Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Michael Jentzsch & Benjamin Kwato Zahn - Blutsbrüder

    Teilen
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Michael Jentzsch & Benjamin Kwato Zahn - Blutsbrüder

    Beitrag von Jojo am Mi 27 Apr 2011, 21:00

    Michael Jentzsch & Benjamin Kwato Zahn - Blutsbrüder


    Seitenanzahl: 312 Seiten
    Verlag: Bastei Lübbe (3. März 2011)
    Preis: 8.95 €
    Bei Amazon bestellen

    Inhalt:
    Eine Freundschaft, die so stark ist, dass Kontinente und Kriege sie nicht zerbrechen.
    Liberia soll seine neue Heimat werden. Was erwartet den achtjährigen Michael in dem fremden Land, wo seine Eltern als Missionare arbeiten? Kurz nach seiner Ankunft trifft er den einheimischen Jungen Ben. Auf Anhieb verstehen sie sich blind. Als der Bürgerkrieg ausbricht, muss Michael zurück nach Deutschland fliehen. Was geschieht mit dieser einzigartigen Freundschaft, wenn einer sicher aufwächst – und der andere mit ansehen muss, wie die eigene Familie grausam ermordet wird? Beide geben die Hoffnung auf ein Wiedersehen nicht auf. Eine verzweifelte Suche beginnt …

    Quelle: Taschenbuchausgabe des Bastei-Verlags.

    Meine Meinung:
    Ich bin eigentlich nicht unbedingt jemand, der viele Biografien liest. Ich habe irgendwie immer gedacht, dass sie ziemlich langweilig sind, aber das ist hier bei diesem Buch überhaupt nicht der Fall.
    Als Leser taucht man vollständig in die Welt von Ben und Michael ein, als sie noch in der kleinen Radiostation in Liberia aufwachsen. Man erfährt einiges über das Leben der beiden und über die Kultur der Liberianer.
    Und es geht – obwohl man weiß, dass sie sich nachher wieder finden – spannend weiter. Als der Bürgerkrieg ausbricht, möchte man das Buch gar nicht weglegen. Es wird allerdings nichts haarklein beschrieben. Das Buch zielt mehr auch die Vorstellungskraft des Lesers ab, wie ich finde ist das allerdings mindestens genauso schrecklich, als wenn man zum Beispiel eine Vergewaltigung bis ins kleinste Detail erzählt bekommt.
    Es ist erschreckend, was in Liberia alles passiert ist und immer noch passiert. Durch das Buch „Blutsbrüder“ wird einem, wie ich finde, noch einmal der Unterschied klar, der zwischen Afrika und Europa herrscht und man merkt, wie behütet man hier in Deutschland oder allgemein in Europa aufwachsen kann.
    Die Sichten, aus denen geschrieben ist, wechseln zwischen Ben und Michael, aber man kann das durch die Schriftart (einmal normal und einmal kursiv) gut auseinander halten, wer gerade der Ich-Erzähler ist.
    Ich finde, dass das Buch durchaus lesenswert ist und kann es nur jedem ans Herz legen.
    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Michael Jentzsch & Benjamin Kwato Zahn - Blutsbrüder

    Beitrag von captaincow am Mi 27 Apr 2011, 21:13

    Hey Jojo,

    vielen Dank für die Vorstellung!

    Ich habe von diesem Buch, ehrlich gesagt, noch nie gehört, aber das liegt wohl daran, dass ich mich kaum für Biographien interessiere.

    Allerdings klingt diese hier schon interessant und das, was du darüber schreibst, sehr positiv. Ich denke nicht, dass ich mir das Buch kaufen werde, aber wenn ich es in der Bibliothek sehe, werde ich es mir sicherlich ausleihen :]

    LG
    Hannah
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Michael Jentzsch & Benjamin Kwato Zahn - Blutsbrüder

    Beitrag von Jojo am Mi 27 Apr 2011, 22:06

    Hey Hannah,

    Ja, ich weiß nicht, ob ich es mir auch kaufen würde.
    Ich habe es von einer Freundin ausgeliehen, aber es hat mir gut gefallen und ich dachte, ich stell's mal vor xD

    Falls du es mal liest, würde ich mich über deine Meinung freue.
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51648
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: Michael Jentzsch & Benjamin Kwato Zahn - Blutsbrüder

    Beitrag von Alania am So 24 Jul 2011, 20:18

    Hallo Jojo!

    Danke für die Vorstellung des Buches! :)
    Es klingt wirklich sehr gut, sehr berührend, sehr mitreißend und ist sicherlich auch dramatisch.
    Ich lese ja eigentlich auch keine Biografien oder dergleichen, ab dieses Buch klingt doch sehr spannend. (:
    Vielleicht sehe ich es ja mal irgendwo, dann blätter ich sicherlich rein. Very Happy

    LG
    Angie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Vegi
    Darf Pergament glätten
    Darf Pergament glätten

    Beiträge : 270
    Ich schreibe : Digimon-FanFiction, Fantasy und vor allem am "Drei Hexen"-Projekt mit AimOfDestiny
    Texte : Vegi
    Kunst : Vegi
    Infos : Vegi
    Sonstiges : Ich bin ich.
    Bibliophile Im-Sessel-Leserin.
    Liebhaberin von Katzen und Himbeeren.
    Fantasierender Schreiberling.
    Traumtänzerin.

