Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Pans Labyrinth [Fantasy-Drama]

    Austausch
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Pans Labyrinth [Fantasy-Drama]

    Beitrag von Tin am So 01 Jun 2008, 18:06

    Inhalt (nach www.zelluloid.de ):

    Die kleine Ofélia zieht mit ihrer hochschwangeren Mutter zum Stiefvater in eine ländliche Gegend Nordspaniens. Der Stiefvater hat dort den Auftrag übernommen, im Jahr 1944 kurz nach General Francos Sieg, die republikanischen Rebellen zu bekämpfen. Seine Brutalität, Unberechenbarkeit und das schwere Verhältnis zu ihm lassen Ofélia in eine geheimnisvolle Fantasiewelt flüchten, welche von wundersamen, schaurigen und mythischen Fabelwesen bevölkert ist. In ihrem neu erschaffenen Kosmos findet das Mädchen nicht nur Zuflucht, sondern wird mit Ängsten und Träumen konfrontiert, welche ihr helfen, den Schrecken der Realität zu trotzen.

    Poster:



    Trailer:
    http://www.youtube.com/watch?v=EqYiSlkvRuw

    Meine Meinung:
    Ich war schockiert, als ich den Film das erste Mal gesehen habe. Ich kannte vorher weder den Trailer, noch hatte ich eine genaue Vorstellung, worum es gehen könnte. Das einzige, was ich wusste: Es geht um ein Mädchen...
    Ich hatte mir nicht durchgelesen, worum es ging und hätte nach dem Titel nicht darauf geschlossen, dass der Film so...ja, grausam, erschreckend und gleichermaßen traurig sein würde. Das Einzige, was mich stutzig gemacht hatte, bevor ich den Film gesehen habe, war, dass er ab 16 freigegeben ist.
    Definitiv berechtigt, meiner Meinung nach! Der Film ist wirklich sehr gut gemacht, grausam, aber in irgendeiner Weise auch wieder schön. Er veranschaulicht, wie brutal manche Menschen sind, was sie tun, um ihr Ziel zu verfolgen...und er zeigt, wie sich das auf andere Menschen, besonders Kinder auswirkt.
    Besonders gelungen, ist, wie gesagt, dass der Film genau das wiederspiegelt, was (damals) "an der Tagesordnung" war und die Fantasiewelt, in die sich ein Kind flüchtet, um vielleicht die Grausamkeit der Wirklichkeit zu vergessen...

    mitreißend, gefühlvoll, schockierend...
    avatar
    Fern
    Freier Kunstschaffender
    Freier Kunstschaffender

    Beiträge : 879
    Ich schreibe : Gedichte, Kurzgeschichten und jetzt auch ein grösseres Projekt
    Texte : Fern
    Kunst : Fern

    Re: Pans Labyrinth [Fantasy-Drama]

    Beitrag von Fern am Do 05 Jun 2008, 20:28

    Der Film ist wirklich ziemlich grausam, was ich aber faszinierend fand war, dass Ofelias Fantasiewelt kein bisschen friedlicher ist als die Realität...
    Aber sonst finde ich den Film absolut genial! Besonders die Figuren, wie sie gestaltet wurden und so, Wahnsinn! Und auch die Story gefällt mir, obwohl die Idee nicht die orginellste ist.
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51037
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Pans Labyrinth [Fantasy-Drama]

    Beitrag von Alania am Fr 06 Jun 2008, 14:32

    Wow... hört sich hart an...
    Ich habe ihn leider nicht gesehen, aber er hört sich interessant an.
    Vielleicht besorg ich ihn mir..


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Pans Labyrinth [Fantasy-Drama]

    Beitrag von Tin am Fr 06 Jun 2008, 17:11

    Also meiner Meinung is er sein Geld wert Wink
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Pans Labyrinth [Fantasy-Drama]

    Beitrag von Pooly am Fr 06 Jun 2008, 19:55

    Uh, den will ich auch sehen O.O
    Hört sich echt gut an!


