Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Geliebte und verhasste Fächer?

    Austausch
    avatar
    700wordstosay
    Diener eines Meisters der Künste
    Diener eines Meisters der Künste

    Beiträge : 133
    Ich schreibe : wenn, dann nur kleine Geschichten.
    Texte : 700wordstosay
    Kunst : 700wordstosay

    Geliebte und verhasste Fächer?

    Beitrag von 700wordstosay am Mo 16 Mai 2011, 22:43

    Hallo ihr (:

    Das mag zwar irgendwie affig oder kindisch klingen, aber was sind/waren eure Lieblings- bzw. Hassfächer? Es gibt ja genügend Künstler und Schreiberlinge hier, sind die Lienlingsfächer allesamt Kunst und Deutsch und das Hassfach klischeehaft Mathe? xD

    Würde mich mal interessieren (:
    Wenns sowas hier schon gibt, sagt bitte bescheid D:
    Ich hatte aber nichts gefunden..

    Also ich fang mal an:
    Mein Lieblingsfach: (Ja...) Kunst xD, Mathe (nein, nicht in der Zeile geirrt xD) und teilweise Englisch (:
    Hassfächer: Latein, der ganze gesellschaftswissenschaftliche Kack xD wobei Geschi ganz okay ist.. Ach, ich einfach der ganze Rest :D Sport ist noch Horror :D

    Änni <3
    avatar
    Nakyo
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3675
    Laune : voll schwerer Gedanken
    Ich schreibe : Die Dispater-Reihe:
    Das Leben und Dispater (I)
    Lass uns Tanzen, Dispater (II)
    Ich fürchte Dispater (III)
    Kein Blick zurück (IV)
    Beende meine Tag (Dispater-Reihe V)
    Von Furcht und Lügen(Dispater-Reihe VI)

    Texte : Nakyo
    Kunst : Nakyo

    Re: Geliebte und verhasste Fächer?

    Beitrag von Nakyo am Mi 18 Mai 2011, 22:35

    Hey,

    also ich habe ja oft die Erfahrung gemacht, das Schreiberlinge im Fach Deutsch sogar recht schlecht waren. Ich finde, dass dies auch nicht viel mit der Qualität des Textes hat. Vor allem da Deutsch oft nicht viel mit dem Schreiben von Geschichten zu tun hat (manchmal, aber eben nicht immer).

    Mir ging es so, dass ich gerne in den Deutschunterricht gegangen bin, jedoch war auch Mathe bei mir sehr beliebt. Alles einser-Fächer. Dafür habe ich Englisch und alle anderen Fremdsprachen gehasst wie sonst etwas. Bei Kunst und Sport ging es mir ähnlich. Künstlerisch bin ich einfach unbegabt (musikalisch auch, aber irgendwie mochte ich das Fach dennoch.) Und sportlich bin ich auch nicht gerade, obwohl ich es in de4r Grundschule war. xD

    Gruß
    Nakyo
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Geliebte und verhasste Fächer?

    Beitrag von Pooly am Do 19 Mai 2011, 00:29

    Ah, ein interessantes Thema. Komisch, dass wir das noch gar nicht hier hatten.

    Also Deutsch war nie mein Lieblingsfach. Vielleicht in der Grundschule, aber später nie. Ich fand es zwar nie besonders schwer, aber irgendwie hatte ich zumindest bis zur 8. Klasse eine Phase, in der ich irgendwie echt schlecht in Rechtschreibung war, einfach aus dem seltsamen Grund, weil ich keine Lust hatte, mich anzustrengen. Diktate sahen dann dementsprechend schrecklich aus. Ab der 10. Klasse hatte es dann Klick gemacht und ich habe mich zu einer Art Grammatik- und Rechtschreibfreak entwickelt, leider etwas zu spät, da korrekte Rechtschreibung ja nichts war, womit man sich rühmen konnte, sondern eher so zur Voraussetzung zählte. Deutsch war aber nie mein Lieblingsfach und trotzdem schreibe ich gern. Latein hab ich gehasst und trotzdem studiere ich Linguistik.

    Englisch war immer ganz cool, das mochte ich echt gern, weil meine Lehrerin cool war und Chemie war auch aus dubiosen Gründen eins meiner Lieblingsfächer. Hat mir einfach immer Spaß gemacht, weil alles so logisch und durchdacht war. Bio war zwar schwer, weil ich das auf LK Niveau hatte, obwohl ich nur GK geschrieben habe (freiwillig, weil ich die Lehrerin toll fand), aber auch immer sehr ... na ja, nicht spaßig, aber ich mochte es eben.

    Klischeehaftes Hassfach war immer Mathe, außer als wir Stochastik haben, das konnte ich richtig gut und hatte sogar mal ab und an eine 1 oder 2. Kunst war aber fast noch schlimmer als Mathe, dabei habe ich zu schulzeiten wirklich noch gern gezeichnet. Vielleicht tue ich es aber genau wegen des Kunstunterrichts nicht mehr. Weil ich immer Spaß daran hatte, zu zeichnen und zu malen und mir da durch meine Lehrerin (die mich wirklich überhaupt nicht leiden konnte) das Gefühl vermittelt wurde, alles was ich schaffe, wäre schlecht. Ich meine, ich war nie ultra stolz auf meine Bilder oder so, aber na ja, seitdem ist mir das irgendwie sehr vergangen, ich hatte vor Kunst immer voll Angst ._.
    Sport war am Ende eigentlich ganz cool, auch wenn ich ein halbes Jahr schwimmen machen musste, weil unser Koordinator mich da einfach reingesteckt hatte.
    "Herr T., ich würde gern meinen Sportkurs wechseln."
    "Was, schon wieder? Hast du das nicht erst das letzte Halbjahr gemacht?"
    "Ja, und das davor auch."
    "Warum?"
    "Weil sie mich jedes Halbjahr in Schwimmen stecken, obwohl ich es nicht auf meiner Liste hatte."
    "Marie. Hör mal zu. Stell dir mal vor, du hast später einen reichen Mann und der hat eine Jacht. Was willst du denn dann machen, wenn du nicht schwimmen kannst?"
    "Herr T., ich kann ..."
    "Scht! Du lernst jetzt schwimmen! Ich sage das."
    "Oo"

