Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Daniel Kehlmann - Ruhm

    Austausch
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Daniel Kehlmann - Ruhm

    Beitrag von Jojo am Do 20 Jan 2011, 16:22

    Daniel Kehlmann – Ruhm
    Ein Roman in neun Geschichten



    Seitenanzahl: 208 Seiten
    Verlag: rororo; 2. Auflage (1. November 2010)
    Preis: 8.95€
    Bei Amazon bestellen

    Inhalt:
    Ein Schriftsteller mit der unheilvollen Neigung, Menschen, die ihm nahestehen, zu Literatur zu machen, ein verwirrter Internetblogger, ein Abteilungsleiter mit Doppelleben, ein berühmter Schauspieler, der lieber unbekannt wäre, eine alte Dame auf der Reise in den Tod: Ihre Wege kreuzen sich in einem Geflecht von Episoden zwischen Wirklichkeit und Schein. Ein Spiegelkabinett voll unvorhersehbarer Wendungen – komisch, tiefgründig und elegant erzählt vom Autor der ‚Vermessung der Welt’.

    Quelle: Taschenbuchausgabe

    Meine Meinung:
    Das Buch ist unsere neue Schullektüre und ich habe es schon durchgelesen. Komplett besprochen haben wir es noch nicht, aber das soll mich nicht davon abhalten, hier einmal kurz meine Meinung dazu lassen.
    Ich fand das Buch, das halt, wie oben im Titel schon angegeben, aus neun kurzen Geschichten spielt, ziemlich interessant eigentlich. Es ist mal was andere, würde ich sagen. Ich habe noch nie ein Buch gelesen, in denen eigentlich immer eine andere Person Protagonist für ungefähr 20 Seiten ist und doch irgendwie alles zusammenläuft und die Personen immer auch eine Rolle in den anderen Geschichten, die sich eigentlich nicht um sie drehen, zugeteilt bekommen. Ich hoffe, das war halbwegs verständlich.
    Aber nicht nur von der Machart ist das Buch eigentlich ganz gut. Es ist auch vom Sprachlichen sehr ausgefeilt und hat mir wirklich gut gefallen, auch wenn Kehlmann die alte Rechtschreibung benutzt und hier und da Worte einschiebt, die man ihm normalen Sprachgebrauch eigentlich nicht unbedingt mehr benutzt. Aber das macht es gerade wieder zu etwas besondern.
    Dann hat man dazwischen die Geschichte des Internetbloggers, die wirklich ganz schrecklich geschrieben ist. Es ist einfach schlimm, wie abgehackt die Sätze sind, die ganzen englischen Begriffe darin. Es ist mir echt schwer gefallen, diese Geschichte zu lesen, aber ich meine: einige Leute schreiben vielleicht wirklich im Internet so … Leider …
    Also ich kann das Buch eigentlich schon empfehlen, besonders wenn man mal einmal über Wirklichkeit und Traum nachdenken möchte. Oft gegen Ende weiß man nämlich nicht genau, was jetzt wirklich passiert ist, wer die Personen wirklich sind. Das eine Mal fragt man sich sogar, ob es diese Person jemals in der Form, wie man sie in der Geschichte kennen lernt überhaupt gegeben hat. Es ist schon ein interessantes, irgendwie auch spannendes Buch, weil man nie weiß, wie die Geschichte alle zusammen hängen. Es scheint anfangs unmöglich.

    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Daniel Kehlmann - Ruhm

    Beitrag von captaincow am Sa 22 Jan 2011, 12:19

    Hey Jojo,

    erstmal vielen Dank für die Vorstellung des Buchs. Es steht bei meinem Bruder im Regal, weil er den Autor sehr mag, und ich wollte "Ruhm" auch unbedingt noch lesen, sobald mein SuB etwas geschrumpft ist.

    Deine Meinung hat es irgendwie noch interessanter für mich gemacht. Ich mag die alte Rechtschreibung (muahaha) und finde es immer sehr interessant, wenn der Schreibstil sich dem Wesen des Protagonisten anpasst. Ich kann mir aber vorstellen, dass das ganz schön schrecklich sein kann.
    Aber ich werd mal sehen, wann ich das Buch jetzt lese, weil sich deine Meinung durchaus positiv anhört und mich das Buch jetzt wirklich neugierig macht.

