Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    David Benioff - Stadt der Diebe

    Austausch
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51424
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    David Benioff - Stadt der Diebe

    Beitrag von Alania am So 25 Sep 2011, 17:23

    STADT DER DIEBE - David Benioff





    • Verlag: Karl Blessing Verlag (2. Januar 2009)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 3896673947
    • ISBN-13: 978-3896673947
    • Preis [Taschenbuch]: 9,50





    Inhalt:
    Leningrad im Januar 1942: Weil er während der nächtlichen Ausgangssperre die Leiche eines deutschen Soldaten nach Essbarem durchsucht hat, wird der 17-jährige Lew sofort verhaftet – auf Plündern steht die Todesstrafe. Nach endlosen Stunden in einer kargen Gefängniszelle wird er allerdings nicht aufs Schafott, sondern zusammen mit seinem Mithäftling Kolja vor den Geheimdienstchef der Stadt geführt. Der stellt die beiden vor eine schier unlösbare Aufgabe – im Tausch gegen ihr Leben sollen sie innerhalb von sechs Tagen im ausgehungerten Leningrad zwölf Eier für die Hochzeitstorte seiner Tochter auftreiben.

    Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, der den schüchternen, introvertierten Lew schicksalhaft an Kolja schweißt – einen schlitzohrigen, charmanten Frauenhelden und notorischen Lügner, der ihm ständig schmerzhaft bewusst macht, dass er selbst so gar nicht zum Abenteurer taugt. Als die beiden die Hoffnung, in Leningrad Eier zu finden, aufgeben müssen, fasst Kolja einen aberwitzigen Plan: Er will sich mit Lew zu einer Geflügelfarm jenseits der feindlichen Linien durchschlagen, in ein Dorf südlich von Leningrad. Ein selbstmörderisches Unterfangen, wären da nicht Koljas Kaltschnäuzigkeit, eine unerschrockene Partisanin namens Vika und Lews Schachtalent …

    Meine Meinung:
    So ... eben bin ich mit "Stadt der Diebe" fertig geworden und wusste gleich, dass es ein Buch ist, welches ich nicht werde bewerten können, da ich mich einfach nicht genug mit der Zeit, während der die Geschichte spielt, auskenne. Der Schreibstil war gut, wenn auch nicht herausragend, aber angenehm zu lesen. Das Geschehen an sich war durchaus spannend und oftmals grausam und brutal und ... ungeschönt. Man bekommt einen guten Eindruck wie es 1942 in Russland gewesen sein könnte. Die beiden Protagonisten sind sympathisch und von gegensätzlicher Natur, was das Ganze abwechslungsreich und auch ein wenig witzig gestaltet. :) Kolja, das blonde, gut gelaunte Energiebündel und Lew der eher zurückhaltende Junge, der eigentlich nicht besonders ist, aber zu dem man wegen seiner "Normalität" auch eine Verbindung aufbauen kann. :) Beide Figuren sind weder oberflächlich gezeichnet, noch platt, wirken wie Menschen, die es wirklich gegeben haben könnte, und während des Romans lernt man sie besser kennen und kann auch ihre eigene Lebensgeschichte erahnen.
    Da die beiden (offensichtlich xD) Männer sind, wird oft von Frauen oder Sex gesprochen ... zu oft für meinen Geschmack und manchmal habe ich echt erstaunt inne gehalten, und mich gefragt ob sich das männliche Gehirn wirklich nur mit dieser einen Sache beschäftigen kann, wenn besagter Gehirnbesitzer nicht um sein Leben fürchten muss. Am Ende war ich trotzdem ein wenig berührt und im Allgemeinen lässt einen das Buch mit einem doch hoffnungsfrohen Gefühl zurück. Es ist kein Buch, das ich voller Euphorie noch einmal lesen würde, aber es war aufschlussreich und hatte einen gewissen Charme.

    Meine Bewertung:
    [höchstens fünf]
    -


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: David Benioff - Stadt der Diebe

    Beitrag von Jojo am So 25 Sep 2011, 17:32

    Hey Angie,

    Vielen Dank für deine Vorstellung.

    Mhm, irgendwie bestätigt deine Meinung genau das, was ich auch beim Lesen von "25 Stunden" vom gleichen Autor empfunden habe. Es ist nicht überragend, schwer zu bewerten und irgendwie manchmal lustig, manchmal eher weniger.
    Irgendwie weiß ich noch nicht, ob ich das Buch wohl jemals lesen werde, einfach weil ich bei dem Autor eben schon einmal eher weniger gute Erfahrung gemacht habe.
    Wenn ich es allerdings lesen werde, sage ich dir auf jeden Fall meine Meinung dazu. Wink

    Liebe Grüße
    Jojo
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51424
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: David Benioff - Stadt der Diebe

    Beitrag von Alania am So 25 Sep 2011, 17:37

    Hey, Jojo. :)

    Haha, lustig, dass sich unsere Meinungen ähneln. x]
    Jah ... irgendwie schwer zu fassen das Buch. Nicht schlecht, aber jetzt auch nicht überragend ...

