Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Pamela Palmer - Krieger des Lichts

    Austausch

    Danwaith
    Versucht sich selbst am Handwerk
    Versucht sich selbst am Handwerk

    Beiträge : 443
    Texte : Danwaith
    Kunst : Danwaith

    Pamela Palmer - Krieger des Lichts

    Beitrag von Danwaith am Mo 05 Sep 2011, 08:40

    Pamela Palmer
    Krieger des Lichts 01
    Ungezähmtes Verlangen


    Kurzbeschreibung:
    Kara MacAllisters beschauliches Kleinstadtleben ist mit einem Schlag vorbei, als ein mysteriöser Fremder sie aus ihrem Haus entführt. Der atemberaubend gut aussehende Lyon ist jedoch kein gewöhnlicher Mensch, sondern gehört einem Volk unsterblicher Gestaltwandler an. Lyon glaubt, dass Kara dazu ausersehen ist, ihn und sein Volk vor einer uralten Bedrohung zu retten. Auch wenn es Kara schwer fällt, seinen Worten Glauben zu schenken, fühlt sie sich zu dem wilden Krieger unwiderstehlich hingezogen. Da bricht das lange prophezeite Unheil über die Welt herein, und nur gemeinsam können Kara und Lyon der Gefahr begegnen.

    Eigene Meinung:
    Wer von euch denkt bei dieser Kurzbeschreibung nicht auch das ist eines dieser Bücher mit der typischen Liebesbeziehung (Hauptpersonen sehen sich und wollen sich gleich an die Wäsche oder verlieben sich sofort unsterblich ineinander) ? Ich muss sagen, ich dachte dies ebenfalls und dennoch habe ich mir das Buch geholt. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Ja, Kara und Lyon spüren schon bei der ersten Berührung Verlangen füreinander (soweit stimmt es also) ABER in diesem Buch wäre es anders gar nicht möglich gewesen. Kara ist die Strahlende, die einzige Frau die auserwählt ist die Energie aus der Erde zu ziehen und an die Krieger des Lichts weiterzugeben damit diese sich in Tiere verwandeln können. Diese Form brauchen sie um gegen die Bösen Drader zu bestehen (Wesen ohne wirklich Körper die sich von der Energie der Therianer nähren). Wenn eine Strahlende stirbt wird eine Frau der Therianer mit dem Zeichen gekennzeichnet und somit zur Nachfolgerin erklärt. Lyon, der Anführer der Krieger, hat einen Suchinstinkt mit dem er die Strahlende jederzeit Orten kann. Kara jedoch ist nicht unter ihres gleichen aufgewachsen und hat daher keinerlei Ahnung wer sie wirklich ist. Lyon entführt sie und damit beginnt das Desaster. Die beiden fühlen sich zu einander hingezogen, doch bevor die Paarungszeremonie - in der ihr wahrer Gefährte auserkoren wird - dürfen die beiden diesem Verlangen nicht nachgeben. Kara lernt die anderen Krieger kennen und dann kommt der Schock: Beim Paarungsritual wird ein andere Krieger als ihr Gefährte auserwählt.

    Kara und Lyon müssen allerlei Schwierigkeiten durchmachen. Angenfangen von ihrem Verlangen für einander dem sie nicht nachgeben dürfte, bis zu dem unerklärlichen Angst Gefühl das Kara im Haus der Krieger verspürt und das nur weg geht wenn sie das Grundstück verlässt. Anfangs akzeptiert Kara die ganze Situation nicht und versucht weg zu laufen. Erst als ihr bewusst wird dass das Leben der Krieger von ihr abhängt fügt sie sich sehr langsam in ihre Rolle ein.

    Mehr sag ich zur Story erstmal nicht, sonst verrat ich noch alles. Dieses Buch ist durchweg spannend. Es gab keine einzige Stelle an der es langatmig oder uninteressant gewesen wäre, im Gegenteil. Karas Verzweiflung darüber vom Schicksals als neue Strahlende auserkoren zu sein und ihre Versuche dem zu entkommen haben mich immer wieder gepackt. Die Krieger sind mir allesamt sympathisch und ich freue mich tierisch darauf in zukunftigen Bänden von ihnen zu lesen. Das Kara und Lyon von Anfang an Verlangen füreinander verspüren passt hier so richtig gut rein, vor allem weil sie dem nicht nachgeben dürfen und es später noch zu allerlei andere Komplikationen kommt. Die Welt der Therianer ist interessant und die Charaktere sind mir schon nach diesem Buch ans Herz gewachsen. Ganz besonders überrascht haben mich die Rituale der Paarungssuche und der Inthronisierung. Die sind ziemlich heiß! Allgemein habe ich den Eindruck bekommen bei den Therianern ist Sex sehr wichtig.

    Fazit:
    Ein gelungener erster Band eine neuer Gestaltwandler Reihe. Spannend, erotisch und romantisch.