    ...
    x]

    Ja, also fassen wir zusammen.
    Hassfächer: Mathe, Latein, Kunst & Sport bis zur 10.
    Lieblingsfächer: Englisch, Bio, Chemie


    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Die_Moni
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1815
    Laune : vampirisch ^^V^^
    Ich schreibe : Düstere Romantik
    Texte : Die_Moni
    Kunst : Die_Moni

    Re: Geliebte und verhasste Fächer?

    Beitrag von Die_Moni am Do 19 Mai 2011, 20:33

    Also meine Lieblingsfächer waren Englisch, Deutsch, Psychologie und Geschichte.
    Englisch ist eine Sprache, mit der ich mich bis heute täglich beschäftige - ich lese meist Englisch und höre auch fast nur englische Hörbücher. Im Beruf brauche ich es auch immer öfter, seit wir auch international tätig sind.


    In Deutsch war ich je nach Aufgabenstellung des Faches mal besser mal schlechter - und je nach Lehrkraft. ^^ Mein Problem war und ist das böse Komma. Hihi

    Geschichte ist einfach spannend. Ich war immer gut darin.

    Psychologie: Nun, es war Abiturfach bei uns. Ich mochte es sehr. Ich musste viel lernen, aber es war einfach sehr sehr spannend.

    Hassfächer:
    Mathe
    Sport
    Wirtschaft
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Geliebte und verhasste Fächer?

    Beitrag von Gast am Fr 20 Mai 2011, 15:47

    Also, meine Lieblingsfächer sind Deutsch und Englisch :) Früher mochte ich auch Geschichte total, aber seit diesem Schuljahr hasse ich es nur noch x.x Ich habe mich um 2 Noten verschlechtert (hatte das Jahr davor eine 2,0) und irgendwie sind die Schulaufgaben meiner Lehrerin immer wie Geschichte-Prüfungen oO
    Naja und mein Hassfach ist Mathematik. Ich weiß nicht, aber ich habe totale Angst davor D: Variablen verwirren mich total und ich kann es einfach nicht - egal was ich tue Dx
    avatar
    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Geliebte und verhasste Fächer?

    Beitrag von Goldstaub am Fr 20 Mai 2011, 16:55

    Hey :-)

    Mein liebstes Fach in der Schule war schon immer Deutsch, Englisch und Kunst. Chor hab ich auch gerne gemacht, aber das war ja kein Fach. ^^

    Gehasst habe ich Mathe, da gibt es auch nichts, was ich annähernd gehasst habe. Sport vielleicht... aber da musste ich auf Grund meiner Krankheit im Bein seit der achten Klasse nicht mehr teilnehmen.

    Liebe Grüße.
    avatar
    Salissa
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2934
    Ich schreibe : ... am liebsten Gedichte
    ... Fantasy-Kurzromane
    Texte : Salissa
    Kunst : Salissa

    Re: Geliebte und verhasste Fächer?

    Beitrag von Salissa am Fr 20 Mai 2011, 18:07

    Deutsch: Bis auf eine kurze Phase immer mein absolutes Lieblingsfach, da ich es geliebt habe, literarische Texte zu interpretieren und was man dort sonst darin noch macht. Es war wie Französisch den Großteil der Schulzeit über mein bestes Fach.
    Weil ich es so mochte, war ich mir schon recht früh sicher, dass es eines der beiden LK-Fächer werden sollte. Unsere Lehrerin war zwar dann von der Art her manchmal etwas seltsam, aber der Unterricht war sehr interessant und anspruchsvoll.

    Französisch: Mochte ich auch ziemlich gerne, weil es in meinen Augen eine anmutig klingende Sprache ist mit einigen interessanten Autoren und einer interessanten Kultur. Im LK wurde es dann öfters trocken, weil der Lehrer z.B. gerne mit uns ewig lang die Bedeutungen eines einzigen Wortes diskutiert hat, aber dafür fand ich die ältere französische Literatur als Thema sehr spannend.

    Philosophie: Mochte ich total, bis die 13 anfing. Der Religionsunterricht war mir von der Themenwahl zu eingeschränkt gewesen, während wir in Philosophie viel freier über alles Mögliche diskutiert haben und weil ich ein Mensch bin, der sich generell viele Gedanken um alles Mögliche macht und gerne darüber schreibt, war ich dort sehr gut aufgehoben.
    In der 13 kam dann ein Thema dran, mit dem ich ziemlich Verständnisschwierigkeiten hatte, weil es mir zu sehr in Richtung mathematisches Denken ging, so ging der Spaß am Fach dann verloren.

    Geschichte: Damit konnte ich eine ganze Zeit lang nicht viel anfangen, irgendwann hat es dann aber (wohl dank der netten Lehrerin) klick gemacht und ich hatte die nächsten Schuljahre meistens viel Freude am Fach, wobei mich weiter zurückliegenden Themen wie das Mittelalter oder die Französische Revolution immer mehr interessiert haben als z.B. der Erste Weltkrieg.

