Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Abgründe des Fernsehens - Die Serien im Nachmittagsprogramm

    Austausch

    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Abgründe des Fernsehens - Die Serien im Nachmittagsprogramm

    Beitrag von June am Di 08 März 2011, 22:06

    "Die Geschichte beruht auf Tatsachen. Alle handelnden Personen sind frei erfunden."

    Dieser kleine Nachsatz kennzeichnet die Serien, die ich meine.
    Seit ich wieder Zuhause bin, schaue ich ein paar davon, weil es so viel Spaß macht, sich über die merkwürdigen Geschichten zu wundern oder manchmal sogar zu ekeln.

    Da entdeckt man dann Sachen, die einem wirklich die Haare zu Berge stehen lassen:
    ~ Einführung in Liebesspielchen zwischen 14 und 15 Uhr, inklusive Schaubildern (gesehen bei "Zwei bei Kallwass")
    ~ Darstellungen von ignoranten Sozialschmarotzern und Teenagerschwangerschaften ("Familien im Brennpunkt"), wobei das noch passabel ist, aber die Fremdschäm-Rate ist hoch
    ~ Muttersöhnchen, die nicht schlafen können, wenn Mama nicht mit im Bett liegt ("Betrugsfälle")
    ~ Nachbarn, die Elektrogeräte im Internet verticken und über die eigene Adresse bestellen, sodass man selbst die Rechnung zahlen muss (Das war aus dieser Detektiv-Serie, den Namen habe ich vergessen ...)

    Ohne jemanden diskriminieren zu wollen: Meine Schwester nennt das Unterschichtenfernsehen.

    Das Niveau ist so tief, dass man es nicht mal unter dem Mikroskop finden würde, die Handlung verläuft immer gleich: Problem eskaliert -> Gerichtsverhandlung.
    Und das alles tut so, als wäre es wirklich passiert. Die handelnden Personen werden interviewt, Gerichtsverhandlungen und andere Gespräche mit Ämtern "dürfen nicht gefilmt werden", obwohl am Ende oben zitierter Hinweis steht.

    Nun möchte ich euch fragen, was ihr davon haltet.
    Hat meine Schwester diese Serien in eine richtige Kategorie gepackt? Oder seht ihr das anders?
    Was glaubt ihr, warum sich Menschen so etwas ansehen? Dass das ein regelrechter Trend ist, zeigen die vielen verschiedenen Serien dieser Art (ich wage gar zu behaupten, dass es relativ niveauvoll mit den Gerichtsserien begann und erst dann langsam absackte).

    Nun, ich bin auf Meinungen gespannt ^^

    Und habt ihr ähnliche merkwürdige Inhalte zufällig mal aufgeschnappt, dürft ihr die gern posten, ich bin neugierig, was ich verpasst habe ^.^

    glg, Juny

    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Abgründe des Fernsehens - Die Serien im Nachmittagsprogramm

    Beitrag von Pooly am Di 08 März 2011, 23:27

    Hey June!

    Ah, AsiTV! Ja, schon schrecklich, ich habe ehrlich gesagt die Menschen nie verstanden, die sich das ansehen. Obwohl man ja unterscheiden muss zwischen denen, die es sich voller Leidenschaft angucken und denen, die es nur ansehen, damit sie was zum Lachen haben. Ich kenne hauptsächlich Personen aus der zweiten Gruppe, ich selbst bin eh generell kein Fernsehgucker, deswegen kann ich da so gut wie gar nicht mitreden.

    Klar, man bekommt schon so einige dumme Dinge mit und wenn das dann doch mal im Fernsehen läuft, wenn man mal dran sitzt, dann guck ich mir schon ein paar Minuten an, aber die Sendungen sind einfach so lächerlich, dass es mir irgendwie voll peinlich ist, dass es so etwas überhaupt gibt. Ich finde, dass sich so viele Leute diesen Mist ansehen ... na ja, sagt viel über die Menschen aus ... Schon traurig, echt ...

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     

    Gast
    Gast

    Re: Abgründe des Fernsehens - Die Serien im Nachmittagsprogramm

    Beitrag von Gast am Mi 09 März 2011, 06:13

    Also ich kann diesen Sendungen auch nichts abgewinnen.
    Musste einmal bei meiner Schwägerin eines von den Dingern schauen, weil da immer nebenbei der Fernseher läuft, und ich fand es absolut schrecklich.
    Allerdings fand ich es noch schlimmer, das sie meinte das sei alles wirklich so... und von diesem Standpunkt war sie dann auch nicht mehr runter zu bekommen...und ich glaub sie denkt das heut noch.. Njo, solche Leute muss es auch geben, auch wenn es traurig ist.
    Für mich allerdings wieder ein Grund mehr, die Kiste einfach aus zu lassen.

