Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Nicholas Sparks - Das Leuchten der Stille

    Austausch
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Nicholas Sparks - Das Leuchten der Stille

    Beitrag von Jojo am Di 10 Mai 2011, 16:49

    Nicholas Sparks – Das Leuchten der Stille


    Seitenanzahl: 416 Seiten
    Verlag: Heyne Verlag (1. September 2008)
    Originaltitel: Dear John
    Preis: 8,95 €
    Bei Amazon bestellen

    Inhalt:
    Als John Tyree Savannah begegnet, weiß er, dass er die Frau seines Lebens gefunden hat. Zum ersten Mal hat er ein klares Ziel vor Augen: so schnell wie möglich seinen Militärdienst ableisten, zu dem er sich aus reiner Orientierungslosigkeit gemeldet hatte, und dann mit Savannah eine Familie gründen. Doch alles läuft anders als geplant. Die Anschläge vom 11. September erschüttern Amerika schwer, und auch John kann sich dem verstärkten Gefühl der Verantwortung nicht entziehen. Daher verlängert er seinen Vertrag noch einmal, um seinem Land zu dienen. Aber der Preis ist hoch. Wenig später erhält er einen Brief von Savannah: Sie will nicht mehr länger auf ihn warten – denn sie hat sich in einen anderen verliebt. Doch John kann sie nicht vergessen …

    Das Buch wurde 2010 verfilmt. In dem Hauptrollen sind Amanda Seyfried und Channing Tatum zu sehen.

    Meine Meinung:
    Typisch Sparks.
    Mehr kann man eigentlich gar nicht wirklich sagen. Es ist nun mal ein typisches romantisches Buch, wie Sparks sie nun einmal schreibt. Herzzerreißend und in gewisser Weise so unecht, dass man sich als Leser doch auch immer vergegenwärtigen kann, dass es nur eine Geschichte ist. Jedenfalls sehe ich das so.
    Die Charaktere sind klar umzeichnet und einem auch sympathisch, wobei hier auch besonders die Sache, dass aus Johns Sicht geschrieben wird, toll ist. Er ist derjenige, der in seinem Privatleben Probleme hatte und sich besonders nicht mit seinem Vater verstand. Er hat sich während der Geschichte verändert und das hat man besonders durch seinen Blickwinkel sehr gut nachvollziehen können.
    Was mich persönlich etwas gestört hat, waren die Kriegsszenen. Sie sind nicht aufgetaucht. Klar, es wurde ein bisschen etwas geschildert, aber meiner Meinung haben sie den Krieg nicht so dargestellt, wie er hätte dargestellt werden müsse. Es kam einem hin und wieder ehrlich gesagt vor, als würde er den ganzen Tag nur dasitzen und über Savannah nachdenken und ihr und seinem Vater Briefe schreiben. Und ich glaube weniger, dass er das im Irak nach dem 11. September gekonnt hätte. Vielleicht habe ich aber auch eine falsche Sicht auf das Ganze. Woher weiß ich schon, wie es gewesen ist.
    Aber deswegen gebe ich dem Buch einen ziemlich starken Abzug, weil ich finde, dass man gerade bei dem Thema auch auf die schrecklichen Situationen, die man als Soldat erlebt, eingehen sollte …
    Ansonsten war es schön zu lesen. Es geht leicht, man muss nicht sonderlich viel dabei mitdenken oder so etwas, sondern kann sich einfach berieseln lassen von den Eindrücken und den Gefühlen von John.
    Ein Buch für Zwischendurch, aber sicherlich kein Muss. Und man muss Sparks einigermaßen mögen, aber das muss man wohl bei jedem seiner Bücher.
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Nicholas Sparks - Das Leuchten der Stille

    Beitrag von Amira am Di 10 Mai 2011, 17:40

    Hallo Jojo! (:

    Danke für die Vorstellung und deine Meinung [=

    Ich bilde mir ein, dass ich den Trailer zum gleichnahmigen Film schon einmal gesehen habe und auch Nicholas Sparks sagt mir natürlich etwas, aber bisher habe ich noch nichts von ihm gelesen.
    Obwohl ich mir andererseits auch nicht sicher bin ob mir dieses "typisch er" auch gefallen würde - zum einem bin ich kein großer Fan von reinen romantischen Geschichten und andererseits finde ich es auch nicht gut, dass das Kriegsgeschehen anscheinend so wenig präsent ist. Hm. Obwohl es natürlich ein Pluspunkt ist, wenn du gut mit den Charakteren zurecht kamst.
    Wir würdest du denn seinen Schreibstil beschreiben?

    Welche andere Bücher hast du noch von ihm gelesen? Bzw. gibt es welche die dir vielleicht besser gefallen haben? (:

    Viele liebe Grüße,
    Naomi
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Nicholas Sparks - Das Leuchten der Stille

    Beitrag von Jojo am Di 10 Mai 2011, 17:48

    Hey Naomi,

    Dank für's Lesen der Vorstellung.

