Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Lucem ac tenebras (Fuchsfee & Vampirmaedchen)

    Austausch

    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194

    Re: Lucem ac tenebras (Fuchsfee & Vampirmaedchen)

    Beitrag von Fuchsfee am Fr 10 Jun 2011, 19:25

    Shalin

    Die Macht der Gedanken. Grandios, ich würde nie wieder die Wahrsagerin belustigt ansehen, die ab und zu bei uns am königlichen Hofe einkehrte ... Ich wünschte dem Fuchs gedanklich noch ein langes und glückliches Leben, bemitleidete Daiths Pferd und trieb wiederum meinen eigenen Hengst an. Da er einige Meter vom Geschehen entfernt war, tänzelte er nur kurz nervös herum, ließ sich aber von mir sofort beruhigen. Hoffentlich flog Daith ordentlich in den Dreck, damit er einmal auf eine andere Art sein Mundwerk gestopft bekam. Wo die anderen Pappkameraden waren, konnte ich nicht sagen, aber vielleicht waren sie schon während des Ausritts betrunken gewesen.

    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22224
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen

    Re: Lucem ac tenebras (Fuchsfee & Vampirmaedchen)

    Beitrag von Vampirmaedchen am Fr 10 Jun 2011, 19:31

    Daith

    Ich versuchte meinen Hengst mit Worten zu beruhigen, doch er wollte nicht auf mich hören heute ...
    Wieder zog ich scharf an seinen Zügeln und diesmal hörte er zumindestens auf so wild umherzu tänzeln. Mein Puls kam nicht einmal dabei aus dem Takt, denn ich war es gewöhnt, dass mein Hengst ab und zu neben der Spur war, wenn er einen Fuchs sah. Solch ein großes Pferd und denn angst vor ein kleines Tierchen haben ... Ich schüttelte den Kopf, sah mich nach der Prinzessin um. Wo war sie denn jetzt schon wieder? Ich sah sie nirgends! Mein Pferd scharrte aus und ich brachte es jetzt endgültig zum ruhig bleiben und stehen. "Wo ist dieses verdammte Gör?!"

    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Lucem ac tenebras (Fuchsfee & Vampirmaedchen)

    Beitrag von Fuchsfee am Fr 10 Jun 2011, 19:40

    Shalin

    "Das hast du großartig gemacht", sagte ich verschmitzt lächelnd zu meinem Henst und tätschelte ihm den Hals, während er einige Male schnaubte. Jetzt konnte ich endlich in aller Ruhe, ohne diesen lästigen Anhang, in die Stadt reiten, um dort glücklich und zufrieden wie jedes andere Mädchen einkaufen zu gehen. Den Fuchs hatte der Himmel geschickt. Vielleicht ließ das Schicksal, Gott oder wer auch immer Daith für etwas büßen. Wenn ich mir seine Miene ansah, die maximal zwei Gesichtsausdrücke besaß, dann würde es mich nicht wundern.

    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22224
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen

    Re: Lucem ac tenebras (Fuchsfee & Vampirmaedchen)

    Beitrag von Vampirmaedchen am Fr 10 Jun 2011, 19:47

    Daith

    Ich ritt zurück zu der Stelle, wo der Fuchs vorbei kam, doch sie war nicht mehr da. WO IST SIE?! Ich drehte mich mit meinem Hengst hin und her, doch ich sah und fand sie nirgends hier im Wald. Dann könnte ich auch gleich nach Gabor suchen ...
    "GABOR! Wo bist du, verdammt?!" Einen Moment lang schien es, als würde der ganze Wald in Ruhe schwelgen damit meine Worte zu seinem Ohr gelangen konnten.
    "Ja?"
    "Wo bist du?!"
    "Hier." Er kam hinter einem Baum her und die anderen Männer auch, nur ohne Pferde. "Wo sind eure Pferde? Was soll das?!"
    Sie erklärten mir, das sie abgehauen sind und wahrscheinlich wieder zurück zum Hofe geritten sind. Ich meinte miesgrämig, dass sie auch zurück sollten und sagen sollten, dass ich alleine mit der Prinzessin unterwegs bin. Sie nickten, sagten nichts und gingen. Währenddessen ritt ich zum See, denn ich hatte so die Vermutung, das sie da sein könnte, denn sie wollte schließlich alleine sein.