    Salissa
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2934
    Ich schreibe : ... am liebsten Gedichte
    ... Fantasy-Kurzromane
    Texte : Salissa
    Kunst : Salissa

    Re: Abgründe des Fernsehens - Die Serien im Nachmittagsprogramm

    Beitrag von Salissa am Mi 09 März 2011, 12:34

    Ui, interessantes Thema Mr. Green

    Um es vorsichtig auszudrücken: Ich kann mit solchen Serien auch überhaupt nichts anfangen, ich schaue da höchstens mal rein, wenn ich krank bin und nichts machen kann oder so sehr gelangweilt, dass ich mich ein bisschen amüsieren will über die "realistische" Darstellung in diesen Serien. Diese sind meiner Meinung nach - mal abgesehen von den Handlungen darin - filmisch schlecht gemacht, da sie stark darauf ausgerichtet sind, realitätsnah zu wirken und es u.a. wegen der schauspielerischen Fähigkeiten der Darsteller nicht sind.
    Die Handlung ist ebenso übertrieben und zuspitzt, es geht von einem Extrem ins Nächste.
    Wenn die Realität im Großteil von Deutschlands Haushalten so ausschauen würde wie dort dargestellt, dann möchte ich in nächster Zeit unbedingt das Land verlassen Stress

    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Abgründe des Fernsehens - Die Serien im Nachmittagsprogramm

    Beitrag von June am Mi 09 März 2011, 19:04

    @ Marie:
    Du sprichst mir aus der Seele ^.^

    @ Mairua: Autsch ôO
    Zeig ihr doch das nächste Mal diesen Zusatz, den ich an den Anfang gestellt hatte, der steht da echt immer dabei, wenn die Sendung zuende ist Wink
    Dann kann sie es ja nicht mehr leugnen und du hast einen Menschen schlauer gemacht ^^

    @ Virgi: Deutschland verlassen?
    Jetzt sag bloß, es soll nach Mallorca gehen ... da springen die Leute von X-Diaries herum ... also, ich weiß nicht, ob es noch irgendwo einen sicheren Ort vor diesem Abgrund gibt ^^"

    Dawn
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste

    Beiträge : 28524
    Ich schreibe : nein ich versuche mit Worten zu zaubern
    Texte : Dawn
    Kunst : Dawn
    Infos : Dawn

    Re: Abgründe des Fernsehens - Die Serien im Nachmittagsprogramm

    Beitrag von Dawn am Mi 09 März 2011, 19:21

    Hey,

    ah ja diese Fernsehprogramm ist wirklich schlimmer als jedes Ungeziefer.
    Ich frage mich wie manche Leute sich den ganzen Tag nichts anderes angucken können. Vor allem da die "schauspielerischen Qualitäten" unter aller sau sind. Von dem Straße gegriffen, minderwertiges Drehbuch in die Hand und Kamera an. Ich weiß nicht wieso sich Leute das reinziehen. Vielleicht, weil sie gerne sehen wie andere sich anschreien und diskriminieren.
    Warum gucken schließlich auch auf der Straße alle gebannt zu und oder filmen es und reichen es durchs Internet und durch die Hände ihrer Freunde wenn sich irgendwo Leute anschreien, anzicken oder prügeln?
    Ich glaub viele Menschen sehen andere gerne Leiden -.-
    Weil wenn man so sieht...in den 90ern liefen den ganzen Tag über Talkshows wo es nur darum ging (und die übrigends auch zum größten Teil gespielt sind) sich anzuschreien und gegenseitig zu diskriminieren. Dann kam die Zeit in der Mittags nur noch Gerichtssendungen liefen und heutzutage läuft den ganzen Tag Gerichtszeug UND dieses Familien im Brennpunkt, Betrugsfälle und und und.

