Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    [Genre] Sterbende Erde

    Austausch
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    [Genre] Sterbende Erde

    Beitrag von Pooly am So 12 Jun 2011, 15:43








    "Sterbende Erde" oder "Dying Earth" ist ein Subgenre von Science Fantasy und befindet sich zeitlich - wie der Name schon verrät - in ferner Zukunft, zu einer Zeit, wenn die Regeln des Universums selbst nicht mehr funktionieren, wenn sich nicht nur das Leben sondern auch die Zeit dem Ende neigt. Allgemein kann man sagen, dass das Genre Science Fiction Werke umfasst, die vom Ende der Erde und vielleicht auch vom Ende des Universums berichten.

    Das Genre ist jedoch kein Subgenre der Science Fiction, sondern der Science Fantasy. Aber warum Fantasy?
    Das lässt sich mit der Zeit erklären, in der die meisten Werke dieses Genres angeordnet sind. Die liegt meist nämlich in so ferner Zukunft, dass die Menschen - durch die Evolution, oder durch genetische Veränderungen - über Fähigkeiten verfügen, deren Ursprung meistens ungeklärt bleibt. Einige Vorgänge und Prozesse sind meist - wenn sie auch eigentlich technische Ursachen haben - nicht mehr von Magie abzugrenzen.


    Ein beliebtes Thema in diesem Genre ist die "Müdigkeit", die "Lustlosigkeit", der "Überdruss" an allem, an der Welt, am Leben, an der Existenz, das führt dazu, dass die Werke meist melancholisch, fast depressiv angehaucht sind. Die "Unschuld" des Menschen und des Lebens wird des weiteren gern behandelt, ob nun die vergangene Unschuld, oder die immer noch bestehende spielt hier keine Rolle, das Thema ist auf jeden Fall zentral.
    Weitere wichtige Stichwörter wären "Idealismus" und "Entropie", außerdem werden bekannte Muster wie das des (vollkommenen) Abbaus aller Ressourcen und der nicht enden wollenden Hoffnung auf Besseres mit Vorliebe verarbeitet.


    Apokalyptische Geschichten gibt es nahezu schon so lange, wie es die Literatur gibt, schon in der Bibel finden sich Geschichten über den Weltuntergang. Geschichten des Genres "Sterbende Erde" unterscheiden sich aber insofern von anderen Werken dieser Art, dass sie nicht von der Zerstörung der Erde durch (Natur)Katastrophen berichten, sondern von der langsamen Ausbeutung der Erde, bis hin zu dem Zeitpunkt, an dem sie vollkommen leer und aufgezehrt ist.

    Das Genre entwickelte sich etwas zur der der Romantik. Jean-Baptiste Cousin de Grainville's "Le Dernier Homme" von 1805 erzählt die düstere Geschichte von Omegare, dem letzten Menschen auf der vollkommen unfruchtbaren Erde. Lord Byron's Gedicht "Darkness" (1816) beschreibt ein Bild der Erde, nachdem die Sonne starb.

    Eine der ersten bekannte Science Fiction Geschichten, die auch gleich im "Sterbende Erde" Genre angesiedelt ist, heißt "La Fin du Monde", also "Das Ende der Welt", geschrieben von Camille Flammarion und 1893 in Frankreich veröffentlicht. Die erste Hälfte des Buches beschreibt die Erde, deren Bevölkerung herausfindet, dass ein großer Komet sich auf Kollisionskurs befindet. Die zweite Hälfte des Buches behandelt dann die Erde der Zukunft, die gefallene Gesellschaft und den Planeten, der zerstört zurückblieb.


    * Brian Aldiss - Hothouse oder The Long Afternoon of Earth
    The Earth has stopped rotating, the Sun has increased output, and plants are engaged in a constant frenzy of growth and decay, like a tropical forest enhanced a thousandfold; a few small groups of humans still live, on the edge of extinction, beneath the giant banyan tree that covers the entire day side of the earth.
    * Greg Bear - City at the End of Time (2008)
    * Damien Broderick - Earth is But a Star
    * John Brunner - Catch a Falling Star
    * C. J. Cherryh - Sunfall
    * Arthur C. Clarke - The City and the Stars
    * Philip Jose Farmer - In Dark Is the Sun
    A tribesman from the distant future quests across the landscape of a dying earth. As with much of "Dying Earth" science fiction, this text ruminates on the nature of ending, and the meaning of time itself.
    * Edmond Hamilton - The City at World's End
    * Gene Wolfe -The Book of the New Sun
    Chronicles the journey of a disgraced torturer named Severian to the highest position in the land. Severian, who has a perfect memory, tells the story in first person. The Book takes place in the distant future, where the sun has dimmed considerably. Wolfe has stated that Vance's series directly influenced this work. The Book has several associated volumes.







