Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Clamp - Tôkyô Babylon

    Austausch
    avatar
    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9776
    Laune : Life before death. Strength before weakness. Journey before destination.
    Texte : Lexi
    Kunst : Lexi
    Infos : Lexi
    Sonstiges :

    Clamp - Tôkyô Babylon

    Beitrag von Lexi am Di 09 Aug 2011, 22:17



    Tôkyô Babylon
    ~ Clamp ~

    Bände: 5 (abgeschlossen)
    Verlag: Carlsen Comics
    Preis: 6 € pro Band

    Clamp
    Dieser Name wird vielen ein Begriff sein. Clamp setzt sich aus vier Frauen zusammen, die seit Jahren hocherfolgreich Mangas zeichnen.
    Werke wie X/1999, Magic Knight Rayearth, xxxHolic und andere sind auch in Deutschland sehr erfolgreich.

    Inhalt
    Subaru Sumeragi ist zwar erst 16, aber dennoch schon das 13. Oberhaupt des Sumeragi-Clans, der mächtigsten Yin-Yang-Meister Japans.
    Seine Aufgabe ist es, Menschen bei übernatürlichen Problemen zu helfen, wie z.B. ruhelose Geister und Flüche.
    Dabei steht ihm seine Zwillingsschwester Hokuto zur Seite sowie der Tierarzt Seishiro Sakurazuka, der vorgibt, in Subaru verliebt zu sein.
    Subaru ist extrem sensibel und leidet extrem darunter, wenn er bei seiner Arbeit mit schlimmen Schicksalen konfrontiert wird.
    Dann sind da noch die Sakurazukamori, eine Verbrechervereinigung, die mit schwarzer Magie Morde begehen ... aber Seishiro "Sei-chans" Nachname ist doch nur zufällig "Sakurazuka", nicht wahr?
    Zwischen Subaru und Seishiro scheint es eine geheimnisvolle Verbindung zu geben ...

    Meine Meinung
    Dieser Manga ist etwas ganz besonderes. Er besteht im Wesentlichen aus zwei Komponenten: Subarus Arbeit, die in kurzen, unabhängigen Episoden erzählt wird, und den roten Faden, der sich durch alle fünf Bände zieht: Die Beziehung zwischen Subaru und Seishiro.
    Die einzelnen Episoden, in denen Subaru seiner Arbeit nachgeht, zeigen ganz alltägliche Situationen, die gesellschaftliche Probleme aufzeigen, die es überall auf der Welt, aber in extremer Weise in Japan gibt: Mobbing, Selbstmord, Beziehungen zwischen Sekretärin und Chef, Geldprobleme, Schwarzarbeit ... es gibt alles mögliche und jede einzelne Episode ist mit soviel Gefühl und Tiefgang beschrieben, dass man sich den Personen, die häufig nur in einer einzigen Episode auftreten, ganz nah fühlt.
    Und man fühlt mit Subaru, der eigentlich viel zu nett für eine so anspruchsvolle Arbeit ist und emotional so tief in den Schicksalen anderer drinhängt, dass er selbst daran zu zerbrechen droht.
    Es ist weniger ein Manga, in dem man lauthals lacht (auch wenn es zweifellos lustige Stellen gibt, Subarus Schwester Hokuto lockert die Stimmung etwas auf), oder haltlos weint, sondern vielmehr einer, der zum Nachdenken anregt, schonungslos aufdeckt, was in der Gesellschaft schiefläuft und mir immer wieder einen Kloß in dne Hals gesetzt hat.
    Der Zeichenstil ist ganz typisch Clamp, stimmungsvolle Bilder mit (manchmal zu) vielen Details und nicht gar so realistischen Körperzeichnungen.

    Die Geschichte um die drei Protagonisten wird in X/1999 wieder aufgegriffen und fortgeführt

    Nur zu empfehlen.

    Und: Es ist der Manga, den ich jedem in die Hand drücken würde, der behauptet, Mangas seien nur alberner Kinderkram.


    Zuletzt von Falko am Di 09 Aug 2011, 23:07 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Clamp - Tôkyô Babylon

    Beitrag von Pooly am Di 09 Aug 2011, 23:01

    Hallo Lexi!

    Hach, danke für die Vorstellung! Dieser Manga ist schon so lange auf meiner Wunschliste, nicht nur weil ich Clamp liebe, sondern auch weil die Story so unglaublich interessant klingt.

    Seishiro kommt also ursprünglich aus diesem Manga? Wie interessant. Er ist mir schon bei "Tsubasa" über den Weg gelaufen. Ich liebe die Crossovers von Clamp so sehr! :)

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9776
    Laune : Life before death. Strength before weakness. Journey before destination.
    Texte : Lexi
    Kunst : Lexi
    Infos : Lexi
    Sonstiges :

    Re: Clamp - Tôkyô Babylon

    Beitrag von Lexi am Di 09 Aug 2011, 23:08

    Also Seishiro stammt ursprünglich auf jeden Fall aus TB. Ich kenne ihn zusätzlich aus X, aber ich wusste nicht, dass er in Tsubasa auch auftritt Shocked
    (den Manga wollte ich mir schon länger mal näher ansehen)
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Clamp - Tôkyô Babylon

    Beitrag von Pooly am Di 09 Aug 2011, 23:27

    Ja, in Tsubasa spielt er (in den späteren Bänden) sogar eine ziemlich wichtige Rolle. Hach, da ist er schon echt toll *klick*
    Und Subaru ist auch dabei, fällt mir gerade auf.