    4/5Sternen




    Pamela Palmer
    Krieger des Lichts 02
    Ungezähmtes Begierde


    Informationen zum Buch:
    Broschiert: 347 Seiten
    Verlag: Egmont Lyx
    ISBN-10: 3802583116
    Preis: 9,95€

    Die Krieger des Lichts:
    1. Ungezähmtes Verlangen
    2. Ungezähmte Begierde
    3. Ungezähmte Leidenschaft
    4. Ungezähmte Sehnsucht (erscheint Februar 012)

    Kurzbeschreibung:
    Die FBI-Agentin Delaney leidet unter furchtbaren Alpträumen. Auf rätselhafte Weise steht sie in mentaler Verbindung mit einem Serienmörder. Wann immer sie die Augen schließt, erlebt sie die Morde, die er begeht, aus seiner Perspektive. Als eines Nachts ein Mann in ihr Haus einbricht, fürchtet sie, es könnte der Serienmörder sein. Stattdessen handelt es sich bei dem Einbrecher jedoch um den unsterblichen Gestaltwandler Tighe. Mit Hilfe von Delaneys Visionen will er ein gefährliches übernatürliches Geschöpf aufspüren. Eigentlich hat Tighe nichts für menschliche Frauen übrig, doch Delaneys verletzliche Schönheit zieht ihn schon bald in ihren Bann.

    Eigene Meinung:
    Bei dem Kampf im Haus der Krieger sind alle Klone vernichtet worden, bis auf einen. Tighes Klon konnte entkommen, ebenso wie Vhiper. Das wichtigste für Tighe ist es nun, seinen Klon zu finden und ihn zu töten, denn so lange er noch am Leben ist, ist die Seele des Kriegers gespalten, was unweigerlich irgendwann zu seinem Tod führen wird. Nach wenigen Tagen kommt noch ein zweiter Grund hinzu. Der Klon beginnt Menschen zu töten und ihre Energie zu stehlen um sich zu ernähren. Bei einem dieser Angriffe stößt er auf die FBI-Agentin Delany Randall. Doch bevor er sie ebenfalls töten kann, wird er abgelenkt und flieht. Von diesem Zeitpunkt an, ist Delany dazu verdammt ihm beim töten zuzustehen, denn jedesmal wenn er sich ernährt, bekommt sie eine Vision. Etwas das Tighe und den Kriegern gar nicht passt, denn nun bekommt Tighe selbst nur noch Bruchstücke der Visionen mit und die Chance seinen Klon so zu finden, ist gleich null. Er macht sich auf die Suche nach Delany und stößt auf Probleme mit denen er nicht gerechnet hat. Denn die hübsche FBI Agentin, scheint eine Seite in ihm zum klingen zu bringen, die für ihn und sie gefährlich werden kann.

    Der zweite Krieger des Lichts Band hat mich genauso überzeugt wie sein Vorgänger, auch wenn ich am Anfang kleine Schwierigkeiten mit Delany hatte. Dieses ganze FBI Gehabe ging mir ein bisschen auf die Nerven, doch nach und nach hat sich das gelegt so das ich mich endlich auf sie einlassen konnte. Schließlich hat es dann nicht mehr lange gedauert bis sie mir ebenso symphatisch war wie Kara im ersten Band.

    Ich bin wirklich begeistert von diesem Buch. Die Suche nach dem Klon ist spannend und mitreißend und die Liebesgeschichte zwischen Tighe und Delany weder voraussehbar, noch kitschig. Das würde bei dieser Reihe auch gar nicht passen. Was mir diesmal auch richtig gut gefallen hat, ist die Tatsache, das die anderen Krieger viel mehr mit eingebunden sind als in "Ungezähmtes Verlangen". Man hat die Möglichkeit sie noch weiter kennen zu lernen und ich muss sagen, ich freue mich wahnsinnig auf Hawkes Buch.

    Die Vorarbeit für den nächsten Band der Reihe ist auch schon abgeschlossen und ich bin gespannt, ob dieser mit den anderen mithalten kann.

    Fazit:
    "Ungezähmte Begierde" ist genauso gut wie sein Vorgänger und eine absolut würdige Fortsetzung. Der Kampf um die Dämonen geht in die nächste Runde und dank einigen Szenen weiß man schon was im nächsten Band auf einen zu kommt, zumindest in einer Sache.

