Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Ishmael Beah - Rückkehr ins Leben

    Teilen
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Ishmael Beah - Rückkehr ins Leben

    Beitrag von Jojo am So 25 Sep 2011, 18:33

    Ishmael Beah – Rückkehr ins Leben
    Ich war Kindersoldat



    Seitenanzahl: 272 Seiten
    Verlag: Campus Verlag (Mai 2007)
    Originaltitel: A long Way gone. Memories of a Boy Soldier
    Leseprobe und Bestellen

    Inhalt:
    „Töten war so leicht geworden wie Wasser trinken.“
    Ishmael Beah ist ein fröhlicher Junge, der Hip-Hop liebt und Shakespeare liest. Seine Kindheit endet jäh, als der Bürgerkrieg in Sierra Leone in sein Leben einbricht. Konfrontiert mit Erlebnissen, die selbst bei erwachsenen, ausgebildeten Soldaten schwer traumatisch wirken, wird er Zeuge und Mittäter von Folter und Mord. Doch Ishmael schafft es, seine Erinnerungen zu verarbeiten und wieder in ein normales Leben zurückzukehren.

    Quelle: Umschlag der gebundenen Ausgabe des Campus Verlags.

    Über den Autor:
    Ishmael Beah wurde 1980 in Sierra Leone geboren und war zwölf Jahre, als die Rebellen in sein Heimatdorf einfielen und der Krieg ausbrach. Er verlor seine Eltern und seine Brüder, aber nachdem er drei Jahre als Kindersoldat in der Nationalarmee gedient hat, kommt er mit Hilfe von UNICEF in ein Rehabilisationscamp, wo er lernt mit seiner Vergangenheit und den schrecklichen Erlebnissen zu leben und sie zu verarbeiten.
    Heute lebt Ishmael Beah in den Vereinigten Staaten, wo er 2004 seinen Abschluss in Politikwissenschaften in New York machte. Er engagiert sich heute weltweit für vom Krieg betroffene Kinder.

    Quelle: Umschlag der gebundenen Ausgabe des Campus Verlags.

    Meine Meinung:
    Ich habe das Buch heute durchgelesen und bin immer noch etwas benommen von den Dingen, die dort geschildert werden. Ishmael Beah nimmt wirklich kein Blatt vor den Mund und beschreibt ohne zu Zögern die schrecklichen Szenerien aus dem Krieg, die er dort erlebt hat. So erfährt man, wie er anfangs noch zuschaut, wie die Menschen verstümmelt in zerstörten Dörfern liegen oder wie sie vor seinen Augen – auch später von ihm selbst – hinterrichtet werden. Aufgestellt in einer Reihe mit einem Kopfschuss oder anderen Methoden, die ihnen einfallen, um die Rebellen zu töten. Aushalten können sie diese Situationen aber teilweise nur, indem sie Drogen nehmen und so kaum noch spüren, was sie dort anstellen. Man kann es sich sicherlich gar nicht vorstellen, wie es wirklich ist, ein Kindersoldat zu sein, aber Ishmael Beah vermittelt ein schreckliches, sehr wahrheitsgemäßes Bild, wie es ihm ergangen ist.
    Zum Stil möchte ich hier nichts sagen, denn es steht wirklich die Geschichte, die Ishmael Beah erzählen möchte, im Vordergrund. Der Stil ist einfach, zeigt einfach nur auf, was passiert, und lässt dabei den Leser aber auch nicht stolpern.
    Ich kann das Buch nur empfehlen, weil man hier einen sehr guten Einblick in die Welt von Kindersoldaten bekommt. Von mit bekommt das Buch 5 von 5 Sternen.
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51648
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: Ishmael Beah - Rückkehr ins Leben

    Beitrag von Alania am So 25 Sep 2011, 19:41

    Hey, Jojo.