    Re: Michael Jentzsch & Benjamin Kwato Zahn - Blutsbrüder

    Beitrag von Vegi am Do 28 Jul 2011, 01:52

    Hey Jojo,

    ich habe dieses Buch über eine Vortragsreihe meines Studienganges kennengelernt. Zu einem dieser Vorträge war Michael Jentzsch eingeladen worden, um dieses Buch vorzustellen.
    Neben dem sehr interessanten Vortrag über das Buch und die Hintergründe der Entstehung, gab es auch ein wenig Gospelgesang, an dem sämtliche Zuhörer teilnahmen, sowie abschließend ein afrikanisches Buffet. Außerdem hatte man die Gelegenheit, mit Michael Jentzsch zu reden und sich ein Buch signieren zu lassen.
    Ich habe mir das Buch dort gekauft und signieren lassen, dadurch ist es für mich als "Objekt" an sich auch etwas Besonderes.
    Ich hatte nach dem Lesen auch eine kurze Rezension dazu verfasst, von der ich mal den inhaltlichen Teil weglasse.

    Das Buch könnte ein guter und spannender Roman sein - wenn er nicht auf so grausamen Tatsachen beruhte. Als Roman lässt er sich gut lesen, doch die ganzen Geschehnisse, die wirklich so passiert sind, machen mich einfach nur fassungslos und wütend. Warum fügen sich Menschen immer wieder gegenseitig solches Leid zu? Ich werde es nie verstehen.
    Faszinierend ist aber, was die Veröffnetlichung dieses Buches auslöste; es folgten eine Spendenaktion, von dessen Erlös sich Benjamin ein größeres Haus für seine Familie kaufen konnte und ein Besuch bei SternTV.


    Alles in Allem war es ein wirklich gutes Buch. Es hat mich berührt und zum Nachdenken gebracht, wie noch kein Buch vorher (was aber auch an den Büchern liegen mag, die ich sonst lese - da gehören solcherlei Bücher wirklich nicht zu).
    Ich kann es gut weiterempfehlen, aber man sollte sich nicht auf ein Buch zum Schmökern freuen, sondern sich darauf einlassen, dass es brutale Realität erzählt.
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Michael Jentzsch & Benjamin Kwato Zahn - Blutsbrüder

    Beitrag von Jojo am Fr 29 Jul 2011, 19:36

    Hey,

    Vielen Dank für deine Meinung. Das stelle ich mir total interessant vor, noch einmal Fragen an Michael Jentzsch stellen zu können.
    Und ein signiertes Exemplar ist immer klasse.

    Ich kann deine Meinung dazu eigentlich nur noch einmal unterstreichen. Sie fasst das ganze auch noch einmal schön zusammen.

    Liebe Grüße
    Jojo
    avatar
    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22295
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen
    Sonstiges :

    Re: Michael Jentzsch & Benjamin Kwato Zahn - Blutsbrüder

    Beitrag von Vampirmaedchen am Fr 08 Feb 2013, 13:50

    Hallo Jojo!

    Ich bin eigentlich auch nicht der Fan von Biografien, doch das Buch klingt doch recht spannend, wenn ich deine Meinung dazu so lese. Wenn ich es irgendwo einmal sehen sollte, werde ich reingucken, jedoch ist es gerade einfach keines was ich unbedingt lesen wollen würde. Vielleicht kann ich es mir auch einmal in der Bibliothek ausleihen, dass wäre auch klasse. Ich muss einfach mal schauen.

    Trotzdem danke ich dir für die Vorstellung! (:

    Liebe Grüße,
    Vee
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Michael Jentzsch & Benjamin Kwato Zahn - Blutsbrüder

    Beitrag von Tin am Sa 23 März 2013, 22:02

    Huhu Jojo,

    wie du weißt, gehöre ja auch ich zu den Menschen, die eher weniger Biographien lesen - und dies bereuen. Deshalb bin ich immer wieder froh von "Gleichgesinnten" Bücher empfohlen zu bekommen. Dieses hier würde ich nun ganz eindeutig dazu zählen.
    Bisher hatte ich noch rein gar nichts über dieses Buch gelesen oder davon gehört, aber das macht deine positive Meinung wieder wett. Nimmt man dann noch Vegis positiven Einschub dazu, steht für mich fest, dass ich dieses Buch einmal lesen möchte!

    Man weiß einfach viel zu wenig über andere Kulturen (was in meinen Augen auch der Hauptgrund ist, warum man dann im Endeffekt immer sehr empört reagiert). Doch warum? Hat man Angst davor? Ist es Desinteresse? Ich finde "Blutsbrüder" klingt nach einer guten Möglichkeit, einen Teil dieser Unwissenheit zu überbrücken.
    Wenn ich es irgendwann gelesen habe, werde ich hier selbsteverständlich auch noch schreiben, wie es mir gefallen hat.

    Liebe Grüße
    Tin
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Michael Jentzsch & Benjamin Kwato Zahn - Blutsbrüder

    Beitrag von Jojo am Do 28 März 2013, 16:50

    Hej ihr zwei,

    Danke fürs Lesen der Rezension.
    ich kann immer noch sagen: ein Buch, das ich wirklich empfehlen würde. Und ja, ich gehöre auch ja nicht zu denen, die viele Biographien liest. Aber diese Art finde ich dann doch immer sehr interessant.
    An sich ist es eben eine spannende Geschichte, vermittelt aber gleichzeitig einen realen Hintergrund und eine Geschichte, die wirklich so passiert ist. Und eben gerade diese beiden Sichtweisen zeichnet das Buch für mich aus.

    Ich bin gespannt, was ihr davon dann haltet und was ihr dazu sagt.

    Liebe Grüße
    Jojo

    Gesponserte Inhalte

    Re: Michael Jentzsch & Benjamin Kwato Zahn - Blutsbrüder

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 24 Jun 2018, 15:07