Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Antoine de Saint-Exupéry

    Austausch
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Antoine de Saint-Exupéry

    Beitrag von Amira am Fr 21 Jan 2011, 19:49








    Das, worauf es im Leben ankommt, können wir nicht vorausberechnen. Die schönste Freude erlebt man immer da, wo man sie am wenigsten erwartet hat.


    Sein Leben

    Antoine de Saint-Exupéry wurde im Jahr 1900 in Frankreich geboren. Antonie und seine fünf Geschwister wuchsen ohne Vater auf, da dieser früh verstarb. Er besuchte zwei Internate und wurde in dieser Zeit zum ersten Mal auf einen Flug mitgenommen. Dieses Erlebnis faszinierte und begeisterte ihn.
    Da er der Prüfung zum Marineoffizier keinen Erfolg hatte und somit auch keinen Studienplatz bekam, studierte er drei Jahre Architektur in Paris, blieb aber ohne Abschluss.
    Ein besonders harter Schicksalsschlag war der Tod seines jüngeren Bruders.
    Nach dem Studium absolvierte er seinen Wehrdienst bei der Luftwaffe und wurde später zum Flugzeugmechaniker und schließlich Piloten ausgebildet.
    Er hätte bei der Luftwaffe bleiben können, aber da die Familie seiner Verlobten gegen einen solch gefährlichen Beruf war, brach er es ab und arbeitete als Angestellter bei diversen Firmen.
    Nebenbei flog er immer wieder und nahm in dieser Zeit erste Kontakte mit Schriftstellern auf.
    Mit 26 schrieb er sein erstes Buch „Der Flieger“.
    Ein Jahr später begann er wieder beruflich zu fliegen, nachdem er die Verlobung aufgelöst hatte.
    In Marokko arbeitete er schließlich als Flugplatzchef und hatte des Öfteren mit kriegerischen Problemen in der Umgebung zu kämpfen und manchmal musste er in der Wüste notgelandete Menschen retten.
    Da er die meiste Zeit damit verbrachte auf das jeweilig nächste Flugzeug zu warten und viel Zeit hatte, schrieb er in dieser Zeit seinen erste längere Geschichte.
    Saint-Exupéry bildete sich weiter und kam schließlich nach Argentinien, um in diesem Land zu arbeiten. Um die Eindrücke dort zu verarbeiten, schreibe er den Roman „Nachtflug“ und erreichte damit den Durchbruch als Autor.
    Mit 31 heiratete er und kam eine Zeit lang nach Westafrika, um dort seiner Tätigkeit als Pilot nachzugehen.
    Drei Jahre später wurde er bei der Air France eingestellt.
    In den folgenden Jahren arbeitete er sowohl als Flieger, als auch Werbebeauftragter, Journalist und Autor.
    In dieser Zeit musste er bei einem Versuch den Streckenrekord zwischen Paris und Saigon zu brechen, in der ägyptischen Wüste notlanden. Nach fünf Tagen stieß er auf eine Karawane und konnte gerettet werden.
    Bei einem weiteren Rekordflug stürzte sein Flugzeug ab und er wurde schwer verletzt. In der Zeit der Genesung schreib er seinen erfolgreichen Roman „Wind, Sand und Sterne“.
    Während des zweiten Weltkrieges arbeitet Antonie zuerst als Ausbilder für Piloten und schließlich selbst als Flieger.
    In dieser Zeit schreib er einige Bücher, darunter auch sein berühmtestes Werk „Der kleine Prinz“.
    Zwei Jahre vor Ende des Weltkrieges begab er sich als Luftwaffenpilot nach Algerien, doch hatten seine Flugkünste nach einer langen Pause gelitten und er wurde schlussendlich „ausgemustert“.
    1944, im Alter von 44 Jahren startete Antonie zu seinem letzten Flug in Richtung Grenoble. Er kehrte nie zurück, sondern blieb verschollen.
    Die Ursachen blieben lange unerkannt. Die Möglichkeiten eines Abschusses, technischen defektes oder Selbstmordes wurden ins Auge gefasst.
    Erst im Jahr 2000 fand man Teile des Flugzeuges auf den Grund des Mittelmeeres.
    2008 wurde verlautbar, dass ein Mann namens Rippert die Maschine von Antonie abgeschossen hat. Da aber keine weiteren Aufzeichnungen mehr vorhanden sind und Rippert alleine geflogen ist, sind diese Anschuldigung nie bewiesen worden.




    Liebe besteht nicht darin, dass man einander ansieht, sondern, dass man gemeinsam in die gleiche Richtung blickt.



    Werke

    Der Flieger
    Südkurier
    Nachtflug *Rezension
    Wind, Sand und Sterne *Rezension
    Bekenntnis einer Freundschaft *Rezension
    Flug nach Arras
    Der kleine Prinz *Rezension
    Die Stadt in der Wüste




    Beeile dich nicht, mich kennenzulernen, denn es gibt nichts an mir, das sich fassen ließe. Ich bin Raum und Zeit oder Werden.













    Hallo ihr Lieben!

    Wäre schön, wenn ihr erzählen würdet ob, ihr den Autor kennt, was euch besonders an ihm gefällt, welche Werke ihr gelesen habt und und und :]
    Ich habe bisher "Der kleine Prinz" gelesen und für mich ist das Buch, wie ein kleiner Juwel ♥







    avatar
    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22224
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen

    Re: Antoine de Saint-Exupéry

    Beitrag von Vampirmaedchen am Mi 26 Jan 2011, 14:22

    Hallo Amira!

    Danke für deine Vorstellung!