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     

    Nachtfalke
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 621
    Ich schreibe : romantische und düstere Gedichte
    Texte : Nachtfalke
    Kunst : Nachtfalke

    Re: Pans Labyrinth [Fantasy-Drama]

    Beitrag von Nachtfalke am So 28 Sep 2008, 22:25

    Mich hat der Film auch etwas schockiert da ich mir etwas ganz anderes vorgestellt habe.

    Trotzdem fand ich ihn sehr gut ^^
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51037
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Pans Labyrinth [Fantasy-Drama]

    Beitrag von Alania am Sa 27 Dez 2008, 02:12

    Woah...

    Also ich habe den Film jetzt gesehen und muss auch zugeben, dass er wirklich hart ist.

    Manchmal ist es mir richtig kalt den Rücken runtergelaufen, besonders bei der Stelle, als sie bei diesem einem Monster war, was seine Augen in den Händen hatte...
    Das sah ja fürchterlich aus... O.o

    Auch die ganze Gewalt in dem Film ist einfach schrecklich, also nicht der Film, sondern die Handlung an sich.

    Ich weiß nicht, ob ich den Film gut finden soll.
    Schlecht ist er auf keinen Fall, aber ich weiß nicht, ob ich ihn mir noch einmal ansehen würde... oo


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Dawn
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste

    Beiträge : 28524
    Ich schreibe : nein ich versuche mit Worten zu zaubern
    Texte : Dawn
    Kunst : Dawn
    Infos : Dawn

    Re: Pans Labyrinth [Fantasy-Drama]

    Beitrag von Dawn am Do 05 März 2009, 07:42

    So ich hab mir den Film jetzt auch mal aus der Bücherei ausgeliehen und ihn gestern geguckt.
    Ich muss schon sagen, ich bin wirklich irgendwie...geschockt und fasziniert zugleich.
    Dieser Film besteht für mich irgendwie schon fast aus zwei Storys. Einmal das sagen wir mal märchenhafte. Die Fantasiewelt dieses kleinen Mädchens.
    Dann wiederrum ist da aber auch noch der andere, historische und brutale Teil in dem die ganze Story überhaupt spielt.

    Ich habe diesen Film auch bisher gar nicht gekannt. Selbst die Vorstellung hier habe ich erst jetzt entdeckt. Ich fand die DVD Verpackung irgendwie cool und habe den Film ohne zu lesen um was es geht ausgeliehen. Meine Mutter hat mir dann später erst gesagt, dass er ab 16 ist und ich war schon verwundert.
    Naja es ist bei der brutalen und grausamen Wahrheit aber auch ziemlich angemessen, eine solche Alterbeschränkung zu machen.

    In dem Film ist die Situation in Spanien damals sehr gut dargestellt. Es wird nicht alles sozusagen verfriedlicht oder verschönert, wie in vielen anderen Filmen.

    Am besten hat mir dann auch noch das Ende gefallen. Man kann gar nicht wirklich sagen, ob es denn jetzt ein Happy End hatte, oder nicht.

    Meiner Meinung nach ein sehr gut umgesetzter Film. Er hat mich zwar ziemlich schockiert, aber andererseits gefällt er mir.

    Lg, Alex
    avatar
    Lynn
    Darf Tinte auswechseln
    Darf Tinte auswechseln

    Beiträge : 383
    Texte : Lynn
    Kunst : Lynn

    Re: Pans Labyrinth [Fantasy-Drama]

    Beitrag von Lynn am Fr 19 Jun 2009, 23:04

    Es ist immer schlimm, wenn man zwei grundauf verschiedene Meinungen zu einem Film erhält.
    Eine meiner engsten Freundinnen schwärmte beispielsweise unglaublich von "Pan's Labyrinth", meine Schwester gab dem Film die schlimmsten Namen ;P

    Ich habe ihn mir nun gestern doch angesehen und - oh mein Gott.
    Begeisterung!
    Seit ich ein Kind bin liebe ich Märchen und seit Jahren ist diese Liebe wieder verstärkt aufgetaucht. "Pan's Labyrinth" hat daher mein Liebhaber-Herz vollkommen getroffen!
    "Alice im Wunderland" trifft die Gegenwart!

