Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Gefährliche Darminfektion breitet sich weiter aus...

    Austausch
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Gefährliche Darminfektion breitet sich weiter aus...

    Beitrag von Tin am Mo Mai 23, 2011 11:49 am

    Gefährliche Darminfektion grassiert im Norden

    Hannover/Hamburg (dpa) - In Deutschland haben sich mindestens 80 Menschen mit dem lebensgefährlichen Darmkeim EHEC infiziert. Das Durchfall-Bakterium breitet sich schnell aus und ruft außergewöhnlich schwere Krankheitsfälle mit Nierenleiden hervor, so dass viele Patienten auf Intensivstationen liegen. Die Quelle des Erregers ist bislang aber nicht bekannt.
    EHEC Im Norden Deutschlands häufen sich Infektionen mit dem lebensgefährlichen EHEC-Bakterien. © actionpress

    Gesundheitsexperten suchen unter Hochdruck nach der Quelle. "Wir haben eindeutig eine ungewöhnliche Situation", sagte Epidemiologe Gérard Krause vom Robert Koch-Institut (RKI/Berlin).

    In Niedersachsen und Bremen gibt es nach Ministeriumsangaben inzwischen fast 25 gemeldete Verdachtsfälle, in Schleswig-Holstein und Hamburg jeweils rund 20. Hessen meldete Sonntagabend 16 Verdachtsfälle, Mecklenburg-Vorpommern vier. Ein Großteil der Patienten wird in Kliniken behandelt.

    Promotion

    Überraschenderweise sind Frauen diesmal besonders betroffen. Möglicher Grund: "Die Frauen bereiten häufiger Lebensmittel zu, und da können sie sich möglicherweise bei der Reinigung des Gemüses oder anderer Lebensmittel infizieren", sagte Krause der Nachrichtenagentur dpa. Das RKI empfiehlt, auch bei der Verarbeitung von Gemüse auf gute Küchenhygiene zu achten sowie Bretter und Messer gründlich zu reinigen. Es gebe keine Hinweise, dass diesmal Fleisch oder Rohmilch die Infektionsquelle seien.
    EHEC-Erreger infiziert Untersuchung von fluoreszierender DNS von EHEC-Bakterien in einem Labor in der Außenstelle Wernigerode des Robert-Koch-Instituts. © dpa

    Das EHEC-Bakterium befindet sich oftmals im Kot von Nutztieren. Die Infektion kann beim direkten Kontakt mit Tieren aber auch beim Verzehr kontaminierter Lebensmittel - zum Beispiel Rindfleisch oder Rohmilch - übertragen werden. Eine Infektion ist auch über rohes, ungewaschenes Gemüse oder von Mensch zu Mensch möglich.

    Zu den Krankheitssymptomen gehören wässriger oder blutiger Durchfall, Übelkeit, Erbrechen und Bauchschmerzen. Als mögliche Komplikation kommt es zu Nierenversagen, das zum Tod führen kann. Ein Sprecher des niedersächsischen Sozialministeriums rief dazu auf, bei Symptomen sofort zu reagieren: "Wichtig ist, dass sich die Menschen in ärztliche Behandlung begeben."

    EHEC-Keime (Enterohämorrhagische Escherichia coli) treten in Deutschland immer wieder auf. Das RKI hat seit Einführung der Meldepflicht 2001 bundesweit jährlich zwischen 800 und 1200 EHEC-Erkrankungen registriert, die aber oft einen leichteren Verlauf nahmen. Besonders verwundert die Experten auch, dass diesmal vor allem Erwachsene schwer erkranken, normalerweise haben eher Kinder starke Symptome. Am Samstag hatten sich Vertreter des RKI mit Experten aus den betroffenen norddeutschen Ländern zu einem Krisentreffen in Hamburg zusammengesetzt.

    weiter lesen: http://web.de/magazine/gesundheit/krankheiten/12846324-gefaehrliche-darminfektion-grassiert-im-norden.html#.A1000145

    Na, das gefällt mir ja mal ganz und gar nicht. :/ Normalerweise bin ich kein Mensch, der bei solchen Meldungen direkt in Panik verfällt oder sich große Gedanken drum macht - aber diese Meldung klingt doch irgendwie nicht so sonderlich erfreulich. Vor allem ist die Zahle der "Betroffenen" von Samstag an von 13 auf 25 gestiegen...

    eyjey
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 621
    Texte : eyjey
    Kunst : eyjey

    Re: Gefährliche Darminfektion breitet sich weiter aus...

    Beitrag von eyjey am Fr Mai 27, 2011 10:41 am

    Hi Tin!

    Tut mit echt Leid, dass du jetzt Angst hast krank zu werden...
    Der Web.de-Artikel scheint dich ja sehr getroffen zu haben. Sorry, aber Elitejournalismus kann man dieser Redaktion wohl nicht gerade unterstellen, vielleicht gibt dir das ja etwas Hoffnung...
    Mal was anderes: Findest du es richtig so was mit Strg+C in Poolys Forum zu kopieren? - Du hast nicht mal das "Promotion"-Feld entfernt... *vorwurfsvollguck*
    Wenn hier unbedingt (politisches) Weltgeschehen besprochen werden muss, denn fände ich es wirklich schön, wenn das auf einem anderen Niveau geschieht.

    Zum Thema selbst stehe ich, wie zur Vogelgrippe und zur Schweinegrippe und BSE... Ich kann auch über die Teppichkante stolpern und mir das Genick brechen...