    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Lucem ac tenebras (Fuchsfee & Vampirmaedchen)

    Beitrag von Fuchsfee am Fr 10 Jun 2011, 19:53

    Shalin

    Ich ließ mein Pferd langsamer laufen, um dann bei einem See zum Stehen zu kommen. Ich stieg ab und ließ den Hengst trinken, denn er war schon längere Zeit in einem rasanten Tempo gelaufen und ich wollte ihn nicht unötig überstrapazieren. Ich genoss es, lediglich Vögel, den Wind und das leichte Plätschern des Wassers zu hören. Keine nervigen Hofdamen, die einen in enge und aufwendige Kleider steckten und Größtenteils nur über Männer reden konnten oder wer mit wem ein Verhältnis hatte, keine strengen Privatlehrer und Berater und vor allem keine Leibwächter, die einem wie Hunde auf Schritt und Tritt folgten.

    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22224
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen

    Re: Lucem ac tenebras (Fuchsfee & Vampirmaedchen)

    Beitrag von Vampirmaedchen am Fr 10 Jun 2011, 20:01

    Daith

    Als ich den See sah, sah ich auch die Prinzessin. Ob ich ihr nicht den Gefallen tun sollte und sie alleine lassen sollte?
    Nein. Warum sollte ich? Sie war die Prinzessin und ich musste auf sie aufpassen. Ich stieg von meinem Hengst ab, ging mit ihm zum Standpunkt hin wo sie stand. "Wasser gibt es auch beim Hofe. Du musstest nicht deswegen zum See pirschen."
    Meinen Hengst lies ich, wie ihren, auch etwas trinken.

    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Lucem ac tenebras (Fuchsfee & Vampirmaedchen)

    Beitrag von Fuchsfee am Fr 10 Jun 2011, 20:06

    Shalin

    Ich schreckte auf, als ich Daith bemerkte. So ein verdammter Mist!
    "Geht es dem Fuchs gut?", erwiderte ich trocken und warf ihm einen schlecht gelaunten Blick zu. Dieser ungehobelte Kerl!
    Ich widmete mich wieder meinem Pferd und strich ihm über die Nüstern. Ob ich Daith jetzt wieder dauerhaft an der Backe hatte?

    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22224
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen

    Re: Lucem ac tenebras (Fuchsfee & Vampirmaedchen)

    Beitrag von Vampirmaedchen am Fr 10 Jun 2011, 20:13

    Daith

    "Dem Fuchs ist nichts passiert. Der lebt noch ..." Ich setzte mich auf einen Stein und fuhr mir durchs Haar. Ich hatte schon lange keinen Zeitpunkt mehr gefunden hier am See zu sein. Irgendwie konnte ich diesem nervigen Weib danken, dennoch musste sie das ja nicht unbedingt wissen.
    Ich beobachtete diese Kröte, wie sie die Sonne genoss und dem Pferd über die Nüstern strich. "Komm nicht auf den Gedanken meinen Hengst auch so zu verwöhnen!" Aber wenn Sie es machen würde, würde ich wohl kaum etwas sagen, denn mein Hengst würde sich bestimmt darüber freuen ...
    Ich atmete schwer aus, lehnte mich zurück und schloss die Augen.

