Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Steven Millhauser - Ein Protest gegen die Sonne

    Austausch

    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Steven Millhauser - Ein Protest gegen die Sonne

    Beitrag von Jojo am Mi 16 März 2011, 22:07

    Steven Millhauser – Ein Protest gegen die Sonne



    Seitenanzahl: 320 Seiten
    Verlag: Bvt Berliner Taschenbuch Verlag (21. August 2010)
    Diese Ausgabe ist so nicht in der Original-Sprache erschienen
    Preis: 11,95 €
    Bei Amazon bestellen

    Inhalt:
    Virtuose, Zauberer, Illusionist – Steven Millhauser wurde vergliechen mit Kafka, Borges, Nabokov und – Disney. Seine Imagination sprengt alle Grenzen, seine Storys gleichen wundersamen Reisen durch mysteriöse Gefilde, kindliche Träume und labyrinthische Gegenwelten.

    Titel der Kurzgeschichten in dieser Ausgabe:
    Ein Besuch; Ein Protest gegen die Sonne; Der Messerwerfer; Geschichte einer Störung; Das Barnum – Museum; Fliegende Teppiche; Während der Herrschaft Harads IV.; In der Spielhalle; Gefährliches Lachen; Ein Wechsel der Mode; Ein Traum des Konsortiums; Clair de lune; Die Erfindung des Robert Herendeen; Ein Tag auf dem Land; Eisenheim der Illusionist

    Quelle: Klappentext und Inhaltsverzeichnis der Taschenbuchausgabe

    Meine Meinung:

    Was habe ich immer über die Kurgeschichten geschimpft, weil ich einfach nicht weiter kam und sie mir teilweise auch einfach nicht gefallen haben. Gleich zu Beginn sind meiner Meinung auch die schrecklichsten Kurzgeschichten. Die waren mir eindeutig zu fantastisch und merkwürdig.
    Aber umso länger ich die Geschichten gelesen habe und umso länger ich mich auch mit einigen von ihnen beschäftigt habe, desto besser gefielen sie mir.
    Am Besten haben mir die Geschichten Das Barnum – Museum, Der Messerwerfer, Eisenheim der Illusionist (Ist Vorlage für den Film mit Edward Norton), Ein Tag auf dem Land und In der Spielhalle gefallen. Die anderen sind teilweise auch nicht schlecht, kommen aber eben nicht an diese Geschichten heran.
    Sie waren alle auf ihre eigene Weise Besonders und hatten alle etwas Mythisches.
    Ich nehme jetzt mal als Beispiel das Barnum – Museum. Eigentlich ist diese Geschichte nur eine Beschreibung dieses fantastischen Museums, aber das passiert auf eine Art und Weise, so dass der Leser vollkommen in dieser Welt versinkt, die in dem Museum aufgebaut wird. Man fühlt sich wie in einem Traum. Jeden Tag findet man neue Räume mit neuen Einrichtungen, die man noch nie zuvor gesehen hat. Alle Fabelwesen sind anwesend und lassen den Leser staunen. Diese Geschichte beeindruckt mich immer noch.
    Millhauser versteht es in all seinen Geschichten die Dinge ganz genau und schön zu beschreiben. Ich glaube, ich habe schon lange nicht mehr ein Buch gelesen, in dem so explizit auf die Beschreibung eingegangen ist. Ich weiß nicht, es ist doch etwas Besonders, auch wenn es mir zu Beginn nicht gefallen hat.
    Ich kann das Buch nur so halb empfehlen. Ich glaube, für den Preis würde ich es mir – wenn ich die Wahl hätte – nicht noch einmal kaufen. Und allen, die es interessiert, sollten sich vorher UNBEDINGT eine Leseprobe ansehen, da ich finde, dass es doch schon … nun ja … anders ist. Jedenfalls verschieden von den Büchern, die ich bis jetzt gesehen habe.

    Ich tue mich irgendwie schwer, das hier einzuordnen ... Es will nicht recht passen, weil es eher Mystik ist, finde ich ...

