Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Nalini Singh - Leopardenblut

    Austausch
    avatar
    Die_Moni
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1815
    Laune : vampirisch ^^V^^
    Ich schreibe : Düstere Romantik
    Texte : Die_Moni
    Kunst : Die_Moni

    Nalini Singh - Leopardenblut

    Beitrag von Die_Moni am Fr 06 Jun 2008, 13:40

    Leopardenblut - Nalini Singh

    Sascha, die Kardinalsmediale, weiß dass sie anders ist. Die Ihrigen haben keine Gefühle, kennen keine Angst, kein Mitleid, aber auch keine Liebe und keine Zuneigung.

    Sie weiß um diese Gefühle, und deshalb muss sie sie diesen „Defekt“ stetig verstecken, ansonsten würde sie eingesperrt, in ein Wachkoma versetzt und ein Schicksal treffen „das schlimmer ist, als der Tod“.

    Doch als sie für ein neues Bauprojekt dem wilden, gefühlsbetonten Gestaltwandler Lucas Hunter zur Seite gestellt wird.

    Der gutaussehende und sinnliche und zu allem Überfluss gefühlsbetonte Mann, mit der Fähigkeit sich in einen schwarzen Leoparden zu verwandeln, bringt ihre Fassade stetig ins Wanken und verstärkt ihren Defekt noch. Sie bemerkt, wie sie sich immer mehr zu ihm hingezogen fühlt und ihre eigene Existenz als „gefühlslose Mediale“ stetig in Frage zu stellen beginnt.

    Und auch Lucas findet die schöne Mediale sehr attraktiv und sein Plan sie auszuspionieren rückt immer mehr hinter seinem, zuerst unbewusstem, Vorhaben Sascha für sich zu gewinnen und zu verführen, in den Hintergrund. Er wünscht sich sein „Kätzchen“ in den Armen zu halten und zum schnurren zu bringen und er möchte sie als seine Gefährtin fühlen.

    Aber zugleich ist da auch die Angst, denn Medialen mit „Defekten“ droht ja ein grausames Schicksal und auch Lucas Hunter wird sie vor diesem nicht bewahren können.

    Außerdem ist da noch die schreckliche Mordreihe die sein Volk heimsucht. Weibliche Gestaltwandlerinnen werden entführt und grausam ermordet und über dem Tatort schwebt, für die Gestaltwandler deutlich wahrnehmbar der Geruch der Medialen.

    Wird Sascha sich für ihr Volk und ihre Mutter entscheiden, die den Mörder scheinbar deckt, oder für Lucas?

    Leopardenblut ist ein sehr gefühlvoll verfasster Liebesroman mit ausgeprägten Fantasy und Science Fiction-Elementen die der romantischen Liebesgeschichte noch zusätzlichen Reiz verleihen. Man ist sofort von der Handlung in den Bann geschlagen und wir in diese fremde und zugleich vertraut wirkende Welt gesogen, ohne dass man es bemerkt.

    Die Handlungswelt ist spannend und bildreich aufgebaut, so dass man sich sogleich in ihr zurecht findet und trotzdem Spaß daran hat sie kennen zu lernen und zwischen den Buchseiten zu erforschen.

    Die Gattungen der Gestaltwandler und auch der Medialen sind interessante Völker, die dem Leser exotisch, erschreckend, aber auch interessant und was die Gestaltwandler anbelangt liebenswert erscheinen - und teilweise auch sehr verführerisch.

    Nalini Singh schafft ebenfalls gekonnt die sich stetig aufbauende knisternde Spannung zwischen den Charakteren zu vermitteln, so dass man diese als Leser beinahe schon fühlt. Doch auch die Tiefe ihrer Gefühle füreinander wird wunderschön an den Leser gebracht, so dass man sich hautnah in der Handlung fühlt.

    Die auf den Fiji Inseln geborene und in Neuseeland aufgewachsene Autorin ist auch heute noch eine Liebhaberin exotischer Plätze und reist für ihr Leben gerne. Trotzdem findet sie Zeit zahlreiche Romane zu verfassen, die wohl von ihren Reisen inspiriert werden.

    „Leopardenblut“ ist der erste Band ihrer inzwischen achtbändigen PSY-CHANGELING-Series.