    Englisch: Fand ich meistens gut, keines meiner Lieblings-, aber auch kein Hassfach, irgendwie so ein Selbstläufer von den Noten her. Von der Sprache her fand ich Französisch einfach schöner. Mein Lieblingsthema in Englisch war, als wir über Shakespeare und seine Zeit gesprochen haben, das war echt klasse!

    Mathe und Physik: Mathe war immer mein Hassfach, ab der Oberstufe kam noch Physik hinzu. In beiden Fächern habe ich oft nur Bahnhof verstanden, lag mit den Klausuren meist im Viererbereich oder in Physik auch schlimmer. Was war ich froh, als ich mein Abi hatte und alle Unterlagen dazu wegwerfen konnte ...

    Sport: Damit hatte ich lange Probleme. Leichtathletik, Turnen, Tanzen und Gymnastik fand ich schrecklich, da ich motorisch total ungeschickt bin und mir Schrittabfolgen ganz schlecht merken kann Embarassed In der 12 und 13 hatte ich zum ersten Mal wirklich Spaß an manchen Sportstunden, nämlich immer dann, wenn wir Basketball..

    Kunst: Fand ich interessant, hatte aber kein Talent dazu. Ich habe die Leute aus meinem Kurs bewundert, die wunderschöne Bilder malen konnten.

    Sowi, Latein, ein Kurs, in dem wir Filme gedreht habe: Fand ich nicht schlecht, aber sie waren auch keine Lieblingsfächer.

    Insgesamt passe ich, denke ich, gut ins Klischee der typischen Geisteswissenschaftlerin :)


    Zuletzt von Salissa am Fr 20 Mai 2011, 22:14 bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet
    avatar
    Wurzeltroll
    Diener eines Meisters der Künste
    Diener eines Meisters der Künste

    Beiträge : 106
    Laune : Fernweh
    Texte : Wurzeltroll
    Kunst : Wurzeltroll
    Infos : Wurzeltroll

    Re: Geliebte und verhasste Fächer?

    Beitrag von Wurzeltroll am Fr 20 Mai 2011, 19:08

    Jetzt komme ich. Kurz vor meinem Abschluss. Haha, Abi kommt ja noch Razz Ich gehe mal meinen Stundenplan durch:

    Deutsch: Schwierig. Ich versteh die Grammatik nicht, wir haben das aber auch nie gelernt und ja, ich frage nach, was die Gegenwart ist. Bin da halt sehr unsicher. Rechtschreibung geht bei mir, kommt halt drauf an. Zeichsetzung wird auch immer besser. Das dumme ist nur, dass unsere Lehrerin nach jeder Arbeit die Regeln wiederholt, das einige nicht können. Die Übungen sind eindeutig, aber bei eigenen Sätzen ist das was anderes, nur versteht die das nicht. Dazu kommt noch, dass wir jedes Jahr Gedicht machen und immer wieder Goethe. Ich hasse es! Also ein eher normales Fach, nicht schlecht, nicht gut.

    Biologie:
    Ganz einfach: Lieblingsfach! Egal bei welchem Lehrer, immer eins. Ich liebe es, keine Ahnung warum. Nur mit dem Thema Wald komme ich nicht klar, aber sonst alles toll. Das, obwohl ich in der Grundschule immer eine drei in Sachunterricht hatte.

    Kunst:
    Joa. Ich mache es gerne, außer Wasserfarbe, es kommt einfach auf das Thema an. Eine Lehrerin war total dämlich und hat Bilder nach persönlichem Geschmack bewertet. Jedoch hatte ich immer eine zwei. Ich hoffe, ich bereue es nicht, es schriftlich gewählt zu haben Surprised Aber die haben bei der Fächervorstellung so schöne Sachen gezeigt. xD

    Erdkunde:
    Ein von mir geliebtes Fach. Nur habe ich einen dämlichen Lehrer, der mir immer eine drei gibt. Ich weiß nicht, ich habe so einen Stempel bei dem weg. Dabei ist dieses Fach für mich geschaffen!

    Mathematik:
    Ich liebe es und finde es toll. Es ist einfach so logisch. Nur kann ich nie meine Rechnungen erklären und schreibe nur das nötigste. Somit melde ich mich nicht und vermiese mir damit meine eins :/ Aber ich langweile mich auch, da es viele nicht verstehen und einfach wäh. Deswegen kann ich mich nie darauf freuen ...

    Französisch: Ich habe es nur gewählt, weil ich es dann nicht mehr beim Abi brauche und ein Jahr mehr Zeit habe. Ich hasse es. Denn wir lernen nichts. Ich kann keinen Satz schreiben nach bald fünf Jahren. Mittwoch die letzte Arbeit und nie, nie wieder! Dabei würde ich gerne viele Sprachen lernen, aber ich muss die Sprache lieben. Aber trotzdem, obwohl ich nichts kann, habe ich eine zwei & stand zwischendurch kurz vor einer eins. Die dumme Lehrerin gibt aber in Vokabeltests bei einem halbe Fehler nur eine zwei Plus :/

    Religion: Ein schönes Fach, was soll ich sagen? Es kommt manchmal auf die Themen an, aber in der Grundschule hatte ich immer eine drei und jetzt stehe ich entweder eins oder zwei. Mir reicht das vollkommen.

    Englisch: Meine alte Lehrerin hat nur Texte geschrieben und in Arbeiten etwas dran genommen, was wir nie hatten. Hatte immer eine zwei, aber es macht mir Spaß und ich kann recht gute Texte schreiben. Dafür kann ich keine einzelnen Gramatikaufgaben, denn ich mache das in Texten automatisch. Bei ihr haben wir das nie gelernt. Meine jetzige Lehrerin ist auch okay, aber total anders. Ein schickes Fach auf jeden Fall.

