Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Martin Suter: Lila, Lila

    Austausch
    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Martin Suter: Lila, Lila

    Beitrag von captaincow am Mo 23 Mai 2011, 18:45



    Informationen zur Taschenbuchausgabe:

    Seiten: 344
    Verlag (Erscheinungsdatum): Diogenes Verlag (Juli 2005)
    ISBN: 978-3257234695
    Zur Amazonseite



    Inhalt:

    David ist Kellner in einer Szenebar und damit natürlich für das Publikum erstmal uninteressant. Das stört ihn nicht besonders, bis die 24-jährige Marie im Esquina auftaucht. David verliebt sich in sie und wird wiederum erst interessant für Marie, als er sie bittet sein Romanmanuskript zu lesen. Sie findet die Liebesgeschichte ausgezeichnet, schickt das Werk an einen Verlag, der es prompt veröffentlichen will. So weit so gut, wäre da nicht das kleine Problem, dass David den Roman nicht selber geschrieben, sondern in einem Secondhand-Nachttischchen gefunden hat. Es kommt, wie es kommen muss. David wird zum gefeierten Nachwuchsautor, und die ständig dräuende Gefahr der Entdeckung seines Betrugs manifestiert sich eines Tages in der Form eines Penners. Jacky gibt vor, der eigentliche Autor zu sein und nimmt David kurzerhand mit leicht erpresserischen Mitteln unter seine Fittiche, das heißt vor allem dessen Honorare.



    Meinung:

    Es ist schon einige Zeit her, dass ich "Lila, Lila" gelesen habe, weshalb diese Rezension leider etwas kurz und ungenau ausfällt.
    "Lila, Lila" ist Liebesroman, Kriminalgeschichte und leichter Thriller in einem, aber auch an Humor (vor allem schwarzen Humor) mangelt es dem Buch nicht. Diese Mischung macht einem das Lesen relativ leicht und lässt einen schnell durch das Buch kommen. Auch die Handlung kann sich blicken lassen: Sie ist abstrus, (größtenteils) nicht zu verrückt, und so aufgebaut, dass man immer weiterlesen möchte. Die Geschichte ist nicht actiongeladen, dennoch spannend und mitreißend ob der vielen Verstrickungen.
    Was den Stil anbelangt, kann ich nur sagen, dass er sehr angenehm zu lesen war - an mehr erinnere ich mich aber leider nicht mehr.
    Die Charaktere waren auch gut entworfen, allerdings konnte man sich in keinen von ihnen besonders gut hineinversetzen, soweit ich es noch weiß. Das hat aber nicht so sehr gestört, denn es war, denke ich, nicht Ziel der Geschichte.
    Mit viel Tiefgang darf man aber bei "Lila, Lila" nicht rechnen. Eher mit einem kleinen Lesevergnügen.



    Fazit:

    Ich würde dem Buch 4 von 5 Sternen geben, denn das Lesen dieses Buchs hat mir Spaß gemacht. Hie und da musste ich immer wieder laut auflachen, dann war ich plötzlich gepackt von Spannung. Eigentlich kann ich das Buch also nur weiterempfehlen.
    Und entschuldige mich noch mal, dass die Rezension zu knapp ausfällt.
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Martin Suter: Lila, Lila

    Beitrag von Jojo am Mo 23 Mai 2011, 21:50

    Hey Hannah,

    Vielen Dank, dass du die Rezension noch geschrieben hast, obwohl es eben schon länger her ist, dass du es gelesen hast.

    Es hört sich aber auf jeden Fall gut an, du hast es ja gut in Erinnerung, was ja auch jeden Fall für das Buch spricht, denke ich. Wink
    Ich glaube wirklich, dass ich es mir demnächst kaufe oder zumindest demnächst lesen werde.
    Ich glaube, ich kauf mir das von meinem ersten Gehalt vom Ferienjob xD

    Ich habe ja nur den Film gesehen. Vielleicht hab ich den hier sogar vorgestellt, dann könnt ich das gleich mal hier verlinken, wenn das okay für dich ist, wenn ich in deinem Beitrag herumfusche ^^"

    Danke noch einmal für die Vorstellung.

