Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Cody McFadyen - Das Böse in uns [Smoky Barrett #3]

    Austausch
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Cody McFadyen - Das Böse in uns [Smoky Barrett #3]

    Beitrag von Tin am Do 26 Mai 2011, 13:40

    Cody McFadyen - Das Böse in uns




    Es mag ein Zufall sein, dass gerade du dieses Buch in den Händen hälst.

    Vielleicht aber auch nicht.

    Ich habe dich schon lange im Visier und beobachte dich, während du diese Zeilen liest.

    Ich kenne dein kleines Geheimnis. Es lastet wie ein dunkler Schattem auf deiner Seele.

    Keine Angst.

    Ich werde dich davon erlösen!

    Zum Inhalt:

    Verlagsangaben

    Ein Flug nach Virginia. Alles wie gewohnt.
    Doch nach der Landung entdeckt die Besatzung die Leiche einer jungen Frau. Sie wurde während des Fluges ermordet. Der Täter ist spurlos verschwunden. Für die FBI-Agentin Smoky Barrett gibt es lediglich einen Hinweis: ein silbernes Kreuz mit der Zahl 143 im Körper der Toten. Zählt der Möder seine Opfer?
    Smoky hat es offenbar mit einem Serienkiller zu tun. Denn im Internet tauchen brutale Videos von Hinrichtungen auf. Die Filme verraten, dass jedes Opfer Sünden begangen hatte, die wie ein Schatten auf seiner Seele lasteten: Mod, Kinderschändung, Vergewaltigung. Mit seinen Taten will der Möder die Schuld seiner Opfer sühnen. Smoky Barrett steht als Nächste auf seiner Liste. Denn auch sie hat ein finsteres Geheimnis...


    Meine Meinung:
    Spannend, immer wieder überraschend und vor allem: Auch für Quereinsteiger, die noch keines von Cody McFadyens Werken gelesen haben, geeignet.
    Obwohl es nicht so schlimm war, wie ich zu Beginn angenommen habe, beeinflusst durch Aussagen wie "Ich habe das Buch in der Nacht zuende gelesen, voller Erleichterung aufgeatmet, dass das Gute das Böse besiegt hat - aber danach alle Türen verschlossen und die Fenster verriegelt." (Manuela Martini, Focus.de), war das Buch wirklich sehr gut. Ich werde sehr schnell paranoid, wenn Geschichten total psycho sind (so ging es mir zB nach dem Buch Stalker Very Happy:D), aber das war diesmal nicht der Fall - es ist also auch für Menschen mit eher schwachen Nerven geeignet. Very Happy
    Ich denke, was dieses Buch so spannend macht, sind diese kleinen Details, die McFadyen immer wieder einfließen lässt. Dinge aus der Vergangenheit der Protagonistin, winzige Fakten, die zum Nachdenken und mitfiebern anregen.
    Zugegeben: Manche der "Sünden", die beschrieben werden, haben mich wirklich schlucken lassen - aber ohne solche Momente wäre es ja auch kein Thriller. Wink

    Alles in allem kann ich das Buch nur empfehlen und ich werde sicherlich noch weitere von Cody McFadyen lesen!

    avatar
    Hoffi
    Diener eines Meisters der Künste
    Diener eines Meisters der Künste

    Beiträge : 162
    Texte : Hoffi
    Kunst : Hoffi

    Re: Cody McFadyen - Das Böse in uns [Smoky Barrett #3]

    Beitrag von Hoffi am Do 26 Mai 2011, 14:57

    Ich habe das Buch mal angelesen, dann aber zur Seite gelegt, warum weiß ich nicht mehr genau. Ich glaube es lag daran, dass ich beim lesen von Büchern mir immer bestimmte hübsche Formulierungen und Textpassagen rausschreibe und mir überlege, warum ich die so schön finde. Wink
    Und bei dem Buch hab ich soo viel geschrieben, auch wenn ich nur die ersten 20-30Seiten gelesen hatte. ich glaube deswegen hab ich es damals weggelegt, weil auch als ich mich zwang nichts mehr zu schreiben und einfach nu das Buch zu genießen, ich irgendwie trotzdem immer wieder den Stift gezügt habe Very Happy