    Dankeschön für die Vorstellung.
    Das, was du schreibst klingt ja wirklich krass ... Ich kann mir vorstellen, dass einem das Buch mitnimmt, insbesondere, wenn man sich vor Augen führt, dass das keine erdachte Geschichte ist, sondern wirklich passiert ist. :'0

    Ein Buch für mich ist es leider nicht, weil ich so eine Person bin, die dann beim Lesen einfach nicht verstehen können, warum solchen Leid geschehen muss und dann übelst Hass auf die Welt bekommen. ^^"

    Aber es ist toll zu lesen, dass der Autor trotz allem ein geregeltes Leben führen kann. :'D

    LG
    Angie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Ishmael Beah - Rückkehr ins Leben

    Beitrag von captaincow am Mo 26 Sep 2011, 20:26

    Hallo Jojo,

    auf deine Rezension zu diesem Buch war ich ja besonders gespannt, obwohl man solche Biografien irgendwie immer nur schwer rezensieren kann, weil sie so anders sind als Romane... Irgendwie ja eben nicht fiktiv und der Autor kann sich seine Handlung ja kaum ausdenken und umstrukturieren und so.

    Deine Rezension gefällt mir aber. Sie macht mich definitiv noch neugieriger auf dieses Buch, auch wenn ich selten Biografien lese. Es muss ein wirklich erschütterndes Buch sein. Allgemein die Geschichten aus den verschiedenen Bürgerkriegen sind sehr erschreckend - kennst du den Film "Hotel Ruanda"? Der ist auch ziemlich heftig und Augen öffnend.

    Ich denke, nach dem Buch werde ich in der Bibliothek mal Ausschau halten, allerdings muss ich für solche heftigen Themen meistens einen einigermaßen guten Zeitpunkt zum Lesen wählen, damit ich das ganze auch auf mich wirken lassen kann.

    Vielen Dank für die Rezension!

    LG
    Hannah
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Ishmael Beah - Rückkehr ins Leben

    Beitrag von Jojo am Mo 26 Sep 2011, 20:32

    Hey ihr beiden,

    Danke fürs Lesen der Rezensionen Wink

    @Angie:
    Na ja, ich liebe solche Bücher eigentlich. Ich lese so etwas ziemlich gerne zwischendurch, weil ich es einfach interessant finde.

    @Hannah:
    Schön, dass ich dich etwas neugierig machen konnte.
    Stimmt, ich wusste auch nicht so recht, was ich groß schreiben sollte, weil es einfach schwer ist zu rezensieren bei Biographien.

    Wenn du das Buch einmal lesen solltest, würde ich mich über deine Meinung - wie immer - sehr freuen.

    Und den Film kenne ich nicht. Da geh ich gleich mal googeln. xD

    Liebe Grüße
    Jojo
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Ishmael Beah - Rückkehr ins Leben

    Beitrag von Pooly am Fr 07 Okt 2011, 13:39

    Hallo Jojo,

    danke für diese Vorstellung. Früher war ich wirklich kein Fan von Biografien, aber inzwischen lese und sehe ich sie sehr gern, besonders wenn sie interessante Themen behandeln. Ich weiß, dass es sicher sehr schwer zu bewerten ist, wenn es eben um die Geschichte eines Menschen geht, aber ich finde deine Rezension sehr gut geworden.

    Was hier geschildert wird, klingt ja wirklich grausam und schrecklich, ich weiß gar nicht, was ich dazu sagen soll. Es ist unvorstellbar schlimm, was auf unserer Welt geschieht, mir geht es da wie Angie, wenn ich von solchen Dingen lese, frage ich mich, wie es sein kann, dass es so viel Schrecken gibt. Das Leben ist etwas so Schönes, wie können es sich die Menschen selbst nur so schwer machen und sich und andere dermaßen ins Verderben ziehen, irgendwie ist das unglaublich.

    Klingt auf jeden Fall nach einem sehr interessanten Buch. Da ich vorrangig keine Biografien kaufe (ich lese lieber die, die meine Mama schon hat -lach-) kommt es wohl erst einmal nicht auf die Wunschliste, aber wenn ich es mal im Laden entdecke, kommt es mit.