    Liebe Grüße
    Jojo
    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Martin Suter: Lila, Lila

    Beitrag von captaincow am Mo 23 Mai 2011, 21:56

    Hallo Jojo,

    kein Ding. Es tut mir aber wirklich Leid, dass ich nur so wenig Auskunft geben konnte >.< Was ich noch dazu sagen kann, ist, dass einem Freund von mir, der wirklich nicht viel liest, das Buch ebenfalls sehr gut gefallen hat. Spricht vielleicht auch dafür ^^

    Ui, Ferienjob? Joa, dafür das erste Gehalt auszugeben ist gut Very Happy
    Wenn du es lesen solltest, würde mich deine Meinung dazu aber auf jeden Fall sehr interessieren.

    Nur zu, dann ist er ja kompletter :]
    Ich hab den Film noch nicht gesehen, werde das aber bestimmt mal machen, wenn ich ihn in der Videothek oder so sehe. Daniel Brühl ist irgendwie cool und ich kann ihn mir echt gut in der Rolle vorstellen Very Happy

    Liebe Grüße,
    Hannah
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Martin Suter: Lila, Lila

    Beitrag von Amira am Di 24 Mai 2011, 15:54

    Hallo Hannah!

    Vielen Dank für die Vorstellung (:

    Jetzt weiß ich also, um was es da genau geht! Aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen hatte ich eine etwas andere Vorstellung davon ~kopfkratz~
    Interessierten tut es mich aber nach wie vor und deswegen werde ich mir das Buch schon zulegen wahrscheinlich (und im Anschluss möglicherweise den Film anschauen) (: Vor allem die Mischung aus Spannung und Witz reizt mich und auch der Inhalt klingt lesenswert Very Happy

    Liebe Grüße,
    Naomi
    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Martin Suter: Lila, Lila

    Beitrag von captaincow am Di 24 Mai 2011, 20:30

    Hallo Naomi,

    was dachtest du denn, worum es geht? Very Happy
    Den Film will ich mir auch noch irgendwann angucken... Ich bin gespannt auf deine Meinung zu dem Buch! Und wünsch dir viel Spaß beim Lesen (wenn es dann so weit ist :) ).

    Liebe Grüße,
    Hannah
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Martin Suter: Lila, Lila

    Beitrag von Amira am Mi 25 Mai 2011, 19:23

    Hey Hannah! (:

    Eben eine Geschichte mit mehr Tiefgang. Ich hatte irgendetwas anderes im Kopf, aber vielleicht hatte ich es auch verwechselt. Trotzdem macht es mich neugierig (: Aber ich werde wohl zuerst versuchen meinen SuB etwas zu senken ~hust~
    Klar, die werde ich dann natürlich abgeben.

    Liebe Grüße,
    Naomi
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51042
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Martin Suter: Lila, Lila

    Beitrag von Alania am Di 21 Jun 2011, 22:28

    Hallo, Hannah!

    Das hört sich nach einem sehr eigenen Buch an, so würde ich es jetzt nachdem Lesen deiner Rezension beurteilen, auch wenn sich der Inhalt im Grunde doch recht schlicht anhört. Im Grunde habe ich nie etwas gegen abstruse Geschichten und schwarzem Humor, gepaart mit Liebe und ein wenig Krimi, aber ich glaube, der Roman wäre jetzt nicht so wirklich etwas für mich.
    Falls ich ihn mal irgendwo sehe, werde ich aber vielleicht einmal hineinblättern. :]

    Danke für die Vorstellung!

    LG
    Angie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Martin Suter: Lila, Lila

    Beitrag von Jojo am Sa 01 Okt 2011, 15:22

    Hey,

    Jetzt habe ich das Buch auch gelesen. Es stand ja schon ein bisschen länger in meinem Regal und ich bereue es kein bisschen, es gekauft zu haben.

