Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Arbitrium II (Angoraschka & Fuchsfee)

    Austausch

    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119

    Re: Arbitrium II (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Angoraschka am Mi 19 Okt 2011, 19:44

    Alexander


    Ich ging zurück zu Alister und schloss die Tür hinter mir. Jeder andere hätte mich schon angefallen, doch Alister war zivilisiert genug, mich nicht wie ein Tier zu überfallen, auch wenn der Hunger ihm ins Gesicht geschrieben stand. Offenbar fütterte ihn sein Meister nicht gut genug.
    "Ich bin schon gespannt, wie du schmecken wirst", sagte er und leckte sich über die Lippen. Ich unterdrückte den Impuls vor ihm zurück zu weichen und mich zu verteidigen. Mit Kraft zwang ich meine Arme unten zu bleiben, während Alister mich umrundete, wie ein Raubtier. Meine Nackenhaare stellten sich auf. "Ich bin keine Käseplatte, Alister", sagte ich spöttisch, was ihn stehen bleiben ließ.
    "Nein, aber ein ganz hervorragender Wein ...", sagte er und ehe ich reagieren konnte, fiel er mir an den Hals. Der Schmerz traf mich überraschend und heiß. Mit Mühe unterdrückte ich eine Schrei. Alisters Zähne gruben sich in meine Haut und als er mein Blut auf seinen Lippen spürte, fiel jegliche Zurückhaltung von ihm ab. Ivoires Sanftheit hatte mich vergessen lassen, warum ich es so sehr hasste, wenn Verdammte mir so nahe kamen. eine Tatsache, die mir nun mit aller Deutlichkeit und Grausamkeit wieder vor Augen geführt wurde.
    Ich wusste nicht wie viel Zeit verging, es hätten Stunden sein können. Alister hatte so viel Beherrschung mich nicht umzubringen und so viel Anstand meine Wunde zu verschließen und notdürftig zu verbinden. Dennoch war ich zu geschwächt, um aufstehen zu können. Er schaffte mich zur Seite und ich blieb einige Stunden liegen, bis ich genug Kraft hatte, um mich aufzurichten und zu stehen. In Alisters Blick lag dabei eine Mischung aus Scham und Bewunderung. Ich ignorierte ihn und machte mich auf den beschwerlichen Weg nach Hause.



    Felix

    -


    Charas:


    [color=olive]Gemma

    Ilaine





    Felix

    -

    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Arbitrium II (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Mi 19 Okt 2011, 20:05

    Ivoire


    Ich war so nervös, beunruhigt und wütend, dass mein Herz mir ohne Unterbrechung bis zum Hals schlug. Alles fühlte sich so unwirklich an ... Ohne ein Wort zu sagen, ging ich zusammen mit Felix und Ilaine durch die finsteren Gänge, die durch die letzten Minuten nur noch bedrohlicher wirkten. Irgendwann konnte ich es nicht mehr zurückhalten, kurz nachdem wir die Festung verlassen und unser eigentliches Ziel erreicht hatten, platzte der Knoten. Einmal, nur einmal wollte ich nicht nach außen hin diplomatisch sein, oder mich in freundlicher Zurückhaltung üben. Ich verstand Ilaine irgendwo, ich verstand sie, aber musste ich deswegen Pfötchen geben, nur weil ich in ihren Augen keinerlei Existenzberechtigung hier hatte?

    Ruckartig drehte ich mich zu ihr um und funktelte sie lange an. Es war mir egal, wie sie mich ansah oder ob sie mich wieder versuchen würde anzugehen. Ich atmete tief durch und nur meine zusammengebissenen Zähne und mein hervorgerecktes Kinn drückten aus, wie wütend ich eigentlich war.
    "Ich weiß, dass es dir scheißegal ist, was ich denke oder wie es mir geht, also macht es keinen Sinn, dir dies mitzuteilen", begann ich und presste angespannt Wort für Wort hervor.
    "Aber lass dir nur gesagt sein ... nur ein einziges Mal: Werde endlich erwachsen, Ilaine."
    Scharf sah ich sie an und betonte jede einzelne Silbe.
    "Werde dir endlich bewusst, dass jede deiner Emotionen und Handlungen in den meisten Fälle Auswirkungen auf andere haben, egal welcher Art und wie groß."
    Ich versuchte mich zusammenzureißen und schüttelte den Kopf.
    "Vielleicht versuchst du in einem stillen Moment für dich - nur für dich - zu klären, ob tatsächlich nur die Tatsache das einzige Problem ist, dass ich eine Verdammte bin, oder ob es nicht vielleicht ganz andere Probleme sind."
    Ohne ein weiteres Wort oder einen weiteren Blick wandte ich mich ab und ging schneller voraus.
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Arbitrium II (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Angoraschka am Mi 19 Okt 2011, 20:13