    Band 2 „Jäger der Nacht“ soll noch dieses Jahr bei Egmont Lyx erscheinen und ich bin gespannt darauf.

    Zur Homepage der Autorin findet man über diesen Link:

    http://www.nalinisingh.com/index.html

    Zum Verlag geht es hier:

    http://www.vgs.de/lyx.jsp
  • Broschiert: 378 Seiten
  • Verlag: Egmont Lyx; Auflage: 1 (Mai 2008)
  • ISBN-10: 3802581520
    ISBN-13: 978-3802581526
  • avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Nalini Singh - Leopardenblut

    Beitrag von Pooly am Di 08 Jul 2008, 18:25

    Hört sich interessant an, liebe Moni, danke, für die Vorstellung.
    Ich werde mich mal noch ein bisschen erkündigen, über dieses Buch :)


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Dawn
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste

    Beiträge : 28524
    Ich schreibe : nein ich versuche mit Worten zu zaubern
    Texte : Dawn
    Kunst : Dawn
    Infos : Dawn

    Re: Nalini Singh - Leopardenblut

    Beitrag von Dawn am Di 15 Jul 2008, 22:53

    Habe auch schon davon gehört und es hört sich wirklich interessant an.
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Nalini Singh - Leopardenblut

    Beitrag von Gast am So 13 Feb 2011, 20:33

    Ihr Bücher sind einfach klasse ^^
    Ob nun jetzt hier das erste oder die anderen ^^
    Ich Liebe alle ihre Bücher,vor allen liebe ich ihren Schreibstil ^^
    avatar
    Tan
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 8551
    Ich schreibe : Die Ferne des Winters
    Texte : Tan
    Kunst : Tan
    Infos : Tan

    Re: Nalini Singh - Leopardenblut

    Beitrag von Tan am Di 30 Okt 2012, 16:29

    Leopardenblut ist das erste Buch das ich von N. Singh gelesen habe.
    Ich fand es schon nach den ersten Seiten wirklich toll und war von dem Stil der Autorin mehr als begeistert! In die Charaktere habe ich mich sofort verliebt, auch wenn mir Lucas erst etwas ... zu arrogant rüberkam ^^ aber dann habe ich ihn doch zu lieben und zu schätzen gelernt.
    Mittlerweile habe ich mir fast alle Bücher der Reihe um die Gestaltwandler, Medialen und Menschen gekauft und bereue es nicht, kein einziges Mal. Jedes Buch ist in sich wertvoll, besonders und einfach nur schön und außergewöhnlich geschrieben.

    N. Singh ist auch eine meiner Lieblingsautorinnen :)

    LG Tan
    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Nalini Singh - Leopardenblut

    Beitrag von June am Sa 20 Feb 2016, 22:24

    Ich kann mich Tan nur anschließen Very Happy
    Eigentlich wollte ich gerade die gesamte Reihe vorstellen, hab aber sicherheitshalber noch mal geschaut, ob es nicht schon etwas dazu gibt ... und hier ist ein Thread dazu Very Happy

    Inzwischen sind 14 Bände hier in Deutschland erschienen, die zu dieser Reihe gehören. Ich hatte irgendwo zwischendrin angefangen, weil ich nicht wusste, dass es eine Reihe ist. Das macht aber nichts. Theoretisch kann man die Bücher auch einzeln lesen, ohne die ersten Teile zu kennen - man versteht sie auf jeden Fall. Allerdings entgeht einem dann auch ein bisschen was. Vor allem nimmt man sich die Freude, die Charaktere aus den älteren Bänden wiederzusehen :)
    Das hat mir bis jetzt immer am meisten Spaß gemacht ^.^

    Ich kann diese Bücher auch nur empfehlen!

    Liebe Grüße,
    Juny

    P.S.: Dadurch, dass ich sie jetzt alle am Stück lese, ertappe ich mich dabei, dass ich beinahe wie die Gestaltwandler zu denken anfange ... manchmal zumindest xD Echt kurios, ging mir bei anderen Büchern nicht so ^^

    Gesponserte Inhalte

    Re: Nalini Singh - Leopardenblut

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 21 Nov 2017, 00:03