Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Alan Bradley: Flavia de Luce - Mord im Gurkenbeet [Flavia de Luce #1]

    Austausch
    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Alan Bradley: Flavia de Luce - Mord im Gurkenbeet [Flavia de Luce #1]

    Beitrag von captaincow am Mi 16 Nov 2011, 13:21


    I N F O R M A T I O N E N
    (gebundene Ausgabe | Taschenbuch)

    Seiten: 384 | 400
    Verlag (Erscheinungsdatum): Penhaligon Verlag (28. April 2009 | 20. September 2010)
    Originaltitel: The Sweetness At The Bottom Of The Pie
    ISBN: 978-3764530273 | 978-3442376247
    Preis: 19, 95 € | 8, 99 €



    I N H A L T
    Die junge Flavia de Luce staunt nicht schlecht, als sie im ersten Morgenlicht eine Leiche im Garten entdeckt – ausgerechnet im Gurkenbeet! Jeder hält ihren Vater für den Mörder, denn Colonel de Luce hat sich noch tags zuvor mit dem Verblichenen gestritten. Nur ein einziger Mensch glaubt felsenfest an die Unschuld des Colonels – seine neunmalkluge Tochter Flavia. Schließlich ist der Ermordete vergiftet worden, und – ganz im Gegensatz zu Flavia, die eine begnadete Giftmischerin ist – ihr Vater hat nie Interesse an der Chemie des Todes gezeigt. Also fragt Flavia in vermeintlich kindlicher Unschuld sämtlichen Zeugen Löcher in den Bauch. Hartnäckig folgt sie jeder noch so abwegigen Spur – bis sie einsehen muss, dass ihr Vater tatsächlich ein dunkles Geheimnis hütet. Und so befürchtet Flavia, dass sie vielleicht eine zu gute Detektivin ist ...


    M E I N U N G
    Das Buch war ein Geschenk - vorher hatte ich es immer wieder im Laden gesehen, konnte mich aber aus irgendeinem Grund nicht dazu überwinden, es zu kaufen. Glücklicherweise wurde mir die Entscheidung abgenommen und ich musste nicht mehr mit mir hadern. Jetzt bin ich wahnsinnig froh, dieses Buch gelesen zu haben.
    Flavia de Luce macht einfach süchtig. Ich hatte gerade mal ein paar Seiten gelesen, da hatte mich die Geschichte schon vollends überzeugt und im Griff. Flavia findet eine Leiche bei sich im Garten und versucht herauszufinden, wie es zum Tod dieses Menschen kommen konnte. Da ist Spannung vorprogrammiert.
    Aber es war nicht nur die Handlung, die es mir unmöglich machte, dieses Buch zur Seite zu legen. Der Stil und die Charaktere - vor allem Flavia - tragen ebenfalls sehr viel dazu bei.
    Alan Bradley schreibt witzig, wortgewandt, wobei er immer mal wieder leicht vom Thema abschweigt - aber auf so eine interessante, lustige Art und Weise, dass es einen nicht stört, sondern man sich eher darüber freut, ein paar mehr Informationen über den verrückten Wirbelwind Flavia und ihr Umfeld zu bekommen. Und, wie gesagt, ist der Stil so unterhaltsam, dass kleine Abschweifungen kaum negativ auffallen. Er passt also perfekt zur Geschichte, die man aus der Sicht der elfjährigen Flavia liest.
    Als Hauptcharakter ist sie einfach nur genial. Frech, mutig und ziemlich pfiffig versucht sie, den seltsamen Mordfall zu klären und sich dabei gegen ihre beiden großen Schwestern zu behaupten. Nebenbei erfährt man auch sehr viel über ihre größte Leidenschaft - die Chemie. Ja, ihr lest richtig, denn Flavia ist auch noch ein kleines Genie und ein Wissensbolzen, der sich nichts so einfach gefallen lässt.
    Diese Mischung aus Humor und Spannung, angereichert mit etwas undurchsichtigen Charakteren und schauerigen Gebäuden, hat dieses Buch zu etwas ganz Besonderem für mich gemacht. Die Gefühle kamen auch nicht zu kurz, auch wenn man dieses Buch nicht unbedingt tiefgängig nennen könnte. Aber eben auch nicht oberflächlich. Und tiefgängig muss ja auch nicht immer sein.