    Alexander


    Mein Hals brannte wie Feuer und die ganze Welt schien sich zu drehen, doch irgendwie - wie genau wusste ich allerdings nicht so genau - schaffte ich es zurück nach Hause.



    Felix

    Ich sah Ivoire einigermaßen beeindruckt an und sah dann zu Ilaine, die trotzig das Kinn vorgeschoben hatte.
    "Das geht dich jawohl gar nichts an ...", gab sie zurück, doch ich sah, wie etwas in ihren Augen flackerte, das ich gut und gerne als Unsicherheit bezeichnet hätte. Sie wusste, dass ise Mist gebaut hatte und nun Alex darunter leiden musste.


    Charas:


    [color=olive]Gemma

    Ilaine





    Felix

    -

    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Arbitrium II (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Mi 19 Okt 2011, 20:19

    Ivoire


    Ilaine bewegte sich auf verdammt dünnem Eis und sie schien es zu merken. Es wäre denkbar schlecht für sie, sich heute nochmal mit jemanden anzulegen, vor allem wenn ich es war, aber sie konnte es gerne versuchen. Dieses Mal würde sie nicht mit meiner Zurückhaltung davonkommen. Ich tat das, was ich auch bereits schon als Hofdame getan hatte, weil ich es von kleinauf gelernt hatte: ich beachtete sie nicht weiter und ging einfach stoisch die letzten Schritte weiter. Es hätte mir und auch den anderen nichts gebracht, wenn ich bei ihnen geblieben wäre, also ging ich in Alexanders Zimmer und setzte mich behutsam auf sein Bett. Wartete und fühlte mich seltsam fremd ohne ihn.
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Arbitrium II (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Angoraschka am Mi 19 Okt 2011, 20:24

    Alexander


    Ich schickte ein Stoßgebet zu den Göttern, dass mir niemand entgegen kam und anscheinen waren sie mir heute gnädig. Ich hätte wahrscheinlich jeden zu Tode erschreckt, denn ein Bild von Lebendigkeit und Freude, war ich mit dem blutigen Verband um den Hals und meiner Leichenblässe sicherlich nicht.Ein dünner Schweißfilm stand auf meiner Stirn und meine Arme und Beine fühlten sich an wie Blei. Endlich erreichte ich die Tür zu meinem Zimmer und musste erst einmal ein paar Minuten Luft holen und warten bis der Raum wieder still stand, bevor ich die Tür öffnete und mühevoll eintrat.



    Felix

    "Ich hoffe, du lernst daraus endlich einmal ...", sagte ich zu Ilaine. Sie schlug mir die Tür vor der Nase zu und ich seufzte schwer. Dann ging ich in mein Zimmer, um mich um zu ziehen, damit ich nachher bei Alex vorbei schauen konnte.




    Spoiler:
    Felix

    -

    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Arbitrium II (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Mi 19 Okt 2011, 20:36