    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Lucem ac tenebras (Fuchsfee & Vampirmaedchen)

    Beitrag von Fuchsfee am Fr 10 Jun 2011, 20:19

    Shalin

    "Dann ist ja gut. Wenn dem Fuchs nichts passiert ist, dann ist alles in bester Ordnung", sagte ich spitz und überlegte, was passierte, wenn ich Daith einfach ins Wasser stoßen würde. Dann zog ich genervt eine Augenbraue nach oben.
    "Warum nicht? Immerhin hat er Euch fast abgeworfen."
    Allein dafür sollte ich sein Pferd belohnen. Was war so schlimm daran, wenn man freundlich zu seinem Pferd war und es als guten Freund und Begleiter betrachtete?

    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22224
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen

    Re: Lucem ac tenebras (Fuchsfee & Vampirmaedchen)

    Beitrag von Vampirmaedchen am Fr 10 Jun 2011, 20:29

    Daith

    "Ach? Und deswegen willst du ihn belohnen, weil er mich fast abgeworfen hätte? Das ist ja sehr nett." Ich legte meinen Arm auf meine Augen, denn die Sonne brannte zu stark hinab. Egal was sie vorhatte, sie sollte sich damit beeilen oder wenigstens ruhig, damit ich mich entspannen konnte.

    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Lucem ac tenebras (Fuchsfee & Vampirmaedchen)

    Beitrag von Fuchsfee am Fr 10 Jun 2011, 20:34

    Shalin

    "Du hast mich daran gehindert, meinen eigenen Weg zu gehen. Ich hätte dich schon nicht bei Vater verpetzt, das habe ich dir bereits schon gesagt. Darum geht es dir doch, darum geht es euch allen, ihr wollt möglichst gut in dieser Gesellschaft dastehen."
    Wenn er mich duzte, würde ich es auch tun. Ich geriet kurz etwas ins Taumeln, weil mein Hengst mich von hinten leicht anstieß. Da wir uns so selten sahen, mochte er es nicht, wenn ich ihn länger unbeachtet ließ. Ich lächelte und wandte mich ihm wieder zu.
    "Ich für meinen Teil muss in die Stadt", sagte ich dann.

    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22224
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen

    Re: Lucem ac tenebras (Fuchsfee & Vampirmaedchen)

    Beitrag von Vampirmaedchen am Fr 10 Jun 2011, 20:41

    Daith

    Damit wir gut in der Gesellschaft dastanden? War das wirklich so?
    Nein. Jedenfalls nicht bei mir, denn ich wollte einfach nur meinen Eltern behilflich sein und zwar so, das sie später einfach Leben konnten so wie sie es sich wünschten und nicht auf das Geld achten zu müssen.
    "Für deinen Teil gehörst du zurück zum Hofe, auf deinen Thron und stickst dort deine kleinen Stickdeckchen und nicht in die Stadt! Du hast deine verzogenen Hofsdamen die in die Stadt gehen können oder die aufgeblasenen Diener!" Ich redete eigentlich nie so mit meinen Herren aber bei ihr ... es war anders. Sie schien es mir regelrecht zu erlauben, meine Meinung über den Hofe sagen zu können.

    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Lucem ac tenebras (Fuchsfee & Vampirmaedchen)

    Beitrag von Fuchsfee am Fr 10 Jun 2011, 20:56

    Shalin

    Ich lachte freudlos und schüttelte meinen Kopf.
    "Denkst du, darum geht es mir?"
    Ich musterte ihn vielsagend, während ich meinem Hengst das Halfter anlegte.
    "Zunächst einmal sitzt mein Vater auf dem Thron und nicht ich. Und dann bin ich mir der Verantwortung, die ich für die ganzen Menschen um mich herum trage, durchaus bewusst", sagte ich ernst.
    Ich stieg wieder auf mein Pferd und schmunzelte leicht.
    "Vielleicht gehörst du nicht zu den Leuten, die nur gut dastehen wollen, dein Mundwerk würde es zumindest bestätigen. Aber die meisten Menschen am königlichen Hofe tun es. Eigentlich ziehe ich nicht so schnell voreilige Schlüsse, aber im Moment bist du für mich auch nur der Offizier, der mir selbst das kleinste Stück eigenes Leben abspricht, indem er meine Pläne durchkreuzt."
    Ich ließ meinen Hengst langsam loslaufen und lächelte.
    "Ich habe noch sehr viel zu lernen und muss mich manchmal noch mehr in Selbstbeherrschung üben. Selbst dann, wenn ein Mann meint die Zügel übernehmen zu müssen."