    LG
    Hannah
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Daniel Kehlmann - Ruhm

    Beitrag von Jojo am Sa 23 Apr 2011, 17:54

    Hey Hannah,

    Schön, dass ich dich neugierig machen konnte.
    Ich hoffe, dass du, wenn du das Buch gelesen hast, hier auch deine Meinung schreibst.
    Das würde mich echt interessieren.

    Ja, es ist wirklich anstrengend und ein ganzes Buch nur in so einem Stil ist sicherlich nichts für mich ^^"

    Liebe Grüße
    Jojo
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: Daniel Kehlmann - Ruhm

    Beitrag von Miyann am Sa 23 Apr 2011, 19:31

    Hallo Jojo,

    oh, diese Rezension sehe ich jetzt erst. Und ich muss sagen, du hast mich richtig neugierig auf das Buch gemacht. Gerade die vielen unterschiedlichen (auch mal schlechten) Schreibstile finde ich sehr reizvoll.

    Und wenn Geschichten dann auch noch zusammenlaufen - da muss ich an die Filme von Alejandro González Iñárritu (ich gebe zu, ich hab den Namen gerade kopiert, die ganzen Akzentteile kann man sich ja nicht merken) denken. Die Filme empfehle ich dir übrigens sehr, nebenbei bemerkt.

    Ich glaube, Ruhm wir den Weg in mein Bücherregal finden. Ist übrigens super, dass das bei euch Schullektüre war, sowas ist doch mal cool.

    Viele Grüße
    Marit
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Daniel Kehlmann - Ruhm

    Beitrag von Jojo am Sa 23 Apr 2011, 20:15

    Hey Marit,

    Schön, dass ich dich neugierig gemacht habe. :]
    Und wenn du es mal gelesen hast, würd ich mich über deine Meinung echt freuen. Bin gespannt, ob du es dann magst oder nicht.

    Alejandro González Iñárritu kenne ich gar nicht und die Filme von ihm auch nicht, nur Babel sagt mir vom Namen her was, glaub ich. Ich schau mir mal Trailer an xD
    Danke für die Empfehlung.

    Liebe Grüße
    Jojo
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51416
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: Daniel Kehlmann - Ruhm

    Beitrag von Alania am Do 23 Jun 2011, 22:40

    Huhu, Jojo!

    Danke für die Vorstellung! (= Das einzige Buch, das ich von DK gelesen habe war "Die Vermessung der Welt" und obwohl mich das nicht umgehauen hat, fand ich es dennoch ganz unterhaltsam und DK scheint als Autor nicht unbegabt zu sein. :)

    Das, was du schreibst klingt irgendwie äußerst interessant. Ich glaube, ich habe auch noch nie eine Geschichte gelesen, bei der es so viele Protagonisten gab. Und die dann alle noch in Verbindung stehen! Das ist bestimmt ein doch ... Leserlebnis würde ich sagen. Zumindest unterscheidet sich damit das Werk von anderen. Das Buch klingt auch insofern für mich attraktiv, weil so viele unterschiedliche Charaktere auftauchen und ich mich frage, wie die wohl alle in Verbindung stehen.

    Mal schauen, ob ich es einmal irgendwo ausmachen kann, vielleicht blätter ich ja dann mal rein. Es ist ja, soweit ich mich erinnere, nicht besonders dick, oder?

    LG
    Angie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Daniel Kehlmann - Ruhm

    Beitrag von Jojo am Do 23 Jun 2011, 22:44

    Hey Angie,

    Die Vermessung der Welt haben wir auch hier zu Hause stehen. Ich wollte es demnächst irgendwann eigentlich auch mal lesen, wobei mich da ehrlich gesagt der Inhalt nicht so anspricht xD

    Ich würde mich freuen, wenn du einmal reinlesen würdest. Das Buch ist wirklich nicht sonderlich dick. Und ich fand es wie schon gesagt, ziemlich in Ordnung und interessant.
    Ich würde mich über deine Meinung freuen.

    Liebe Grüße
    Jojo
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Daniel Kehlmann - Ruhm

    Beitrag von Pooly am Sa 25 Jun 2011, 00:33

    Hallo Jojo!

    Ich muss gestehen, dass mich allein schon das Cover des Buches gerade sehr anspricht, das sieht echt super aus. Ich muss das erst mal googeln und genauer inspizieren, wie toll.

