Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Leben ist nur ein wandelnd Schattenbild (Thora & Fuchsfee)

    Austausch

    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194

    Re: Leben ist nur ein wandelnd Schattenbild (Thora & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Fr 10 Jun 2011, 15:05

    Violaine


    Violaine folgte der Frau und überlegte, ob sie den jungen Prinzen jemals hier finden würde.
    "Ich glaube, wenn der Prinz hier ist, dann hat er bestimmt Angst. Er ist ja noch ein Kind. Aber ... wenn ihn jemand von hier verschleppt hat, wo ist dann sein Körper? Oder ... ist er vielleicht richtig tot?", fragte sie besorgt.





    avatar
    Thora
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 4751
    Laune : Leeloo Dallas, Multipass
    Ich schreibe : schwerlich
    Texte : Thora Kunst: Thora Infos: Thora ReadON: Thora SchreibTabelle: Thora

    Sonstiges :

    Re: Leben ist nur ein wandelnd Schattenbild (Thora & Fuchsfee)

    Beitrag von Thora am Mo 13 Jun 2011, 19:14




    SigÞrúður zögerte kurz. "Wenn er wirklich hierher entführt wurde, muss der Entführer eine sehr mächtige Person sein. Es gehört eine Menge MAgie dazu, einen Menschen mitsamt Körper hierher zu bringen. Du solltest dir darüber im Klaren sein, dass in diesem Fall die Expedition sehr viel gefährlicher wird."
    Oben auf dem Turm angekommen, sahen sie sich um. SigÞrúður war stark verunsichert, als sie den Altar nicht finden konnte. "Ich fürchte, wir haben ein Problem", murmelte sie leise und in der Hoffnung, dass es ihre Begleiterin nicht zu sehr verunsichern würde.

    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Leben ist nur ein wandelnd Schattenbild (Thora & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Mo 13 Jun 2011, 22:20

    [color=indigo]
    Violaine


    Langsam aber sicher bekam Violaine das Gefühl, dass bei der Entführung des Prinzens größere Mächte im Spiel waren, als sie es bisher geglaubt hatte. Selbst wenn er nicht hier war, die Wendung ihrer Reise hatte es ihr gezeigt. Nachdenklich stieg sie Stufe für Stufe höher und hoffte, ihre Reise würde irgendwann ein glückliches Ende finden. Wenn nicht jetzt, dann hoffentlich bald. Doch ihre Begleiterin so beunruhigt zu sehen, erschütterte sie etwas. Sie wusste doch so viel besser als Violaine selbst, was hier vor sich ging und wie die Gegebenheiten hinter dem Leben oder in der Götterwelt waren. Wenn also sogar jemand wie sie nicht weiter wusste, würde es mit Sicherheit schwierig werden, wenn nicht sogar gefährlich ...
    "Was für ein Problem? Und können wir etwas dagegen tun?", fragte Violaine und bemühte sich, mit fester Stimme zu sprechen.


    avatar
    Thora
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 4751
    Laune : Leeloo Dallas, Multipass
    Ich schreibe : schwerlich
    Texte : Thora Kunst: Thora Infos: Thora ReadON: Thora SchreibTabelle: Thora

    Sonstiges :

    Re: Leben ist nur ein wandelnd Schattenbild (Thora & Fuchsfee)

    Beitrag von Thora am Mi 15 Jun 2011, 22:38




    Sie dachte kurz nach. Was konnten sie tun? "Ich fürchte, wir werden uns durchfragen müssen. Etwas besseres fällt mir so schnell nicht ein."
    SigÞrúður machte sich auf den Weg, den Turm wieder hinunter und dachte kurz nach. sie mussten zum Altar kommen, um den entführten Jungen zu finden. Dort würden die Toten auf sie warten und ihnen anhand des Gegenstandes vielleicht helfen.
    "Vielleicht müssen wir gar nicht zum Altar", murmelte sie leise vor sich hin.
    "Okay, es ist deine Reise, du entscheidest", sagte sie dann lauter. "Wir können wir bescheuert hinter dem Altar herrennen und hoffen, dass dein Freund dort ist, oder irgendjemand, der ihn kennt. Oder wir können wie bescheuert herumlaufen und Leute fragen, ob sie ihn gesehen haben. Was findest du besser? Als dritte Option könnten wir auch noch nach Orten suchen, an denen er wahrscheinlich war."