    Schrecklich -.-

    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Abgründe des Fernsehens - Die Serien im Nachmittagsprogramm

    Beitrag von June am Mi 09 März 2011, 19:34

    @ Alex: Menschen sind nun mal sensationsgeil, machen wir uns nix vor :)

    Ich schau den Kram auch nur aus unbedeutenden Gründen:
    Es läuft sonst nix, was meine Ma und ich zusammen schauen würden.
    Es ist herrlich lustig, zu sehen, wie bescheuert die handelnden Personen immer sind Mr. Green

    Dawn
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste

    Beiträge : 28524
    Ich schreibe : nein ich versuche mit Worten zu zaubern
    Texte : Dawn
    Kunst : Dawn
    Infos : Dawn

    Re: Abgründe des Fernsehens - Die Serien im Nachmittagsprogramm

    Beitrag von Dawn am Mi 09 März 2011, 19:39

    Ja das finde ich manchmal sehr erschreckend. Vor allem da echt fast jeder so ist. Bei einem Unfall gehen von 20 Leuten vielleicht nur 2 Leute einfach weiter ohne zu versuchen einen Blick auf das Geschehen zu erhaschen.

    @June: Geil genau wie bei mir. Wenn ich bei meiner Mom bin dann gucken wir das manchmal für ne Stunde weil um die Uhrzeit leider nichts läuft und dann unterhalten wir uns immer über die "tollen Schauspielkünste" und die dumme Story.

    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Abgründe des Fernsehens - Die Serien im Nachmittagsprogramm

    Beitrag von Pooly am Mi 09 März 2011, 19:45

    Haha, da sitz ich lieber nur auf dem Bett rum und starre in die Leere, als mir das anzutun. War gerade bei meiner Tante und da lief das so nebenbei, aber die Kommentare meiner Tante dazu sind superlustig. Trotzdem hat das erst mal wieder gerecht, für ein paar Wochen ^^

    Vorallem verstehe ich nicht, welche Leute es sich antun und da "schauspielern". Da würde ich wirklich schon eine enorme Summen verlangen, um mir das anzutun, es ist einfach peinlich, sich in solch dämlichen Sendungen so darstellen zu müssen ...
    "/


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     

    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Abgründe des Fernsehens - Die Serien im Nachmittagsprogramm

    Beitrag von June am Mi 09 März 2011, 19:48

    @ Alex: Oh ja ...

    Bei uns ist letztens ein Mann von der Straßenbahn-Haltestelle direkt auf die Straße gegangen ... und keiner hat ihn aufgehalten ... der eierte da mit seinem Rollator lang ...
    Ich hab aber gehört, wie ein Straßenbahnfahrer über Funk die Polizei informiert hat ... wenigstens was ô.O

    @ Marie: Ich würd das für kein Geld der Welt machen ...
    Aber wenn man mir eine Veröffentlichung eines Romans oder so im Gegenzug anbieten würde ... könnte ich über eine Statistenrolle nachdenken Mr. Green

    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22224
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen

    Re: Abgründe des Fernsehens - Die Serien im Nachmittagsprogramm

    Beitrag von Vampirmaedchen am Mi 09 März 2011, 19:50

    Was soll ich dazu sagen. Eigentlich, könnte ich nichts dazu wirklich sagen, weil ich um die Zeit immer erst nach hause komme. (So gegen halb fünf) und da sind die meisten ja schon vorbei. Aber, wenn ich sie mir mal anschauen kann, dann tu ich es auch nicht. Ich finde diese Sendungen einfach sch****. Besonders die bei RTl ^^ Die sind die tollsten. Man sieht den Schauspielern an, das es gefaket ist und ach. Ich finde das einfach nur abartig, sowas freiwillig auszustrahlen und den Leuten als Unterhaltung zu verkaufen. Mein Freund schaut sie sich gerne an, weil er etwas zu lachen hat. Ich kann dem nicht zu stimmen. Kann nur darüber den Kopf schütteln wie dumm das ist. Zwei bei Kallwass finde ich, wenn ich es mal schauen kann, eher interessant. Es ist zwar alles gefakte, aber man sieht den Schauspielern nicht gleich an und ich diskutier gerne über die Themen nach der Sendung mit der Person, die grad im Raum ist. Aber auch 'We are Family' finde ich ab un zu dumm. Warum die Menschen sich wegen sonstwelche Probleme nen Kamerateam ins Haus schaffen ... *kopfschüttel* Da denke ich mir manchmal, das die es nur tun um mal ins Fernsehen zu kommen. Aber da ist es ja nicht gefakte. Was ich ganz mag. Ich glaub mal das es nicht so ist oO
    Na ja, ich bin allg schon gegen TV. Meiner steht wirklich nur noch als Deko in meinem Zimmer ...