    Ivoire


    Entsetzt sprang ich auf und stürzte voller Sorge zu Alexander, als ich ihn hereinkommen sah. Nein, für das, was ich in diesem Moment empfand, gab es kein passendes Wort.
    "Alexander ... ", war das einzige, was ich voller Angst stammeln konnte.
    Doch eine Sekunde später stützte ich ihn und ging vorsichtig mit ihm zum Bett.
    "Setz ... setz dich."
    Er sah furchtbar aus. Was hatte Alister nur mit ihm gemacht? Natürlich wusste ich, was er wahrscheinlich mit ihm gemacht hatte, denn seine Verletzungen, ausgerechnet am Hals, sprachen Bände, aber es war so eine bittere Tatsache, dass ich sie kaum ertragen konnte. Noch niemals zuvor wie jetzt schämte ich mich so sehr dafür, eine Verdammte zu sein und auch Blut zu brauchen.
    "Ich versuche etwas aufzutreiben, um dich verarzten zu können, in Ordnung? Warte nur einen Moment ...", sagte ich zu ihm und versuchte mich ruhig anzuhören, aber meine Stimme zitterte.
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Arbitrium II (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Angoraschka am Mi 19 Okt 2011, 20:45

    Alexander


    Ich ließ mir von Ivoire helfen, doch bei ihrem To, machte ich mir mehr Sorgen um sie, als um mich.
    "Ivoire ... ist halb so schlimm. Da hatte ich schon Schlimmeres ...", schaffte ich zu sagen und mich halb wieder aufzurichten.






    Spoiler:
    Felix

    -

    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Arbitrium II (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Mi 19 Okt 2011, 20:54

    Ivoire


    "Halb so schlimm?", rief ich bestürtzt und verzweifelt.
    Kurz darauf presste ich beschämt meinen Mund wieder zusammen, als mir bewusst klar wurde, in welcher Lautstärke ich gerade geredet hatte. Ich musste mich zusammenreißen, ich musste ...
    "Ich hole dir etwas", sagte ich dann und ging in einen der Nebenräume und hoffte inständig, dass Alexander so wie alle Assassinen immer etwas bei sich hatte, um Verletzungen zu versorgen. Ich hatte Glück und fand etwas, auch wenn es bereits alt war, es war nicht abgelaufen und erfüllte seinen Zweck. Vorsichtig setzte ich mich zu ihm und versuchte immer noch die Ruhe zu bewahren, obwohl ich am liebsten laut losgeheult hätte. Ich löste langsam die Verbände und begann die Verletzungen zu behandeln. Hochkonzentriert kümmerte ich mich darum. Ich hatte es schon oft bei anderen Assassinen getan, deswegen stellte ich mich nicht ganz so dumm dabei an. Erst nach einer Weile bemerkte ich, dass ich trotz allem lautlos weinte.

    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Arbitrium II (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Angoraschka am Mi 19 Okt 2011, 21:09

    Alexander


    Ich ließ Ivoire machen, weil ich selbst kaum in der Lage war etwas zu unternehmen. Alister hatte es wirklich auf die Spitze getrieben. Ein Schluck mehr und ich wäre nicht wieder nach Hause gekommen. Als Ivoire mir die Wunde neu verband sah ich auf und entdeckte, dass sie weinte. Ich strich ihr sanft die Tränen von der Wange. Ich wollte sie nicht unglücklich machen ...






    Spoiler:
    Felix

    -

    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Arbitrium II (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Mi 19 Okt 2011, 21:19

    Ivoire


    Beschämt schüttelte ich den Kopf und wich seiner Berührung aus. Während ich frisches Wasser und ein sauberes Tuch holte, nutzte ich die Zeit, um mir selbst wieder über die Augen zu wischen und mich anzustrengen, mich nicht gehen zu lassen. Behutsam, fast zaghaft wusch ich ihm sein Blut ab und sein Gesicht. Aber wollte er überhaupt, dass ich ihn ... anfasste? Ich stand auf und trat zu seinem Kleiderschrank.
    "Willst du ein frisches Hemd? Wenn du möchtest, hole ich dir später etwas zu Essen."
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Arbitrium II (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Angoraschka am Mi 19 Okt 2011, 22:39

    Alexander


    Ich seufzte innerlich. Wie befürchtet würde es wieder lange dauern, bis ich das wieder ausgebügelt hatte. Auf ihre Frage schüttelte ich leicht den Kopf, bereute es aber sofort. Um Ivoire nicht nich mehr Sorgen zu machen, verzog ich aber kein Gesicht.
    "Nein, lass nur. Im Moment ist liegen und ausruhen ganz gut ...", sagte ich und lächelte müde.