    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Leben ist nur ein wandelnd Schattenbild (Thora & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am So 19 Jun 2011, 19:23

    Spoiler:
    Ich hab mal was im Diskussionsthread gepostet ...

    Violaine


    So hatte es Violaine noch nie betrachtet. Es war ihre Reise? Sie dachte ganz genau nach, denn die nächste Entscheidung konnte von äußerst großer Wichtigkeit sein, zumindest fühlte es sich so für sie an. Sie atmete kurz durch, dann lächelte sie SigÞrúður an.
    "Er ist ein Prinz. Ein kleiner Junge, aber ein Prinz. Ich weiß nicht, welche Bedeutung es für diese Welt hier hat, aber vielleicht steckt jemand mächtigeres dahinter. Ich glaube, das alles hier hat einen Grund. Deswegen ... wo können wir am besten suchen, wenn alles vielleicht einen wichtigeren Grund hat?"


    avatar
    Thora
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 4751
    Laune : Leeloo Dallas, Multipass
    Ich schreibe : schwerlich
    Texte : Thora Kunst: Thora Infos: Thora ReadON: Thora SchreibTabelle: Thora

    Sonstiges :

    Re: Leben ist nur ein wandelnd Schattenbild (Thora & Fuchsfee)

    Beitrag von Thora am Fr 24 Jun 2011, 20:48




    SigÞrúður dachte nach. Einen wichtigen Grund...
    "Nun ja, diese Welt ist irgendwo auch ein Abbild unserer Welt. Was ist in unserer Welt wichtig? Tempel für Religionen, Paläste für Könige, Universitäten und Bibliotheken für Weisheit... So etwas könnten wir suchen. Ich wäre für einen Palast."
    Ohne auf den Weg zu achten lief sie weiter und wäre fast auf die Knie gefallen, als etwas ihre Bauchhöhle rammte. Sie keuchte und sah nach, was es war. Ein blonder Schopf hob sich und ein Gesicht kam darunter zum Vorschein. Klare, blaugraue Augen sahen sie ein wenig emoört an.
    "Pass doch auf", knurrte das kleine Wesen, das kein Kind mehr war und doch seine Größe hatte.

    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Leben ist nur ein wandelnd Schattenbild (Thora & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Fr 24 Jun 2011, 21:47

    Violaine


    Erschrocken fuhr Violaine kurz zusammen, als ein kleines Wesen in ihre Begleiterin hinein rannte. Sie schluckte und ging leicht in die Knie, damit sie besser sah, wen sie vor sich hatte.
    "Ist ... alles in Ordnung?", fragte sie vorsichtig und hoffte, dass es sich nicht um jemand wichtigen handelte oder jemanden, der leicht zornig werden konnte. Negativ aufzufallen war im Moment nicht unbedingt das, was Violaine wollte.

    avatar
    Thora
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 4751
    Laune : Leeloo Dallas, Multipass
    Ich schreibe : schwerlich
    Texte : Thora Kunst: Thora Infos: Thora ReadON: Thora SchreibTabelle: Thora

    Sonstiges :

    Re: Leben ist nur ein wandelnd Schattenbild (Thora & Fuchsfee)

    Beitrag von Thora am Fr 24 Jun 2011, 21:58




    Der kleine Mann musterte erst SigÞrúður, dann Violaine mit unverhohlenem Misstrauen, hinter dem man aber sofort die Zuneigung erkennen konnte.
    "Mir geht es schon gut", sagte er, "und euch?"
    SigÞrúður nickte und sagte "Alles in Ordnung. Mein Name ist SigÞrúður. Und das hier ist Violaine. Wie heißt du?"

