Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Kommissar Wallander: Mörder ohne Gesicht [Krimi]

    Teilen
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Kommissar Wallander: Mörder ohne Gesicht [Krimi]

    Beitrag von Jojo am Di 08 Feb 2011, 22:38

    Kommissar Wallander: Mörder ohne Gesicht


    Bild vom Vorspann

    Originaltitel: Wallander: Faceless Killers
    Nach dem Roman ‚Mörder ohne Gesicht’ von Henning Mankell
    Erscheinungsjahr: 2009
    Länge: 89 Minuten
    Läuft hin und wieder im Fernsehen und wird eventuell auch in Deutsch auf DVD erscheinen.
    Momentan nur in der englischen Version erhältlich.

    Inhalt:

    Der Mord an einem alten Ehepaar ist der Ausgangspunkt für einen Brand im Auffanglager für Ausländer. Die ermordete Frau hat Wallander kurz vor ihrem Tod noch ein Wort zugeflüstert, das sich in seinen Ohren wie ‚Ausländer’ anhörte. Er gibt diese Informationen vertraulich an seine Kollegen weiter, betont aber immer wieder, dass er sich nicht sicher ist, was sie genau gesagt haben könnte. Irgendjemand scheint allerdings geplaudert zu haben und so weiß auch die Presse von diesem Verdacht und stellt ihn als Tatsache hin.
    Schon bald findet die Polizei heraus, dass der ermordete alte Mann, in jüngeren Jahren ein Doppelleben geführt hat und eine Menge Geld besaß. Die Vermutung liegt nah, dass es sich um Raubmord handelt, die Frage ist nur, wer dafür verantwortlich ist.

    Meine Meinung:
    Auch diese Verfilmung des ersten Wallander-Buches ist sehr gelungen. Die ersten Szenen sind sehr extrem, als das alte Ehepaar ermordet in ihrer Wohnung gefunden wurde, aber darauf konzentriert sich der Film besonders auch auf die Sache mit den Ausländern.
    Man kann als Zuschauer ziemlich gut den Konflikt Wallanders mitverfolgen, der einfach nicht glauben kann, dass es Ausländer waren. Dazu kommt noch, dass seine Tochter Linda einen Freund hat, der Emigrant ist. Aber man hat auch diesmal wieder den sehr empfindsamen Kommissar, wie man ihn auch aus den Büchern kennt, vor Augen, der erschrocken über den Mord und den Brand ist und nicht nachvollziehen kann, wie Menschen solche Dinge tun können.
    Auch Privat bekommt man schöne, aber ziemlich traurige Einblicke vom Kommissar, der mit seinem alten Vater einige Probleme hat, die irgendwie auch nie richtig geklärt werden. Aber genau da liegt eben auch das Problem.
    Ich finde auch dieser Film ist wieder sehr gelungen. Spannend, aber eben auch sehr düster und irgendwie melancholisch, würde ich sagen. Man beschränkt sich hier auf die ruhigeren Szenen, wer Action möchte, ist hier wohl an der falschen Adresse. Aber das gibt das Buch auch nicht vor. Es geht viel mehr auch um die Figur Wallander, die – wie ich finde – hier schön und verständlich skizziert wurde.
    Ich weiß nicht, wie das für jemanden ist, der die Bücher nicht gelesen hat. Vielleicht ist es dabei nicht so verständlich, das kann ich nicht beurteilen.
    Ich kann den Film nur empfehlen.
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Kommissar Wallander: Mörder ohne Gesicht [Krimi]

    Beitrag von Pooly am Sa 12 Feb 2011, 00:31

    Hallo Jojo!

    Ich finde es toll, dass du deine Meinung immer so ausführlich begründest und dass dir die Filme auch gefallen, obwohl du die Bücher gelesen hast, da sind die Erwartungen ja immer noch einmal höher.

    Die Story klingt echt super interessant und außerdem mag ich den Titel. Danke für diese ausführliche Vorstellung. Ich denke, die Filme könnten was für mich sein, Krimis und Thriller gucke ich ja sehr gern :]

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Kommissar Wallander: Mörder ohne Gesicht [Krimi]

    Beitrag von Jojo am Sa 12 Feb 2011, 12:08

    Hey Marie,

    Na ja, das Buch ist das einzige, was ich gelesen habe bis jetzt. Ich habe leider noch nicht alle gelesen. Aber die Bücher sind immer so gut geschrieben und alles und da bekomme ich immer Komplexe und will selbst nicht mehr schreiben. Deswegen kann ich die irgendwie nicht alle nacheinander lesen. Sie deprimieren mich so sehr ^^"

    Ich habe diesen Film aber irgendwie vollkommen unabhängig vom Buch geschaut und nicht viel vergleichend angesehen, wie es bei manchen anderen Büchern und deren Verfilmungen mache. Diese Filme - habe ich das Gefühl - stehen für sich, auch wenn sie Buchverfilmungen sind.

    Liebe Grüße
    Jojo
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Kommissar Wallander: Mörder ohne Gesicht [Krimi]

    Beitrag von Pooly am So 13 Feb 2011, 00:43

    Ja, das mit den deprimierenden Büchern kenne ich leider nur zu gut, kann ich verstehen.

    Und du hast recht, es ist gut, wenn man Film und Buch separat voneinander betrachten kann. Ist vielleicht wirklich einfach richtig so :3


    LG
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     

    Gesponserte Inhalte

    Re: Kommissar Wallander: Mörder ohne Gesicht [Krimi]

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 11 Dez 2017, 10:23