    Bis dahin... Immer schön Hände waschen Wink

    LG, Anne


    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Gefährliche Darminfektion breitet sich weiter aus...

    Beitrag von Gast am Fr Mai 27, 2011 5:19 pm

    Hände waschen? Hab ich noch nie gemacht. Aus Hygienegründen wechsle ich jeden Tag die Handschuhe, aber Wasser kommt nicht auf die Haut.


    Zum Ehec-Erreger:
    Der alljährliche Seuchenpanikmacher, mehr ist das nicht. Letztes Jahr Schweinegrippe, davor Vogelgrippe oder noch länger her BSE - irgendwie braucht es jedes Jahr aufs Neue eine Krankheit in den Medien, die so richtig schön die Panik anheizt. Und nachdem die anderen Grippen nichts gebracht haben, muss man jetzt halt böses, ausländisches Gemüse als Antagonisten stilisieren.
    Es ist interessant, aktuell die Menschen zu beobachten. In restaurants wird die Salatbeilage zurückgegeben und Salatbars sind unangetastet. Ich finde es immer erstaunlich, wie sich die menschen durch so etwas beeinflussen lassen.
    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Gefährliche Darminfektion breitet sich weiter aus...

    Beitrag von June am Fr Jun 10, 2011 8:04 pm

    Hallihallo :)

    Ich muss mich dazu auch mal äußern ... erstens finde ich es nicht in Ordnung, dass hier Leute so scharf angefahren werden, nur weil sie sich Sorgen machen. Dass sie sich solche Sorgen machen, liegt eben an der Berichterstattung und Panikmache, über die sich hier auch aufgeregt wird. Also seid nicht böse auf die Opfer, die verunsichert worden sind. Sie können ja nix dafür Wink

    Ansonsten finde ich es ehrlich gesagt, ganz schön mies, dass so viele Bauern ihre Bestände an Salat, Gurken und Tomaten einfach vernichtet haben, obwohl NICHTS dran war ô.O
    Die haben quasi ihre eigene Existenz wegen nichts und wieder nichts zerstört. Es ist gut, dass sie den Erreger gefunden haben, keine Frage.
    Dann ebbt vielleicht auch die Panik wieder ab, das wäre schön, aber ich denke, dass all diese Bauern entschädigt werden sollten ...
    avatar
    Jenova
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3859
    Laune : you know i am not crazy, i am just diffrent.
    Ich schreibe : in alle Ewigkeit auf leerem Papier...
    Texte : Jenova
    Kunst : Jenova
    Sonstiges : Danke Marie:3

    Re: Gefährliche Darminfektion breitet sich weiter aus...

    Beitrag von Jenova am Fr Jun 10, 2011 8:42 pm

    Ich habe heute in den Nachrichten gesehen und gelsen, dass Gurken garnicht die Überträger waren. Sondern die Sprossen aus Nidersachsen. Es wurde ja auch an Gurken EHEC nachgewiesen. Wieso, weiß ich nicht genau. Ich hab nur eine Theorie: Undzwar das die Gurken neben den Sprossen lag und das da irgendwie was passiert ist. Aber wie gesagt: Nur eine Theorie.

    Desweiteren hat mir heute eine Freundin erzählt, dass der Virus schon auf die Insel (Rügen) gekommen ist und das es schon 3 Fälle gibt, die infiziert sind. Das macht mir schon sorgen, weil ich und ein paar meiner Freunde dort wohnen bzw. dort leben.


    Regenwolke
    Darf Tinte auswechseln
    Darf Tinte auswechseln

    Beiträge : 342
    Laune : Ich mag mit den Wolken ziehen :]
    Texte : Regenwolke
    Kunst : Regenwolke

    Re: Gefährliche Darminfektion breitet sich weiter aus...

    Beitrag von Regenwolke am Fr Jun 10, 2011 9:15 pm

    Hallo ihr Lieben :]

    Ich mische mich auch einfach mal ein :'D
    Ich mache mir auch etwas Sorgen, keine Ahnung, das klingt doch sehr schlimm, auch, wenn der Erreger jetzt ja hoffentlich gefunden ist..
    Meine Nachbarin war auch erkrankt, lebensbedrohlich, sie lag lange auf der Intensivstation, was vor allem für ihre Pflegetochter, auf die ich manchmal aufpasse, sehr schlimm war. Sie durfte ihre Mama nicht mal besuchen, weil Kinder erst ab.. 14, glaube ich, dahin durften, und sie ist eben erst acht.
    Mittlerweile ist sie wieder Zuhause, und es geht ihr besser, aber irgendwie.. sieht man das ganze nochmal anders, wenn es einen selber betrifft :]

    Mir tun aber auch die Bauern leid - ich wohne selbst auf de Land, und naja.. Für viele Bauern hängt von einer Ernte doch viel ab.
    Sie alle zu entschädigen wäre sicher gut - aber wer soll das alles bezahlen? Das ist das Schlimmste an solchen Sachen - letztendlich braucht man doch irgendwofür Geld .__.
    Ich bin aber auch für irgendeine Form der Entschädigung für die besonders betroffenen Bauern..

    Liebe Grüße :]

    Gesponserte Inhalte

    Re: Gefährliche Darminfektion breitet sich weiter aus...

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi Mai 24, 2017 5:35 pm