    Ich muss ehrlich sein und sagen, dass erst ein anderes Buch von ihm gelesen habe ... Trotzdem ist es eben irgendwie auch das Gleiche, reine Liebesgeschichte und in beiden Büchern ist irgendwer schwer krank ...
    Das andere Buch, das ich von ihm gelesen habe, war "The Last Song" zu Deutsch "Mit Dir an meiner Seite".
    Es hat mir persönlich besser gefallen, als dieses hier. Weshalb weiß ich selbst nicht genau.

    Der Schreibstil ist einfach ... Er benutzt nicht wirkliche viele Stilmittel oder so, aber er schreibt schon so, dass man die Gefühle gut nachvollziehen kann ... Er schreibt nicht ausschweifend, wie ich finde, sondern bleibt immer so auf in einem gewissen Bereich, schweift aber eben nicht von der Geschichte stark ab. Ich kann das schlecht beschreiben.
    Ich glaube, da müsstest du vielleicht besser selbst einmal hinein lesen, wenn du dir ein Bild machen möchtest ^^"

    Liebe Grüße
    Jojo
    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Nicholas Sparks - Das Leuchten der Stille

    Beitrag von captaincow am Di 10 Mai 2011, 22:12

    Hallo Jojo,

    vielen Dank für diese Vorstellung. Scheint ja, als wäre das Buch nicht ganz optimal, aber auch nicht schlecht.
    Ich hab mir ja das Buch vor ein paar Tagen im Ausverkauf besorgt - mal sehen, wann ich es lesen werde, aber wenn, dann werde ich hier sicherlich auch meine Meinung posten. Ich hab allerdings noch nicht soo große Erwartungen, sondern denke, dass es eher eins dieser Bücher ist, das man schnell liest und ganz süß findet, mehr aber auch nicht. Und wobei man, wie du schon sagtest, im Kopf behält, dass es eine fiktive Geschichte ist. Aber so etwas kann ja auch mal sein :)

    LG
    Hannah
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Nicholas Sparks - Das Leuchten der Stille

    Beitrag von Jojo am Mi 11 Mai 2011, 16:02

    Hey Hannah,

    Ich bin mal gespannt, was du zu dem Buch sagst, wenn du es gelesen hast.
    Das ist gut, wenn du keine sonderlich großen Erwartungen hast, denke ich. Dann bist du auf jeden Fall nicht enttäuscht Wink

    Genau, es ist eher ein Buch, dass man schnell liest und es ganz niedlich findet. Das trifft es ziemlich gut.

    Liebe Grüße
    Jojo
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Nicholas Sparks - Das Leuchten der Stille

    Beitrag von Amira am Mi 11 Mai 2011, 18:22

    Hey!

    Ich muss ehrlich sein und sagen, dass erst ein anderes Buch von ihm gelesen habe ... Trotzdem ist es eben irgendwie auch das Gleiche, reine Liebesgeschichte und in beiden Büchern ist irgendwer schwer krank ...
    Das andere Buch, das ich von ihm gelesen habe, war "The Last Song" zu Deutsch "Mit Dir an meiner Seite".
    Es hat mir persönlich besser gefallen, als dieses hier. Weshalb weiß ich selbst nicht genau.
    Stimmt, stimmt. Der Titel sagt mir auch etwas (= Mal schauen, ob bzw. wann ich dazu kommen sollte mal in ein Buch von ihm reinzublättern, obwohl seine Bücher in diversen Buchgeschäften sowieso meistens gut sichtbar plaziert sind.
    Momentan würde mich so etwas nicht reizen, also von der Art her, wie du die Geschichten beschreibst, aber vielleicht überkommt mich ja einmal die Lust Very Happy

    Der Schreibstil ist einfach ... Er benutzt nicht wirkliche viele Stilmittel oder so, aber er schreibt schon so, dass man die Gefühle gut nachvollziehen kann ... Er schreibt nicht ausschweifend, wie ich finde, sondern bleibt immer so auf in einem gewissen Bereich, schweift aber eben nicht von der Geschichte stark ab. Ich kann das schlecht beschreiben.
    Ich glaube, da müsstest du vielleicht besser selbst einmal hinein lesen, wenn du dir ein Bild machen möchtest ^^"
    Okay, hab mich gerade bei einer Leseprobe schlau gemacht.
    Es war der Anfangs von "Mir dir an meiner Seite", der sich ganz gut lies (=

    Liebe Grüße,
    Naomi
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51148
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Nicholas Sparks - Das Leuchten der Stille

    Beitrag von Alania am Do 23 Jun 2011, 22:19

    Hey, Jojo!

    Danke für die Vorstellung des Buches. Ich habe leider noch nie ein Werk von Nicholas Sparks gelesen, will das aber unbedingt einmal nachholen, immerhin ist er ja doch ein sehr bekannter Autor.

    Was du da beschrieben hast klingt eigentlich ganz okay. :) Allerdings werde ich mich mal umschauen, ob es vielleicht Bücher von ihm gibt, von denen es vielleicht (vielleicht auch von dir) begeistertere Rezensionen gibt, du meintest ja, es wäre ganz gut, aber so ein Buch für zwischendurch eben. :)
    Aber ma schauen, vielleicht komme ich ja doch auf diese Geschichte hier zurück. ^.^

    LG
    Angie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Nicholas Sparks - Das Leuchten der Stille

    Beitrag von Jojo am Do 23 Jun 2011, 22:24

    Hey Angie,

    Also, wenn du gerne eins einmal von ihm lesen möchtest, würde ich dir eher "Mit dir an meiner Seite" empfehlen. Das hatte ich auch schon auf Englisch vorgestellt und es hat mir eindeutig besser gefallen.