    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22224
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen

    Re: Lucem ac tenebras (Fuchsfee & Vampirmaedchen)

    Beitrag von Vampirmaedchen am Fr 10 Jun 2011, 21:08

    Daith

    Ich lies sie ziehen. Eine Weile ... wollte ich. "Ach, verdammt."
    Es lies mich einfach nicht los, sie weg zu wissen. Schließlich war es meine Pflicht sie zu beschützen! Ich stemmte mich vom Felsen ab und schwang mich dann auf meinen Hengst. "Auf gehts mein Junge. Werden wir sie mal von weiten beschatten."

    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Lucem ac tenebras (Fuchsfee & Vampirmaedchen)

    Beitrag von Fuchsfee am Fr 10 Jun 2011, 21:22

    Shalin

    Ich ließ mein Pferd relativ locker laufen, immerhin sollte der Ausflug auch entspannend für meinen Begleiter werden. Es dauerte dadurch zwar etwas länger, aber als ich die Stadtmauern sah, waren es sowieso nur noch wenige Meter. Ich stieg ab und führte mein Pferd durch die Tore. Da ich weiblich war und nicht wirklich gefährlich aussah, beachteten mich die Wachen nicht und so war der schwierigste Teil geschafft. Ich ließ mein Pferd bei den Ställen unterstellen und warf dem Stalljungen schon jetzt eine Silbermünze zu. Der Ritt zur Stadt hatte eigentlich nicht viel Zeit in Anspruch genommen, wenn man von den Turbulenzen absah. Das Schloss lag nicht einmal eine Stunde entfernt. Meine Vorfahren hatten es anscheinend lieber gehabt, wenn das Volk ihnen nicht zu nahe war, obwohl die meisten davon als gute Herrscher bekannt gewesen waren, aber mein Vater und ich beneideten die Schlösser, die das Zentrum einer Stadt bildeten. Ich liebte die belebten Straßen und die Menschen, die immer irgendwie gut aufgelegt zu sein schienen. Selbst ärmere Bauersleute hatten immer einen lockeren Spruch auf Lager und besuchten gerne die Stadtfeste.

    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22224
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen

    Re: Lucem ac tenebras (Fuchsfee & Vampirmaedchen)

    Beitrag von Vampirmaedchen am Fr 10 Jun 2011, 21:35

    Daith

    Als ich bei den Stadtmauern ankam, nickte ich den Wachen kurz zu, denn an meiner Uniform erkannten sie mich schon. Beim Stallburschen gab ich mein Hengst ab, dem ich auch erlaubte später einmal eine Runde mit meinem Pferd zu reiten, wenn es sich wohlfühlte bei ihm.
    Ich schlenderte durch die Gassen, suchte nach der Prinzessin. Ich sah viele Weiber und betrunkene. Ob Sie überhaupt sicher war? Sie hatte solch ein Mundwerk, das sie sich bestimmt mit einem Betrunkenen anlegen würde und die sind ja nicht gerade für ihre Freundlichkeit bekannt ...

