im Iran

    Beitrag von Shira am Sa 10 Dez 2011, 11:54

    Auf der anderen Seite lässt sich auch leicht beantworten, wieso Atombomben im Iran so schlimm sind: Die ganzen Terroristen, die aus dem Iran kommen und die Welt "reinigen" wollen von ihrem westlichen Denken(gut, dass sind nicht nru Iraner, aber die werden halt als erstes damit in Verbindung gebracht) machen eben Angst. Wenn die auch noch Atomwaffen in die Hände kriegen - na dann Hallelujah.
    Das Problem, warum mich das nun so beschäftigt, ist, dass man überall nur so Schnipsel an Informationen herbekommt und nirgends sagen kann, was stimmt und was nicht. Das ist immer so, besonders wenn es international wird, klar, aber das macht es auch nicht einfacher zu verstehen.
    Mir kommen, wenn ich höre, dass es im Iran nun Zensur gibt, ausländische Medien blockiert werden und die Bevölkerung gegen westliche Staaten angeheizt wird(was wiederum alles nur westliche STaaten sagen) eben gleich Bilder von der DDR und zahlreichen anderen dieser Staaten inkl. Nazireich. Ich will halt nur verstehen, wie es dazu kommen kann, dass heutzutage noch solche Staaten entstehen. Ich denke, es lässt sich dazu auch nicht vermeiden, tief in den iranischen Staat einzutauchen, aber mach das mal ohne jegliche Informationen Very Happy Deswegen frage ich ja, wer dazu mehr weiß^^

    Lg Shira
    avatar
    Tim
    Versucht sich selbst am Handwerk
    Versucht sich selbst am Handwerk

    Beiträge : 412
    Texte : Tim
    Kunst : Tim

    Re: Sturm auf britische Botschaft im Iran

    Beitrag von Tim am Sa 10 Dez 2011, 13:01

    @Shira schrieb:Auf der anderen Seite lässt sich auch leicht beantworten, wieso Atombomben im Iran so schlimm sind:]
    Das war ja nicht die Frage (zumindest nicht meine, wenn du das andeuten wolltest). Pakistan ist in der Beziehung auch ein Spitzenreiter, über den redet nur niemand, weil die die Bomben schon lange haben und sich daran nichts mehr ändern lässt.

    Und zu deiner letzten Frage: es kommt aus demselben Grund dazu, warum in Ägypten, Lybien und Syrien so viele Menschen sterben mussten und müssen, als sie nach einer Veränderung in ihrer Politik verlangten - Macht. Autokraten bzw. autoritäre Herrscher allgemein wollen ihre Macht maximieren. Deswegen werden in Russland Protestler gegen die (ziemlich offensichtlich gefälschten) Wahlen eben zu tausenden festgenommen und die Schuld polemisierend und polarisierend den westlichen Ländern bzw. den USA in die Schuhe geschoben, in China zahlreiche Internetseiten gesperrt und Oppositionelle, die mal den Mund aufmachen, ins dunkelste Kämmerlein gesperrt und in Syrien die Panzer auf die eigene Bevölkerung losgelassen.
    Entstanden ist der Iran ja nicht erst kürzlich und auch die Art und Weise wie er geführt wird, ist nicht erst seit heute so, sondern wurde seit jeher durch die Vorgänger Mahmud Ahmadinedschads so geführt. Pressefreiheit gab's da unten nämlich nie so richtig, Redefreiheit auch nicht und alles muss fein mit dem Islam konform gehen und Veränderungen sind auch unerwünscht, da sie ebenfalls nicht mit dem Islam vereinbar sind. (Sinngemäße Wiedergabe der Ansichten der iranischen Staatsführer.)
    Wenn das Volk es mit sich machen lässt, weil es - zu gut Deutsch - zu doof ist, zu verstehen, was ein aufstrebender Politiker eigentlich vorhat (das ist jetzt nicht einmal wertend und schuldzuweisend gemeint, immerhin reicht mangelnde Bildung aufgrund eines unzureichenden oder manipulativen Bildungssystems schon vollkommen aus oder die propagierende Wirkung der Medien), dann setzen sich solche Leute eben an die Spitze und machen dann, was sie wollen, weil niemand mehr die Macht hat, ihm diese Position streitig zu machen. Manchmal wollen die Menschen auch gar nicht sehen, was sich da über ihnen zusammenbraut.
    Im Falle Irans liegt das Hauptproblem aber nicht einmal bei Ahmadinedschad, wie ich finde, sondern wie auch im gesamten restlichen arabischen Raum bei der tiefen Verwurzelung der Religion - da ist's mit Trennung von Staat und Religion nicht weit her, der Koran dient eben weithin als Grundlage für sämtliche Gesetzgebung und ermöglicht es eben, dass sich derartige Regime nicht nur bilden, sondern auch halten können.

    Letztlich sind Menschen eben auch nur Menschen. Die einen streben nach Macht mit allen Mitteln - die wird es auch immer geben - und andere folgen lieber ohne zu fragen. Und wieder andere, die das ganze Spielchen durchschauen, können nichts anderes tun, als hilflos zuzuschauen. Deswegen sind andere, nicht auf Religion beruhende Staaten, nicht weniger gefährlich, sie würden nur anders agieren, wenn es hart auf hart kommt. Ob ein Staat eine Atombombe Terroristen in die Hand drückt (anders würden diese nämlich nicht da rankommen - was es auch leichter werden lässt, herauszufinden, wer die Bombe weitergegeben hat) und ihnen sagt, was sie damit machen sollen, oder das Ding einfach ganz öffentlich zündet, macht keinen Unterschied mehr - tot ist tot ^^
    Das macht den Iran also nicht mehr, aber natürlich auch nicht weniger gefährlich.


