Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    One [Songfiction]

    Austausch
    avatar
    Vegi
    Darf Pergament glätten
    Darf Pergament glätten

    Beiträge : 270
    Ich schreibe : Digimon-FanFiction, Fantasy und vor allem am "Drei Hexen"-Projekt mit AimOfDestiny
    Texte : Vegi
    Kunst : Vegi
    Infos : Vegi
    Sonstiges : Ich bin ich.
    Bibliophile Im-Sessel-Leserin.
    Liebhaberin von Katzen und Himbeeren.
    Fantasierender Schreiberling.
    Traumtänzerin.

    One [Songfiction]

    Beitrag von Vegi am Di 07 Jun 2011, 00:34

    Ich hab grad in etwas älteren Dokumenten gewühlt und dabei einen Text gefunden, den ich hier einfach mal reinstelle Very Happy
    Diese Songfic ist bereits fünf Jahre alt und basiert auf dem Titel "One" von Metallica. Da man zumindest den Inhalt des Titels kennen sollte, um den Text wirklich zu verstehen, verweise ich mal auf den Wikipedia-Artikel *klick* (dieser kann auch nach dem Lesen angeschaut werden Wink )


    One

    Ich erinnere mich an Nichts… Was ist geschehen? Ich dachte, ich wache auf. Ich habe die Augen geöffnet. Doch ich sehe nichts. Es ist ganz still. Ich will rufen. Aber ich kann den Mund nicht öffnen. Panik. Was ist los? Träume ich? Das kann nicht sein. Ich spüre es so weich unter mir. Wie ein Bett. Ich will hineingreifen. Wo sind meine Finger? Ich kann mich nicht rühren. Doch. Meinen Kopf! Doch lebe ich?
    Meine Gedanken. Zu wirr. Keine Ordnung. Was ist passiert? Nur Dunkelheit. Erinnerungen, verschüttet im Dunkel. Ganz fern, ein Name. Wer bin ich? Was bin ich? Ich bin doch ein Mensch. Oder war ich es einmal? Wie viel Zeit ist vergangen?
    Ist das nur ein Traum? Ich kann es nicht sagen. Und wenn ich lebe... Ich will sterben. Bin schon fast tot. Warum nicht ganz? Ich fühle mein Herz. Ich lebe. Existiere eher. Habe keine Zukunft. Wohin soll ich noch blicken? In die Zeit, in der ich lebte.
    Eine Erinnerung. Eine Explosion und dann Dunkelheit. Ich war Soldat. Im Krieg. Eine Mine. Konnte sie nicht auch mein Herz zerfetzen? Mein Leben? Die Existenz ist zu anstrengend.
    Keine Stimme, kein Gehör, keine Sicht. Nur Gedanken. Gott, hilf mir! Ich will sterben. Schläuche, die mich am Leben erhalten. Die mich existieren lassen. Schenk mir den Tod. Ich bin in meinem Körper gefangen. Hilflos. Dies ist die lebende Hölle. Ich lebe nicht. Ich kann nicht sterben. Bin verdammt zu existieren.
    avatar
    Baltimore
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 14930
    Laune : Starwood Choker.
    Ich schreibe : Momentan an Sie Sagen Van Gogh Hat Gelbe Farbe Gefressen.
    Texte : Baltimore Kunst: Baltimore
    Sonstiges :

    Re: One [Songfiction]

    Beitrag von Baltimore am Di 07 Jun 2011, 17:23

    Hallo Vegi,

    uh, mir gefällt dein Text. Muss aber gestehen, dass ich vorher das Lied nicht kannte - habe mir erst nach dem Lesen das, was auf Wikipedia steht, durchgelesen. Ich muss sagen, dass dein Text auch ohne das Lied ruhig stehen hätte können. Aber so ist es auch gut, du suchst die Verbindung zum Lied, und mir gefällt diese kleine "Geschichte" in Textfetzen-Form sehr :}

    Liebe Grüße,
    Juls
    avatar
    Vegi
    Darf Pergament glätten
    Darf Pergament glätten

    Beiträge : 270
    Ich schreibe : Digimon-FanFiction, Fantasy und vor allem am "Drei Hexen"-Projekt mit AimOfDestiny
    Texte : Vegi
    Kunst : Vegi
    Infos : Vegi
    Sonstiges : Ich bin ich.
    Bibliophile Im-Sessel-Leserin.
    Liebhaberin von Katzen und Himbeeren.
    Fantasierender Schreiberling.
    Traumtänzerin.

    Re: One [Songfiction]

    Beitrag von Vegi am Fr 10 Jun 2011, 11:28

    Hey Juls,

    danke für den Kommentar Very Happy
    Es ist gut zu wissen, dass der Text auch alleine für sich stehen kann. Aber da er wirklich sehr nahe an den Song gehalten ist, war es mir einfach wichtig auf den Song zu verweisen Wink

    Liebe Grüße
    Vegi
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: One [Songfiction]

    Beitrag von Gast am So 12 Jun 2011, 23:41

    Mir sagt das Lied jetzt auch nicht so viel, aber trotzdem eine schöne Songfic.

    Sollte ich es mal hören muss ich mir merken, nicht so sehr auf den Text zu achten. Das wär wohl etwas zu depri Razz

    Gesponserte Inhalte

    Re: One [Songfiction]

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 19 Okt 2017, 11:06