    Danke für diese Vorstellung. Das Buch klingt ja inhaltlich sehr interessant. Ich hatte leider noch nicht einmal das Vergnügen, "die Vermesserung der Welt" lesen zu dürfen, das steht aber schon seit einer langen Zeit auf meiner Wunschliste. Schon nach dem Klappentext stand für mich fest, dass das hier auch dazu kommen, es klingt einfach zu interessant, als dass ich es nicht beachten könnte.

    Deine Meinung klingt ja wirklich sehr positiv und macht die Sache für mich noch interessanter. Besonders die Sache mit den verschiedenen Handlungssträngen und den verschiedenen Schreibstilen finde ich sehr reinzvoll, das muss man erst einmal können, denke ich.

    Toll, kommt auf die Wunschliste und hoffentlich bald auch in mein Bücherregal.

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Daniel Kehlmann - Ruhm

    Beitrag von Jojo am Sa 25 Jun 2011, 15:24

    Hey Marie,

    Das Cover ist wirklich toll. Zeigt sogar eine kleine Szene aus dem Buch, wenn ich mich richtig erinnere xD
    Es ist einfach klasse, finde ich.

    Ich würde mich auch über deine Meinung freuen, wenn du das Buch einmal gelesen haben solltest. Schön, dass ich dich irgendwie überzeugen konnte mit meiner Rezi xD

    Liebe Grüße
    Jojo
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: Daniel Kehlmann - Ruhm

    Beitrag von Miyann am So 23 Okt 2011, 20:14

    Huhu,

    ich habe nun endlich dieses Buch gelesen, nachdem es so lange bei mir rumlag und ich bin begeistert. Obwohl ich müde war, konnte ich während meiner Zugfahrt einfach nicht die Finger davon lassen, so fesselnd fand ich die Idee, die Personen, die Einblicke, die einem geboten werde.

    Ich habe mich auf jede neue Perspektive gefreut. Den Internetblogger fand ich wie Jojo etwas anstrengend, aber es war natürlich auch passend, wenn auch klischeebehaftet. Aber alles andere war einfach toll geschrieben!

    Ich kann dieses Buch wirklich nur jedem empfehlen. Es ist auch so kurz, dass man es flott durchlesen kann, was sicher hilfreich ist, wenn man alle Verbindungen nachvollziehen will.

    Liebe Grüße
    Marit
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Daniel Kehlmann - Ruhm

    Beitrag von Jojo am So 23 Okt 2011, 21:07

    Hey Marit,

    Danke für deine Meinung dazu. Freut mich sehr, dass es dir auch gefallen hat. Toll.

    Mhm, du hast also alles wirklich nach der Reihe gelesen. Das haben wir im Deutschunterricht leider nicht gemacht ... Wir hatten wohl nicht die Zeit, jedes Kapitel immer zu besprechen und deswegen hat sie immer mal hier und da eins weggelassen.
    Aber nun ja.

    Mhm, ich glaube auch, dass es ganz gut, ist, dass man es ziemlich schnell lesen kann, denn wenn wohl zu lange Pausen zwischendurch wären, könnte man es nicht alles immer so genau nachvollziehen und die Verbindungen sehen. Da stimme ich dir zu.

    Liebe Grüße
    Jojo
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: Daniel Kehlmann - Ruhm

    Beitrag von Miyann am Di 25 Okt 2011, 20:33

    Huhu Jojo,

    dieses Rumspringen im Buch stelle ich mir ziemlich anstrengend vor und ich finde es auch nicht besonders geeignet dafür, eben weil doch alles ein bisschen zusammenhängt. Sowas ist immer doof. :/

    Andererseits geht es mit diesem Buch sicher besser als mit Romanen ... sowas haben wir im Deutschunterricht leider auch getrieben und davon nur Ausschnitte gelesen.

    Liebe Grüße
    Marit
    avatar
    SaKi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9555
    Laune : wintererwartend.
    Ich schreibe : und verliere mich.

    Texte : SaKi Kunst: SaKi Infos: SaKi
    Sonstiges :

    Re: Daniel Kehlmann - Ruhm

    Beitrag von SaKi am Di 25 Okt 2011, 21:43

    Wow, dieses Buch gehört gerade zum Unterrichtsstoff in Deutsch? Shocked Krass!