    Wieder gilt: keine Rechtfertigung für den Iran oder ähnliche Staaten - wer es so sieht, versteht mich falsch - nur ein Aufzeigen dazugehöriger, m.M.n. häufig zu kurz tretender Aspekte. :)

    lG
    Tim


    PS: Das mit den Schnipseln ist ein schönes Stichwort. Bis zu einem gewissen Grad hilft es schon, verschiedene Berichte zum selben Thema zu lesen - am besten auch noch unterschiedlicher politischer Gesinnungen - dann kann man sich aus ggf. bestehenden Unterschieden meist noch das eine oder andere selbst zusammenreimen, das nicht explizit genannt wurde, sondern eher zwischen den Zeilen steht. Eine gewisse Menschenkenntnis kann auch nie schaden und Fragen sind sowieso immer gut. Selbst ist der Mann/die Frau. :)
    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Sturm auf britische Botschaft im Iran

    Beitrag von June am Sa 10 Dez 2011, 16:45

    Hey, Tim Wink
    Warum hast du mich zitiert? Ich wollte genau das ausdrücken, was du unter das Zitat von mir geschrieben hast Wink
    (Nur fehlen mir in solchen Fällen immer die passende Worte ...)

    Joa, alles in allem können wir uns also nur hinsetzen, abwarten und Tee trinken. Toll :)
    avatar
    Tim
    Versucht sich selbst am Handwerk
    Versucht sich selbst am Handwerk

    Beiträge : 412
    Texte : Tim
    Kunst : Tim

    Re: Sturm auf britische Botschaft im Iran

    Beitrag von Tim am Sa 10 Dez 2011, 17:02

    Hey June :)

    Entschuldige, wenn es so schien, als ob ich dich kritisieren würde. Ich wollte deinen Gedankengang eigentlich nur fortsetzen und ihn mit meinen eigenen Ansichten ausbauen. Und damit ein gewisser Bezug besteht, habe ich es noch mit hingeschrieben.
    Es sollte also nicht negativbezogen erscheinen oder sein.

    Und ja, da hast du wohl Recht. Mehr als Warten bleibt uns auch nicht wirklich übrig ^^

    lG
    Tim
    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Sturm auf britische Botschaft im Iran

    Beitrag von June am Sa 10 Dez 2011, 17:05

    Ah, dann ist ja gut Very Happy

    Ich kam mir gerade falsch verstanden vor, das mag ich nicht so gern Wink Aber wenn es so war, ist alles super ^_^

    Ja und ich hasse es.
    Ganz ehrlich, wenn unsereins irgendetwas ändern könnte, das wäre schon was, aber dazu müsste man erstmal alles genau wissen, nicht dass man noch was tut, was man eigentlich nicht wollte. Aber was wissen wir denn? Doch nur das, was andere uns erzählen wollen (in dem Fall die Politiker) oder das, was sie uns versehentlich sagen ...
    Hach, blöd ._.
    avatar
    Tim
    Versucht sich selbst am Handwerk
    Versucht sich selbst am Handwerk

    Beiträge : 412
    Texte : Tim
    Kunst : Tim

    Re: Sturm auf britische Botschaft im Iran

    Beitrag von Tim am Sa 10 Dez 2011, 17:18

    Kann ich verstehen, geht mir auch immer so in solchen Fällen - aber keine Sorge, in diesem Fall war es nicht so :)

    Wie ich schon zuvor sagte, ist eigentlich das fundamentalste, das wir tun können, aufmerksam zu sein. Fehler schleichen sich immer wieder einmal ein oder wenn man scheinbar unbeendete Ausführungen weiterdenkt, kommt man auch meistens auf ein größeres Verständnis des Ganzen. Manchmal ist auch eine zu starke Polarisation in eine bestimmte Richtung ein hilfreiches Indiz auf "die Wahrheit", die dahintersteht. Viele Wege führen nach Rom, sagt man ja so schön...
    Letztlich denke ich sowieso (zumindest mit Bezug auf die Geschichte mit dem Iran jetzt), dass es mittlerweile ziemlich egal ist, was irgendwer irgendwann mal noch versucht zu unternehmen. Wenn der Iran tatsächlich die Absicht hat das Ergebnis seines Atomprogramms zum Einsatz zu bringen, dann wird das auch definitiv passieren. Wenn er es nicht möchte, dann umso besser für uns. Und was auch feststeht ist, dass egal was gemacht wird, Länder wie der Iran immer einen Weg finden werden, wie sie die Dinge zu ihrem Vorteil oder Nutzen verdrehen können.

    Wo wir dann wieder beim Abwarten und Tee trinken sind - was, wie ich finde, nicht nur wir als einfache Beobachter aus den Reihen des Volkes tun sollten ...

    Gesponserte Inhalte

    Re: Sturm auf britische Botschaft im Iran

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 25 Jun 2017, 19:09