    Meine Meinung dazu.

    Dawn
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste

    Beiträge : 28524
    Ich schreibe : nein ich versuche mit Worten zu zaubern
    Texte : Dawn
    Kunst : Dawn
    Infos : Dawn

    Re: Abgründe des Fernsehens - Die Serien im Nachmittagsprogramm

    Beitrag von Dawn am Mi 09 März 2011, 20:06

    @June: O.o. krass

    Ja mein Fernseher steht auch nur zur Deko hier. Ich schalte ihn lediglich Montags für 2 Stunden an und ansonsten ist er nichtmal eingesteckt *lach* Ich hasse Fernsehn -.- Finde ich irgendwie so unkreativ. xD Beim lesen strengt man sich wenigstens noch an aber beim Fernsehen guckt man ja nur...xD
    Aber we are Family finde ich MANCHMAL ganz in Ordnung. Außer es geht nur ums fertig machen und sozial bla bla. Die Familie einer Freundin wurde mal gefragt ob die da mitmachen wollen von dem Sender, aber da meine Freundin dagegen war (die Mutter wollte das sofort machen -.-) durften die halt dann doch nicht filmen. xD Aber ich finds generell doof sein Leben so ins Fernsehn zu stellen.
    Genau wie dieses "virgin Diaries" auf Viva. Ich hab nichtmals Viva aber bin mal beim durchzappen bei meiner Tante in der Vorschau gelandet und dachte HALLO? Die gehen mit sowas ins Fernsehn? *kopfschüttel*

    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22224
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen

    Re: Abgründe des Fernsehens - Die Serien im Nachmittagsprogramm

    Beitrag von Vampirmaedchen am Mi 09 März 2011, 20:09

    Ach Virgin Diaries find ich geil xD Ich beömmel mich dann immer, wie doof manche Menschen sind und ihr Sexleben ganz Deutschland übers Fernseh zeigen müssen x) Bei mir dürfte We are Family auch nicht drehen. Viel zu chaotisch. Und bei mir ist der TV so gut wie gar nicht mehr an.

    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Abgründe des Fernsehens - Die Serien im Nachmittagsprogramm

    Beitrag von June am Mi 09 März 2011, 20:11

    Ich hab nicht mal einen *übertrumpft* Äääätsch XD

    Virgin Diaries kenne ich gar nicht, aber der Titel verrät ja schon, worum es geht ô.O

    Da können wir auch gleich bei den "Dating-Serien" weitermachen:
    Bauer sucht Frau
    Schwiegertochter gesucht ô.O

    Da dreht sich mir echt alles, aber ... bei manchen Leuten wundere ich mich nicht, warum sie ihre Partner übers Fernsehen suchen müssen ... *pfeif*

    Dawn
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste

    Beiträge : 28524
    Ich schreibe : nein ich versuche mit Worten zu zaubern
    Texte : Dawn
    Kunst : Dawn
    Infos : Dawn

    Re: Abgründe des Fernsehens - Die Serien im Nachmittagsprogramm

    Beitrag von Dawn am Mi 09 März 2011, 20:13

    Nur darüber zu reden ist ja schon eine dumme Sache aber dann auch noch zu PLANEN wann sie ihr erstes Mal haben? Das ist ja noch schlimmer finde ich xD
    "So Schatz heute ist der 15.07 um 18 Uhr ... los fangen wir an aber vorher brauche ich noch ein ganzes Zimmer voll Rosen und Kerzen damit es auch wie im Märchen wird". *KOpfschüttel*

    edit: Datingshows.....urgh...Schwiegertochter gesucht? Peinlicher gehts nicht und wenn die sich dann da vor der Kamera abschlecken *würg*

    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22224
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen

    Re: Abgründe des Fernsehens - Die Serien im Nachmittagsprogramm

    Beitrag von Vampirmaedchen am Mi 09 März 2011, 20:27

    Und wenn eklige, alte Menschen mit Badeanzug in der Wanne sitzen und dann nen Heiratsantrag machen ^^" Während das Kamerateam dabei ist. Ich hasse diese Sendungen. Wer sich sowas reinzieht ist einfach nur bäh.