    Ich habe es mal Ende Juli im Buchladen gefunden und da ich auf jemanden warten musste, habe ich mich in einen Sessel gesetzt und die erste Geschichte gelesen und eine andere begonnen.
    Aber es hat mich nicht so richtig überzeugt. So richtig nicht überzeugt hat es mich auch nicht, aber ich habe mich letztendlich doch dagegen entschieden. Warum? Wegen dem Ende der ersten Kurzgeschichte mit dem Typen, der immer von spannenden Leuten angerufen wird und der sich die Identität desjenigen, für den er gehalten wird, versucht zu eigen zu machen bzw. zuvor erst mal versucht hat, etwas über denjenigen herauszufinden. Ich krieg schon in etwa auf die Reihe, warum es so endete und was es zu bedeuten hatte, aber irgendwie ........ hat mir das nicht zugesagt. Ich weiß nicht, ob es mir zu abgehackt war oder ob es einfach nur unpassend war in meinen Augen, jedenfalls hat es mich nicht sofort umgehauen und ich habe in eine andere Geschichte reingelesen (die mit der alten Frau) ... da hab ich wohl ne blöde Stelle erwischt, jedenfalls gefiel mir der zufällig aufgeschlagene Dialog so gar nicht, er klang total gestelzt.

    An sich finde ich die Idee und die im Klappentext angekündigten Protagonsiten superinteressant und ich bin überzeugt, ich werde noch einen Versuch starten bei dem Buch. Aber nicht momentan, es passt stilistisch grad nicht in das, was ich momentan lese(n will).

    Ich bin aber auch jemand, der (auch wenn die Geschichten priiiiinzipiell nicht zusammenhängen) Kurzgeschichten in einem Buch chronologisch liest. Ich mag es nicht, in einem Buch hin und her zu springen.
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: Daniel Kehlmann - Ruhm

    Beitrag von Miyann am Di 25 Okt 2011, 21:49

    Huhu Saki!

    Hehe, so unterschiedlich können Geschmäcker sein. Die erste Kurzgeschichte fand ich schon so interessant und ungewöhnlich und genial von der Idee her, dass er mich damit am Haken hatte. Und als genau diese Geschichte später nochmal aufegriffen wurde, war das für mich wirklich ein Highlight.
    Und gerade dieses abrupte Ende hat mir gut gefallen und mich neugierig gemacht.

    Die Dialoge haben mir auch durch die Bank sehr gut gefallen, aber wie geschrieben, Geschmäcker sind verschieden. (:
    Ist auf jeden Fall auch mal spannend, eine Gegenmeinung zu lesen.

    Ich hoffe, du berichtest von deinen Erfahrungen, wenn du das Buch doch nochmal in die Hand nimmst. (:

    Und ja, bei dem chronologisch lesen stimme ich dir zu. Der Autor denkt sich ja meist auch etwas bei der Reihenfolge, auch wenn die Geschichten nicht zusammenhängen.

    Liebe Grüße
    Marit
    avatar
    SaKi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9555
    Laune : wintererwartend.
    Ich schreibe : und verliere mich.

    Texte : SaKi Kunst: SaKi Infos: SaKi
    Sonstiges :

    Re: Daniel Kehlmann - Ruhm

    Beitrag von SaKi am Di 25 Okt 2011, 21:54

    Ja, ich glaube auch, dass der Autor sich in jedem Fall etwas dabei denkt. Und gerade natürlich wenn die Geschichten doch in irgendeiner Weise miteinander zu tun haben.

    Uh, ich bin die Gegenstimme Mr. Green

    Und diese erste Geschichte wird auch noch mal aufgegriffen? Hmm ...
    Na ja, wie gesagt, ich finde die Idee und überhaupt alles auch sehr interessant und ungewöhnlich, deswegen schleiche ich doch immer noch um das Büchlein herum.
    Aber noch will ich dafür kein Geld ausgeben, ich muss mich momentan echt entscheiden, welche Bücher ich kaufe *pleite*
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Daniel Kehlmann - Ruhm

    Beitrag von Jojo am Di 25 Okt 2011, 22:04

    Hey,

    Ne, das ist nicht Stoff in Deutsch. Das haben wir nur aus der Reihe gelesen, weil wir mit dem Stoff schon durch waren und wir eben noch ein Thema brauchten. Da hat sie das herausgesucht.

    Schade, dass es dir nicht so gut gefallen hat ... Aber vielleicht überzeugt dich das andere dann ja mehr, wenn du es irgendwann noch einmal lesen wirst.

    nun ja, ich habe immer versucht die Geschichten alle nach der Reihe zu lesen, aber ich hatte einfach manchmal keine Zeit wegen der anderen Schulsachen, die ich noch erledigen musste und deswegen ging das teilweise etwas unter ... Nun ja ... Deutschunterricht eben. Da ist immer etwas blöde immer.