    Hm, mich würde seine ursprüngliche Rolle auf jeden Fall interessieren. Noch ein Grund mehr für mich, den Manga hier so schnell wie möglich mal zu kaufen :]


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9776
    Laune : Life before death. Strength before weakness. Journey before destination.
    Texte : Lexi
    Kunst : Lexi
    Infos : Lexi
    Sonstiges :

    Re: Clamp - Tôkyô Babylon

    Beitrag von Lexi am Di 09 Aug 2011, 23:30

    Hui, da sieht er aber noch irgendwie sehr jung aus Suspect
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Clamp - Tôkyô Babylon

    Beitrag von Pooly am Di 09 Aug 2011, 23:38

    Hm, so sieht er bei Tsubasa normal aus :)
    *klick* *klick*

    Ich muss aber gestehen, dass ich ihn nur anfangs mochte. Später ist er dann nicht mehr so ... nett. Gelinde gesagt x]

    Und in Tsubasa ist Subaru der Zwilling von Kamui xD
    *süß*

    Schon echt lustig, wie die ihre Charas verwurschteln ...


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9776
    Laune : Life before death. Strength before weakness. Journey before destination.
    Texte : Lexi
    Kunst : Lexi
    Infos : Lexi
    Sonstiges :

    Re: Clamp - Tôkyô Babylon

    Beitrag von Lexi am Di 09 Aug 2011, 23:44

    Die ersten beiden Links gehen nicht.

    Aber Tsubasa scheint da wohl einiges zu verwurschteln ^^

    Naja, in TB gibt es so einen schönen Spruch: Seishiro sei zwar liebenswürig, aber keineswegs lieb ^^
    So ein typischer Clamp-Charakter halt, er weder gut noch böse ist.
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Clamp - Tôkyô Babylon

    Beitrag von Pooly am Di 09 Aug 2011, 23:51

    Hm, bei mir gehen sie :O
    Aber wenn du "Seishiro" und "Tsubasa" bei Google eingibst, dann kommen auch Bilder von ihm.

    Stimmt, Tsubasa macht da ein ziemliches Durcheinander, aber ich hab es bisher nicht als störend empfunden. Die Charas werden in einen vollkommen neuen Zusammenhang gesteckt und passen einfach alle super zusammen. Ich liebe es :3

    Naja, in TB gibt es so einen schönen Spruch: Seishiro sei zwar liebenswürig, aber keineswegs lieb ^^
    So ein typischer Clamp-Charakter halt, er weder gut noch böse ist.
    Ah, das klingt nach ihm, ja! :]


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    SaKi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9643
    Laune : wintererwartend.
    Ich schreibe : und verliere mich.

    Texte : SaKi Kunst: SaKi Infos: SaKi
    Sonstiges :

    Re: Clamp - Tôkyô Babylon

    Beitrag von SaKi am Sa 10 März 2012, 17:53

    Tokyo Babylon, der Ursprung von Subaru und Seiishiro *g* Ich mag den Manga ganz gern und war völlig verwundert, als ich Tsubasa Reservoir Chronicles las und mich dort plötzlich Seiishiro gegenüber sah, der im Prinzip gar nichts mit dem ursprünglichen Seiishiro zu tun hatte, selbst beim Äußeren hab ich eine Weile gebraucht. Aber zum Glück hat er auch in Tsubasa nur ein Auge, ein ziemlich gutes Indiz Wink
    Subaru als Kamuis Zwilling und dann auch noch als Vampir – das war schon ziemlich abgespacet xDD

    Aber zurück zu den Ursprüngen. Ich hab Tokyo Babylon vor einer langen Zeit gelesen und kann mich nicht mehr an alle Details erinnern. Nur, dass ich Hokuto manchmal ein bisschen nervig fand und dass ich viel mit Subaru und Seiishiro mitgefühlt habe.
    Die Probleme, die es zu lösen galt, waren ziemlich realistisch, auch wenn sie – wie CLAMP-typisch – mit einer magischen Note versehen waren.

    Ich denke, CLAMP Fans werden den Manga ziemlich mögen, für alle anderen Manga-Fans kann ich da aber nicht sprechen. CLAMP sind halt oft ziemlich speziell und haben einen sehr wiedererkennbaren Stil, sowohl was Storys als auch Zeichenstil anbelangt. Das muss man beides mögen, dann bekommt man auch mit Tokyo Babylon ein großes Lesevergnügen :)

    Danke, Lexi, fürs Vorstellen :)

    Gesponserte Inhalte

    Re: Clamp - Tôkyô Babylon

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 22 Okt 2017, 21:03