    Musik:
    Ohne Worte. Hassfach. Hatte es nur in der fünf und jetzt in der zehn. Jetzt meint der Lehrer von uns was weiß ich zu erwarten und er redet da in Musikalisch.

    Geschichte:
    Konnte ich mich nie für begeistern. Ich kann mir Zahlen überhaupt nicht merken, obwohl ich Mathe liebe. Das einzige, was mich interessiert ist das alte Ägypten, darüber habe ich zig Bücher.

    Politik: Ansich ganz okay, doch machen wir da drin Geschichte und Erdkunde, weshalb ich den Sinn nicht verstehe ...

    Sport:
    Hassfach. Doof. Kriege immer eine drei, egal wie sehr ich mich anstrenge, außer im Schwimmen, da hatte ich eine eins.

    Physik: Toll. Wie Mathe. Einfach logisch, schade, dass ich es nicht auf meiner neuen Schule habe.

    Chemie:
    Okay, stehe zwischen eins und zwei, aber ich bin froh, dass ich es nicht mehr habe. xD

    Kurz gesagt sind meine Lieblingsfächer Mathe, Bio, Physik und Englisch. Hassfächer Musik und Sport, wobei Sport so schlimm jetzt auch nicht ist. Dafür haben wir in Politik den besten Lehrer Razz
    avatar
    Cleopha
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1150
    Laune : entre chaos et folie
    Texte : Cleopha
    Kunst : Cleopha

    Re: Geliebte und verhasste Fächer?

    Beitrag von Cleopha am Fr 20 Mai 2011, 21:49

    Coooles Thema,
    Danke dafür.

    Hm, also ein absolutes Lieblingsfach habe ich nicht. Ist echt schrecklich... an jedem Fach hab ich was auszusetzen. Und ich hab auch keine Lust da jetzt jedes einzeln durchzugehen so wie manche hier, weil das einfach nur frustrierend wäre.
    Nur so viel: Deutsch, Bio und Kunst finde ich ganz passabel. xD
    Ah ja und was ich am allermeisten hasse ist Mathe. Wenn ich die Schule fertig habe, verbrenne ich die Bücher!!!
    avatar
    Shira
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1818
    Laune : Heute hier, morgen dort
    Texte : Shira
    Kunst : Shira
    Infos : Shira

    Re: Geliebte und verhasste Fächer?

    Beitrag von Shira am Sa 04 Jun 2011, 21:11

    Mathe: Absolutes Lieblingsfach, seit der ersten Klasse. Leider verstehe ich inzwischen kaum noch ein Wort. Unser Lehrer unterrichtet auf Studien-niveau, was es sehr schwer macht, dem Ganzen immer zu folgen. Dennoch bleibt es eines meiner Lieblingsfächer. Irgendwie krieg ich meine zwei wieder, komme was wolle.

    Deutsch: Bäääh....langweilig? Gar kein Ausdruck dafür! In der zehnten war es ganz okay, da ich damals noch einen super Lehrer hatte. Aber ich konnte mich mit dem Fach nie richtig anfreunden. Entweder der Lehrer war zum Mäuse melken oder der Unterricht. Meistens sitze ich einfach nur da und wundere mich, warum meine Lehrer mir irgendetwas beibringen wollen und wenn ja, was. Es könnte doch sooo schön sein und alles was dann von den Herren der Schöpfung kommt, ist ein langweiliges "Das lernt man halt so in der Germanistik. Willst du das malstudieren? Nein? Ich wollte das auch nicht." Puuuh....In der fünften war das in gewisser Weise noch schön: einfach dasitzen und ausblenden, was passiert. Seit der achten bin ich dann aber zu interessiert am Stoff. Leider bekommen wir den halt nicht richtig beigebracht.

    Geschichte: Ich liebe es! Mein Lehrer ist genial. Er schafft es, jedes einzelne Thema super spannend rüberzubringen. Ich war schon lange wie besessen von geschichtlichen Themen, aber eigentlich habe ich das erst gemerkt, als wir ihn in der zehnten hatten. Nun habe ich ihn in Geschichte weiterhin und kann sagen, ich bin tierisch froh darüber, diesen LK gewählt zu haben.

    Kunst: Naja. Bei unserem Lehrer machen wir viel Praktisches, dadurch macht mir der Unterricht eigentlich schon sehr viel Spaß. Würde es um das Malen blöder Bilder gehen, wäre ich wahrscheinlich zu Tode gelangweilt. Aber meistens heißt es, wir sollen die Kunstwerke so schaffen, dass er unsere Persönlichkeit darin wiedererkennen kann und damit hat sich die Sache. Schlechte Noten sind also eigentlich nicht möglich. Zudem ist es einfach lockerer Unterricht.

    Sport: Besser gehts nicht. Solange wir nicht turnen, bin ich vollauf zufrieden. Es könnte ab und an etwas anstrengender und fordernder sein, aber ads ist ok. Mit 20 Leuten im Kurs kann man halt schlecht jeden durchgängig fordern.

    Ethik: Gibts was Besseres zum Philosophieren?? Ich finde es toll. Wie oben beschrieben, der Religionsunterricht gibt kaum genügend Freiraum. In Ethik ist das einfach anders, von daher fühle auch ich mich hier eher gut aufgehoben.

    Latein: Alte, tote Sprache. Dank meinem Lateinlehrer aber durchaus lebendig. Manchmal ist es wirklich ätzend, aber im Grunde bin ich froh, dass ich das Fach gewählt habe. Man lernt viel, auch über die deutsche Sprache.

