Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Tron: Legacy

    Austausch
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Tron: Legacy

    Beitrag von Pooly am Sa 29 Jan 2011, 20:30





    ORIGINALTITEL: TRON LEGACY
    FSK: AB 12 FREIGEGEBEN
    GENRE: SCI-FI
    LAUFZEIT: 125 MINUTEN
    PRODUKTIONSJAHR: 2010
    PRODUKTIONSLAND: USA



    I N H A L T
    Sequel zum Computer-Sci-Fi-Film "Tron". Nachdem Kevin Flynn (Jeff Bridges) für 25 Jahre in der digitalen Welt TRON gefangen war, trifft er nun in "Tron Legacy" überraschend auf seinen mittlerweile erwachsenen Sohn Sam (Garrett Hedlund). Während das Technik-Genie das jahrzehntelange Verschwinden seines Vaters untersuchte, wurde es selbst in die digitale Welt gezogen.

    Gemeinsam mit Kevins loyaler Gefährtin Quorra (Olivia Wilde) begeben sie sich auf eine lebensbedrohliche Reise durch dieses visuell-atemberaubende Cyber-Universum, das viel höher entwickelt und gefährlicher ist, als zunächst vermutet.





    T R A I L E R




    M E I N E - M E I N U N G
    Ich hab den Film heute mit Angie im Kino gesehen, nachdem ich total lange auf ihn gewartet hatte. Wie vielleicht alle wissen liebe ich SciFi und die Musik klang schon im Trailer so cool, dass ich wusste, dass ich den Film sehen muss. Und ich bin nicht enttäscht wurden. Der Film hat genau das gebracht, was ich von ihm erwartet habe: Supertolle Musik und einen echt geilen Look. Wer auf so abgedrehte SciFi Looks steht muss sich das ansehen, echt superspitze!

    Die Handlung war cool aber ausbaufähig, fand ich. Also es hat mich handlungsmäßig nicht so sehr überzeugt, da waren so viele gute Aspekte drin, die man etwas mehr hätte ausbauen können, aber alles wurde nur angeschnitten, das war etwas schade. Da ich aber ehrlich gesagt den Film auch nicht wegen der Story, sondern wegen der Effekte sehen wollte, war das gar nicht so schlimm, denn die waren - wie gesagt - atemberaubend.

    Die 3D Effekte waren gut, nicht übertrieben eingesetzt, haben dem Film einfach Tiefe verliehen. Das Interessante: Die Szenen, die in unserer "normalen" Welt spielen sind alle in 2D, erst in der Computerwelt wird auf 3D gewechselt, das ist ein echt cooler Effekt.

    Fazit: Die atemberaubenden Effekte können die eher flache Story vollkommen kaschieren. Hat mir gut gefallen!







    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Ash Lynne
    Versucht sich selbst am Handwerk
    Versucht sich selbst am Handwerk

    Beiträge : 452
    Ich schreibe : meine Gefühle auf, um meine Seele zu befreien
    Texte : Ash Lynne
    Kunst : Ash Lynne
    Infos : Ash Lynne
    Sonstiges : Hintergrund - Von der Unteilbarkeit der Seele

    Re: Tron: Legacy

    Beitrag von Ash Lynne am Mo 31 Jan 2011, 12:10

    Hey Marie! :]

    Danke für diese echt schöne Vorstellung!
    Wie immer ist dir die Gestaltung echt sehr gelungen und man hatte richtig dieses Tron-Gefühl *lach*

    Klingt auf jeden Fall echt toll und vielleicht werde ich ihn mir mal anschauen... Ob das im Kino passieren wird, weiß ich noch nicht, da ich morgen erst mal noch in Black Swan mit einer Freundin gehe, aber der Trailer sieht ja schonmal echt vielversprechend aus.

    Liebe Grüße,
    Ly
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Tron: Legacy

    Beitrag von Pooly am Mo 31 Jan 2011, 15:57

    Hey Ash, danke fürs Lesen der Vorstellung.