    Ich werde es bei Gelegenheit nocheinmal weiterlesen :)
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Cody McFadyen - Das Böse in uns [Smoky Barrett #3]

    Beitrag von Tin am Do 26 Mai 2011, 15:01

    Haha Very Happy
    Na, aber das klingt doch so, als hätte es dir gefallen. :) Hast du die Stellen noch, die du dir rausgeschrieben hast? Würde mich mal sehr interessieren...
    avatar
    Hoffi
    Diener eines Meisters der Künste
    Diener eines Meisters der Künste

    Beiträge : 162
    Texte : Hoffi
    Kunst : Hoffi

    Re: Cody McFadyen - Das Böse in uns [Smoky Barrett #3]

    Beitrag von Hoffi am Do 26 Mai 2011, 15:17

    Ja, die habe ich noch, feinsäuberlich in mein kleines "Buchtippsnotizbüchlein" reingeschrieben. Allerdings wüsste ich jetzt nicht, welche von diesem Buch sind, das schreibeich mir nicht dazu, weils ja nur für mich ist ;D

    bei 2. Formulierungen bin ich mi recht sicher, dass sie aus dem von Cody MCFardyen stammen: (sind Stichpunkte, keine Originalzitate mehr)

    - Ein Ungeheuer dessen heißem Atem man zwischen den Schulterblättern spüren kann

    - die Geheimnisse klopfen an

    -->Letzteres, das weiß ich noch ganz genau, fand ich irgendwie so...niedlich ;D Aber auch hübsch fomuliert, ich mag das einfach, wenn Geheimnisse anklopfen Razz

    lg
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51536
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: Cody McFadyen - Das Böse in uns [Smoky Barrett #3]

    Beitrag von Alania am Do 26 Mai 2011, 15:34

    Hey, Tin!

    Danke, dass du uns das Buch vorgestellt hast! Very Happy
    Ich habe es schon oft in der Buchhandlung gesehen und war stets von dem Cover fasziniert, das doch schaurig aussieht. o.o

    Gekauft oder reingelesen habe ich allerdings nie ... Da ich ja nicht so der Thriller Fan bin. Obwohl es eigentlich ganz gut klingt. :]

    Naja, vielleicht in Zukunft mal. ^.^

    LG
    Angie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Cody McFadyen - Das Böse in uns [Smoky Barrett #3]

    Beitrag von Tin am Do 26 Mai 2011, 16:10

    ²Hoffi: Hmm... kommen mir beide irgendwie nicht so bekannt vor oO Very Happy Aber warum dir das mit den Geheimnissen gefällt, versteh ich. Find ich auch gut Razz

    ²Angie: Ja, ich hab das auch soooo lange immer wieder in der Hand gehabt und dann doch im Buchhandel gelassen. Aber letztens MUSSTE ich es einfach mitnehmen xD Und es hat sich gelohnt :)
    Und mit dem Cover... ich habs abends, wenn ich genug gelesen hatte immer mit der Vorderseite nach unten auf meinen Nachttisch gelegt, weil ich es irgendwie so schaurig fand *lach*
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Cody McFadyen - Das Böse in uns [Smoky Barrett #3]