    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Leben ist nur ein wandelnd Schattenbild (Thora & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Fr 24 Jun 2011, 22:32

    Violaine


    Violaine lächelte erleichtert und richtete sich dann wieder etwas auf. "Das ist schön", sagte sie und sah dann zu SigÞrúður, die gelassen zu sein schien, also war dieses Wesen keine wirkliche Bedrohung. Ob es ihnen weiterhelfen konnte?

    avatar
    Thora
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 4751
    Laune : Leeloo Dallas, Multipass
    Ich schreibe : schwerlich
    Texte : Thora Kunst: Thora Infos: Thora ReadON: Thora SchreibTabelle: Thora

    Sonstiges :

    Re: Leben ist nur ein wandelnd Schattenbild (Thora & Fuchsfee)

    Beitrag von Thora am Mo 04 Jul 2011, 13:47






    Der kleine Mann setzte eine etwas freundlichere Miene auf. "Thorstein", sagte er. "Thorstein ist mein Name. Ihr seid nicht von hier."
    Es war keine Frage, doch SigÞrúður antwortete trotzdem: "Nein, das sind wir nicht. Wir suchen jemanden."

    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Leben ist nur ein wandelnd Schattenbild (Thora & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Mo 04 Jul 2011, 18:39

    Violaine


    Er hieß Thorstein? Was für ein außergewöhnlicher Name, aber er schien in Violaines Augen zu diesen kleinen Mann zu passen. Sie nickte und lächelte schwach.
    "Alles ist hier für mich sehr verwirrend. Ich war noch niemals zuvor an so einem Ort. Wie sieht es mit dir aus, Thorstein? Du siehst wie jemand aus, der sich hier gut auskennt."

    avatar
    Thora
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 4751
    Laune : Leeloo Dallas, Multipass
    Ich schreibe : schwerlich
    Texte : Thora Kunst: Thora Infos: Thora ReadON: Thora SchreibTabelle: Thora

    Sonstiges :

    Re: Leben ist nur ein wandelnd Schattenbild (Thora & Fuchsfee)

    Beitrag von Thora am Mo 04 Jul 2011, 22:31




    Der kleine MAnn nickte und schüttelte sich mit einer merkwürdig tollpatschigen Bewegung die Haare aus dem Gesicht. "Ja, ich lebe hier. Genauer gesagt... ich tode hier. Gelebt habe ich schon lange nicht mehr."
    SigÞrúður nickte und musste sich ein Lächeln verkneifen. Der Kleine war doch wirklich goldig.
    "Kannst du uns helfen bei unserer Suche nach unserem Freund?"

    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Leben ist nur ein wandelnd Schattenbild (Thora & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Mo 04 Jul 2011, 23:36

    Violaine


    "Oh ... Ist das ... gut oder schlecht?", rutschte es Violaine heraus und verlegen fasste sie sich an den Mund.
    "Tut mir Leid, ich habe von solchen Dingen so gut wie keine Ahnung", entschuldigte sie sich ein wenig kleinlaut und musterte Thorstein aufmerksam.
    "Es wäre wirklich von unschätzbarem Wert, wenn wir Hilfe bekommen könnten. Bitte", fuhr sie dann fort.

    avatar
    Thora
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 4751
    Laune : Leeloo Dallas, Multipass
    Ich schreibe : schwerlich
    Texte : Thora Kunst: Thora Infos: Thora ReadON: Thora SchreibTabelle: Thora

    Sonstiges :

    Re: Leben ist nur ein wandelnd Schattenbild (Thora & Fuchsfee)

    Beitrag von Thora am Di 05 Jul 2011, 23:54




    Der Mann grinste Violaine an. "Das kommt auf den STandpunkt an", sagte er.
    "Ich denke schon, dass ich euch irgendwie helfen könnte. Ich habe ein paar Freunde, die sich auskennen... Obwohl... Nach was für einer Person sucht ihr?", fragte Thorstein dann und sah sich um, als suche er schon nach dem verlorenen Freund.