    QUELLEN:
    Dying Earth (subgenre) - Wikipedia (Englisch)
    Ecstatic Days - Thoughts on the Dying Earth genre
    The Dying Earth
    Speculative Horizons - Dying Earth






    Zuletzt von Pooly am So 12 Jun 2011, 16:04 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: [Genre] Sterbende Erde

    Beitrag von Miyann am So 12 Jun 2011, 15:56

    Hallo Marie,

    auf das Genre war ich wirklich gespannt, weil ich noch nie davon gehört habe, der Name aber so bildlich ist, dass man sich gut etwas darunter vorstellen kann. Ich war sehr überrascht, dass die Anfänge schon so weit zurückliegen. Ist denn die Benennung des Genres selbst noch relativ neu? Würde ich mal schätzen, oder nicht?

    Von den Inhalten her finde ich das Ganze jedenfalls sehr interessant (besonders diese depressive Grundstimmung) und mich reizt es nun gerade, den Roman von Camille Flammarion zu lesen.

    Eine Frage noch: Hast du vielleicht Quellen, in denen man mehr dazu lesen kann? Oder bin ich blind und sehe die nicht?

    Vielen Dank für die (wie immer auch schön gestaltete) Vorstellung!

    Liebe Grüße
    Marit
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51043
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: [Genre] Sterbende Erde

    Beitrag von Alania am So 12 Jun 2011, 15:58

    Hey, Märy!

    Vielen Dank für diese schöne und toll gestaltete Vorstellung! Mensch ... das Genre "Sterbende Erde" hört sich wirklich furchtbar an, also in dem Sinne, dass es so furchtbar traurig und bedrückend ist. Allein die Vorstellung, dass es in ferner Zukunft tatsächlich so enden könnte, beschwört eine tiefe Nachdenklichkeit bei mir. :') Wir Menschen sollten wirklich lernen, besser mit unserer Erde umzugehen ... damit sie uns noch lange erhalten bleibt. :'D Was mich aber stark überrascht hat, ist, dass es tatsächlich nicht (nur) zur Science Fiction, sondern auch zur Science Fantasy gehört. Irgendwie kann ich in solche zukunftsorientierten Genres Magie nur sehr schwer einordnen. Vielleicht sollte ich mir einfach einen Roman suchen, um mir ein genaueres Bild davon zu machen!

    LG
    Angie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: [Genre] Sterbende Erde

    Beitrag von Pooly am So 12 Jun 2011, 16:08

    Hallo ihr beiden!

    Danke für eure Kommentare.
    Stimmt, allein der Name stimmt schon nachdenklich. Die Bezeichnung "Dying Earth" gibt es seit 1950 und wurde von einer Romanreihe von Jack Vance abgeleitet: Dying Earth Series

    Die Quellen hab ich natürlich sofort ergänzt, ich wusste, dass ich etwas vergessen hatte :)

    Magie gibt es auch nur in den wenigsten Romanen dieses Genres. Gibt es auch, aber meistens ist es - wie ich gelesen habe - wirklich so, dass die Menschen eben so verändert sind bzw. verändert worden, dass sie so etwas wie Magie wirken können, auch wenn es eben eigentlich ungeklärten technischen Ursprungs sein muss :)

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: [Genre] Sterbende Erde

    Beitrag von Miyann am So 12 Jun 2011, 16:16

    Hallo Marie,

    ah, cool vielen Dank für die Information. Aber schon 1950, hätte ich ja nicht gedacht.

    Und auch vielen Dank für die Quellen, ich gehe mal stöbern.