    Ja, also wie gesagt, Storymäßig hat der Film leider eher weniger zu bieten, aber wegen der supertollen Effekte und dem genialen Soundtrack lohnt sich ein Kinobesuch auf jeden Fall.
    Ich denke, das ich hier so wie bei Avatar, den Film muss man im Kino sehen, auf einem kleinen Bildschirm wird er nicht halb so beeindruckend sein.

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Caro
    Versucht sich selbst am Handwerk
    Versucht sich selbst am Handwerk

    Beiträge : 420
    Laune : Immer gut drauf
    Ich schreibe : "Die Flammenjäger".
    Texte : Caro
    Kunst : Caro

    Re: Tron: Legacy

    Beitrag von Caro am Mi 02 Feb 2011, 23:53

    Ooooh, den Film möchte ich unbedingt noch sehen, ist ja cool, dass er dir gefallen hat, Marie. Der Trailer sieht so cool aus, mit diesen ganzen leuchtenden Sachen.
    Ich hoffe, dass ich noch ins Kino komme. Aber nächste Woche sind ja Ferien, zum Glück.

    Viele Grüße
    Caro
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Tron: Legacy

    Beitrag von Pooly am Sa 05 Feb 2011, 13:47

    Haha, jah, die Klamotten sind echt klasse, besonders der Mantel von Sams Vater, der ist megacool! Very Happy

    Dann viel Spaß, falls du den Film ansehen solltest, berichte mir dann, wie du ihn fandest.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: Tron: Legacy

    Beitrag von Miyann am Mi 16 Feb 2011, 11:34

    Huhu,

    ich habe mich jetzt gestern endlich ins Kino begeben, um in meiner dummen Kleinstadt die letzte Möglichkeit zu nutzen, den Film zu sehen. Ich muss sagen, ich bin etwas zwiegespalten.

    Die Optik ist toll, man konnte hervorragend eintauchen, Sam wurde mir am Anfang des Films sehr sympathisch, verlor dann aber beim Eintritt in die 3D-Welt leider einiges und wurde sehr blass.
    Die Idee 2D-3D ist großartig, das hat mir wirklich gut gefallen.
    Der Soundtrack ist natürlich auch klasse, ich mochte Daft Punk schon, als die noch mit ihren "lustigen" Anime-Fortsetzungsmusikvideos bei Viva und Co aktuell waren. (:
    Und zu guter Letzt: Jeff Bridges ist sowieso ein kleiner persönlicher Held für mich, der war natürlich ein Highlight des Films, auch wenn sein computerbearbeitetes Vergangenheitsego leider etwas steif wirkte. Schade, dass er nicht mehr so jung ist. *hust*

    Und nun zu dem größten Defizit des Films: Die Handlung. Als ich im Kino saß, dachte ich noch, ich wäre vielleicht einfach zu dumm, die Handlung zu verstehen (was mich etwas deprimiert hat), aber als ich gestern Abend Google angeworfen habe, wurde mir klar, wieso ich da im Laufe der Handlung ausgestiegen bin - es gibt nämlich schlicht und einfach keine.
    Es wurden einfach nur irgendwelche pseudopsychologischen Sprüche zusammengeschustert...
    Und bei aller Liebe: Da hätte ich dann irgendwie lieber mehr Actionszenen gehabt, denn sooo viele gab es irgendwie gar nicht. *kopfkratz* Oder ich bin irgendwie verwirrt und habe die Action nicht so richtig wahrgenommen oder wurde einfach von diesen "tollen" Dialogen so angezogen, dass ich das Gefühl hatte, dass die Leute die ganze Zeit nur rumlabern.
    Ich kam auch mit der ganzen Art des Universums irgendwie nur bedingt klar, vielleicht fehlte mir da einfach das Wissen des Vorfilms, der Comics und der Spiele etc. Aber teilweise wirkte das Ganze auf mich regellos und dann wieder wie eine Welt die nicht veränderbar ist. Da hätte man irgendwie eine klarere Grenzen ziehen müssen. Hat der Schöpfer nun die Macht, etwas zu verändern, wenn er in die Welt eingetaucht ist oder nicht?