    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Leben ist nur ein wandelnd Schattenbild (Thora & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Mi 06 Jul 2011, 00:13

    Violaine


    Kurz dachte Violaine darüber nach, wie viel sie erzählen durfte und wie viel nicht, was den Grund ihrer Suche betraf. Doch Thorstein wirkte freundlich auf sie und nicht wie jemand, dem man überhaupt nicht vertrauen konnte.
    "Der jüngste Prinz meines Königreiches ist verschwunden. Man erzählt sich die verschiedensten Geschichten darüber, wie es passiert ist und was der Grund dafür sein könnte. Ich möchte ihn finden ...", sagte Violaine dann letzten Endes.

    avatar
    Thora
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 4751
    Laune : Leeloo Dallas, Multipass
    Ich schreibe : schwerlich
    Texte : Thora Kunst: Thora Infos: Thora ReadON: Thora SchreibTabelle: Thora

    Sonstiges :

    Re: Leben ist nur ein wandelnd Schattenbild (Thora & Fuchsfee)

    Beitrag von Thora am Do 28 Jul 2011, 16:54





    "Hm...", sagte der kleine Mann und überlegte offenbar, ob seine Idee etwas taugte oder nicht. Sigþrúður wartete in der Hoffnung, er würde diese Frage nicht verneinen.
    "Ich habe eine Freundin", sagte der Mann dann langsam, "die sich manchmal mit den Menschen auf der Erde beschäftigt. Vielleicht hat sie etwas mehr mitbekommen, als ihr es habt. Folgt mir, hier entlang."
    Sigþrúður hatte kaum Zeit ihm zu danken, da schlug der kleine Mann in erstaunlich schnellen Schritt den Weg durch die umherstehenden Gebäude und anderer vorhandener Dinge, die sie nicht erkannte, ein. Obwohl er nicht rannte, konnte sie ihm nur mit Mühe folgen.
    Der Weg führte sie quer durch das Land, und Sigþrúður hätte sich sofort verlaufen, hätte man sie dort allein herumlaufen lassen. Doch glücklicherweise schien der kleine MAnn den Weg zu wissen und lief voraus.



    Ceridwen


    Die Menschen auf der Erde erholten sich gerade von dem Sturm, den sie über das Land geschickt hatte. Sie war nicht grausam, doch sie fand doch, die MEnschen müssten sich von dann und wann mal ein wenig anstrengen. Immerhin war niemand verletzt worden, nur ein paar Felder waren verwüstet. Ein junges Mädchen suchte geradeihren Mann. Ceridwen wunderte sich. Das Mädchen hatte den Mann nie gemocht, und suchte ihn doch so verzweifelt? War sie so abhängig?
    Doch bevor sie eine Antwort finden konnte, lenkte etwas in der Götterwelt sie ab. Ihr kleiner, blonder Freund flitzte auf sie zu. Er war noch weit entfernt, doch ihre scharfen Augen entdeckten ihn sofort.
    Im Gefolge hatte er zwei Frauen, offenbar irdische. Neugierig wandte Ceridwen sich ihnen zu und wartete, bis sie ihren kleinen Tempel erreicht hatten.

    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Leben ist nur ein wandelnd Schattenbild (Thora & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Do 28 Jul 2011, 20:47

    Violaine


    "W ... Warte!", rief Violaine nervös und beschleunigte ihre Schritte, weil sie Thorstein nicht verlieren wollte. Er bewegte sich wesentlich schneller, als sie es zuerst angenommen hatte. Zu wem würde er sie und Sigþrúður wohl bringen? Sie mussten ein ganz schönes Stück laufen und unterwegs erblickte Violaine immer wieder viele unheimlich oder seltsam wirkende Gestalten, die ihr deutlich zeigten, dass vieles hier anders war, als sie gedacht hatte oder es gewohnt war.
    Irgendwann sah sie aus großer Entfernung eine Gestalt, die auf sie wie eine ganz normale menschliche Frau wirkte, aber genau konnte Violaine noch nicht sagen, ob es auch wirklich so war. Unsicher warf sie einen kurzen Blick zu Sigþrúður.
    "Um wen es sich wohl handelt? Ich hoffe, Thorsteins Freundin ist bereit, uns zu helfen."

    avatar
    Thora
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 4751
    Laune : Leeloo Dallas, Multipass
    Ich schreibe : schwerlich
    Texte : Thora Kunst: Thora Infos: Thora ReadON: Thora SchreibTabelle: Thora

    Sonstiges :

    Re: Leben ist nur ein wandelnd Schattenbild (Thora & Fuchsfee)

