Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Carin Gerhardsen - Nur der Mann im Mond schaut zu [Hammarby #2]

    Austausch
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Carin Gerhardsen - Nur der Mann im Mond schaut zu [Hammarby #2]

    Beitrag von Jojo am Sa 23 Apr 2011, 17:56

    Carin Gerhardsen – Nur der Mann im Mond schaut zu


    Seitenanzahl: 400 Seiten
    Verlag: Bastei Lübbe (14. Januar 2011)
    Originaltitel: Mamma, pappa, barn
    Preis: 8,99 €

    Inhalt:
    Warum vermisst niemand diese Kinder?
    Als die dreijährige Hanna aufwacht, befindet sie sich ganz allein in einer abgeschlossenen Wohnung. Sie weiß, dass ihr Vater in Japan ist, aber wo sind ihre Mutter und ihr kleiner Bruder? Warum kommen sie nicht wieder? Dem kleinen Mädchen gelingt es, jemanden anzurufen. Sie kann aber nicht erklären, wo sie wohnt. Eine verzweifelte Suche nach dem eingesperrten Kind beginnt …

    Kommissar Conny Sjöberg beschäftigt jedoch noch ein anderer Fall, in den ein Kind involviert ist. Seine Kollegin stößt in einem Gebüsch vor der Polizeiwach auf einen fast erfrorenen Säugling. Kurz darauf wird in der Nähe des Fundortes eine tote Frau entdeckt …

    Quelle: Buchrücken der Ausgabe des Bastei-Verlags.

    Meine Meinung:

    Der zweite Fall um Conny Sjöberg von der Hammarbypolizei ist spannend bis zur letzten Seite.
    Die Vorfälle, die sich ereignen haben sich für mich nie gelichtet. Ich war die ganze Zeit auf einer falschen Fährte und ich denke, das macht doch einen guten Krimi aus.
    Der erste Teil „Pfefferkuchenhaus“ ist für das Lesen dieses Krimis aber nicht nötig. Die Dinge, die aus dem ersten Teil erwähnt werden, werden für nicht wissende Leser noch einmal kurz erklärt, sodass man einen kleinen Überblick bekommt und trotzdem alles passiert. Eine Sache, die im ersten Teil passiert, erhält hier allerdings eine relativ große Rolle und wenn man den ersten Teil gelesen hat, kann man vielleicht besser nachvollziehen, wie sich die Kollegin von Sjöberg fühlen muss, in einigen Situation, besonders gegen Ende des Buches.
    Was ich an den beiden Büchern von Carin Gerhardsen besonders mochte, sind die wechselnden Perspektiven. Man erhält in diesem Buch Einblick in die Gedanken von sagen wir etwa 10 Personen, wenn nicht sogar noch mehr. Und trotzdem sind alle Charaktere klar umzeichnet und nicht schwammig oder unklar, was ich ziemlich gut finde. Man erhält zum Beispiel auch einen Blick in die Situation der kleinen Hanna. Die Abschnitte aus Conny Sjöbergs Sicht sind, wie ich finde, verhältnismäßig gering vorhanden dafür, dass er als Hauptcharakter aufgezeigt wird und als einziger namentlich auf dem Buchrücken erscheint.
    Ich denke, es ist ein guter Krimi, den ich allen empfehlen kann, die schwedische Krimis oder allgemein Krimis mögen, bei denen sie in die Irre geführt werden und bei denen es sich um eine spannende und gelungene Geschichte handelt mit interessanten und größtenteils sympathischen Charakteren.


    Zuletzt von Jojo am So 08 Apr 2012, 14:29 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22295
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen
    Sonstiges :

    Re: Carin Gerhardsen - Nur der Mann im Mond schaut zu [Hammarby #2]

    Beitrag von Vampirmaedchen am So 24 Apr 2011, 10:29

    Guten Morgen, Jojo!

    Vielen Dank, für deine Vorstellung!
    Die Titel der Krimis, die du Vorstellst, sind immer so klasse. :O
    Aber ich les ja keine Krimis ... Menno ;]
    Das Buch scheint wirklich gut zu sein, denn deine Meinung darüber ist ja wirklich nur positiv (:

    Man erhält in diesem Buch Einblick in die Gedanken von sagen wir etwa 10 Personen, wenn nicht sogar noch mehr.
    Wirkich so viele? Und es war nicht ... verwirrend? Konnte die Geschichte denn wirklich ... fortwährend erzählt werden? (Ich kenne nur Bücher aus der Sicht von zwei Charakteren und das sind zumeist die, der Hauptcharaktere.)

    Am liebsten würde ich ja wissen, wie das Buch endet, aber das wäre zu gespoilert (:
    Du, sag mal, fällt das eigentlich sehr auf, das es ein Schwedischer Krimi ist? Interesse ist schon sehr geweckt bei mir, aber ... ich weiß nocht nicht so Recht.

    Lg, Vee
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Carin Gerhardsen - Nur der Mann im Mond schaut zu [Hammarby #2]

    Beitrag von Jojo am So 24 Apr 2011, 14:15

    Hey Vee,

    Schön, dass dir die Rezension gefallen hat.

    Also ich finde es nicht verwirrend, da alle Sichten in der dritten Person geschildert werden. Man hat also immer mal zwischendurch den Namen, der explizit genannt wird. Ich kann das schlecht erklären. Außerdem sind die immer mit Sternchen voneinander getrennt. Also sobald ein Sternchen kommt, weiß der Leser, dass nun wieder eine andere Person da ist und nun ja, deswegen finde ich es nicht verwirrend.

    Mhm ... Na ja, man merkt es an den Namen und den Straßennamen. Das ganze spielt in Stockholm, also in einem Stadtteil. Ich würde sagen, wenn man mit Schweden/schwedischen Namen weniger anfangen kann, stört das sicherlich hier, da ja eben schon alles in die Richtung geht ... Mhm ...

    Ich hoffe, ich konnte dir helfen. Falls du das Buch lesen solltest, freue ich mich über deine Meinung.

    Liebe Grüße
    Jojo
    avatar
    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22295
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen
    Sonstiges :

    Re: Carin Gerhardsen - Nur der Mann im Mond schaut zu [Hammarby #2]

    Beitrag von Vampirmaedchen am So 24 Apr 2011, 14:20

    Ach so, wenn die getrennt sind, dann ist es wirklich übersichtlicher (:
    Ich dachte, die wären ... nur mit einem Absatz getrennt, das der Leser selber merken muss, von welcher Charakter Sicht erzählt wird.

    Ich werde mal in der Bibliothek rumstöbern und schauen, ob es das Buch da schon ist, dann leih ich es mir einmal aus und werde natürlich meine Meinung dazu sagen Wink

    LG, Vee

    Gesponserte Inhalte

    Re: Carin Gerhardsen - Nur der Mann im Mond schaut zu [Hammarby #2]

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 22 Sep 2017, 04:29