    Zu dieser Magiegeschichte: Da habe ich mal ein interessantes SciFi-Buch gelesen. Das hat jetzt nichts mit dem Genre zu tun, aber es tauchte auch die "Magie" auf. In dem Buch beschritt die Menschheit einen Weg der Evolution, der es ihnen möglich machte, mit Kraft ihrer Gedanken bestimmte Dinge zu tun (Telepathie und sowas). Das war dort keine Magie, sondern einfach eine Weiterentwicklung des Menschen.
    Nun war die Story folgendermaßen: Diese weiterentwickelten Menschen machten mit dem Raumschiff Station auf einem Planeten, auf dem Menschen lebten, die gesellschaftlich und evolutionär eher auf dem Stand des Mittelalters waren. Die Fähigkeiten der "weiteren" Menschen wurden als Magie angesehen, obwohl sie eigentlich normal waren.
    So in der Art stelle ich mir das hier auch vor. Vielleicht liege ich aber ja auch ganz falsch. (;

    Viele Grüße
    Marit
    avatar
    Tina
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 703
    Laune : suchend
    Ich schreibe : Love - Thrill - Fantasy - Poems

    Texte : Tina
    Kunst : Tina
    Infos : Tina

    Re: [Genre] Sterbende Erde

    Beitrag von Tina am So 12 Jun 2011, 16:17

    Oh, danke für diese Genrevostellung.
    Habe davon so als feststehendes Genre auch noch nie was von gehört, dachte das fasst sich alles unter "Apokalypse" zusammen, deswegen war es sehr interessant zu lesen.
    Ich mag solche Geschichten, denke ich, habe ich aber noch nie eine von gelesen xD
    Aber ich habe mal ein Projekt angefangen, was wohl auch unter dieses Genre fallen würde. Coole Sache Very Happy
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: [Genre] Sterbende Erde

    Beitrag von Pooly am So 12 Jun 2011, 16:21

    ²Marit: Ja, genau so hätte ich das mit der Magie jetzt auch erklärt, ich denke, genau das ist der Fakt, worauf das abzielt. :)

    ²Tina: Danke, dass du die Vorstellung gelesen hast. Stimmt, ist immer wieder interessant zu sehen, was es in Wirklichkeit alles für Genres gibt :)

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Ash Lynne
    Versucht sich selbst am Handwerk
    Versucht sich selbst am Handwerk

    Beiträge : 452
    Ich schreibe : meine Gefühle auf, um meine Seele zu befreien
    Texte : Ash Lynne
    Kunst : Ash Lynne
    Infos : Ash Lynne
    Sonstiges : Hintergrund - Von der Unteilbarkeit der Seele

    Re: [Genre] Sterbende Erde

    Beitrag von Ash Lynne am So 12 Jun 2011, 16:49

    Hey Marie!

    Cool, dass du das Thema jetzt vorgestellt hast! Hab ja schon bei Wikipedia etwas hineingeschnuppert, als ich die Vorstellung für "Science Fantasy" geschrieben habe, aber das war ja nur grob. Toll also jetzt so viel darüber zu erfahren.
    Ich finde, dass das echt ein interessantes Genre ist; ich könnte mir auch gut vorstellen, etwas in dieser Richtung zu schreiben... Wäre irgendwie genau mein Ding.
    Schön gestaltet hast du es auch! :)
    Danke dafür.

    Liebe Grüße,
    Chrissi Herzchen
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: [Genre] Sterbende Erde

    Beitrag von Pooly am So 12 Jun 2011, 17:46

    Hey Chissi!

    Danke fürs Lesen der Vorstellung, es freut mich, dass sie dir gefällt.
    Stimmt, das Genre ist super, das ist auch total was für mich. Kernstaub geht ja in diese Richtung, so ungefähr, auch wenn eben nicht vollkommen, da spielt bei mir dann doch noch mehr Fantasy mit rein. Aber bei den Genres gibts ja eh oft sehr viele Überschneidungen, besonders wenn man so stark differenziert :)

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: [Genre] Sterbende Erde

    Beitrag von Amira am Di 21 Jun 2011, 22:45

    Hallo Marie,

    vielen Dank für die ausführliche (und noch dazu schön gestaltete) Vorstellung (: Richtig interessant, etwas über das, für mich ganz neue, Genre zu erfahren.

    Die Namen der Werke sagen mir jetzt nichts, aber das hatte ich erwartet ~lach~ Ich bin in solchen Genres eher weniger vertreten (: Auch weiß ich nicht ob mich dieses Genre reizen würde. Zwar klingen die Schlagwörter "Müdigkeit", "Überdruss" und "Lustlosigkeit" interessant, andererseits weiß ich nicht, ob mir das gesamte Gerne nicht zu... depressiv ist. Hm.
    Trotzdem (oder gerade deswegen) würde es mich reizen einmal in eine dieser Romane reinzulesen (:

    Liebe Grüße,
    Naomi
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: [Genre] Sterbende Erde

    Beitrag von Pooly am Di 21 Jun 2011, 23:24

    Hallo Naomi :)

    Aw, danke fürs Durchlesen und für dein Lob, es freut mich wirklich sehr, dass die die Vorstellung sowohl inhaltlich als auch gestalterisch gefällt, da gebe ich mir natürlich immer Mühe.

