Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Brandis & Ziemek - Ruf der Tiefe

    Austausch
    avatar
    MulanHua
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 549
    Laune : schwankend~
    Ich schreibe : alles außer Krimi
    Texte : MulanHua
    Kunst : MulanHua

    Brandis & Ziemek - Ruf der Tiefe

    Beitrag von MulanHua am Fr 16 Sep 2011, 23:24


    Quelle


    Verlag: Beltz & Gelberg
    Seitenzahlen: 415
    Preis: 16,95€ (Amazon)
    Empfohlen ab: 12 Jahre





    In nicht allzu ferner Zukunft, hat der Mensch nicht nur die Höhen, sondern auch die Tiefen der Erde für sich beansprucht. ARAC ist einer der weltweit größten Konzerne im Bereich Tiefseeforschung und –schätze.

    Leon lebt seit dem Tod seiner Eltern auf der Tauchstation Benthos II auf dem Meeresgrund vor Hawaii, wo er für die ARAC als Flüssigkeitstaucher arbeitet. Zusammen mit seiner Partnerin Lucy, einer intelligenten Krake, durchforstet er den Meeresgrund nach wertvollen Bodenschätzen. Leon ist zufrieden mit seinem Los, denn die Tiefsee und Lucy sind alles, was er zum Leben braucht.

    Doch dann geschehen merkwürdige Dinge mit dem Meer. Todeszonen erscheinen plötzlich überall und vertreiben die Tiefseebewohner aus ihrem natürlichen Lebensraum hinauf an Land.

    Als niemand Antworten geben und suchen will, findet Leon ausgerechnet in Carima, einem Mädchen von „oben“, eine unverzichtbare Verbündete.


    Mein Freund, was ist? Vielkalt sind deine Gedanken. Ist etwas nicht gut? Lucys Stimme, ganz klein und verloren.
    Ja, antwortete Leon müde. Mir ist gerade eisig kalt. Manchmal fängt man an, über sein Leben nachzudenken … und dann fühlt man sich, als würde man von einer Strömung davon-gerissen …

    –Brandis & Ziemek:„Ruf der Tiefe“, Seite 74

    Ähnlich fühlst Du Dich, wenn Du dieses Buch in die Hand nimmt. Es spült Dich davon, reißt Dich mit in seine Tiefen und lässt Dich solange nicht los, bis die allerletzte Seite –die allerletzte Zeile– erreicht wurde.

    Dazu tragen natürlich die liebenswerten Charaktere bei, allen voran die aufgeweckte Krake Lucy. Schon nach den ersten paar Seiten hat sie die Leser um ihre acht Tentakeln gewickelt. Vor allem die Gespräche zwischen ihr und Leon haben es immer geschafft, ein Lächeln auf mein Gesicht zu zaubern.

    Um es mit Lucys Worten auszudrücken: „Großviel gut!

    Auch sehr gelungen, fand ich die Wahl der Erzählerperspektive, oder in diesem Fall: Erzählerperspektiven.
    Die beiden Hauptpersonen, Leon und Carima, können verschiedener eigentlich nicht mehr sein. „Unten“ und „Oben“ – der größte Gegensatz in dieser Geschichte, wird von diesen beiden jungen Menschen dargestellt. Der Leser erfährt somit alle Pro und Kontras in Bezug auf den Fortschritt der Forschung und dem Umgang der Menschen mit der Natur. Durch den regelmäßigen Perspektivenwechsel zwischen diesen beiden Figuren, werden beide Seiten der Medaille genau beleuchtet.

    Am bemerkenswertesten finde ich, wie die beiden Autoren auf eine sehr glaubwürdige Art davon erzählen, wie unsere Welt einst aussehen könnte. Gelungen erklären Katja Brandis und ihre fachmännische Unterstützung Dr. Hans-Peter Ziemek (Biologe), wie die technischen Wunder in Leons –und vielleicht bald auch in der realen Welt– funktionieren. Dabei werden Fachbegriffe, wenn nicht im Text, dann im anschließenden Nachwort und Glossar, anschaulich erläutert, sodass auch jüngere Leser ohne Probleme alles verstehen können.

    Dabei vermitteln sie ganz nebenbei und ohne, dass es wie ein schon ausgelutschtes Thema erscheint, wie wichtig Umweltschutz ist.

    Leider fand ich persönlich das Ende nicht so vollkommen, wie der Rest des Buchs es eigentlich ist. Mir hat es zwar gefallen, wie Prolog und Epilog aufeinander abgestimmt sind, jedoch fand ich das Ende doch zu plötzlich. Ich fühlte mich, als hätte jemand böswillig die letzten Seiten herausgerissen oder als hätten die Autoren vergessen weiter zu schreiben.

    Das heißt nicht, dass ich eine Fortsetzung erwarte, denn die Geschichte ist in sich schon abgeschlossen. Allerdings hätte ich mir ein sanfteres Auftauchen gewünscht.

    Nichtsdestotrotz, empfehle ich dieses „großviel“ gute Buch weiter an alle, die unsere Erde noch ein Stückchen näher kennenlernen wollen.


    Zuletzt von MulanHua am Fr 07 Okt 2011, 12:44 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51388
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Brandis & Ziemek - Ruf der Tiefe

    Beitrag von Alania am Fr 07 Okt 2011, 11:57

    Hallo, Mulan!

    Wow, das hört sich ja nach einem interessantem Buch an! Ich habe mich schon immer gefragt, wie solche Tiefseestationen aussehen und funktionieren würden und was uns alles in der Zukunft erwarten könnte. Very Happy

    Und du scheinst ja echt angetan von dem Buch zu sein. :)
    Vielleicht werde ich mal reinblättern, wenn ich es irgendwo sehe. :)

    Danke für die Vorstellung! (=

    LG
    Angie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Brandis & Ziemek - Ruf der Tiefe

    Beitrag von Pooly am Di 11 Okt 2011, 17:25

    Hallo Mulan!

    Oh wow, das klingt ja echt nach einem sehr interessanten Buch. Ich liebe solche Zukunftsvisionen und dass wir irgendwann in den Meeren leben werden ist ja auch gar nicht so abwegig, immerhin bieten sie unheimlich viel Platz.
    Hm, das scheint ein Buch zu sein, das mir sehr gut gefallen könnte. Nur schade, dass dir das Ende nicht so gut gefallen hat. Aber ich finde, dass es eh irgendwie das schwerste ist, das Ende richtig gut hinzubekommen, deswegen verziehe ich den meisten Autoren da auch gern (:

    Ich werde auf jeden Fall danach Ausschau halten! Danke für die Vorstellung.

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22295
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen
    Sonstiges :

    Re: Brandis & Ziemek - Ruf der Tiefe

    Beitrag von Vampirmaedchen am Sa 10 März 2012, 16:43

    Hallo Mulan!

    Hm, das Buch spricht mich ... ein bisschen an, weil ich interessiert daran bin, wie der Autor das alles umgesetzt hat, aber irgendwas fehlt mir ... ich weiß nicht genau was ._.
    Wenn ich das Buch irgendwo sehe, werde ich noch einmal genauer reinschauen, aber ansonsten ... Hm. Aber dir schien es ja sehr gefallen zu haben, also wären meine Bedenken unbegründet ... Hach, ich weiß auch nicht ._.
    Ich sollte mich damit noch einmal näher beschäftigen, oder? Hmpf.

    Liebe Grüße,
    Vee

    Gesponserte Inhalte

    Re: Brandis & Ziemek - Ruf der Tiefe

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 24 Aug 2017, 12:28