    Spoiler:
    Felix

    -

    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Arbitrium II (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Mi 19 Okt 2011, 22:45

    Ivoire


    Ich nickte beklommen und fühlte mich ziemlich hilflos, weil ich nicht wusste, was ich sonst noch tun konnte, damit es ihm besser ging. Kurz zögerte ich und überlegte, ob ich Alexander mein Blut geben sollte. Aber er würde es ablehnen, das wusste ich. Und wenn ich mir einfach vor ihm in den Arm schnitt? Himmel, ich war so verzweifelt, dass es mir nicht einmal etwas ausgemacht hätte. Ich seufzte und setzte mich unschlüssig neben ihn.
    "Und ... was zu Trinken? Saft? Ich trinke gerne Saft, wenn mir nicht gut ist ...", versuchte ich es und kam mir ziemlich dumm vor.
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Arbitrium II (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Angoraschka am Mi 19 Okt 2011, 22:52

    Alexander


    Ich nahm ihre Hand in meine und hob sie an meine Wange, schloss seufzend die Augen und verharrte so einen Moment. Fast wäre ich so eingeschlafen, doch dann riss ich mich von de Dämmerschlaf Ort und sah zu Ivoire, ließ ihre Hand los und lächelte leicht.
    "Ja, Saft wäre gut. Wenn du unten was nicht findest, dann bring nur Wasser mit ... das ist auch ok."



    Spoiler:
    Felix

    -

    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Arbitrium II (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Mi 19 Okt 2011, 23:10

    Ivoire


    Unsicher musterte ich ihn, als er meine Hand nahm, doch ich blieb ganz ruhig sitzen und bewegte mich nicht ein Stück. Ich versuchte sein Lächeln zu erwidern, aber schaffte es nicht wirklich. Langsam nickte ich.
    "In Ordnung, dann hole ich dir etwas", sagte ich und stand auf, um leise das Zimmer zu verlassen.
    Eigentlich wollte ich runter in die Küche gehen, doch dann setzte ich mich kurz in eine stille, dunkle Ecke und heulte mir die Seele aus dem Leib. Kurz hatte ich Angst, man könnte mich hören, aber es war keiner zu sehen und letzten Endes war es sowieso schon zu spät. Was war nur passiert? Die letzten Tage waren doch so schön gewesen so ... normal. Was sollte ich nur tun? Was, wenn Alexander seinem Zustand unterlag? Was ... wenn er sterben würde? Ich konnte nicht einmal richtig etwas für ihn tun, außer ihn mit meiner Anwesenheit daran zu erinnern, dass ich nichts anderes war als Alister und auch Blut zum Überleben benötigte. Verzweifelt fuhr ich mir durch mein Gesicht und versuchte mich zu beruhigen. Erst nach ein paar Minuten stand ich wieder auf und ging in die Küche. Ich fragte Joselyn nach etwas zu Trinken und vermied es, sie genauer anzusehen. Zerknirscht ging ich zu einem der Waschbecken und wusch mir mein Gesicht, in der Hoffnung, man würde mir dann nicht mehr direkt ansehen, wie sehr ich geweint hatte. Als sie mir alles gab, was ich brauchte, lächelte ich sie kurz dankbar an und schlich dann wieder davon. Ich klopfte kurz an Alexanders Zimmer, bevor ich es betrat. Ich hatte keine Ahnung warum ich es tat, aber ich hatte das Gefühl, dass es besser war, wenn ich mich vorher ankündigte. Ich räusperte mich und versuchte mich an einem Lächeln.
    "Ich hab dir mehrere Sachen mitgebracht, weil ich nicht weiß, was du magst. Joslyn sagt, dass sie dir später eine Suppe kocht, die dich wieder hochbringt."
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Arbitrium II (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Angoraschka am Mi 19 Okt 2011, 23:27

    Alexander


    Ich nickte ihr dankbar zu und setzte mich dann etwas auf, um trinken zu können. Erst nahm ich Wasser und dann trank ich alles aus, was Ivoire mitgebracht hatte. Irgendwann musste ich mich zwinge, doch ich verzog keine Miene, weil ich wusste, dass ich bei diesem Blutverlust die Flüssigkeit brauchen würde. Ich behielt Ivoire im Auge und selbst in meinem Zustand sah ich, dass sie sehr geweint haben musste. Was sollte ich jetzt machen?
    "Ivoire, sieh mich an ..." sie tat es nicht wirklich und ich nahm sanft ihr Kinn und zwang sie mich anzusehen. "Ivoire ... nichts vom dem hier ist deine Schuld und was auch immer zwischen mir und Alister war, hat nichts mit d Erröt ir zu tun. verstehst du mich?"