    Von den Werken habe ich bisher leider auch noch keines gelesen, aber ich habe es auf jeden Fall vor, weil ich mir vorstellen kann, wie unheimlich bedrückend dieses Genre sein muss. Ich habe direkt schon einige Ideen dazu um Kopf und würde auch gern einmal etwas in diese Richtung schreiben.
    (Kernstaub ist ja auch in die Richtung, aber nicht so ganz ...)

    Liebe Grüße
    Marie :)


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: [Genre] Sterbende Erde

    Beitrag von Amira am Di 21 Jun 2011, 23:33

    Hey Marie!

    (Kernstaub ist ja auch in die Richtung, aber nicht so ganz ...)
    Da bin ich wohl ins Fettnäpfchen getreten.
    Aber ich bleib dabei, das ich mit Büchern, die man auschließlich in dieses Genre einordnen würde, weniger zurecht kommen würde. Oder glaube es zumindest, probiert habe ich es bisher nicht (:
    Ich weiß nicht, aber mich reizt diese "Endzeitstimmung", die damit einhergeht, nicht, dieses absolute, unwiderrufliche Voranschreiten, das nicht mehr zu stoppen ist. Vielleicht weil es so auswegslos ist, keine Ahnung.

    Liebe Grüße,
    Naomi
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: [Genre] Sterbende Erde

    Beitrag von Pooly am Di 21 Jun 2011, 23:40

    Also nein, bist du gar nicht. :)
    Es gibt doch verschiedene Geschmäcker. Mich persönlich reizen solche Endzeitstimmungen, ich bin vom Wesen her aber eigentlich auch ein sehr positiver Mensch, deswegen würde ich nie schreiben, ohne einen Hoffnungsschimmer zu haben. Deswegen ist Kernstaub auch nicht vollkommen dieses Genre, es hat noch mehr Genres mit drin und geht am Ende in eine andere Richtung.

    Ich kann mir aber vorstellen, dass eben diese Stimmung, die oben beschrieben ist, für nicht jeden etwas ist, es ist eben insgesamt sehr bedrückend und niederschmetternd, dieses Genre, denke ich.

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Baltimore
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 14792
    Laune : PennyDreadful-esque
    Ich schreibe : Ich schreibe an "Medium" und "Die Schar". Ich plane an "Sie sagen, Van Gogh hat gelbe Farbe gefressen" und überarbeite Fuchsnacht.
    Texte : Baltimore Kunst: Baltimore

    Re: [Genre] Sterbende Erde

    Beitrag von Baltimore am Fr 04 Nov 2011, 13:18

    Hallo Marie,

    hab durch deine Verlinkung (Wink) hier her gefunden und mich mal umgeschaut. Also, das Genre klingt echt krass, so hab ich das noch nie gehört, jedenfalls nicht in der Literatur.
    Derzeit sind Enzeit-Romane ja sehr beliebt, aber dieses 'Sterbende Erde' Ding ist ja noch viel abstrakter und seltsamer. Ich find's auf jeden Fall super interessant.
    Und krass, wie lang sich die Menschen eigentlich schon mit diesem Gedanken beschäftigen. Es stimmt, in der Bibel sind auch Extreme gezeichnet.
    Ich werde mir auf jeden Fall die Bücher mal anschauen und vielleicht das ein oder andere bestellen!

    :}
    Danke für die Vorstellung!
    Liebe Grüße,
    Juls
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: [Genre] Sterbende Erde

    Beitrag von Pooly am Fr 04 Nov 2011, 13:51

    Hallo Juls,

    danke fürs Ansehen der Genrevorstellung! Es freut mich echt, dass es dir gefallen hat. Ich habe leider bisher auch nur ein Buch aus diesen Genre gelesen (Brian Aldiss - Hothouse: The Long Afternoon of Earth) und das hat mir sehr gut gefallen, ich habe letztens aber auch "Gene Wolfe - The Book of the New Sun" gekauft und bin sehr gespannt darauf. Die Aufmachung ist auf jeden Fall sehr hübsch, bei der Ausgabe, die ich habe. Ein richtig tolles, englisches Buch :] Die anderen werden dann sicher auch noch irgendwann folgen, ich finde ja allein die Titel schon richtig toll ...

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     

    Gesponserte Inhalte

    Re: [Genre] Sterbende Erde

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 30 März 2017, 18:32