    Beitrag von Jojo am Do 26 Mai 2011, 21:06

    Hey Tin,

    Vielen Dank für die Vorstellung.
    Wie hier sicherlich schon einige wissen, lese ich meist Krimis und Thriller und auch das Buch ist mir immer wieder - zusammen mit den anderen von McFadyen - ins Auge gesprungen, einerseits weil die Cover wirklich super aussehen, andererseits weil man immer ziemlich viel über die Bücher hört und meist nur Gutes.
    Freut mich, dass es dir sehr gut gefallen hat und es beruhigt mich dann doch irgendwie, dass es doch nicht so schlimm war, wie du vorher dachtest. Ich werde nämlich ebenfalls ziemlich schnell paranoid und wahrscheinlich hat sich das schon so verfestigt, dass ich ständig paranoid bin, aber nun gut xD
    Es hört sich auf jeden Fall nicht schlecht an und deine Meinung dazu fällt auch gut aus. Schön, dass man auch als Quereinsteiger hineinfindet, denn ich wollte immer am liebsten mit "Ausgelöscht" beginnen, was es aber leider nicht als Taschenbuch gibt ... *grummel*
    Ich kann mir gut vorstellen, dass ich das Buch einmal lese und wenn ich demnächst mal in die Bibliothek gehe - das habe ich mir fest vorgenommen - hat es gute Chancen, dass ich es mir ausleihe und dann lese.

    Liebe Grüße
    Jojo
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Cody McFadyen - Das Böse in uns [Smoky Barrett #3]

    Beitrag von Jojo am Sa 15 Sep 2012, 22:22

    Huhu,

    Endlich habe ich das Buch auch gelesen, nur leider war ich irgendwie ... sehr enttäuscht.
    Ich hatte mir ziemlich viel von der Reihe erwartet und als ich dann dieses Buch in der Hand hielt und es von Seite zur Seite irgendwie überhaupt nicht spannend, sondern nur nerviger wurde, habe ich zwischenzeitlich sogar überlegt, es zur Seite zu legen und nicht weiter zu lesen.
    Und das habe ich eigentlich nie bei Thrillern oder generell bei Büchern eher selten ...

    Aber nun ja, vor allem haben mich die Charaktere und ihre Konzeption gestört. für mich war alles überhaupt nicht nachvollziehbar. Alle hatten irgendetwas schreckliches erlebt, konnten aber ziemlich gut damit umgehen und die Dichte der Serienmörder in dem Bezirk in dem Smoky arbeitet, scheint auch - entschuldigt den Begriff - abnormal groß zu sein ...
    Und da wären wir auch bei dem Charakter, den ich am nervigsten von allen fand. Smoky Barrett, eine Agentin, deren Familie von einem Mörder ausgelöscht wurde und sich weiterhin mit eben diesen Killern beschäftigt. Und da gibt es noch einige andere Sachen, die sie wohl auszeichnen und all diese Dinge sind für mich zu extrem, als das man danach noch normal leben kann, geschweige denn weiter in diesem Bereich arbeiten kann. Also es ist ... mir alles etwas zu dick aufgetragen, ist hat mir etwas zu viel erlebt. Und auch sonst scheint sie zwar immer zu sagen, sie wäre drüber hinweg, nörgelt aber gleich im Satz darauf wieder herum, wie schrecklich doch alles ist und wie schwer es ihr fällt wieder zu lieben und bla bla bla.

    Und auch konnte mich leider die Geschichte und die Story nur wenig begeistern. In meinen Augen gab es hier überhaupt keinen Höhepunkt, jedenfalls keinen, der mir nicht irgendwie ... erzwungen schien. Außerdem war mir die Aufklärung und Ermittlung etwas schwammig, was wiederum auch an dem Gerede von Smoky lag. Jedenfalls ermittelten sie und ganz plötzlich hatten sie es dann raus, keiner weiß woher sie es plötzlich so genau wussten, wonach sie suchen mussten, aber hey. Vorher wurde ja genug betont, dass Smoky super gute Fähigkeiten hat, um sich in Serienkiller hineinzuversetzen ...

    Mhm, als von mir bekommt das Buch leider nur mit viel gutem Willen 1,5 von 5 Sternen und ich kann es leider auch überhaupt nicht weiter empfehlen. Ob ich die anderen aus der Reihe noch lesen werde? Ich weiß es noch nicht. Wie ich gesehen habe, sollen diese um einiges besser sein, aber momentan kann ich mich noch nicht dazu aufraffen.

    Viele Grüße
    Jojo

    Gesponserte Inhalte

    Re: Cody McFadyen - Das Böse in uns [Smoky Barrett #3]

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 25 Nov 2017, 12:25