    Na ja, ich finds eher schlimmer darüber zu reden dann WIE es war-.- Sowas macht man doch nicht-.-

    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Abgründe des Fernsehens - Die Serien im Nachmittagsprogramm

    Beitrag von Fuchsfee am Mi 09 März 2011, 20:58

    Ich bin ehrlich gesagt erschrocken, wie sich das Fernsehprogramm am Nachmittag entwickelt hat^^. Ich habe es lange Zeit nicht mitbekommen, weil ich früher von Morgens 5:30 Uhr bzw. 4:30 Uhr aufstehen musste und bis ca. 18:30 Uhr arbeiten war - da habe ich nur das Programm am Abend mitbekommen. Natürlich wusste ich, dass es diese Programme gibt, wird ja ab und zu am Samstag wiederholt, aber seit ich eine andere Arbeitsstelle habe und flexiblere Arbeitszeiten, kann ich auch mal am Nachmittag frei haben und wurde schnell ernüchtert, was das Programm um die Uhrzeit angeht. Ich frage mich nur, warum sie keine guten Serien bringen. Meinetwegen auch alte Staffeln, oder ältere Serien, aber doch nicht sowas ^^". Das Problem aber ist, dass es Leute gibt, die sich das ansehen wollen und es gut finden (oder darüber ablachen wollen), solange wird es also leider diesen Schwachsinn geben. Ich muss leider auch zugeben, dass ich Leute kenne, die glauben, dass das alles total echt ist, was da gezeigt wird ... Irgendwie finde ich, dass unsere Gesellschaft immer sensationsgeiler wird und sich mit Vorliebe auch bei angeblich dokumentarischen Formaten zeigt, um ihre Familien zu zeigen, oder was schief läuft. Viele "Darsteller", die sich lächerlich machen, wussten am Anfang gar nicht, wie der Sender dann alles zuschneidet. Ich kenne jemanden, dessen Familie hat (leider) bei so einem Format mitgemacht. Da wurden die ziemlich angestachelt und provoziert (aber gut, wenn man sich von Fremden provozieren lässt) und was nicht gepasst hat, wurde später passend geschnitten und anders dargestellt.

    Liebe Grüße

    Mia


    Zuletzt von Fuchsfee am Do 10 März 2011, 01:49 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Abgründe des Fernsehens - Die Serien im Nachmittagsprogramm

    Beitrag von June am Mi 09 März 2011, 21:04

    Da wurden die ziemlich angestachelt und provoziert (aber gut, wenn man sich von Fremden provozieren lässt) und was nicht gepasst hat, wurde später passend geschnitten und anders dargestellt.
    Also DAS macht mich jetzt wütend ô.O

    Das ist echt mies ... aber so gesehen, wussten wir ja immer, wozu die Medien fähig sind, damit sie nur genug Einschaltquoten haben ... Aber Menschen bewusst falsch darzustellen grenzt ja schon beinahe an Rufmord ôO

    Dawn
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste

    Beiträge : 28524
    Ich schreibe : nein ich versuche mit Worten zu zaubern
    Texte : Dawn
    Kunst : Dawn
    Infos : Dawn

    Re: Abgründe des Fernsehens - Die Serien im Nachmittagsprogramm

    Beitrag von Dawn am Mi 09 März 2011, 21:14

    Das mit dem anstacheln und so gibt es überall.
    Selbst bei DSDS und Shows wie solchen werden die Streitigkeiten innerhalb der Gruppe von dem Betrieb provoziert, weil das mehr Einschaltquoten gibt. Es würden doch nur halb so viele einschalten, wenn da alles Friede Freue Eierkuchen wäre.
    Oder genau wie bei dem Dschungelcamp. Kaum war Oberzicke Sarah raus fielen fast 2 Millionen Zuschauer weg, weil einfach plötzlich die "Spannung" weg war.
    Aber es gibt leider viel zu viele Menschen die sich davon beeinflussen lassen und genau so etwas sehen wollen und sobald es langweilig wird abschalten.
    Aber man sollte nie unterschätzen was hinter den ganzen Sendern und Shows alles abläuft. Das Fernsehn hat viel Macht...leider -.-

    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Abgründe des Fernsehens - Die Serien im Nachmittagsprogramm

