Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Edgar Allan Poe - Der Untergang des Hauses Usher und ...

    Austausch
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Edgar Allan Poe - Der Untergang des Hauses Usher und ...

    Beitrag von Jojo am Mo 14 Feb 2011, 20:54

    Edgar Allan Poe – Der Untergang des Hauses Usher und andere Erzählungen


    Seitenanzahl: 180 Seiten
    Verlag: Fischer (3. März 2008)
    Preis: 7,50 €
    Bei Amazon bestellen

    Inhalt:
    Edgar Allen Poe hat unverkennbare Spuren hinterlassen: Dem Detektivroman prägte er mit Auguste Dupin den Prototyp der exzentrischen, aber genialisch-scharfsinnigen Spürnase auf. Sherlock Holmes und zahlreiche Film- und Fernsehdetektive sind nach seinem Vorbild geschaffen. Fasziniert von Ur-Ängsten, schafft Poe Bilder, die in seinen Erzählungen schauerliche Spannung erzeugen und – Alfred Hitchcock haben sie zum Filmen gebracht – in unzähligen Horrorstreifen wiederkehren.

    Die Titel der Geschichten in diesem Band:
    Der Untergang des Hauses Usher
    Der Mann der Menge
    Hinab in den Maelström
    Die Maske des roten Todes
    Grube und Pendel
    Das schwatzende Herz
    Der Doppelmord in der Rue Morgue
    Der entwendete Brief


    Quelle: Buchrücken und Inhaltsverzeichnis der Fischer - Ausgabe, die hier vorgestellt wird.

    Meine Meinung:

    Edgar Allan Poe eben, würde ich sagen. So wie alle von ihm sagen: Er ist einfach super und wirkliche lesenswert. Dem kann ich durchaus nur zustimmen und ich finde, die Geschichten alle, was den Schreibstil anbelangt sehr sehr gut. Ich kann das gar nicht richtig beschreiben, aber er ist einfach doch etwas Besonderes. Klar, es ist es nur eine Übersetzung – ich will gar nicht wissen, wie schwer das Original zu verstehen ist – aber die ist schon irgendwie schwer zu verstehen. Man muss ich sehr darauf konzentrieren, finde ich. Dann versteht man auch alles, aber es ist eben wirklich kein Buch, das man mal so eben kurz liest. Es ist ein Buch, das man genießt und bei dem jedes Wort einem auf der Zunge wie Zucker zergeht. Das ist echt Wahnsinn. Ich habe noch nie so ein Buch gelesen, das vom Stil so rund und vollkommen ist.
    Aber nun zum Inhalt selbst: Es sind alles Kurzgeschichten und man kann eben nicht den Geschmack aller Leute treffen. Auch war die ein oder andere Geschichte dabei, die mir nicht so gut gefallen hat, schlicht und einfach, weil mich das Thema nicht so angesprochen hat. Anfangs habe ich mich sogar gefragt, wie alle immer sagen, Poe sei jemand, der viele Krimi- und Horrorautoren und Regisseure inspiriert haben soll. Das konnte ich anfangs nicht nachvollziehen, aber dann ab der Geschichte ‚Die Maske des roten Todes’, wusste ich, was sie damit meinen. Da werden die Geschichten extremer, spannender und nervenaufreibender. Zum Ende hin werden sie wieder ruhiger, aber trotzdem noch spannend und unterhaltsam. Die einzige Geschichte, die mir gar nicht gefallen hat, war ‚Hinab in den Maelström’.
    Aber das Buch kann ich wirklich nur empfehlen, einfach auch um einen Eindruck von Poe, seinen Ideen und seinem Schreibstil zu bekommen. Mir hat es gut gefallen.
    avatar
    Paoment
    Diener eines Meisters der Künste
    Diener eines Meisters der Künste

    Beiträge : 151
    Laune : ach, das ist eine Frechheit!
    Ich schreibe : Was schreibe ich? komische Frage
    Wörter?
    Sätze?
    Buchstaben und Zahlen?
    ...
    Texte : Paoment
    Kunst : Paoment

    Re: Edgar Allan Poe - Der Untergang des Hauses Usher und ...

    Beitrag von Paoment am Mo 14 Feb 2011, 21:03

    Hey Jojo
    da is sie ja, die Rezension.

    Ich hab auch schon einiges daraus gehört. Wohl gemerkt, gehört, nicht gelesen.
    Ich hab im Internet gesurft und nach Poe zum Hören gegooglet und das dann gefunden.
    Ich kenne aus diesem Buch jetzt Der Untergang des Hauses Usher, Die Maske des roten Todes und Grube und Pendel.
    Wobei letztere wie ich finde wirklich die Spannenste ist. Es ist so nervenaufreibend, was dem armen Mann da während der Inquisition so passiert. *schauder*
    Die Maske des roten Todes ist einfach gruselig, aber auch eine Lehre versteckt sich dahinter. Mag ich.
    Und der Untergang des Hauses Usher ist einfach düster und mysteriös, finde ich.

    Ansonsten kann ich noch Hopp-Froschempfehlen, ist ein Märchen von Poe, recht gruselig und mit einem recht schockierenden Ende.

    LG
    Pao
    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Edgar Allan Poe - Der Untergang des Hauses Usher und ...

    Beitrag von captaincow am Di 15 Feb 2011, 16:53

    Hey Jojo,

    wow, vielen Dank für die Rezension. Das Buch habe ich bereits im Regal meiner Eltern entdeckt und wollte es auch unbedingt noch lesen. Es wird immer so viel über Poe geredet und mir ist es fast unangenehm, dass ich noch nichts von ihm kenne.
    Deine Rezension hört sich ja auch durchweg positiv an. Okay, bis auf den Mahlstrom, aber es muss einem ja auch nicht immer Alles gefallen.

    Ich werd auf jeden Fall mal in das Buch reinlesen, wenn ich wieder ein bisschen mehr Zeit hab, und dann hier auch mal meine Meinung kundtun.

    LG
    Hannah
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Edgar Allan Poe - Der Untergang des Hauses Usher und ...

    Beitrag von Jojo am Di 15 Feb 2011, 17:09

    Hey ihr zwei,

    Danke fürs Lesen der Rezension.

    @Pao: Grube und Pendel ist wirklich sehr gelungen und wirklich spannend. Die fand ich auch mit am Besten aus dem Buch.

    @Hannah: Wenn du dann mal reingelesen hast, würde mich deine Meinung dazu auch interessieren.
    Genau aus dem Grund, weil Poe eben als Klassiker gilt und ich auch noch nichts von ihm gelesen habe, habe ich mir dann auch das Buch gekauft.
    Es ist seine 7.50 € auf jedem Fall wert Wink

    Liebe Grüße
    Jojo

    Gesponserte Inhalte

    Re: Edgar Allan Poe - Der Untergang des Hauses Usher und ...

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 21 Nov 2017, 08:48