Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Deborah Froese - In meiner Haut

    Austausch
    avatar
    Lea
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 7437
    Ich schreibe : Speedwriting, Partnerprojekte, Gedichte und Kurzgeschichten. (:
    Texte : Lea
    Kunst : Lea
    Sonstiges : Die Welt ändert sich. Zeiten kommen und gehen. Doch der Mensch bleibt immer gleich.

    Deborah Froese - In meiner Haut

    Beitrag von Lea am So 22 Jun 2008, 21:24

    In meiner Haut - von Deborah Froese


    Beschreibung:
    Dayle schwebt auf Wolke sieben, denn seit kurzem ist sie mit Keith zusammen und sehr verliebt. Gemeinsam mit Freunden feiern sie ein ausgelassenes Sommerfest, doch dann passiert etwas, das Dayles Leben komplett aus den Angeln hebt. Bei einer Explosion wird sie schwer verletzt. Die Zeit, die sie daraufhin im Krankenhaus verbringen muss, wird zur Herausforderung ihres Lebens. Die Beziehungen zu ihrem Freund, zu ihren Eltern, zu ihrer besten Freundin erscheinen plötzlich in einem ganz neuen Licht. Mit einem Schlag ist alles anders. Es braucht einige Anstrengungen und viel Kraft und Zeit, bis Dayle beginnt, sich in ihrer Haut wieder wohl zu fühlen. Dabei schöpft sie viel Lebensmut aus dem innigen Verhältnis zu ihrer Großmutter. Deborah Froese erzählt diesen Prozess intensiv und hautnah.

    Kleiner Ausschnitt aus dem Buch:
    (Amy ist ihre beste Freundin von ihr und Marnie auch eine Freundin von ihr und auch Petes Freundin)

    "Ich hab übrigens Arbeit gefunden."
    "Wo?", wollte Marnie wissen.
    "Im Highway Garden Stop. Ich soll da Pflanzen und Garten artikel verkaufen. Ziemliche lange Arbeitszeiten bei eher dürftiger Bezahlung, aber für den Sommer bestimmt ganz lustig. Außerdem hab ich auf die Weise was zu tun, solange Dad am Yukkon ist."
    "Dein Dad ist Insektenkundler, oder?", fragte Marnie.
    Amy nickte grinsend.
    Ich spürte einen stechenden Schmerz in meiner Brust, als mir bewusst wurde, dass ich meinen siebzehnten Sommer komplett verpassen würde. Keine Tage am Strand, kein Workshop, keine mitternächtlichen Spaziergänge mit keith unterm Sterndenhimmel. Kein Leben, keine Zukunft.
    Ich hasse dich, Pete! Wie konntest du nur so blöd sein?
    Aber er leidet auch, und noch viel mehr ...
    Er hat es nicht anders verdient.

    Niemand durfte dahinter kommen,d ass ich so voller Hass sein konnte. Ich holte tief Luft. "Marnie, würdest du Pete einen Nachricht von mir vorbeibringen?"

    Lieber Pete,
    ich habe eben erst erfahren, dass du auch
    ein Gefangener in diesem Gefängnis bist.
    Sobald ich kann, komme ich dich besuchen,
    auch wenn ich dich nur durch dieses
    grässliche käfigfenster sehen kann.
    In Freundschaft,
    Dayle


    Diese gut gemeinte Lüge lastete auf meinem Gewissen und drang in der Nacht in meine Träume.
    Pete und ich stehen an der Feuerstelle, um uns herum ein Ring aus kokelnder Glut.
    "Wetten, dass ich schneller draußen bin als du?", sage ich. "Wie wär´s mit einem kleinen Wettrennen?"
    Pete kichert. "Keine Frau schlägt Pete Wallace, ausgeschlossen. Auf die Plätze..."
    Wir gehen in Startpostion und warte auf das Signal. Ein Knall ertönt und ich rase los, durch die Glut hindurch, die im selben Moment hoch auflodert.
    Pete stolpert und fällt. Ich höre seinen Hilfeschrei, renne aber weiter.



    Eigene Meinung:
    Das Buch ist wirklich fesselnd bis zur letzten Seite. Es geht um Angst, Hass, Wut, Freude und Selbstfindung. Die Autorin beschreibt lebensnah und tiefgründig die Gefühle von Brandverletzten, aber auch von allgemein kranken oder verletzten Menschen. Sie schreibt von einer realistischen Welt, in der das weich zeichnende Happy End fehlt...No
    avatar
    Fern
    Freier Kunstschaffender
    Freier Kunstschaffender

    Beiträge : 879
    Ich schreibe : Gedichte, Kurzgeschichten und jetzt auch ein grösseres Projekt
    Texte : Fern
    Kunst : Fern

    Re: Deborah Froese - In meiner Haut

    Beitrag von Fern am Di 24 Jun 2008, 18:25

    Das kam doch mal in einem Literatur Quiz vor, nicht?
    Ich kann mich nur noch vage an das Buch erinnern, aber ich war danach wahnsinnig traurig, die Geschichte ging einem wirklich unter die Haut... ein sehr eindrückliches Buch!
    avatar
    Lea
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 7437
    Ich schreibe : Speedwriting, Partnerprojekte, Gedichte und Kurzgeschichten. (:
    Texte : Lea
    Kunst : Lea
    Sonstiges : Die Welt ändert sich. Zeiten kommen und gehen. Doch der Mensch bleibt immer gleich.

    Re: Deborah Froese - In meiner Haut

    Beitrag von Lea am Di 24 Jun 2008, 20:10

    Jep, da hab ich auch ne kleine Kurzvorstellung gemacht..;>

    Hm..hab die ganze Zeit geheult..oO Weil alles so unglaublich realtitätsnah ist..und das Buch ist echt gut geschrieben..
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Deborah Froese - In meiner Haut

    Beitrag von Pooly am Sa 24 Jul 2010, 02:44

    Hey Lea!
    Danke für die Vorstellung!

    Diesem Buch bin ich sogar schon mal begegnet, aber ich muss gestehen, dass ich mir nicht mal den Inhalt durchgelesen hatte, weil das Cover so wenig ansprechend fand (finde). Klingt aber wirklich ziemlich dramatisch, auch wenn ich denke, dass es nicht unbedingt etwas für mich sein wird.

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51384
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Deborah Froese - In meiner Haut

    Beitrag von Alania am Mo 27 Jun 2011, 22:44

    Hey, Lea!

    Im ersten Moment dachte ich: Ih, was ein hässliches Cover. Aber ich muss gestehen, dass sich der Inhalt doch sehr interessant und auch dramatisch anhört. Und man darf ein Buch ja schließlich nicht aufgrund seines Covers bewerten.
    Mensch, es muss wirklich mitreißend und tragis gewesen sein, wenn du sogar geweint hast. o.O
    Vielleicht begegnet mir das Buch mal irgendwann, dann werde ich mit Sicherheit reinschnuppern. ^.^

    Danke für die Rezension!

    LG
    Angie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    Gesponserte Inhalte

    Re: Deborah Froese - In meiner Haut

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 25 Jul 2017, 10:41