    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Steven Millhauser - Ein Protest gegen die Sonne

    Beitrag von Amira am Mi 13 Apr 2011, 23:28

    Hallo Jojo! [:

    Vielen lieben Dank für die Vorstellung (:

    Ich hatte ja schon im Zuge der SuB-Kur mitbekommen, dass du das Buch liest und auch wenn mir der Autor bekannt vorkam, der Titel des Buches nicht. Deine Beschreibung und auch die bei Amazon klingt wirklich interessant, es klingt teilweise ziemlich absurd... und skurill, aber ich mag das Very Happy
    Nur bin ich mir bei solchen Kurzgeschichtensammlungen immer etwas unsicher, weil mich die Texte auch bei der Kürze überzeugen müssen und das ist bisher nur einer Autorin gelungen [:
    Aber ich lass mich da gerne überzeugen und auch wenn ich es mir eher nicht kaufen werden, finde ich es möglicherweise in der Bibliothek und kann mal reinlesen (:

    Danke auf alle Fälle für die Rezension Very Happy

    Liebe Grüße,
    Naomi

    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Steven Millhauser - Ein Protest gegen die Sonne

    Beitrag von Jojo am Sa 23 Apr 2011, 18:03

    Hey Naomi,

    Stimmt, die Geschichten sind teilweise wirklich skurril.

    Stimmt, Kurzgeschichten immer etwas, wo ich auch vorsichtig bin. Das Geld, was ich für das Buch ausgegeben habe - ich finde es für ein Taschenbuch ziemlich teuer - hat sich wahrscheinlich auch nicht gelohnt, weil mir einfach zu wenig Geschichten daraus gefalle haben, aber da ich unbedingt eine davon lesen wollte ^^"

    ich stelle mir das Buch in Englisch auch interessant vor. Ich weiß nicht.

    Falls du mal rein liest, freu ich mich über deine Meinung.

    Liebe Grüße
    Jojo

    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Steven Millhauser - Ein Protest gegen die Sonne

    Beitrag von Pooly am Mi 22 Jun 2011, 01:01

    Hallo Jojo!

    Danke für die Vorstellung, auf deine Rezension hatte ich schon seit Längerem einen Blick geworfen. Der Titel klingt einfach nur sehr genial, es ist schade, dass dir die Geschichten nicht so gut gefallen haben. Ich muss gestehen, dass ich bei dem Cover schon abgeschreckt gewesen wäre, es gefällt mir leider nicht so gut. Irgendwie hatte ich bei dem Titel eben etwas anderes erwartet.

    Gerade kann ich noch nicht so wirklich einschätzen, ob diese Kurzgeschichtensammlung etwas für mich wäre. Aber ich werde vielleicht mal eine Leseprobe suchen, oder mal im Buchladen reinschnuppern, wenn ich mal darüber stolpere.

    Danke :)

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     

    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Steven Millhauser - Ein Protest gegen die Sonne

    Beitrag von Jojo am Mi 22 Jun 2011, 15:25

    Hey Marie,

    Stimmt, das Cover ist schrecklich ... Das der "englischen Ausgabe" - jedenfalls der Ausgabe, in der die meisten der Kurzgeschichten vorhanden sind - ist um einiges besser. Keine Ahnung, der Verlag hat aber generell nicht so schöne Covers, jedenfalls habe ich noch nie wirklich welche gesehen.

    An deiner Stelle würde ich beim Reinschnuppern aber nicht gleich die erste Geschichte nehmen, sondern eher "das Barnum-Museum" oder den "Messerwerfer". Die waren mir um einiges sympathischer als die ersten beiden.

    Falls du es mal lesen solltest, würde ich mich jedenfalls auch über deine Meinung freuen.

    Liebe Grüße
    Jojo

    Gesponserte Inhalte

    Re: Steven Millhauser - Ein Protest gegen die Sonne

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 24 Feb 2017, 22:50