    Beitrag von Fuchsfee am Mi 09 März 2011, 21:50

    Die Leute wollen eher Familienkrisen, Intrigen und Streitereien sehen, als "normale" Dinge. Das ist traurig, aber die besten Quoten gibt immer noch eine Familie, die irgendwelchen Unterschichtsklischees entspricht und sich fetzt, als eine nette Famillie, in der man über Probleme einfach spricht und versucht, das ruhig zu klären. Ich persönlich finde Schubladendenken sehr schlimm, aber das findet man überall im Alltag. Bedenklich finde ich, dass die Kinder und Jugendlichen sich nicht wehren können, sie können diese Sendungen nicht ablehnen, wenn ihre Eltern da mitmachen, außer sie verlassen ihre Familie für die Drehzeit. Und selbst dann bekommen viele Leute mit, dass es ihre Familie ist. Kinder erkennen vielleicht sogar noch gar nicht, was da genau abläuft und warum ihre Eltern da mitmachen, oder was da für Nachteile entstehen können. Bei dem Fall, den ich kenne, war es auch so, dass es der Person total peinlich war und dass viele Leute dann falsch über die Familie dachten, obwohl es eigentlich anders war.

    Liebe Grüße

    Mia

    Racheengel
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2874
    Laune : alles im grünen
    Ich schreibe : RPG's
    Texte : Racheengel
    Kunst : Racheengel
    Sonstiges : I want you to know that I miss you.
    I want you to know that I need you.
    I want you to tell me why everything had to end like this?
    I want you to talk to me one little sentence.
    I want to look into your beautifull eyes one last time...

    Re: Abgründe des Fernsehens - Die Serien im Nachmittagsprogramm

    Beitrag von Racheengel am Do 06 Okt 2011, 13:03

    Das Harz 4 TV, so nennen wir diese "tollen" *achtung Ironie* Nachmitagssendungen, in denen wir alle lernen wie es nicht ablaufen sollte.
    Also das seltsamste was ich da mal gesehen habe war eine 18 Jährige die sich für ein reiches Paar als Leihmutter zur Verfügung gestellt hat, dann ganz entsetzt war das das in Deutschland verboten ist, und sie am Ende natürlich das Kind haben wollte.
    Okay ich gestehe wenn ich mal zu Hause bin um die Zeit schalte ich auch mal rein, weil manches zu übertrieben ist das man nur den Kopf schütteln kann.
    Wobei meine Ma und ich mal rausgefunden haben das das teilweise immer wieder die selben... wir nennen es mal Schauspieler, sind die da mitmachen. Zumindest haben wir sogar schon das eine oder andere Gesicht in verschiedenen Folgen wieder erkannt.
    Und ich meine mich zu erinnern gelesen zu haben das man sich für sowas bewerben kann.
    Oder auch die Wohnungen, lag doch ein und die selbe Wohnung, schon in Berlin, Köln und ich glaub Kiel war es noch.
    By the way... ist euch mal aufgefalen mit welchen hochmodernen technischem Schnick Schnack angeblich hoch verschuldete Harz 4 Empfänger in diesen Serien ausgestattet sind? 2-4 Apple Laptops, und extrabreite HD Plasma Monitore, natürlich ultraflach. o.o
    Und Passwörter sind denen auch meist ein Fremdword, kann doch die betrogene Ehefrau ungehindert in den Lappi und E-Mailaccount ihres Mannes guggen. o.O

    (Achtung, dieser Beitrag kann Spuren von Sarkasmus und Ironie enthalten)

    Deadwing
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3488
    Laune : Not unlike the waves...
    Ich schreibe : Romane und Kurzgeschichten, momentan vor allem an "Rastlos".
    Texte : Deadwing
    Kunst : Deadwing
    Infos : Deadwing

    Re: Abgründe des Fernsehens - Die Serien im Nachmittagsprogramm

    Beitrag von Deadwing am So 02 Sep 2012, 21:37

    Ja, diese Manipulationen, die da in einigen Fällen sicher im HIntergrund ablaufen, sind echt heftig...
    Ich habe mich auch schon oft gefragt, warum so viele Menschen diese Formate offenbar gerne sehen.

    Okay, mit 15 oder so, als ich einen eigenen Fernseher bekommen habe, habe ich eine Zeit lang auch ein paar dieser geichtsshow geguckt, sie aber nicht wirklich ernstgenommen und mir einen Spaß draus gemacht, möglichst schnell den Tathergang zu erraten. (Der eigentliche Zweck war aber eher Ablenkung von den Hausaufgaben... Mr. Green).
    Und sicher habe ich auch von vielen dummen Serien das eine oder andere mitbekommen, sei es durch Zufall oder youtube (ich gucke seit meinem Studienbeginn kein Fernsehen mehr, weil ich zunächst keinen Anschluss hatte und dann festgestellt habe, dass ich es nicht im geringsten vermisse ^^).