    Beitrag von Thora am Do 28 Jul 2011, 21:06



    "Da bin ich sicher", sagte Sigþrúður, um das Mädchen zu beruhigen. "Thorstein wird schon wissen, was er tut."
    Sie blickte zu der Frau auf. Obwohl sie tatsächlich wie eine menschliche Person aussah, schien sie etwas Göttliches an sich zu haben. Sie sah sie nur durch die Tür einer Art Tempels. Es war ein quadratischs Gebäude mit einer großen Kuppel. Große STufen führten zum Eingang. Als sie eintraten, erblickte sie große Gemälde auf allen Wänden und Säulen aus Marmor. Am gegenüberliegenden Ende des Raumes standen zwei Liegen und eine Art Podest mit einem Thron, vor dem die Frau nun stand.
    Thorstein lief auf sie zu und machte eine Art Mischung aus Knicks und Verbeugung. "Seid gegrüßt, Ceridwen", sagte er und zeigte auf seine beiden Begleiterinnen. "Dies sind zwei Damen aus der Menschenwelt, die eine Bitte vorzutragen haben."



    Ceridwen


    Die ältere der beiden Frauen knickste und sagte: "Mein Name ist Sigþrúður und dies ist meine Freundin Violaine."
    Sie wartete kurz, damit Violaine sie auch begrüßen konnte, dann fuhr sie fort: "Wir suchen einen Menschenjungen, der irgendwo in Eurem Reich verlorengegangen zu sein scheint, und hofften, Ihr könntet uns helfen."
    Ceridwen ging einige Schritte die Stufen von dem Podest hinunter, blieb aber stehen, bevor sie den Boden erreichte.
    "Ihr seid hier, um mich nach einem Menschen zu fragen? Nun, dann muss ich alles wissen, was Ihr mir über ihn sagen könnt."
    Sigþrúður wandte sich an Violaine und bedeutete ihr, zu sprechen.

    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Leben ist nur ein wandelnd Schattenbild (Thora & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Do 28 Jul 2011, 22:17

    Violaine


    Etwas unbeholfen machte Violaine einen Knicks, um Ceridwen zu begrüßen, aber sie war so nervös, dass sie zuerst gar nicht wusste, was sie genau zu der geheimnisvollen Frau sagen sollte. Sie sah wie ein normaler Mensch aus, aber etwas an ihrer Ausstrahlung sagte ihr, dass dem nicht so war. Violaine bekam eine leichte Gänsehaut davon, wenn sie sich länger darauf konzentrierte. Als Sigþrúður sich wieder an sie wandte, räusperte sie sich verlegen und atmete kurz durch, ehe sie zu sprechen begann.
    "Mein Name ist wie bereits erwähnt Violaine. Ich komme aus dem Königreich Valkoista und meine Familie dient dort seit Generationen treu der Königsfamilie. Ich bin auf der Suche ... nach dem jüngsten Prinzen. Er ist verschwunden und ich habe mich eigenständig auf die Suche nach ihm begeben, weil ich es selbst in die Hand nehmen wollte. Ich tue es nicht, weil ich es als meine angeborene Pflicht ansehe sondern ... weil mir dieser kleine Junge unglaublich wichtig ist und er es verdient, dass man ihn findet, bevor ihm etwas Schlimmes passiert."
    Ernst, aber auch ein wenig hilflos musterte Violaine Ceridwen, mit einer stillen und verzweifelten Bitte in ihrem Blick.

    avatar
    Thora
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 4751
    Laune : Leeloo Dallas, Multipass
    Ich schreibe : schwerlich
    Texte : Thora Kunst: Thora Infos: Thora ReadON: Thora SchreibTabelle: Thora

    Sonstiges :

    Re: Leben ist nur ein wandelnd Schattenbild (Thora & Fuchsfee)

    Beitrag von Thora am Do 28 Jul 2011, 22:24



    Sigþrúður fügte hinzu: "Violaine hat außerdem einen Gegenstand des Verschwundenen. Wenn er Euch eine Hilfe wäre..."
    Sie machte eine Armbewegung auf das Mädchen zu und wartete, dass sie Ceridwen den Gegenstand aushändigte.