    Schauspielerische Glanzleistung, bis in die kleinste Nebenrolle.
    Ein umwerfender Soundtrack [ich hab Pan's Schlaflied noch immer im Ohr] und eine Idee, wie man sie lange nicht gesehen hat.
    Die Umsetzung... umwerfend! Alleine die Gestalt des Pan oder des kinderfressenden Monsters. Wow!
    Ich saß wirklich das erste Mal seit langem wieder vor einem Film und habe gestaunt und gestaunt und gestaunt.

    Schön war es auch, dass der Film zwischen Fantasy und Realität schwankte. Der Film zeigt ja nicht ununterbrochen die Fantasie-Welt der kleinen Ophelia, sondern auch die tragischen Kriegs-Ereignisse.

    An sich ist der Film ab 16 Jahren, aber ich würde ihm wirklich nur Leuten mit guten Nerven anvertrauen.
    Vielleicht bin ich auch zu empfindlich... aber ich musste mir wirklich oft die Augen zuhalten und bin immer noch schockiert über manche Szenen.
    In Filmen wie "Saw" werden solche Szenen immer ausgeblendet, bei "Pan's Labyrinth" schwankt die Kamera keine Sekunde.
    Bei "The dark knight" fürchtete man immer, der Joker würde jedem Moment seinen Opfern die Wange aufschneiden - aber z.B. kurz bevor es dann passierte, wurde ausgeblendet. Wahrscheinlich zu blutig Wink
    Tja... bei "Pan's Labyrinth" gab es die gleiche Situation. Auch ein Messer im Mundwinkel. Aber nichts da... wenn das Messer die Mundwinkel gewaltsam erweitert, darf der Zuschauer ALLES sehen. Himmel! Ich hab vor Ekel so geschrien [und das nicht das einzige Mal].

    Mir war nach dem Film wirklich schlecht. Ich hatte ein flaues Gefühl im Magen Wink
    Gleichzeitig war ich auch in einem träumerischen Taumel - was sehr angenehm ist.

    Ein Film, den ich nur jedem empfehlen kann!
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: Pans Labyrinth [Fantasy-Drama]

    Beitrag von Miyann am Mi 21 Okt 2009, 10:41

    Ich schubse das ganze dann nochmal hoch.

    Vor einiger Zeit (sicher schon ein, zwei Jährchen her), habe ich einmal eine Empfehlung zu pans Labyrinth gelesen. Im Nachhinein frage ich mich, ob der Rezensent den Film überhaupt gesehen hat, denn auf den grausamen Hintergrund wurde gar nicht eingegangen.
    Ich wusste, dass der Film nur einige Fantasy-Aspekte beherbert, dass er anders ist, eher bizarr... aber das, was ich dann gesehen habe, habe ich nicht erwartet.

    Genau wie Tin habe ich mich über das FSK 16 Symbol (was ja mittlerweile fett und hässlich auf den Hüllen prangt) gewundert. Nun, angemessen ist diese Altersempfehlung auf jeden Fall.
    Ich habe kein Problem damit, brutale Filme zu sehen, aber noch nie ging mir Gewalt so nahe. Dabei waren die Szenen an sich ja gar nicht schlimm. Trotzdem hat der Film es geschafft, die Brutalität vor den Fernseher zu tragen. Ich musste mir nicht nur einmal die Augen zuhalten (ich Memme!) und am Ende war ich einfach nur geschockt.