    Wenn ich es allerdings lesen werde, sage ich dir auf jeden Fall meine Meinung dazu. Wink
    Okay. Very Happy
    Würde mich wirklich interessieren, was du davon halten würdest. :)


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: David Benioff - Stadt der Diebe

    Beitrag von captaincow am Mo 26 Sep 2011, 20:29

    Hey Angie,

    vielen Dank für die Rezension. Das Buch hat mich irgendwie neugierig gemacht, weil der Autor das Drehbuch für "Drachenläufer" von Khaled Hosseini geschrieben haben soll. Dennoch war ich irgendwie skeptisch...

    Und deine Meinung drückt irgendwie genau das aus, was ich denke, wenn ich das Buch und den Klappentext sehe. Anscheinend ganz gute Unterhaltung (auch wenn es ernste Themen behandelt), aber eben auch nicht viel mehr. Hmpf, klingt ja nicht unbedingt berauschend. Aber ich habe das Buch in der Bibliothek gesehen, vielleicht leihe ich es mir dort aus - da kann ich es schlimmstenfalls immer noch abbrechen.

    LG
    Hannah
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51424
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: David Benioff - Stadt der Diebe

    Beitrag von Alania am Fr 30 Sep 2011, 14:56

    Hey Hannah! :)

    Ja, wie gesagt, es ist jetzt nicht so ein Wow-Buch.
    Auf keinen Fall schlecht, aber wie gesagt, nichts dass mich jetzt so wirklich mitreißt. Wink

    Genau. Wenn du es dir ausleihst, kannst du nichts falsch machen. :)

    LG
    Angie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: David Benioff - Stadt der Diebe

    Beitrag von Pooly am Fr 07 Okt 2011, 12:39

    Hallo Angie,

    danke für die Vorstellung!
    Also von diesem Buch hatte ich schon ziemlich viel Gutes gehört, deswegen ist es auch bereits auf meiner Wunschliste. Ich finde, die Geschichte klingt wirklich sehr interessant und ernst, schade, dass deine Meinung leider nicht so gut ausfällt. Ich denke, ich halte trotzdem an meinem Kaufwunsch fest, es interessiert mich einfach zu sehr.

    Da die beiden (offensichtlich xD) Männer sind, wird oft von Frauen oder Sex gesprochen ... zu oft für meinen Geschmack und manchmal habe ich echt erstaunt inne gehalten, und mich gefragt ob sich das männliche Gehirn wirklich nur mit dieser einen Sache beschäftigen kann, wenn besagter Gehirnbesitzer nicht um sein Leben fürchten muss.
    Haha, hier musste ich echt laut lachen. Wirklich so schlimm? Aber na ja, da der Autor ja selbst ein Mann ist, muss er es ja wissen xD

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51424
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: David Benioff - Stadt der Diebe

    Beitrag von Alania am Fr 07 Okt 2011, 12:48

    Hey, Marie. =)

    Also, wie gesagt, dass Buch ist nicht schlecht oder so. Sondern einfach .. naja ... Ach, du wirst es ja dann selbst lesen. x'D

    Ja ... also ich war schon überrascht. x'D
    Echt in jeder Situation! Entweder sind sie am Fliehen, am Pläneschmieden oder reden über Frauen und Geschlechtsverkehr. x'D
    Natürlich nicht irgendwie vulgär oder so ... Aber ... wie sich eben Männer darüber unterhalten würden. x]

    LG
    Angie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Shira
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1822
    Laune : Heute hier, morgen dort
    Texte : Shira
    Kunst : Shira
    Infos : Shira

    Re: David Benioff - Stadt der Diebe

    Beitrag von Shira am Di 06 Dez 2011, 18:09

    Ich habe das Buch inzwischen auch in meinem Regal stehen und bin gespannt es zu lesen. Hab es in Thalia bei den Kinder und Jugendbüchern gefunden. Vielleicht erklärt das auch, dass du es vielleicht nicht als anspruchsvolle Lektüre einordnen würdest. Ich bin mal gespannt. Wenn ichs durchhabe(was noch bis Februar dauern kann) sage ich Bescheid.
    avatar
    Elbenwind
    Diener eines Meisters der Künste
    Diener eines Meisters der Künste

    Beiträge : 192
    Texte : HoneyMoon13
    Kunst : HoneyMoon13
    Infos : HoneyMoon13
    Sonstiges :

    Re: David Benioff - Stadt der Diebe

    Beitrag von Elbenwind am So 30 Jun 2013, 01:17

    Hallo Angie!

    Deine Rezension ist wirklich interessant!
    Ich habe das Buch vor ein paar Monaten auch gelesen.
    Normalerweise mache ich einen weiten Bogen um Bücher, die in Russland zur Zeit des 2. Weltkrieges spielen, da ich dabei häufig enttäuscht wurde.
    Doch "Stadt der Diebe" hat mich positiv überrascht.
    Ich mochte den Schreibstil und die Art, wie die Geschichte erzählt wird.
    Besonders gefallen haben mir die beiden ungleichen Hauptcharaktere und deren Entwicklung von Fremden zu Freunden.
    Die teilweise sehr amüsanten Dialoge und die ungewöhnliche Aufgabe (Eier für eine Hochzeitstorte zu besorgen) gleichen das doch sehr ernste Thema ein wenig aus.
    Ich würde das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen, da man auf eine interessante Art und Weise Einblick in die damalige Situation der russischen Bevölkerung erhält und es sich wirklich nett und unterhaltsam liest.

    Liebe Grüße,

    Honey

    Gesponserte Inhalte

    Re: David Benioff - Stadt der Diebe

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 17 Okt 2017, 13:33