    F A Z I T
    Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen mit einer dicken, fetten Empfehlung - auch für diejenigen, die sonst keine Krimis lesen!
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: Alan Bradley: Flavia de Luce - Mord im Gurkenbeet [Flavia de Luce #1]

    Beitrag von Miyann am Mi 16 Nov 2011, 13:31

    Hallo Hannah!

    Die Rezension habe ich schon auf deinem Blog gelesen, kann das sein? Auf jeden Fall finde ich es klasse, mal etwas über das Buch zu erfahren, es steht nämlich schon längere Zeit bei mir rum, aber irgendwie habe ich mich nie rangetraut.

    So wie du davon berichtest, scheint es sich aber ja wirklich um ein ungewöhnliches und witziges Buch zu handeln, das weckt wirklich mein Interesse. Und nun, wo ich die Rezension noch einmal lese, bekomme ich eine Idee, was ich nach Die Enklave anfangen werde. (:

    Vielen Dank für die tolle und begeisterte Rezension!

    Liebe Grüße
    Marit
    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Alan Bradley: Flavia de Luce - Mord im Gurkenbeet [Flavia de Luce #1]

    Beitrag von captaincow am Mi 16 Nov 2011, 13:35

    Hey Marit,

    ja, auf meinem Blog gab's die auch schon. Meistens veröffentliche ich die Rezensionen da zu erst und dann kommen ein paar von dort auch hierher :]

    Es stand auch erst ein paar Monate bei mir rum und irgendwie hatte ich immer keine richtige Lust dazu, es zu lesen - warum auch immer. Aber ich kann dir nur empfehlen, mal reinzuschauen, wenn du mit "Die Enklave" (da stell ich die Rezension hier auch heute noch rein) fertig bist. Es ist kein Thriller oder brutaler Krimi, aber spannend ist es schon - und eben auch ziemlich witzig, wie ich fand.

    Falls du es lesen solltest, würde mich deine Meinung sehr interessieren - und ich wünsch dir ganz viel Spaß beim Lesen!

    LG
    Hannah
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Alan Bradley: Flavia de Luce - Mord im Gurkenbeet [Flavia de Luce #1]

    Beitrag von Pooly am Mo 09 Jan 2012, 14:25

    Hallo Hannah,

    uh, vielen lieben Dank für die Vorstellung. Es ist echt lustig, ich hatte auf das Buch schon seit Längerem ein Auge geworfen und habe gerade über Google nach Rezensionen gesucht. Und wo lande ich? Genau hier. -lach- Ich sollte mich einmal wirklich intensiver mit der Rezensionenecke hier befassen.

    Auf jeden Fall danke für diese begeisterte Rezension, das Buch klingt ja wirklich großartig! Mensch, ich denke, nun ist es fest auf meiner Leseliste verankert. Danke dafür (:

    Liebe Grüße,
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: Alan Bradley: Flavia de Luce - Mord im Gurkenbeet [Flavia de Luce #1]

    Beitrag von Miyann am Di 10 Jan 2012, 19:05

    Huhu,

    ich habe das Buch gestern beendet. (:

    Ich muss gestehen, dass ich mich anfangs sehr schwer damit getan habe. So habe ich parallel fünf andere Bücher gelesen, während ich hier auf den ersten fünfzig Seiten feststeckte.
    Ich weiß nicht wieso, aber irgendwie konnte es mich am Anfang nicht fesseln. Wahrscheinlich hatte ich irgendwie Probleme mit der Hauptperson zu sympathisieren ... Ihre doch recht hochnäsige Art hat es mir nicht leicht gemacht. Aber ich habe mich dann eingelesen und ab da gefiel es mir dann auch sehr gut.
    Vielleicht musste auch die Geschichte erstmal Fahrt aufnehmen ... Keine Ahnung. Very Happy

    Also mein Fazit: Gut geschrieben, sehr amüsant, spannender Fall in einer ungewöhnlichen Zeit (soll heißen, eine Zeit, die man so selten in modernen Büchern vorfindet) und dazu eine manchmal doch nervige Hauptperson. (:

    Liebe Grüße
    Marit
    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Alan Bradley: Flavia de Luce - Mord im Gurkenbeet [Flavia de Luce #1]