    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Lucem ac tenebras (Fuchsfee & Vampirmaedchen)

    Beitrag von Fuchsfee am Fr 10 Jun 2011, 21:42

    Shalin

    Ich ging gut gelaunt durch die Einkaufsstraßen und sah mir die Angebote der Händler an. Ich achtete genau darauf, meine Kapuze nicht zu verlieren. Ich bezweifelte zwar, dass jeder Bewohner dieser Stadt das Gesicht der Prinzessin kannte, aber ich wollte mein Glück nicht herausfordern. Ich wurde von Kindergeschrei aus meinen Gedanken gerissen. Ich drehte mich um und sah, wie in einer Seitengasse ein Händler auf zwei ziemlich schmächtig wirkende Kinder einschlug und das auf eine Art, die mir zeigte, dass es ihm egal war, dass es sich um Kinder handelte. Wahrscheinlich waren sie aus ärmlichen Verhältnissen, die nur hunger hatten. Ich blickte mich um und keiner der Passanten schien die Kinder zu beachten. Wütend lief ich auf den Händler zu und hielt seinen Arm fest, als er erneut zuschlagen wollte.
    "Was soll das?", fuhr ich ihn an und ich konnte ein leichtes Entsetzen in meiner Stimme nicht verbergen.

    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22224
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen

    Re: Lucem ac tenebras (Fuchsfee & Vampirmaedchen)

    Beitrag von Vampirmaedchen am Fr 10 Jun 2011, 21:46

    Daith

    Ich steckte meine Hände in meine Jackentasche und schlenderte weiter durch die Gassen. Irgendwann musste ich doch dieses Weib finden!
    Doch das schien sich etwas als schwer zu entwickeln. Mein Magen knurrte auch noch dazu und kaufte mir einen Apfel mit dem ich weiterhin durch die Stadt ging. Von rechts hörte ich Männergeschrei. Meine Interesse wurde geweckt, weswegen ich dorthin ging.

    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Lucem ac tenebras (Fuchsfee & Vampirmaedchen)

    Beitrag von Fuchsfee am Fr 10 Jun 2011, 21:50

    Shalin

    Der Händler funkelte mich böse an und ließ kurz von den Kindern ab, was diese dazu nutzten, sich ängstlich in einer Ecke zu verkriechen.
    "Weib! Misch dich nicht ein. Sie haben mir Essen gestohlen, als ich ihnen keines schenken wollte", fuhr er mich an.
    "Aber das sind Kinder! Schämt Ihr Euch nicht sie zu schlagen, als seien sie Schwerverbrecher?", gab ich empört zurück.

    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22224
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen

    Re: Lucem ac tenebras (Fuchsfee & Vampirmaedchen)

    Beitrag von Vampirmaedchen am Fr 10 Jun 2011, 21:55

    Daith

    Na, klasse. Konnte dieses Weib nicht einfach nur ein normales Weib sein, was stickte, kochte und keinen Ärger suchte? Ich stellte mich hinter hier hin, sah den Mann wütend an. Er wollte etwas erwidern, weswegen ich meine Augenbraue hochzog und mein Blick noch etwas schärfer wurde. Wenn er sich an die Prinzessin vergreifen würde, würde er mich kennenlernen.

    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Lucem ac tenebras (Fuchsfee & Vampirmaedchen)

    Beitrag von Fuchsfee am Fr 10 Jun 2011, 22:00

    Shalin

    Für einen kurzen Moment war ich beeindruckt, welche respekteinflößende Wirkung ich auf den Händler hatte, aber als ich trotzdem sicherheitshalber einige Schritte zurückging, stieß ich gegen etwas hartes und als ich mich umdrehte, sah ich Daith. Enttäuscht stellte ich fest, dass er offensichtlich der Grund dafür war, dass der Mann uns wie ein Fisch musterte und sein Mund kurz auf- und zuklappte. Hm, Daith konnte eine ziemlich nützliche Waffe sein.
    "Wenn es Euch nur um das Geld geht, dann überlegt vielleicht einmal, warum Kinder zu solchen Mitteln greifen", sagte ich zu dem Händler und verschränkte die Arme.