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Ishmael Beah - Rückkehr ins Leben

    Beitrag von Jojo am Fr 07 Okt 2011, 13:45

    Hey Marie,

    Danke fürs Lesen der Rezension und du sie für gelungen hältst. Das freut mich.

    Mhm, ja stimmt. Es ist wirklich schrecklich, aber irgendwie scheint sich das nicht wirklich zu ändern .. Ich finde so etwas genauso schlimm ...

    Na, wenn du es mal lesen solltest, würde ich mich über deine Meinung jedenfalls auch sehr freuen.

    Liebe Grüße
    Jojo
    avatar
    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22295
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen
    Sonstiges :

    Re: Ishmael Beah - Rückkehr ins Leben

    Beitrag von Vampirmaedchen am Fr 08 Feb 2013, 14:03

    Hallo Jojo!

    Oh. Das ist meine erste Reaktion als ich gelesen habe, dass es um einen Kindersoldaten geht. Ich finde das schon krass, dass wirklich Kinder zu Soldaten ausgebildet weren in der Welt.
    So erfährt man, wie er anfangs noch zuschaut, wie die Menschen verstümmelt in zerstörten Dörfern liegen oder wie sie vor seinen Augen – auch später von ihm selbst – hinterrichtet werden. Aufgestellt in einer Reihe mit einem Kopfschuss oder anderen Methoden, die ihnen einfallen, um die Rebellen zu töten. Aushalten können sie diese Situationen aber teilweise nur, indem sie Drogen nehmen und so kaum noch spüren, was sie dort anstellen.
    Ich kann mir gut vorstellen, dass sie das wirklich nur mit Drogen aushalten. Das ist wirklich ziemlich krass. Wow.

    Wie bist du denn dazu gekommen solch ein Buch zu lesen?
    Ich werde danach mal Ausschau halten, aber ob ich es mir jetzt wirklich zulege steht noch in den Sternen. Ich würde wohl einfach nur erschüttert über die Welt sein.

    Danke für deine Vorstellung!

    Liebe Grüße,
    Vee
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Ishmael Beah - Rückkehr ins Leben

    Beitrag von Jojo am Do 28 März 2013, 16:54

    Hej,

    Danke fürs Lesen der Rezension.

    Ich weiß gar nicht mehr genau, wie ich auf dieses Buch gekommen bin. Wahrscheinlich hat es irgendjemand mal bei Twitter vorgestellt, irgendjemand von den englisch-sprachigen Menschen, denen ich folge (also meistens irgendwelche Stars). ich weiß nämlich noch, dass es das Buch lange nicht auf Deutsch gab, da wusste ich schon, dass ich es auf jeden Fall irgendwann mal lesen wollte und ich war auch kurz davor, es mir auf Englisch zu kaufen, bis ich es dann irgendwann bei uns in der Bib auf Deutsch gefunden habe.

    Ich bin ja generell nicht so der Leser von Biografien, aber diese hier hat mir wirklich sehr gut gefallen und ich kann sie wirklich nur empfehlen. Immer noch habe ich einige, wirklich interessante Szenen, die vor allem erschreckend und grausam sind, im Kopf. Aber genau das ist auch gut, denke ich. Denn würde solch ein Buch nicht im Kopf bleiben, ist es irgendwie nicht richtig, denke ich. Ich möchte es auch eigentlich gerne noch mal lesen und vielleicht werde ich es mir dann auch noch mal kaufen. Ich denke, das ist ein Buch, dass auch im Regal stehen sollte/kann.

    Ich bin gespannt, was du dazu sagen wirst, wenn du es mal gelesen hast.

    Liebe Grüße
    Jojo

    Gesponserte Inhalte

    Re: Ishmael Beah - Rückkehr ins Leben

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 22 Sep 2018, 13:02