    Was auch gut sein soll - hab ich gehört - ist "The Notebook" oder so was. Keine Ahnung, wie das auf Deutsch heißt. Aber das ist auch verfilmt worden. Den Film hab ich zwar auch nicht geguckt, aber nun ja xD So ist das nun mal.

    Wenn du mal eins lesen solltest, was hier noch nicht vorgestellt wurde, würde ich mich über deine Meinung freuen, weil ich irgendwie doch hin und wieder solche kitschigen Bücher mag und dann ist es ganz gut, wenn man ungefähr weiß, welches ganz gut ist xD

    Liebe Grüße
    Jojo
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51148
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Nicholas Sparks - Das Leuchten der Stille

    Beitrag von Alania am Fr 24 Jun 2011, 00:05

    Danke, Jojo, für die Tipps. :)

    Und klar mache ich, wenn ich auf ein Gutes stoße. Very Happy


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    LittleNugi
    Lebt am Hofe
    Lebt am Hofe

    Beiträge : 38
    Ich schreibe : Götterdämmerung Buch 1: Feuer (Kane&Haley)

    Texte : LittleNugi
    Kunst : LittleNugi

    Re: Nicholas Sparks - Das Leuchten der Stille

    Beitrag von LittleNugi am Mo 08 Okt 2012, 00:56

    Das Buch hier hat mich mehr gefesselt. Aber auch hier muss ich sagen das mir der Film besser gfallen hat. *schmunzel*

    Allerdings habe ich hier das Buch zuerst gelesen bevor ich den Film sah. Die Geschichte ist wie viele sagen typisch Sparks.
    Andereseits würde ich sowas romantisches ehr von einer weiblichen Autorin erwarten als von einem Mann. *grins*
    Von daher bekommt das Buch von mir 6 von 10 Sternchen. Zum einen wein es ein wirklich schönes Ende hat und weil mir der Typ im Film so gefallen hat. *loslach*

    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Nicholas Sparks - Das Leuchten der Stille

    Beitrag von Jojo am Mo 08 Okt 2012, 09:24

    Hey,

    Danke für deine Meinung (:
    Schön, dass es dir ganz gut gefallen hat. Und wieso von einem weiblichen Autor? Ich finde, dass es genug romantische Bücher von Männern gibt. Sie können es ja vielleicht sogar besser als Frauen xD

    Den Film habe ich noch nicht gesehen, aber das wollte ich immer noch mal machen.
    mal sehen, wann sich das ergibt (:
    avatar
    LittleNugi
    Lebt am Hofe
    Lebt am Hofe

    Beiträge : 38
    Ich schreibe : Götterdämmerung Buch 1: Feuer (Kane&Haley)

    Texte : LittleNugi
    Kunst : LittleNugi

    Re: Nicholas Sparks - Das Leuchten der Stille

    Beitrag von LittleNugi am Mo 08 Okt 2012, 10:36

    @Jojo schrieb: Und wieso von einem weiblichen Autor? Ich finde, dass es genug romantische Bücher von Männern gibt. Sie können es ja vielleicht sogar besser als Frauen xD


    Naja ich hab ehr Bücher von weiblichen Autoren gelesen die so romantisch sind. Von Männern ehr Horror oder Thriller.

    @Jojo schrieb:
    Den Film habe ich noch nicht gesehen, aber das wollte ich immer noch mal machen.
    mal sehen, wann sich das ergibt (:

    Oh ja.. Mach das der ist echt schön. Sad
    avatar
    Tan
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 8287
    Laune : <3
    Ich schreibe : Über die Ferne des Winters (vorläufiger Titel)
    Texte : Tan
    Kunst : Tan
    Infos : Tan

    Re: Nicholas Sparks - Das Leuchten der Stille

    Beitrag von Tan am Mo 20 Mai 2013, 13:48

    Hallo,
    ich hab das Buch vor ein paar Jährchen begonnen zu lesen (wann, weiß ich nicht mehr genau). Aber ich habe es nie beendet. Warum, weiß ich nicht - wahrscheinlich war einfach zu viel Zeit vergangen, wo ich nicht mehr darin gelesen hatte, und mir hat der Bezug zur Handlung gefehlt, war einfach nicht mehr da.
    Gestern habe ich dann den Film gesehen, und er war wirklich schön. Schön und traurig. Aber er hatte so viel Wahres und so viel Sinn!
    Vielleicht widme ich mich dem Buch doch noch einmal. Auf jeden Fall anderen Büchern von Sparks. Er schreibt Romanzen, die auch ich als nicht überaus großer Fan gern lesen mag.

    Liebe Grüße,
    Tan

    Gesponserte Inhalte

    Re: Nicholas Sparks - Das Leuchten der Stille

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 25 Apr 2017, 02:43