    Aber das meiste läuft doch immer gleich ab, ist vorhersehbar, wirkt schon so gefaked und billig gemacht, und ich weiß nicht... Selbst zum Amüsieren wird das doch schnell echt zu doof.
    Vielleicht wollen Menschen solche "Asi-Serien" sehen, um sich selbst besser vorzukommen? Oder um sich aufzuregen? Ich hab keine Ahnung... ^^

    In einem Fall ist allerdings etwas hängen geblieben: Kennt ihr diesen Ausraster-Typen von "Frauentausch"? Meine Schwester und ihr Freund sind wohl irgendwann mal auf dieses Video gestoßen und Freunde von ihnen haben dann wohl auch noch angefangen, Zitate daraus abgewandelt überall einzubauen... Aus "Man sieht, es ist sehr wohl Obst im Haus!" wurden dann immer seltsamere Dinge, die sehr wohl im Haus sind. Wink
    In dem Kontext war es dann schon irgendwie witzig.
    Aber wenn man sich das so anguckt... Hm. Warum sollte man sowas dauerhaft gucken wollen? ^^

    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9775
    Laune : Life before death. Strength before weakness. Journey before destination.
    Texte : Lexi
    Kunst : Lexi
    Infos : Lexi

    Re: Abgründe des Fernsehens - Die Serien im Nachmittagsprogramm

    Beitrag von Lexi am So 02 Sep 2012, 21:43

    Ich gebe zu, ich habe früher gern die Gerichtsshows auf Sat1 geguckt ^^

    Mittlerweile aber nicht mehr und das Assi-TV auf RTL gucke ich ab und an, um mich intelligenter zu fühlen Laughing
    Das ist echt nicht mehr schön, was da teilweise abgeht, hat aber auch eine gewisse "Faszination des Grauens", weshalb man da oft, wenn man reinzappt, nicht mehr von loskommt XD

    Deadwing
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3488
    Laune : Not unlike the waves...
    Ich schreibe : Romane und Kurzgeschichten, momentan vor allem an "Rastlos".
    Texte : Deadwing
    Kunst : Deadwing
    Infos : Deadwing

    Re: Abgründe des Fernsehens - Die Serien im Nachmittagsprogramm

    Beitrag von Deadwing am So 02 Sep 2012, 21:47

    Ja, wahrscheinlich ist das echt ein großer Teil des Erfolgsgeheimnisses. Man sieht es und weiß, wie schlecht es ist, man weiß wohl auch, dass es gefaked ist, und trotzdem geht man davon aus, dass es solche Leute irgendwo vereinzelt wohl auch gibt, und dann gruselt man sich drüber und kommt sich total intelligent und gebildet vor... Oder macht sich eben einfach drüber lustig. Oder beides in Kombination. ^^

    Wobei ich finde, dass so Sachen wie Frauentausch oder Die strengsten Eltern der Welt oder so noch wesentlich schlimmer/peinlicher sind als die besagten Gerichtsshows. Die waren doch eigentlich mal ganz lustig. Mr. Green

    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9775
    Laune : Life before death. Strength before weakness. Journey before destination.
    Texte : Lexi
    Kunst : Lexi
    Infos : Lexi

    Re: Abgründe des Fernsehens - Die Serien im Nachmittagsprogramm

    Beitrag von Lexi am So 02 Sep 2012, 21:52

    Ja, die Gerichtsshows sind im Vergleich dazu echt noch pädagogisch wertvolles Fernsehen .___.
    Ich habe immer Alexander Hold und Barbara Salesch geguckt, das hat schon Unterhaltungswert, wenn die Angeklagten und Zeugen und weißichwas sich gegenseitig beinahe an die Gurgel gingen XD

    Frauentausch habe ich nie geguckt, aber da gibt es doch so einen tollen Ausschnitt auf YT ... Erdbeerkäse ... *schauder*
    Hier

    Gesponserte Inhalte

    Re: Abgründe des Fernsehens - Die Serien im Nachmittagsprogramm

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 21 Feb 2017, 10:53