    Naja, jedenfalls: Wenn man das Hirn ausschaltet und sich nur von Bildern und Klang beeindrucken lässt, ist der Film wirklich toll. Und ich versuche die Story einfach mal zu ignorieren und die positiven Dinge unter Tron in meinem Hirn abzuspeichern. (;

    Viele Grüße
    Marit
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Tron: Legacy

    Beitrag von Pooly am Mi 23 Feb 2011, 00:53

    Hey Marit, klasse, dass du jetzt auch im Kino warst :3
    Dein Fazit trifft genau die Meinung, die ich auch habe, man sollte einfach nicht versuchen, da mitzudenken, weil es einfach nicht wirklich was zum Mitdenken gibt. Aber ich denke gar nicht, dass der Film darauf aus wollte.

    Die Optik ist einfach cool und irgendwie außergewöhnlich, das hat mir so super gut gefallen. Das ist gespeichert :3


    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: Tron: Legacy

    Beitrag von Miyann am Mi 23 Feb 2011, 16:27

    Huhu,

    mich hats einfach nur gestört, dass sie noch so viel bedeutungsschwer rumgesülzt haben. Die Filmminuten hätte man dann besser in die tollen Darstellungen und Actionszenen investieren können.

    Ich bin gemein, aber auf mich wirkte es echt so, als hätten sie auf Teufel-komm-raus noch versucht, irgendwie was ganz tolles an Handlung einzubauen, ohne dass sie eigentlich ne richtige Handlung hatten.
    Dabei waren die Ansätze gar nicht mal so schlecht, sie wurden nur zu wenig ausgeführt. Es war irgendwie nichts halbes und nichts ganzes und das hat mich gestört und stört mich leider immer noch.

    Aber was solls... Nun muss ich mir unbedingt mal den ersten Teil angucken, darauf bin ich sehhhr gespannt. (:

    Viele Grüße
    Marit
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Tron: Legacy

    Beitrag von Pooly am Mi 23 Feb 2011, 16:33

    Ja, den ersten Teil würde ich jetzt auch gern einmal sehen.

    Und stimmt, da waren echt gute Ansätze drin, die man so toll hätte ausbauen können, darüber haben Angie und ich später noch viel geredet. Beispielsweise diese Sache mit den Isos fand ich total cool ... und die Jedi-artigen Fähigkeiten des Vaters ...
    Na ja ... Very Happy
    Schade, aber nicht zu ändern.

    Sag Bescheid, wenn du den ersten gesehen hast.
    (Papa hat gesagt, der ist handlungsmäßig auch nicht so der Hammer ^^)



    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Nakyo
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3675
    Laune : voll schwerer Gedanken
    Ich schreibe : Die Dispater-Reihe:
    Das Leben und Dispater (I)
    Lass uns Tanzen, Dispater (II)
    Ich fürchte Dispater (III)
    Kein Blick zurück (IV)
    Beende meine Tag (Dispater-Reihe V)
    Von Furcht und Lügen(Dispater-Reihe VI)

    Texte : Nakyo
    Kunst : Nakyo

    Re: Tron: Legacy

    Beitrag von Nakyo am Mi 23 Feb 2011, 22:08

    ich war gestern drin und muss sagen, dass ich doch mehr oder minder enttäuscht war. Immerwieder habe ich einen großen Knall erwartet, aber nichts dergleichen geschah. Zudem war mir das Ende schon recht früh klar, dummerweiße endete es dann auch genauso. Außerdem ist Tron meiner Meinung nach etwas zu kurz gekommen. Auch ist es recht offensichtlich, wo der dritte Teil anknüpfen wird.
    Den 3d effekt hätten sie sich übrigens auch sparen können, da es eigentlich keine Effekte gab, für die sich dieser wirklich gelohnt hätte.
    Schade, der Film war auf voller Länge enttäuschend...

    Einzig die "Verjüngungs"-Digitalisierung hat mir zu gesagt, auch wenn man es doch schon ein klein wenig gemerkt hat. Auch haben die Schauspieler ihren Job zum Großteil gut gemacht.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Tron: Legacy

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 22 Nov 2017, 06:14