    Ceridwen

    Sie hörte sich an, was die junge Frau zu sagen hatte. Offenbar schien sie sich wirklich Sorgen um den Königssohn zu machen.
    "Ja, ein Gegenstand wäre durchaus hilfreich", sagte sie schlicht.
    "Glaubt Ihr, dass Ihr ihn finden könnt?", fragte Sigþrúður. "Wenn es nicht zu offen ist, zu fragen."
    Ceridwen winkte ab und hielt die Hand auf, um den Gegenstand entgegenzunehmen.

    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Leben ist nur ein wandelnd Schattenbild (Thora & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Do 28 Jul 2011, 22:34

    Violaine


    Violaine nickte und kramte vorsichtig in ihrer Tasche herum, um dann den silbernen Kompass hervorzuholen. Langsam, immer noch unsicher und nervös trat sie zu Ceridwen und reichte ihr den filigran gearbeiteten Gegenstand, dessen Schutzsymbole sie so viele Male bewundert hatte.
    "Hier, das hier hat er mir geschenkt. Ich weiß nicht, wie nützlich dieser Kompass ist, aber ich hoffe, er hilft bei der Suche."

    avatar
    Thora
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 4751
    Laune : Leeloo Dallas, Multipass
    Ich schreibe : schwerlich
    Texte : Thora Kunst: Thora Infos: Thora ReadON: Thora SchreibTabelle: Thora

    Sonstiges :

    Re: Leben ist nur ein wandelnd Schattenbild (Thora & Fuchsfee)

    Beitrag von Thora am Sa 06 Aug 2011, 00:36

    Ceridwen

    Sie griff nach dem Gegenstand und besah ihn sich näher. Die Nadel schien in keine bestimmte richtung zu weisen, sondern umherzuflimmern, als sei sie von tausenden MAgneten umgeben. Natürlich konnte es hier oben nicht anders sein, es gab hier schließlich kein Norden.
    "Ein wahrlich feines Stück", murmelte sie. "Eines Königssohnes würdig."
    Sie wandte sich an Thorstein. "Biete unseren Gästen doch etwas zu trinken an und führe sie ins Gästezimmer."
    Thorstein nickte.





    Der kleine Mann kam auf Sigþrúður und Violaine zu und zog sie mit sich. "Kommt mit, meine Freundin braucht jetzt etwas Zeit für sich."
    Er zog sie in einen Nebenraum, in dem weitere Liegen standen und ein kleiner Tisch, der vor Speisen und Getränken geradezu überquoll.
    Im Gehen wandte sich Sigþrúður um und sah, wie Ceridwen in einer Wolke aus - wie es schien - winzig kleinen Metallstückchen verschwand. In dem Moment, als sie verstand, dass Ceridwen offenbar den Kompass in seine Einzelteile zerlegt und zu Pulver verarbeitet hatte, fand sie sich schon auf einer der Liegen mit einem Becher Wein in der Hand und einer verschlossennen Tür.

    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Leben ist nur ein wandelnd Schattenbild (Thora & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am So 07 Aug 2011, 14:49

    Violaine


    Erstaunt blickte Violaine auf den Kompass. Anscheinend gab es hier keine richtigen Naturgesetze, denn die Nadel drehte sich ständig, ohne ein bestimmtes Ziel zu haben. Ein wenig aus ihren Gedanken gerissen, folgte sie Thorstein und wandte sich unsicher zu Ceridwen um. Als sie sah, dass sie unzählige, winzige Metallstückchen umgaben, fragte sie sich nervös, ob sie den Kompass jemals wieder sehen würde. Viel Zeit für diese Überlegungen blieben ihr allerdings nicht, denn wenige Augenblicke später befand sie sich auf einer bequemen Liege und hatte einen Becher mit schwerem Wein in die Hand gedrückt bekommen, wie Violaine nach einem zaghaften Schluck feststellte.

    avatar
    Thora
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 4751
    Laune : Leeloo Dallas, Multipass
    Ich schreibe : schwerlich
    Texte : Thora Kunst: Thora Infos: Thora ReadON: Thora SchreibTabelle: Thora

    Sonstiges :

    Re: Leben ist nur ein wandelnd Schattenbild (Thora & Fuchsfee)

