Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Yoshimoto Watanabe - "Futabas (höchst) seltsame Reise"

    Teilen
    avatar
    MulanHua
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 549
    Laune : schwankend~
    Ich schreibe : alles außer Krimi
    Texte : MulanHua
    Kunst : MulanHua

    Yoshimoto Watanabe - "Futabas (höchst) seltsame Reise"

    Beitrag von MulanHua am Do 16 Jun 2011, 22:24

    Yoshimoto Watanabe - "Futabas (höchst) seltsame Reise"


    *bei amazon*

    * Originaltitel: "Sono Mukō no Mukōgawa" (Deutsch: „Jene andere Seite gegenüber“, Englisch: "Beyond the Beyond")
    * Genre: Shojo-Manga, Freundschaft & Vertrauen, Drama
    * Seitenanzahl: im Schnitt ca. 180 Seiten
    * Verlag: TOKYOPOP - erschienen: 2006 (in Deutschland)
    * ISBN: 9783865804617
    * auf amazon.de: *klick
    * Preis: 6,50€
    * In Deutschland bereits erschienen: in 6 Bänder abgeschlossen

    Inhalt
    (Rückentext von Bd. 1)
    Der kleine Futaba trifft eines Tages zufällig auf Kiala, ein Mädchen aus einer anderen Welt. Diese hält ihn für ihren Meister, doch das stellt sich schnell als ein Irrtum heraus. Aber dann öffnet Kiala mit Futabas Handy ein Tor zu einer anderen Welt. Und wo er schon mal da ist, macht Futaba sich zusammen mit ihr, einem chaotischen Zauberkaninchen und einem merkwürdigen Prinzen, auf die abenteuerliche Suche nach Kialas Meister.

    Zeichenstil:
    sehr fein und weich, v.a. die Farbbilder



    Quelle

    Die Autorin:
    Yoshimoto Watanabe ist eine japanische Mangazeichnerin, die schon seit 1996 eifrig in der Mangawelt mitmischt. Ihr erstes langes Werk heißt "Gin no Yusha", welches 1997 beim Verlag LaLa veröffentlicht wurde.
    "Futabas (höchst) seltsame Reise" ist ihr neuestes Werk.

    Meine Meinung:
    Ich habe diesen Manga per Zufall in der Bücherei entdeckt und wollte nach dem ersten Band, sofort wissen, wie es weitergeht. Angesprochen haben mich v.a. die wunderschön sanften Bilder und unglaublich liebenswerten Figuren. Das Ganze verströmt ein Gefühl, wie ein weiches Federbett, auf das man sich sofort werfen will.
    Ansprechend ist auch der Inhalt, der teilweise nicht sofort verständlich ist und somit zum Nachdenken anregt. Besonders schön, wird hier das Thema der Freundschaft und des Vertrauens dargestellt, verkörpert durch den kleinen liebenswerten Futaba, den man schon nach der ersten Seite einfach nur knuddeln will.

    Dank der Mischung aus dem geldgierigen Zauber"kaninchen" BeruBeru, dem total weltfremden Prinzen Virid, der grenzenlosen Naivität Kialas und des bodenlos aufrichtigen Futabas, kommt der Humor auch nicht zu kurz. -Eben ein Dreamteam der besonderen Art! =)
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Yoshimoto Watanabe - "Futabas (höchst) seltsame Reise"

    Beitrag von Pooly am Do 16 Jun 2011, 22:34

    Hey Mulan :)

    Danke für die Vorstellung, klasse, dass du sogar Anschauungsmaterial dazu hast, das ist immer sehr schön. Gefällt mir.
    Der Zeichenstil sieht wirklich süß aus und die Story klingt interessant.
    Bei 6 Bänden kann man ja eigentlich nicht viel falsch machen, ich denke, ich werde auf jeden Fall mal reinsehen. Danke fürs Vorstellen. Von diesem Manga hatte ich wirklich noch nie etwas gehört.

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 16 Dez 2017, 21:48