    Englisch: Ich wünschte, wir würden mal Englisch machen. Eigentlich finde ich die Sprache super, aber als Fach muss ich sagen, habe ich es überhaupt nicht gerne. Langeweile pur. Andererseits relativ leicht gute Noten. Naja. Zufrieden bin ich damit aber irgendwie nicht.

    Französisch: Dank einem blöden Lehrer abgewählt. Am liebsten würde ich es aber weiterhin haben, da mir die Sprache wirklich tierisch Spaß gemacht hat. Lehrer eben. Da soll nochmal einer sagen, der Unterricht wäre nicht abhängig von der Person, die ihn leitet...

    NaWI: HILFE!! Ich hasse sie, ich hasse sie, ich hasse sie!...Okay, eigentlich sind sie ja unglaublich spannend. Aber hallooooo??? Mussi ch das denn wirklich wissen? Wozu brauch ich diese blöden Formeln in Physik, für was muss ich Strukturformeln in Chemie aufstellen können undw as sollen diese ganzen blöden Fremdwörter in Bio??? Ich verstehen nur Bahnhof...Ah, und Zug seien abgefahren. Nicht gut =(....Leider musste ich eines der Fächer beibehalten. Ich hab ne Münze geworfen, eins war schlimmer als das andere....

    Musik: Zum Glück abgewählt. Hätte ich was draufgehabt und somit den kram verstanden, wäre es bestimmt ganz interessant gewesen. Aber der Notenkram wollte einfach nicht an mich.


    Ich muss sagen, ich hätte gerne noch mehr sprachliche Fächer gehabt. Auch "Darstellendes Spiel" hätte mich interessiert, aber das wird an meiner Schule leider nicht angeboten. Es wäre mit Sicherheit eine Erfahrung gewesen. Auch finde ich es schade, dass wir in Sport nicht irgendwelche Kurse wählen können. Bei uns gibt es nur das Programm, durch das jeder durch muss. Und Schwimmen gehört da leider nicht dazu. Das wäre mal schön.... =)
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Geliebte und verhasste Fächer?

    Beitrag von Gast am Di 20 Sep 2011, 21:27

    Deutsch Also ich mag es sehr. Auch wenn ich nie verstehe weshalb ich Grammatikregeln brauche und das alles eher nach Gefühl mche, war ich eigentlich immer gut und meine Lehrer haben das Fach zum Teil langweilig gemacht, aber im Endeffekt bin ich da gerne hin.
    Und jetzt ist es sowieso klasse, weil meine Lehrerin selbst total gerne liest und schreibt. Sie gibt mir Tipps, Unterstützt mich mit ihren Kontakten und schreibt mir E-Mails sobald sie von Schreibwettbewerben hört, bei denen ich mitmachen könnte. Ausserdem finde ich es toll, Texte zu interpretieren und eigene Texte im Unterricht zu verfassen.

    Geschichte Ich liebe das Fach. Ich habe es irgendwie schon immer geliebt. Und ich finde es auch toll das unser Lehrer immer vom Thema abweicht und irgendwie immer wieder zum Thema Willensnation kommt xD

    Mathe Oh wie sehr ich dieses Fach HASSE -.- Ich hasse, hasse, hasse, hasse, hasse, hasse, hasse es! Von der ersten Klasse an war ich einfach nur unfähig darin. Vorallem als ich in der sechsten Klasse ständig vor der ganzen Klasse Kopfrechenen durfte. Heute im Mathetest habe ich ernsthaft ein leeres Blatt abgegeben.

    Physik Genau das gleiche wie bei Mathe, ich bin einfach zu blöd um irgendwas von diesem Scheissfach zu verstehen. Sehr simpel
    avatar
    Kirie Uzumaki
    Diener eines Meisters der Künste
    Diener eines Meisters der Künste

    Beiträge : 199
    Laune : ...
    Ich schreibe : Horror/Gore Kurzgeschichten, leider habe ich noch nicht so viele vollendet
    Texte : Kirie Uzumaki
    Kunst : Kirie Uzumaki

    Re: Geliebte und verhasste Fächer?

    Beitrag von Kirie Uzumaki am Di 27 Sep 2011, 12:33

    Also, bei mir kam es immer auf die Lehrkraft an.
    Alles in Allem waren meine Lieblingsfächer Englisch, Deutsch, Kunsterziehung und Religion (obwohl ich Atheistin bin).
    Bei einigen Lehrern hatte ich richtig Lust, mich einzubringen.

    Mathe konnte ich in etwa ab der 7. Klasse Realschule nicht mehr ausstehen. Doch mein absolutes Hassfach ist Sport.
    Meiner Meinung nach schadet es der Teamfähigkeit. Immerhin wird man von Mitschülern und Lehrern belächelt und ausgegrenzt, wenn man nicht gut darin ist. Das fängt bereits im Kindesalter an. So kann man doch nie Spaß daran haben.
    Die einzig wirklich angenehme Sportstunde, an die ich mich erinnere, war eine Vertretungsstunde, in der wir in den Kraftraum gegangen sind. Hanteln usw. finde ich einfach viel besser als dumme Bälle. Außerdem konnte damals jeder sein eigenes Tempo und seine Belastbarkeit austesten und es hieß nicht: "So, jetzt erst mal 15 min laufen...."

    :-)
    avatar
    Dezemberschnee
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3677
    Laune : Gaaaaarf!
    Ich schreibe : Das bunte Gedankenchaos in meinem Kopf.
    Texte : Snowlight
    Kunst : Snowlight
    Infos : Snowlight
    Sonstiges : Der Gesprächsstoff zwischen mir und den Kartons ist begrenzt. Wir kommen aus unterschiedlichen sozialen Mikrokosmen.