    Beitrag von Thora am So 07 Aug 2011, 18:42



    Schweigend saßen sie ein wenig in der Gegend herum und starrten auf irgendetwas im Raum. Dann humpelte eine weitere kleine Gestalt hinein, bei der es sich offenbar um eine Art Kobold handelte.
    "Ah, wieder eins dieser merkwürdigen Geschöpfe, die es nur hier gibt", sagte Sigþrúður so leise, dass nur Violaine es hören konnte.
    Der kleine Kobold humpelte an ihnen vorbei und schien sie keines Blickes zu würdigen, doch dann sagte er noch "Bedient Euch doch", bevor er durch die Tür zu Ceridwen humpelte.
    Die drei nahmen sich etwas der vielen Speisen auf dem Tisch und warteten.


    Ceridwen

    Sie schickte den Kobold wieder aus dem Raum. Dann ließ sie den Kompass wieder aus den vielen Partikeln erstehen und setzte ihn zusammen. Dann wies sie den Kobold, der die Tür gerade passierte, noch rufend an, die drei wieder hereinzuschicken.
    Es war Zeit, Tacheles zu reden.
    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: Leben ist nur ein wandelnd Schattenbild (Thora & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am So 07 Aug 2011, 22:37

    Violaine


    Mit großen Augen musterte Violaine die kleine Gestalt. War es gut oder schlecht, dass sie hier war? Doch als ihre Begleiterin gelassen reagierte, atmete Violaine auf und lächelte.
    "Was tun sie hier?", flüsterte sie neugierig zurück und als sich das kleine Wesen direkt an sie wandte, nickte sie unsicher.
    "D ... Danke!", stammelte sie.
    Erst dann nahm sich Violaine etwas von dem Essen und probierte davon. Es schmeckte ausgezeichnet, die meisten Dinge waren hier wahrscheinlich weit über dem Durchschnitt.
    "Ob Nahrungsmittel hier auch schlecht werden?", dachte sie laut nach.


    avatar
    Thora
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 4751
    Laune : Leeloo Dallas, Multipass
    Ich schreibe : schwerlich
    Texte : Thora Kunst: Thora Infos: Thora ReadON: Thora SchreibTabelle: Thora

    Sonstiges :

    Re: Leben ist nur ein wandelnd Schattenbild (Thora & Fuchsfee)

    Beitrag von Thora am So 07 Aug 2011, 23:03



    Sigþrúður zuckte mit den Schultern. "Hier oben gibt es alle möglichen merkwürdigen Dinge. Du darfst dich nicht wundern, wenn plötzlich ein Tisch auf dich zugeflogen kommt, auf dem drei Kaninchen und zwei Elefanten Poker spielen. So etwas kommt hier oft vor." Sie zwinkerte Violaine zu und bediente sich nach Herzenslust.
    "Ich glaube nicht, dass hier etwas schlecht wird. Wenn ich mich nicht täusche, wird es überhaupt erst geschaffen, wenn es gebraucht wird, und verschwindet sofort wieder."
    In diesem Moment kam der Kobold zurück und bat sie in die Halle.


    Ceridwen

    Sie baute sich vor ihren zurückgekehrten Gästen auf und hob zu einer kleinen Ansprache an.
    "Also... Euer Freund ist offensichtlich nicht von menschlicher Hand verschleppt worden. Sonst hätte ich ihn... sagen wir, mit einem Augenschlag zurückgeholt. Es muss etwas göttliches am Werk gewesen sein."
    "Dann ist er in Eurem Reich", mutmaßte Sigþrúður.
    "Das glaube ich nicht. Hier oben kenne ich mich aus, wenn jemand hier etwas verliert..." Sie warf Violaine den Kompass zu. "dann finde ich den Besitzer sehr schnell wieder. Es ist natürlich möglich, dass die göttliche Kraft, die ihn verschleppt hat, ihn schützt... aber ich bezweifle es. Ich glaube, er ist auf der Erde."

    Gesponserte Inhalte

    Re: Leben ist nur ein wandelnd Schattenbild (Thora & Fuchsfee)

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 23 Okt 2017, 13:43