    Beitrag von captaincow am Di 10 Jan 2012, 19:12

    Hallo (:

    @ Marie: Hehe, echt? Das ist wirklich witzig x)
    Und ich freu mich, dass ich dir das Buch noch schmackhafter machen konnte. Ich überlege schon, wann ich mir den zweiten Band kaufe - bisher gibt es aber noch so viel auf meinem SuB, das ich das erstmal noch nicht möchte.
    Falls du das Buch mal liest, wünsch ich dir viel Spaß dabei Very Happy

    @ Marit: Hm, stimmt, der Einstieg kann etwas schwer sein. Und Flavia auch etwas nervig, aber ich mochte ihre Art irgendwie sehr, als Kind war ich manchmal auch so x) Aber es freut mich, dass es dir danach besser gefallen hat. Und danke für deine Rezension Very Happy
    Wirst du den zweiten Band auch irgendwann lesen oder eher nicht?

    LG
    Hannah
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: Alan Bradley: Flavia de Luce - Mord im Gurkenbeet [Flavia de Luce #1]

    Beitrag von Miyann am Mi 11 Jan 2012, 10:37

    Hallo Hannah,

    ich weiß es gerade ehrlich gesagt noch nicht. Zum Ende hat es mir doch recht gut gefallen (die letzten hundert Seiten waren ziemlich schnell weg - im vergleich zu den ersten hundert), aber ich habe das ungute Gefühl, dass ich bei dem zweiten Band wieder unmotiviert am Anfang sitzen könnte.

    Da ich ja ein recht spontaner Leser (und Käufer) bin, könnte es durchaus passieren, dass ich den zweiten Band mal mitnehme, wenn ich gerade Lust drauf habe ... Aber jetzt plane ich es zumindest noch nicht. (:

    Liebe Grüße
    Marit
    avatar
    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22295
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen
    Sonstiges :

    Re: Alan Bradley: Flavia de Luce - Mord im Gurkenbeet [Flavia de Luce #1]

    Beitrag von Vampirmaedchen am Mo 12 Jun 2017, 16:12

    Hey,

    vielleicht liegt es daran, dass ich es als Hörbuch gehört habe, aber mich hat Flavia irgendwann nur noch genervt. Ich finde die Idee immer noch spannend, dass ein Kind mit dieser Interesse an Mordfällen eben einen aufklärt und die Erwachsenen aufzieht, aber irgendwann wirkte sie auf mich zu überheblich und unauthentisch. Ich weiß auch gerade gar nicht mehr, wer der Mörder war ... (Ich spoiler jetzt nicht mit meinen Gedanken), weil es einfach so langweilig geworden war.
    Aber um etwas positives zu sagen: Ich mag dafür gern die Cover und Titel der Bücher :') Ha-haha.

    Liebe Grüße,
    Vee
    avatar
    Jadelyn
    Administrator

    Beiträge : 13030
    Laune : Ehren-Schleswigholsteinerin \o/
    Ich schreibe : zurzeit hauptsächlich Kurzgeschichten und an meinem Spaßprojekt
    Texte : Jadelyn
    Kunst : Jadelyn
    Infos : Jadelyn
    Sonstiges : "Wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur, du denkst; denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken." Very Happy

    Re: Alan Bradley: Flavia de Luce - Mord im Gurkenbeet [Flavia de Luce #1]

    Beitrag von Jadelyn am Mo 12 Jun 2017, 19:11

    Das Buch klingt ja eigentlich ganz spannend, wenn ich mir das so anschaue.
    Danke für die verschiedenen Eindrücke und auch Kritikpunkte. Wenn es mir mal in die Hände fällt, würde ich auf jeden Fall mal reinlesen wollen.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    ~ Amor, Lux, Veritas - sic itur ad a[s]tra ~

    «Alles, was es brauchte, um die Welt in einen Krieg zwischen Menschen und Übernatürlichen zu stoßen, waren ein Psychopath, der bereit war, unglaubliche Opfer zu bringen, und ein relativ talentierter Politiker.»

    Gesponserte Inhalte

    Re: Alan Bradley: Flavia de Luce - Mord im Gurkenbeet [Flavia de Luce #1]

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 25 Sep 2017, 08:19