    Re: Geliebte und verhasste Fächer?

    Beitrag von Dezemberschnee am Mi 28 Sep 2011, 17:00

    Uuuh, cooles Thema :)
    Da bringe ich mich doch gleich mal ein ^.^

    Mathe:
    Hassfach. Mehr kann man dazu nicht sagen. Mein Kopf weigert sich einfach strikt, auch nur irgendetwas davon zu kapieren. Ich kämpfe mich mit auswendiglernen und so durch, aber ansonsten steh ich konstant 6-8 Punkte ... Manche sagen ja, dass Mathe die Logik schlecht hin ist - kann ich nicht bezeugen ^^

    Deutsch:
    EIGENTLICH liebe ich es ja zu schreiben etc. Aber der Deutschunterricht in der Schule ist einfach zu langweilig für diese Welt. Das geht mal gar nicht. Trotzdem steh ich 15 und das wird sich wohl auch nicht so schnell ändern Very Happy

    Englisch:
    Lieblingsfach ♥ Sprachen sind einfach voll mein Ding, ich liebe sie. Nur muss ich manchmal aufpassen, dass ich nicht Deutsch, Französisch, Englisch und Japanisch durcheinander werfe x) Passiert mir öfter mal. Ansonsten mag ich die englische Sprache total gern - britisches Englisch klingt immer so erhaben. *.*

    Französisch:
    Eigentlich genau das selbe wie bei Englisch, nur haben wir hier den Nachteil, dass die letzten 5 Jahre kaum Französisch unterrichtet wurde, weil unsere Lehrer immer krank geworden sind >.> Trotzdem liebe ich es und mach es immer total gern :)

    Ethik:
    Langweilig, aber manchmal echt cool. Zum Glück haben wir einen Lehrer, der das Ganze ein bisschen locker und fluffig gestaltet, sonst würde ich wohl einschlafen bei dem ganzen Mist, den man da so zu hören kriegt. XD Aber ich mach es trotzdem gern, da kann man so schön labern. :)

    Philosophie:
    Wenn es ein Schulfach gibt, dass wirklich wirklich krass ist, dann ist es definitiv Philo! Also ... wow, was man da so durchgeht und auseinander nimmt ... Ich liebe es! ^^ Total surreal und meistens auch inspirierend ohne Ende, wenn wir nicht gerade die Philosophen selbst besprechen. Dann wird es staubtrocken. Aber ansonsten super :)

    Geschichte:
    Zum Glück interessiere ich mich schon immer richtig doll für geschichtliches Kram, sonst würde ich in der Oberstufe wohl sang- und klanglos untergehen x) Eines meiner liebsten Fächer, ich kann nicht sagen warum, aber ich mag es total. Liegt vielleicht auch an unserem coolen Lehrer ^^

    Bio:
    Der Körper, Gene, Zellen, Pflanzen ...
    Tara mag! Very Happy Bio ist so ein Fach, das für mich total logisch und verständlich ist, obwohl ich mit den Naturwissenschaften so doll auf Kriegsfuß stehe. Abitur ahoi! ^^

    Sport [Kurs: Tanzen]:
    Also früher hab ich Sport gehasst wie die Pest, weil ich einfach nur total unsportlich bin. Wirklich. Alle denken immer: Oaaah, Tara ist groß und schlank und sicher vooooll athletisch! ... Fehlanzeige -.- In Gruppensport bin ich eine Gefahr für mich und andere oô
    Aber zum Glück hab ich jetzt Tanzen als Kurs. Das ist neben Basketball das einzig Sportliche, was mir total liegt Wink
    Von einer damals 3 auf dem Zeugnis hinauf zu 14 Punkten Very Happy

    ___

    So, den Rest (Wirtschaft, Physik, Chemie, Sozialkunde und Co.) hab ich zum Glück abgewählt Wink
    avatar
    Racheengel
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2874
    Laune : alles im grünen
    Ich schreibe : RPG's
    Texte : Racheengel
    Kunst : Racheengel
    Sonstiges : I want you to know that I miss you.
    I want you to know that I need you.
    I want you to tell me why everything had to end like this?
    I want you to talk to me one little sentence.
    I want to look into your beautifull eyes one last time...

    Re: Geliebte und verhasste Fächer?

    Beitrag von Racheengel am Mi 28 Sep 2011, 17:38

    Ich bin zwar schon einige Jahre aus der Schule raus, aber an meine Lieblings- bzw Hassfächer erinner ich mich noch. XD

    Ich fange mal mit meiner Hassliste an. XD


    • Mathe
    • Sport
    • Musik
    • Kunst
    • Chemie
    • Physik
      und aus der Ausbildung
    • Kochen
    • Hauswirtschaft
    • Soziologie


    Und dann mal meine Lieblingsfächer XD

    • Astronomie
    • Informatik
      und aus der Ausbildung
    • Anatomie
    • Rechtskunde
    • Sozialpädagogik
    • Gesundheitslehre


    Joah, das waren meine Hass- und Lieblingsfächer. ^^°
    avatar
    Shira
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1818
    Laune : Heute hier, morgen dort
    Texte : Shira
    Kunst : Shira
    Infos : Shira

    Re: Geliebte und verhasste Fächer?