    Liebe Grüße
    Jojo
    avatar
    SaKi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9555
    Laune : wintererwartend.
    Ich schreibe : und verliere mich.

    Texte : SaKi Kunst: SaKi Infos: SaKi
    Sonstiges :

    Re: Daniel Kehlmann - Ruhm

    Beitrag von SaKi am Di 25 Okt 2011, 22:08

    Wow, das gibt es noch in dieser Zeit?! Dass man mit dem Stoff schon vor Ende des Schuljahres durch ist!? Wir hatten immer(!) Probleme =_= Und wir hatten keine Verzögerungen ...
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Daniel Kehlmann - Ruhm

    Beitrag von Jojo am Di 25 Okt 2011, 22:21

    Wir waren nur Grundkurs, bei dem kaum einer dabei war, der eine Prüfung gemacht hat. Von daher.
    Und bei uns war das sowieso so geregelt, dass die Deutschlehrer bei Bedarf noch Zeit hatten, entweder zu Wiederholen oder noch ein kleines eigenes Thema einfügen konnten. Das war denen überlassen. Und wir haben dabei eben "Ruhm" gelesen.

    Wie ich finde, eine sehr gute Entscheidung unserer Deutschlehrerin. Der Meinung waren, glaube ich, so ziemlich alle aus unserem Kurs.
    avatar
    SaKi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9555
    Laune : wintererwartend.
    Ich schreibe : und verliere mich.

    Texte : SaKi Kunst: SaKi Infos: SaKi
    Sonstiges :

    Re: Daniel Kehlmann - Ruhm

    Beitrag von SaKi am Di 25 Okt 2011, 22:23

    Ja, ich denke auch, dass solche Literatur eine gute Entscheidung für den Schulunterricht ist. Muss ja nicht immer Goethe oder Schiller sein. Ich hab mich damals auch sehr über Bernhard Schlink – Der Vorleser gefreut ...
    Aber ich werde offtopic.
    Irgendwann les ich in dieses Buch jedenfalls noch mal rein und ich denke, dann seht ihr mich in diesem Thread noch mal wieder :3

    Ach ja, habe ich noch gar nicht gemacht: Vielen Dank für die tolle Rezension! ^__^
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51416
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Set by Sina

    Re: Daniel Kehlmann - Ruhm

    Beitrag von Alania am Di 28 Feb 2012, 14:55

    So, ich habe das Buch nun auch gelesen und ich muss sagen, dass ich es schon ziemlich genial finde. Jede dieser neun Geschichten ist einzigartig, hat einen eigenen Charakter, einen eigenen Schreibstil, einen eigenen Sinn. Manchmal wird man mit verstörenden, manchmal mit befremdlichen Sachen konfrontiert. Man denkt nach, versucht den Sinn dahinter zu ergründen und ist im Grunde sehr fasziniert von dem Geschehen. Zumindest mir ging es so. Toll! Very Happy


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Daniel Kehlmann - Ruhm

    Beitrag von Jojo am Mi 29 Feb 2012, 20:52

    Huhu Angie,

    Schön, dass du das Buch gelesen hast und es dir auch gefallen hat.
    Das find ich echt super :)

    Habt ihr schon gesehen, dass es jetzt auch verfilmt wurde?
    Ich würde den Film gerne sehen, erwarte mir aber nicht zu viel davon. Irgendwie kann ich mir dazu nur ganz ganz schlecht eine gute Verfilmung vorstellen ...

    Liebe Grüße
    Jojo
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: Daniel Kehlmann - Ruhm

    Beitrag von Miyann am Do 01 März 2012, 08:15

    Huhu,

    was, das Buch soll verfilmt werden? Wie soll das denn funktionieren? Andrerseits gibt es ja so einige Filme mit so halbverknüpften Handlungssträngen (Babel) und ich finde es eigentlich ganz reizvoll. Auch bei diesem Buch gibt es ja das eine Thema, dass sich durch den ganzen Roman zieht.

    Da bin ich gespannt. Very Happy

    Liebe Grüße
    Marit

    Gesponserte Inhalte

    Re: Daniel Kehlmann - Ruhm

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 25 Sep 2017, 13:32