    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22224
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen

    Re: Lucem ac tenebras (Fuchsfee & Vampirmaedchen)

    Beitrag von Vampirmaedchen am Fr 10 Jun 2011, 22:05

    Daith

    "Ich muss auch von irgendetwas Leben, Weibsstück!", fluchte der Mann leise und sah die Prinzessin musternd an. Ich hielt mich zurück, denn schließlich wollte sie ja das 'echte' Leben erfahren. Während sie auf seine Worte antwortete, überlegte ich derweil, wie sie eigentlich noch einmal hieß. Schließlich wusste ich die Namen kaum von den ganzen Adligen, auch wenn sie meine Herren waren.
    Irgendetwas mit S war es ... Sophie? Sarah? Sharon? Ich schüttelte den Kopf.
    Das war es alles nicht ... Vielleicht sollte ich Gabor nachher einmal fragen.

    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Lucem ac tenebras (Fuchsfee & Vampirmaedchen)

    Beitrag von Fuchsfee am Fr 10 Jun 2011, 22:11

    Shalin

    "Danke, ich weiß dass ich weiblich bin, aber es ist sehr freundlich von Euch, dass Ihr mich erneut darauf aufmerksam macht."
    Ich zog ein paar Münzen hervor und drückte sie ihm kopfschüttelnd in die Hand.
    "Ich finde es bedauernswert", sagte ich ehrlich und sah ihn etwas niedergeschlagen an.
    "Wir alle müssen von etwas leben, das Leben ist zu jedem meistens hart, aber ich glaube daran, dass das Leben wie eine Waage ist. Wenn man im falschen Augenblick zu schlecht ist, bekommt man es zurück."
    Ich stolzierte an ihm vorbei und ging zu den Kindern, kniete mich hin und versuchte herauszufinden, ob ihr Zustand einigermaßen in Ordnung war.

    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22224
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen

    Re: Lucem ac tenebras (Fuchsfee & Vampirmaedchen)

    Beitrag von Vampirmaedchen am Fr 10 Jun 2011, 22:30

    Daith

    Ich atmete schwer aus und verdrehte die Worte bei ihren Augen. Das konnte auch nur jemand sagen, der nicht wusste, wie es ist wenn man am Hungerstuch nagen muss. Als sie zu den Kindern trat, packte ich sie und hob sie hoch. "Komm jetzt, wir müssen weiter gehen." Zwar protestierte sie, doch mir war es egal, schließlich sollte keiner auf den gleichen Gedanken wie ich kommen, das sie keiner der normalen Bürger ist.

    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Lucem ac tenebras (Fuchsfee & Vampirmaedchen)

    Beitrag von Fuchsfee am Fr 10 Jun 2011, 22:37

    Shalin

    Die Kinder sahen nicht weniger verdutzt als ich aus, als Daith mich hochhob.
    "Was soll das? Lass mich los!", rief ich und versuchte von ihm loszukommen.
    Aber es half nichts, ich musste mich ihm beugen, schlichtweg wegen unserer verschiedenen Kräfteverteilung.
    "Warum bist du überhaupt hier?", fragte ich ihn.
    Für mich hatte es eher danach ausgesehen, dass er seine Ruhe haben wollte und er damit einverstanden war, dass ich meinem Vater nicht sagte, dass ich alleine losgezogen war.

    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22224
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen

    Re: Lucem ac tenebras (Fuchsfee & Vampirmaedchen)

    Beitrag von Vampirmaedchen am Sa 11 Jun 2011, 09:33

    Daith

    "Weil ich diese Ahnung hatte, dass du dich irgendwo einmischen wirst."
    Ich zog sie weiter, in Richtung einer Schenke, denn ich verspürte weiteren Hunger und ein Becher Bier würde dieses Weib eventuell erträglicher machen.
    Wie konnte so ein Weibsstück nur SO nervenaufreibend sein?!

    Gesponserte Inhalte

    Re: Lucem ac tenebras (Fuchsfee & Vampirmaedchen)

    Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 23:05


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 20 Jan 2017, 23:05