    Beitrag von Shira am Do 29 Sep 2011, 15:25

    Huch, Racheengel, du hattest Astronomie in der Schule? Was für eine Ausbildung machst du denn genau? Ich kann das alles so spontan jetzt gar nicht unter einen Hut bringen^^
    avatar
    Racheengel
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2874
    Laune : alles im grünen
    Ich schreibe : RPG's
    Texte : Racheengel
    Kunst : Racheengel
    Sonstiges : I want you to know that I miss you.
    I want you to know that I need you.
    I want you to tell me why everything had to end like this?
    I want you to talk to me one little sentence.
    I want to look into your beautifull eyes one last time...

    Re: Geliebte und verhasste Fächer?

    Beitrag von Racheengel am Do 29 Sep 2011, 16:03

    Hihi, also Schule habe ich schon lange nicht mehr. XD Meinen Schulabschluss habe ich vor 7 Jahren gemacht, und in der 10. Klasse war Astronomie noch Pflichtfach. Aber ich hab z.B vor zwei Jahren mit einem Kumpel aus Berlin gechattet und der hatte Astronomie z.B auch nicht mehr.

    Anatomie hatte ich in der Altenpflegeausbildung, und davor in der Kinderpflege (sozialpädagogische Asisstentin), gabs ein Fach das hieß gesundheitslehre, und das war Anatomie sehr ähnlich. Diese Fächer habe ich geliebt. *__* Ich habe mich schon als Kind für Medizin interessiert, und ich interesiere mich auch heute noch dafür.

    LG Racheengel
    avatar
    Pegasus
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1601
    Texte : Pegasus
    Kunst : Pegasus
    Sonstiges : Only a fool lends a book. And only a bigger fool returns it.

    Re: Geliebte und verhasste Fächer?

    Beitrag von Pegasus am Sa 12 Nov 2011, 13:10

    Also meine Lieblingsfächer im Moment (als ich das letzte mal Deutsche Schule hatte) sind:
    Mathe, Physik, BK (Kunst), Musik, Latein, Deutsch, Sport, Englisch, Bio
    Hassfächer:
    Chemie, GK (Gemeinschafts Kunde = vor allem Politik), Geschichte

    Aber ich freue mich schon auf meine Kursfächer!
    Astronomie, Philosophie, Informatik und Literatur


    Generell mag ich Schule (auch wenn ich mich gerne darübr aufregt...aber wer tut das nicht ^^")
    Ich bin zwar nicht grade ein "Streber" aber denoch recht beliebt bei den Lehrern (weshalb auch immer..o.O)
    avatar
    Arya
    Lebt am Hofe
    Lebt am Hofe

    Beiträge : 37
    Laune : ganz gut x3
    Texte : Arya
    Kunst : Arya

    Re: Geliebte und verhasste Fächer?

    Beitrag von Arya am Mo 02 Jan 2012, 14:01

    Also am liebsten mag ich Französisch, Bio und Kochen (ich koche generell total gerne). Englisch auch ein bisschen, ist zwar etwas langweilig aber ich mag die Sprache^^ Ich bin generell eher "sprachlich begabt", Mathe, Physik und Chemie ist nicht so mein Ding...was ich auch schrecklich finde, ist Erdkunde, das Fach ist einfach total langweilig. Und Musik, das mag ich auch überhaupt nicht, obwohl ich eigentlich sehr viel Musik höre. Kunst liebe ich, aber leider hatte ich das seit 1 1/2 Jahren nicht mehr Sad. Auch Religion mag ich nicht, ich bin zwar katholisch, aber überhaupt nicht gläubig (wenns geht, will ich auch aus der Kirche austreten...)
    avatar
    Scythe
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1850
    Texte : Scythe
    Kunst : Scythe

    Re: Geliebte und verhasste Fächer?

    Beitrag von Scythe am Sa 07 Jan 2012, 04:10

    Ich bin zwar seit fast 4 Jahren keine Schülerin/Studentin mehr, aber als Hauptschülerin waren meine Lieblingsfächer
    Turnen(Sport auf Deutsch)
    Biologie
    Musikerziehung
    Evangelische Religion,
    in dem wir immer nur über das Leben und die Menschen philosophiert und disskutiert haben, fantastisch Herzchen
    Bei den schulischen Freizeit-Aktivität liebte ich meinen englisch-sprachigen Theaterkurs Herzchen

    In der Höheren Schule(Hochschule) für Kunst und Design war das etwas anders, da wir jährlich andere Fächer hatten. Zu meinen Lieblingen gehörten
    Originalgrafik
    DAKO(Darstellende Kompostion)
    Deutsch
    Multimediadesign

    TEPH(Technologie und Phänomenologie).

    Die Entwurfs-Fächer waren auch Okay, aber manchmal verging einem bei dem ganzen wöchentlichen Abgabestress der Spaß. Aber von den drei Fächer Werbung, Editorial und Corporate, gefiel mir Corporate Design am besten.

    In der Uni ging ich gerne zu den Veranstaltungen und Pflichtfeldern:
    Japan Basiswissen (Sozialwissenschaft)
    Japanische Sprache in Wort und Schrift



    Und egal welche Schule es war, Mathematik war bei allen mein meist gehasstes Fach.
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Geliebte und verhasste Fächer?