    Spoiler:
    Felix

    -

    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Arbitrium II (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Mi 19 Okt 2011, 23:35

    Ivoire


    Ich wich ihm aus, auch wenn ich wusste, dass es ihn verletzte. Aber ich ertrug es nicht ihn anzusehen, nicht, wenn es ihm so ging und auch nicht, wenn ich mich wie ein verzogenes, jämmerliches Kind anstellte. Ich stand auf und zog die Vorhänge zu, damit Alexander sich besser ausruhen konnte.
    "Das musst du mir nicht sagen. Es gibt keinen Grund, sich Gedanken um mich zu machen. Eher das Gegenteil ist der Fall. Ich muss mir um dich Sorgen machen."
    Ich trat zurück an sein Bett und strich ihm kurz und flüchtig durch sein Haar.
    "Also ruh DU dich aus und kümmere dich zur Abwechslung um dich selbst", sagte ich zu ihm und lächelte zaghaft.
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Arbitrium II (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Angoraschka am Mi 19 Okt 2011, 23:48

    Alexander


    Ich seufzte, drehte mich dann aber ergeben auf die Seite, die nicht so verletzt war. Ich hatte mich also Ivoire zugewandt und schloss dann müde die Augen.
    "Ich hoffe, du langweilst dich jetzt nicht ..", sagte ich und lächelte leicht. Dann nahm ich ihre Hand, auch gegen ihren Wieder stand und schlief, beruhigt von ihrer Nähe, ein.



    Spoiler:
    Felix

    -

    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Arbitrium II (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Mi 19 Okt 2011, 23:54

    Ivoire


    Etwas unbeholfen stand ich lange Zeit einfach nur an seinem Bett. Verzweifelt sah ich auf ihn runter, aber dann seufzte ich leise und setzte mich ganz zu ihm. Obwohl es Alexander so schlecht ging, schlief er friedlich und erinnerte mich dabei ein wenig an einen kleinen Jungen, der alles andere erlebt hatte, nur nicht das, was heute passiert war. An Schlaf war allerdings für mich nicht zu denken. Ich hatte zu große Angst, dass Alexanders Zustand sich ohne mein Wissen verschlechtern würde oder dass er ... vielleicht überhaupt nicht mehr aufwachte. So saß ich stundenlang an seinem Bett und hielt seine Hand, doch als bereits die Sonne durch die Vorhänge schien, schlief auch ich vollkommen erschöpft ein. Aufrecht sitzend und trotzdem irgendwie angespannt.
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Arbitrium II (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Angoraschka am Do 20 Okt 2011, 00:03

    Alexander


    Ich schlief ruhig, war zu erschöpft, um zu träumen. Sicherlich hätte ich noch lange so weiter geschlafen, wenn mich nicht etwas geweckt hätte. Verschlafen schlug ich die Augen auf und sah Ivoire, die im Sitzen schlief. Wieder seufzte ich und rutschte nach hinten, um Ivoire zu mir zu ziehen. Ich legte den Arm von hinten um sie und schloss dann erneut die augen, acuh wenn sich der durst bemerkbar machte.