    David Kern der Autor, der eigentlich das Buch gar nicht geschrieben hat und plötzlich zu einem Bestseller-Autor wird mit dem Werk, das er in einer Schublade gefunden hat.
    Wie ich finde, eine sehr interessante und irgendwie auch außergewöhnliche Idee und sehr schön umgesetzt vom Autor.
    Die Charaktere sind sehr gut gezeichnet und man konnte sie sich sehr gut vorstellen. Ich mochte David, der etwas schüchtern ist, die etwas impulsivere Marie und den verschrobenen Jacky. Nur Karin, die Lektorin war für mich nicht so gut gezeichnet. Sie ist zwar nur eine Nebenfigur, aber trotzdem hatte man kaum einen Eindruck von ihr.

    Was ich hier ziemlich toll fand, war, dass man die verschiedenen Charakter alle kennen lernt. Man schlüpft in ihre Gedankenwelten, aber nur in der 3. Person. Man wusste sofort in welcher Rolle man sich befindet. Man bekommt einen Einblick in Marie, David, Jacky und auch in Karin hin und wieder.

    Der Stil ist sehr angenehm zu lesen. Ich würde sagen, es ist nichts besonderes, aber trotzdem sehr schön geschrieben und es lässt sich einfach sehr gut lesen.

    Zwischendurch ist es wirklich sehr lustig und ich musste grinsen und dann wurde es wieder spannend und man konnte das Buch nur schlecht wieder aus der Hand legen. An anderen Stellen hatte man sogar einfach das Gefühl, dass es wunderschön ist. Denn auch die Liebesgeschichte zwischen Marie und David kommt nicht zu kurz.

    Ich fand es war ein rund um gelungenes Buch und ich gebe ihm 5 von 5 Sternen. Ich kann es nur empfehlen.

    Den Film, der mit Daniel Brühl als David Kern und Hannah Herzsprung als Marie gedreht wurde, muss ich in nächster Zeit noch einmal zum Vergleich schauen.

    Liebe Grüße
    Jojo
    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Martin Suter: Lila, Lila

    Beitrag von captaincow am Fr 07 Okt 2011, 08:44

    Hey Jojo,

    freut mich, dass dir das Buch so gut gefallen hat Very Happy Und die Punkte, die du in deiner Rezension nennst, kann ich allesamt nur unterstreichen Very Happy
    Wenn du den Film zum Vergleich gesehen hast, bin ich mal gespannt, wie du ihn findest (also mit dem Buch im Hinterkopf). Bisher hab ich ihn nämlich noch nicht angeschaut, weil ich ein bisschen befürchtet habe, er würde den Eindruck des Buchs zerstören.
    Danke für deine Rezension.

    LG
    Hannah
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Martin Suter: Lila, Lila

    Beitrag von Pooly am Mi 12 Okt 2011, 01:19

    Hallo Hannah,

    danke für die Vorstellung. Ich wollte schon lange mal etwas von Martin Suter lesen, weil ich schon einiges von ihm gehört habe und auf "Lila, Lila" hatte ich schon einmal ein Auge geworfen. Die Story klingt interessant und nach einer netten Lektüre. Ja, ich denke, das werde ich jetzt einmal auf meine Wunschliste packen, danke für die Vorstellung.

    Von diesem Roman gibt es auch eine Verfilmung, oder? Kennst du sie? (:

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Martin Suter: Lila, Lila

    Beitrag von captaincow am Mi 12 Okt 2011, 12:17

    Hey Marie,

    keine Ursache Very Happy Danke fürs Durchlesen :)
    Ja, es gibt auch eine Verfilmung zu dem Roman. Gesehen habe ich sie allerdings nicht, irgendwie hat sie mich nicht soo sehr angesprochen. Jojo kennt sie aber.

    LG
    Hannah

    Gesponserte Inhalte

    Re: Martin Suter: Lila, Lila

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 25 März 2017, 22:46