    Beitrag von Gast am Di 22 Mai 2012, 20:47

    Also Meine Hassfächer und meine Lieblingsfächer. Was gibt es denn da?
    Also zu meinen Hassfächern gehört eindeutig Mathematik. Ich versteh nur Bahnhof und meine Lehrerin macht sich nicht die anstallt daran, etwas zwei mal zu erklären. Englisch finde ich ganz okay, doch mein Lehrer hat was gegen mich. wer jetzt denkt, das Bilde ich mir nur ein. Siehe die letzte Englischarbeit. Im Text habe ich eine 5 bekommen obwohl ich nur einen Rechtschreibfehler, zwei Grammatikfehler und einen Stilfehler drinnen hatte. Okay, alles klar Lehrer. Mein Text war an sich gut, hätte eine zwei verdient, dies hat meine ehemalige Englischlehrerin gesagt. Die anderen aus meiner Klasse haben den Text alle zwischen zwei und vier, obwohl sie mehr fehler als ich haben. Also die Sprache an sich, sehr schön, doch der Lehrer macht dieses Fach runter.Französisch, mein absolutes Hassfach. Ich kann die Grammatik, aber nur zu Hause, während dem Untericht und den Arbeiten nicht. Ich wähle es sofort ab, wenn ich es kann. Deutsch mag ich gerne, aber nur in bestimmten Bereichen.Dort werde ich wenigstens geschätz, da ich gute Beiträge leisten kann. Also eines meiner Lieblinsfächer. Der Diffkurs Musik-Kunst ist auch sehr schön. Kann man seine kreativität frei in lauf lassen. Sport mag ich auch, es sei denn es wird Seilchenspringen und Fußball gespielt. Kunst und Musik an sich, keine langweiligen Fächer, also auch schjöen Fächer. Chemie, Biologie und Physik sind auch gute Fächer, selbst menn ich Bio manchmal nicht mag, wegen den Sachen, die wir dort machen. Was fehlt noch? Politik-äh...ja kein Kommentar. Religion ist auch ganz in ordnung, auch wenn es manchmal langweilig ist.Ich glaub das waren alle Fächer.

    Rhize
    Diener eines Meisters der Künste
    Diener eines Meisters der Künste

    Beiträge : 106
    Laune : Wird immer besser ^. ^
    Ich schreibe : -Romane:
    -Gedichte
    Klavierstücke, Filmmusik, usw. (Auch Musik wird geschrieben Razz)
    Texte : Rhize
    Kunst : Rhize

    Re: Geliebte und verhasste Fächer?

    Beitrag von Rhize am Sa 07 Jul 2012, 22:32

    Meine Lieblingsfächer waren anfangs Sport, Mathe und Physik, aber im Laufe der Zeit kam man in die Oberstufe und hat gemerkt, dass Mathe ganz und gar nicht dein Freund ist. ^^ Biologie kam noch zu meinen Lieblingsfächern hinzu, aber ich glaube das lag an meinem dynamischen jungen Lehrer. Also Lieblonge: Physik, Biologie, Deutsch... Und absolute Hassfächer hab ich auch gehabt: Französisch (hab ich nie gt gekonnt, weil ich nie gelernt hab >.<), Mathe (,weil es einfach zu schwer wurde ^^) und Englisch (, ich mag die Sprache, aber die hat mir mein Lehrer versaut).
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Geliebte und verhasste Fächer?

    Beitrag von Gast am Sa 15 Sep 2012, 12:05

    Geliebt: Ethik, Sport, Geschichte, Geografie, Biologie, Kunst, Deutch, Englisch, Musik, Chemie, Russisch
    Gehasst: Mathe, Physik
    avatar
    Abbyangelina
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 503
    Laune : solang Kakaobohnen an Bäumen wachsen ist Schokolade für mich Obst
    Ich schreibe : Gedichte, Kurzgeschichten meist Fantasie oder Horror und die Gedichte haben unterschiedlichste Themen
    Texte : Abbyangelina
    Kunst : Abbyangelina
    Infos : Abbyangelina

    Re: Geliebte und verhasste Fächer?

    Beitrag von Abbyangelina am Fr 05 Okt 2012, 00:18

    Also welche Fächer ich mochte : Deutsch, Englisch, Spanisch, Literatur und Kunst
    verhasste Fächer: Mathematik, Biologie, Sport
    avatar
    Floh
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 5149
    Laune : sommerlich
    Ich schreibe :
    Texte : Floh
    Kunst : Floh
    Infos : Floh
    Sonstiges :

    Re: Geliebte und verhasste Fächer?

    Beitrag von Floh am So 11 Nov 2012, 15:17

    Ich für meinen Teil liiiiiebe Latein, Kunst, Deutsch, Englisch und Chemie Herzchen
    Aber ich hasse Mathe und Geografie, zum Teil auch einfach wegen den Lehrern, obwohl die Fächer sonst so naja sind.
    Geschichte, Physik, Musik, Sport, Biologie sind ganz in Ordnung, nichts aufregendes halt
    Religion hab ich abgewählt.
    Lg Floh
    avatar
    Maralein
    Freier Kunstschaffender
    Freier Kunstschaffender

    Beiträge : 947
    Texte : Maralein
    Kunst : Maralein
    Infos : Maralein

    Re: Geliebte und verhasste Fächer?

    Beitrag von Maralein am So 11 Nov 2012, 16:01

    also Fächer die ich überhaupt nicht abkann sind:
    Französisch, Politik, Erdkunde und Physik, Mathe ist grenzwertig

    und Fächer die ich absolut liebe sind:
    Deutsch (okay, die tausend seiten langen sachtextanalysen sind manchmal echt horror x__x), Englisch, Religion, Geschichte, Kunst

    Fächer die so zwischendrin irgendwo liegen wären:
    Sport,Musik, Chemie und Bio, da kommts immer auf die Themen an die man gerade hat ^^

    das komische ist nur, dass ich in meinen verhassten Fächern teilweise immer einen tick besser (zumindest von der endnote her) bin als in meinen geliebten Fächern ... und in denen die dazwischen liegen (außer sport :')) bin ich am besten ... hmm ._____.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Geliebte und verhasste Fächer?

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 24 März 2017, 16:56