    Spoiler:
    Felix

    -

    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Arbitrium II (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Do 20 Okt 2011, 00:09

    Ivoire


    Ich fuhr kurz leicht hoch, als ich bemerkte, dass ich bei meinem Wachposten ganz undiszipliniert eingeschlafen war. Erst dann bemerkte ich, dass ich bei Alexander lag. Hatte er mich zu sich gezogen oder war ich es gewesen, die sich aus einem Reflex zu ihm gelegt hatte? Ich liebte es so sehr, wenn er mich von hinten umarmte, während wir schliefen. Es gab mir immer so ein großes Gefühl von Sicherheit, als würde er mir den Rücken decken. Prüfend musterte ich ihn, als ich mich ihm kurz zuwandte, ohne ihn zu wecken, um herauszufinden, ob er immer noch so blass war. Aber dieser Versuch schlug in dem fahlen Licht fehl, also beschränkte ich mich dabei, bewegungslos neben ihm liegen zu bleiben und meinen eigenen Gedanken nachzuhängen.
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Arbitrium II (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Angoraschka am Do 20 Okt 2011, 00:15

    Alexander


    Ich wurde wach, weil Ivoire sich regte, erst lauschte ich auf ihren Atem, war noch etwas benommen und nebelig, dann lichtete sich mein Geist und ich strich Ivoire über den Arm.
    "Du grübelst schon wieder ...", stellte ich nüchtern fest.



    Spoiler:
    Felix

    -

    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Arbitrium II (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Do 20 Okt 2011, 00:20

    Ivoire


    Was war dieser Mann? Ein versteckter Hund? Ertappt biss ich mir auf die Lippe und wagte nicht, mich ihm wieder zuzudrehen.
    "N ... N ... Nein! Wie kommst du darauf ... das ... stimmt nicht! Was du nur wieder denkst", erwiderte ich auf seine Worte und setzte mich auf.
    "Ich ... Ich muss dir was holen", stammelte ich dann und sprang wie von der Tarantel gestochen aus dem Bett, um ihm wieder etwas zu Trinken zu holen und die Suppe, die ihm Joslyn gekocht hatte. Verlegen stellte ich das Tablett auf dem Nachttisch ab, als ich zurückkam.
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Arbitrium II (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Angoraschka am Do 20 Okt 2011, 00:29

    Alexander


    Sie stürzte quasi aus dem Bett. Es hätte nicht viel gefehlt und ich wäre hinausgekullert. Ich setzte mich auf und wartete auf Ivoire, die länger brauchte als normal. Dann brachte sie etwas Suppe mit und mein Magen knurrte vernehmlich.
    "Erstaunlich wie eilig du es haben kannst ...", sagte ich noch einmal und grinste über meiner Suppe, als ich sah, wie verlegen sie wurde.



    Spoiler:
    Felix

    -

    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Arbitrium II (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Do 20 Okt 2011, 00:31

    Ivoire


    Wenn er so grinste, wusste ich, dass er immer etwas sagen wollte, was mich verlegen machte. Ich reichte Alexander einen Teller und stellte neben ihm etwas zu Trinken ab.
    "Ich weiß nicht, was du meinst", sagte ich lediglich und setzte mich zu ihm.
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: Arbitrium II (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Angoraschka am Do 20 Okt 2011, 00:36

    Alexander


    Ich aß meine Suppe und sagte nichts weiter, beobachtete Ivoire bloß eine weile, wie sie ruhelos war und mich kaum ansah. Kein gutes Zeichen. Als ich genug gegessen und getrunken hatte, sah ich mir das Ganze noch eine Weile an. Dann fragte ich:
    "Willst du mir sagen, was los ist oder muss ich wieder den ganzen Tag hinter dir herlaufen und es mir selber zusammenreimen?", fragte ich Ivoire dann ernst.



    Spoiler:
    Felix

    -

    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Arbitrium II (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Do 20 Okt 2011, 00:40

    Ivoire


    Erstaunt sah ich auf, um Alexander direkt danach beklommen anzublicken. Er war so ernst, so schrecklich ernst und das schlimmste war, es war meine Schuld. Ich seufzte und strich nachdenklich seine Bettdecke glatt.
    "Also laufen wirst du in nächster Zeit nicht und ... es ist wirklich nichts, worüber du dir Gedanken machen müsstest. Mach dir nicht immer so viel Sorgen um mich", sagte ich dann und lächelte.
    "Sowas ist nicht gut, wenn es dir so schlecht geht. Lass doch zu, dass ich mich zur Abwechslung einmal um dich kümmere."

    Gesponserte Inhalte

    Re: Arbitrium II (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 25 Mai 2017, 01:34