    Ich habe noch nie etwas von dem Autor gehört und bin um so neugieriger auf deine Vorstellung gewesen. Zuerstmal schönes Zitat, wo ich denke das es von ihm stammt, stimmts?
    Wow, er hatte ein einflussreiches Leben was wirklich viel mit Flugzeugen und dem Fliegen zu tun hatte. Durch die Titel seiner Werke, schien ihn das nie loszulassen. Besonders spricht mich der Titel "Der Flieger" an. Vielleicht werde ich mich mal nach dem Buch in der Bibliothek oder Internet informieren und wer weiß, vielleicht sogar einmal lesen :]

    Lg, Vee
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Antoine de Saint-Exupéry

    Beitrag von Amira am Do 27 Jan 2011, 21:33

    Hallo Vee! :)

    Ah, freut mich, dass du hier vorbeigeschaut hast :] Ich versuche immer wieder möglichst interessante und bekannte Autoren vorzustellen, damit es auch in diesem Bereich ab und zu etwas zu lesen gibt, aber dieses Mal gelang es mir wohl nicht wirklich Neugierde zu wecken.

    Dafür freut es mich umso mehr, dass du hier vorbeigeschaut hast :) Ich fand, dass was ich über ihn gelesen habe, auch total interessant. So außergewöhnlich und deswegen konnte ich mich bei der Biographie so schwer kurz fassen ~lach~

    Ja, die Zitate sind von ihm. Es gibt wirklich viele Schöne von ihm, eines der bekanntesten ist wohl „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ aus "Der kleine Prinz" :)

    Ich habe bisher erst "Der kleine Prinz" von ihm gelesen und es hat mir sehr gut gefallen. Seine anderen Werke kenne ich nur vom Namen her, aber stimmt, "Der Flieger" klingt auch gut und auch "Die Stadt in der Wüste" und "Nachtflug" würden mich vom Titel her ansprechen. Auf alle Fälle, möchte ich mich da noch näher informieren :]

    Liebe Grüße,
    Naomi

    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Antoine de Saint-Exupéry

    Beitrag von Pooly am Mi 23 Feb 2011, 00:35

    Hallo Naomi!

    Danke, für diese wundervoll gestaltete Vorstellung. Ich hatte sie tatsächlich vor einer ganzen Weile schon einmal angesehen und gelesen, aber damals hatte ich wohl keine Zeit zum Kommentieren, deswegen hole ich das jetzt nach.

    Über diesen Autor hört man wirklich nur Gutes, es würde hier ja schon einiges von ihm vorgestellt, im Forum, leider habe ich noch nichts davon gelesen, noch nicht einmal "der kleine Prinz", was schon fast an eine Peinlichkeit grenzt, als Buchwissenschaftler. Da seine Bücher aber alle noch auf meiner Wunschliste stehen, interessiert der Autor mich als Person natürlich aber von besonderem Maße. Seine Geschichte klingt dabei irgendwie untypisch, ich weiß auch nicht. Irgendwie auch traurig, dramatisch, teilweise. Sehr interessant.

    Die Zitate sind alle wunderschön.
    Hach, da bekomme ich noch mehr Lust darauf, etwas von ihm zu lesen. Werde gleich mal meine amazon Wunschliste um einige seiner Werke erweitern, dann vergesse ich sie nicht so schnell wieder.


    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Antoine de Saint-Exupéry

    Beitrag von Amira am So 10 Apr 2011, 18:47

    Hallo Marie!

    Uah, ich hatte ganz übersehen, dass du hier noch geantwortet hast >.< Entschuldige!

    Danke [: Freut mich, wenn dir die Vorstellung gefällt.
    Hach, ein paar solche Autoren habe ich auch ~lach~ Da gibt es einfach welche über die hört man so viel gutes bzw. von denn will man unbedingt ein Buch lesen, aber bisher ich man dann doch irgendwie nicht dazugekommen Wink

    Ja, ich finde auch, dass an seinen Büchern eben dieses Besondere haftet, was sich auch schon anhand der Zitate erkennen lässt ♥

    Liebe Grüße,
    Naomi
    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Antoine de Saint-Exupéry

    Beitrag von June am Di 03 Mai 2011, 15:23

    Hallu ^^

    Ich hab von diesem Autoren "Der kleine Prinz" gelesen, als ich jünger war, und später noch mal auf Französisch in der Schule. Leider haben diese beiden Umstände mein Bild wohl ziemlich geprägt.

    Als Grundschulkind konnte ich noch nicht verstehen, was diese vielen Stationen auf der Reise des Prinzen bedeuten sollten. Außerdem war ich von dem Ende schockiert. Ich mochte das Buch damals gar nicht.

    Durch das Lesen und Interpretieren im Unterricht verstand ich dann zwar mehr, aber leiden konnte ich das Buch trotzdem nicht. Da waren noch zu sehr die Erinnerungen von früher mit drin ...

    "Der kleine Prinz" mag ein Buch sein, das man gelesen haben sollte, um mitreden zu können, aber mögen kann ich es nicht ^^"

    Ganz liebe Grüße,
    Juny
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Antoine de Saint-Exupéry

    Beitrag von Tin am Fr 13 Apr 2012, 22:12

    Hallo Naomi,

    auch von mir noch vielen Dank für deine Vorstellung!
    Ich habe bisher "Der kleine Prinz" gelesen und für mich ist das Buch, wie ein kleiner Juwel
    Dieser Einstellung kann ich mich nur anschließen. Ich habe auch schon in ein paar seiner anderen Werke reingelesen, aber keines komplett - sie stehen jedoch alle auf meiner Wunschliste.
    Ich finde, er ist ein ganz wunderbarer Autor, mit einem tollen Schreibstil. Herzchen

    Liebe Grüße,
    Tin

    Gesponserte Inhalte

    Re: Antoine de Saint-Exupéry

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 30 März 2017, 04:35