Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Kommissar Wallander: Der Mann, der lächelte [Krimi]

    Teilen
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Kommissar Wallander: Der Mann, der lächelte [Krimi]

    Beitrag von Jojo am Fr 11 Feb 2011, 22:59

    Kommissar Wallander: Der Mann, der lächelte


    Bild aus Vorspann

    Originaltitel: Wallander: The man who smiles
    Nach dem Roman ‚Der Mann, der lächelte’ von Henning Mankell
    Buchrezension im Forum
    Erscheinungsjahr: 2009
    Länge: 90 Minuten
    Noch nicht auf DVD erhältlich. Bis jetzt nur auf Englisch.

    Inhalt:
    Sten Torstensson besucht Wallander kurz nachdem der Kommissar seinen Dienst quittiert hat und sich in einer alten Pension verkrochen hat. Stens Vater ist angeblich bei einem Autounfall umgekommen, allerdings glaubt Sten nicht daran und bittet Wallander, sich das ganze noch genauer anzusehen.
    Als auch Sten tot aufgefunden wird und man herausfindet, dass bei beiden Fällen eine Ansichtskarte mit einer Morddrohung im Spiel war, kann Wallander es nicht lassen und versucht etwas herauszufinden und stößt bei seinen Nachforschungen auf Spendenorganschmugglerei aus Afrika.

    Meine Meinung:

    Wie immer ein gelungener Film, aber irgendwie doch nicht so gut wie die anderen, finde ich.
    Er ist gut, keine Frage und zu Beginn war er einfach nur sehr traurig und deprimierend. Man hat mit Wallander gefühlt, der immer wieder von dem Mord an dem Mann (siehe Film ‚Mörder ohne Gesicht’) heimgesucht wird und nicht abschließen kann mit dieser schrecklichen Erfahrung. Er nimmt immer wieder Tabletten und irgendwie hat man anfangs als Zuschauer das Gefühl, dass er es nicht packt und an dieser Sache zugrunde geht. Das ist mehr als … traurig irgendwie, aber schön dargestellt von Kenneth Branagh. Das finde ich sehr gelungen.
    Mir hat auch die Idee eigentlich ziemlich gut gefallen. Okay, die war vorgegeben vom Buch, aber es war auch ziemlich gut im Film dargestellt. Ist schön deutlich geworden und obwohl diese Organschmuggelei nicht direkt gezeigt wurde, lief mit persönlich ein kalter Schauer über den Rücken, als ich davon erfahren habe. Das war sehr erschreckend und ich finde, dass es einfach ein ernstes Thema ist.
    Mir hat das Ende allerdings nicht so gut gefallen. Da kann ich leider jetzt nicht viel zu sagen, sonst würde ich zu viel verraten und man braucht den Film dann nicht mehr sehen. Aber es war mir irgendwie … nicht interessant genug. Das klingt mies, aber ich fand es nicht so gut, wie dann die Verantwortlichen ‚festgenommmen’ wurden. Da hätte man sicherlich was anderes finden können, oder es auch einfach anders noch darstellen können. Auf einmal war einfach alles vorbei und man hatte gar nicht diesen Nervenkitzel dabei, wie es sonst bei den Wallander-Filmen eigentlich gegen Ende immer war.
    Alles in allem ein guter Film, mit einem weniger gelungen Ende und der Verhaftung der Verbrecher. Aber trotzdem allein des Anfangs und des Mittelteils wegen sehr zu empfehlen. Man kann den Film übrigens auch verstehen, wenn man ‚Mörder ohne Gesicht’ nicht gesehen hat. Die Szene wird immer wieder mal kurz eingeblendet und es ist auch nur das Gefühl an sich wichtig, nicht aber der Fall aus dem ersten Film.

    Ab Morgen kann man den Film bis zum 18. Februar 2011 um 00:00 Uhr auf der Seite von Arte anschauen.
    Wer Lust hat, hier der Link: Videostream bei Arte


    Zuletzt von Jojo am So 17 Jul 2011, 23:08 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Kommissar Wallander: Der Mann, der lächelte [Krimi]

    Beitrag von Pooly am Fr 11 Feb 2011, 23:47

    Hallo Jojo!

    Danke für deine Vorstellung und besonders deine ausführliche Meinung.
    Ich muss leider gestehen, dass ich noch nicht ein Buch gelesen oder einen Film gesehen habe, von Wallander, aber dadurch, dass du immer mal wieder davon berichtest, hab ich jetzt erst mal alle Bücher auf meine Wunschliste gepackt, weil ich irgendwie total gespannt darauf bin.

    Hm, der Film klingt ja echt total bedrückend, mit seinem seelischen Zustand und diesem Organschmuggel, das ist eine echt krasse Sache ._. Stelle ich mir interessant zu sehen vor.

    Sind die Filme denn wirklich zu gut, im Vergleich zu den Büchern? Oder siehst du eben auch über einige Dinge großzügig hinweg.

    Ich werde auf jeden Fall gleich noch deine anderen Filmvorstellungen lesen. Danke dafür, hast mich echt superneugierig gemacht :3


    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Kommissar Wallander: Der Mann, der lächelte [Krimi]

    Beitrag von Jojo am Sa 12 Feb 2011, 12:14

    Hey Marie,

    Also das Buch zu dem Film steht noch in meinem Regal und ist als nächstes dran, dass ich es mal lese ^^"

    Es gibt sicherlich die ein oder andere Abweichung. Alleine schon, dass Martinssons Vorname geändert wurde. Aber das ... ich weiß nicht. Ich seh irgendwie darüber hinweg. Ich finde einfach, dass die Bücher ganz anders sind, als die Filme, klar. In den Büchern erfährt man hin und wieder auch etwas aus der Sicht des Mörders, was in den Filmen nicht so möglich ist, da BBC dem Team nur 90 Minuten zur Verfügung gestellt hat. Die Filme sind für mich einfach noch mal eine ganz andere und für sich stehende, eigene Sache, die sich nur an dem Buch orientieren.
    Ich schaue hier nicht so vergleichend, wie ich das bei manchen anderen Büchern und deren Verfilmungen mache. Wieso weiß ich nicht ^^"

    Schön, dass ich dich neugierig machen konnte.

    Liebe Grüße
    Jojo

    Gesponserte Inhalte

    Re: Kommissar Wallander: Der Mann, der lächelte [Krimi]

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 11 Dez 2017, 10:28