    4/5 Sternen

    Danwaith
    Versucht sich selbst am Handwerk
    Versucht sich selbst am Handwerk

    Beiträge : 443
    Texte : Danwaith
    Kunst : Danwaith

    Re: Pamela Palmer - Krieger des Lichts

    Beitrag von Danwaith am Mo 05 Sep 2011, 20:09

    Pamela Palmer
    Krieger des Lichts 03
    Ungezähmte Leidenschaft


    Informationen zum Buch:
    Broschiert: 364 Seiten
    Verlag: Egmont Lyx
    ISBN-10: 3802583124
    Preis: 9,99€

    Die Krieger des Lichts:
    1. Ungezähmtes Verlangen
    2. Ungezähmte Begierde
    3. Ungezähmte Leidenschaft
    4. Ungezähmte Sehnsucht (erscheint Februar 012)

    Kurzbeschreibung:
    Die Hexe Skye wird von Dämonen gezwungen, den mächtigen Krieger Paenther zu entführen. Doch selbst in Ketten gelegt ist Paenther noch gefährlich es gelingt ihm, Skye zu verführen und eine wilde Leidenschaft in ihr zu entfesseln. Paenthers Stolz verlangt, dass er an der Zauberin Rache nimmt. Doch Skyes verletzliche Schönheit berührt ihn tief und weckt ungeahnte Gefühle in ihm. Aber schon bald sehen sich beide einer weitaus größeren Bedrohung gegenüber, der sie nur begegnen können, wenn sie zusammenstehen und der Macht ihrer Liebe vertrauen.

    Eigene Meinung:
    Paenther wurde von einer Hexe erst verführt und dann in eine Höhle entführt. Schon wieder war er den Magiern in die Fänge geraten und er wusste, die Chance diesmal zu entkommen, war sehr gering. Doch im Gegenteil zu seiner ersten Gefangenschaft, ist das Ziel diesmal nicht sein Tier aus ihm heraus zu ziehen und ihn zu foltern. Nein, Sky, die Hexe die ihn entführt hat, muss ihre beiden, durch Leidenschaft freigesetzte Energie sammeln. Wozu, das weiß sie nicht. Sie ist selbst eine Gefangene und das seit ihrem achten Lebensjahr. Erst als sie heraus finden das Birik, der sie seit Jahrzehnten quält und unter Kontrolle hält, mit der Energie die sie beschwört, Dämonen freisetzen will, lehnt sie sich dank Paenthers Hilfe gegen ihn auf und es gelingt den beiden zu fliehen. Doch damit ist die Gefahr noch nicht gebannt, denn Birik hat nicht nur die Klinge der Dämonen, sondern auch Vhiper in seiner Gewalt...

    Ich war nach dem Ende des zweiten Bandes wirklich skeptisch was "Ungezähmte Leidenschaft" anging. Die Magier waren bisher nicht gerade meine Lieblinge, schließlich hat man von ihnen in den vorherigen Bänden nicht gerade viel Gutes gesehen. Dennoch hat man von Anfang an gemerkt das Sky nicht so ist wie der Rest der Magier die in der Höhle leben. Sie besitzt ihre Seele noch und durch ihre Gabe, ist ihre Liebe zu den Tieren der Natur unglaublich groß. Desto schmerzvoller ist es für sie, das sie für den Tod von so vielen von ihnen verantwortlich ist, auch wenn sie eigentlich keine Wahl hatte.

    Was Schmerz und Leid angeht, ist dieser Band bisher der schlimmste, der emotionalste. Gegen Ende sind mir sowohl vor Trauer, als auch vor Freude Tränen in die Augen gestiegen und ich freue mich schon sehr auf Jags Geschichte, die aber leider erst, im nächsten Jahr erscheinen wird. Die Liebesgeschichte zwischen Skye und Paenther ist bewegend und sehr wechselhaft, auch wenn es mir an manchen Stellen dann doch ein wenig zu viel wurde und der Plot die Spannung leider nicht immer halten konnte. Angesicht der spannenden Geschichte und der wunderschönen Liebesgeschichte, kann man aber leicht darüber hinweg sehen.

    Auch in diesem Band merkt man wieder wie tief die Verbindung der Krieger zueinander eigentlich ist. Jeder von ihnen würde für den anderen sterben und jemanden zurück zu lassen, ist nicht ihre Art. Lieber gehen sie alle unter als einen von ihnen zu verlieren. Ein positiver Aspekt ist auch die Tatsache, das es nicht ein vollkommenes Happy End gibt. Sicher, Skye und Paenther sind am Ende vereint, doch die Befreiung der Krieger aus der Höhle geht nicht ohne Verluste vonstatten und das macht es in meinen Augen noch ein wenig realistischer. Immer Friede-Freude-Eierkuchen ohne bitteren Nachgeschmack wäre auf die Dauer weder sinnvoll, noch sonderlich spannend.

    Fazit:
    "Ungezähmte Leidenschaft" hat mich genauso gefesselt wie seine Vorgänger und macht mich neugierig auf die weiteren Bände der Reihe und den Fortlauf der Geschichte. Werden die Dämonen befreit, oder gelingt es den Kriegern am Schluss doch noch die Klinge wieder in ihren Besitz zu bekommen? Fragen über Fragen...

    4/5 Sternen

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 24 Jan 2017, 01:58