    Damit will ich nicht sagen, dass der Film schlecht ist, ganz im Gegenteil. Er zeigt sehr deutlich, dass in jedem Menschen eine dunkle Seite steckt und Extremsituationen diese Seite zutage fördern. Der Hauptmann (General?) nutzt seine Macht gnadenlos aus. Dass er sowieso psychisch wohl nicht auf ganzer Höhe ist, kommt noch hinzu.
    Dennoch habe ich noch nie einen Film gesehen, der eine solche Situation so gut rüberbringt. Krieg ist brutal. Auch viele Kriegsfilme sind brutal. Trotzdem hat es mich noch nie so berührt.

    Ophelia flüchtet sich aus der grausamen Welt des Krieges in eine Phantasiewelt, die allerdings um keinen Deut schöner ist. Das ganze ist bedrückend und ganz bestimmt nichts für schwache Nerven.
    Das Ende ist wirklich gut, aber ich möchte nun nicht spoilern. (;

    Nach dem Film saß ich jedenfalls erstmal reglos auf der Couch und dachte mir nur "wow". Unglaublich, was die Filmemacher da erzeugt haben. Unglaublich gut, aber auch unglaublich hart.
    Ich kann dem Film jedem weiterempfehlen, vorausgesetzt, ihm wird bei harten Gewaltdarstellungen nicht schlecht. (Dabei ist er ja eigentlich gar nicht so brutal...)

    Shiku
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 642
    Texte : Shiku
    Kunst : Shiku
    Sonstiges :

    Re: Pans Labyrinth [Fantasy-Drama]

    Beitrag von Shiku am Mi 21 Okt 2009, 10:50

    Okay ... irgendwie hatte ich mir immer etwas ganz anderes unter dem Film vorgestellt, als hier beschrieben wird oo'
    So was komplett anderes ... eher durchweg Fantasy und alles andere als schlimm.

    Aber was ihr hier erzählt ... klingt wirklich verdammt interessant.
    Ich glaub, ich leih ihn mir gleich mal aus. Auch wenn er irgendwann noch bei ProSieben kommen soll, glaube ich.
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: Pans Labyrinth [Fantasy-Drama]

    Beitrag von Miyann am Mi 21 Okt 2009, 11:37

    Ja, ich hatte auch nachdem ich die DVD gekauft und den Film geguckt habe, die Vorschau im Fernsehen gesehen. Naja, der Film ist die DVD wert.

    Also die Hauptperson ist ja Ofélia, ihr Vater ist im Krieg gefallen. Ihre Mutter hat neu geheiratet, einen General. Sie ist nun schwanger, die Schwangerschaft ist nicht gerade eine einfache. Der General möchte, dass sie das Kind bei ihm bekommt, er ist zur Zeit in den Wäldern stationiert, wo sie die letzten Rebellen gegen das Franco-Regime ausrotten wollen.
    Auf der Fahrt zu dem Militärstützpunkt, beginnen Ofélias Reisen in die Fantasiewelt. Der Militärstützpunkt ist nicht der geeignete Ort für ein kleines Mädchen und man merkt schnell, dass alle unter dem General zu leiden haben.
    Trotzdem gibt es auch Lichtblicke - aber ich will ja nicht zu viel verraten.

    Ich denke der Film ist ein gutes Zeitporträt der damaligen Situation, er beschönigt oder verklärt nichts - weder auf Faschisten- noch auf Rebellenseite.
    avatar
    Rose
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2559
    Laune : kreativ
    Ich schreibe : Geschichten, Kurzgeschichten.


    Texte : Rose
    Kunst : Rose
    Sonstiges :
    Gefühle sind aus Glas,
    wen sie zerbrechen,
    zerschneiden sie die Seele.

    Re: Pans Labyrinth [Fantasy-Drama]

    Beitrag von Rose am Mi 21 Okt 2009, 12:18

    Meine Freundin hat den Film gesehen und sie hat auch erzählt das es da ein paar schlimme Szenen gab. aber ihr hat er gefallen
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Pans Labyrinth [Fantasy-Drama]

    Beitrag von Gast am So 31 Jan 2010, 16:31

    Ziemlich heftiger Film, musste doch mehrmals die Augen zukneifen.
    Trotzdem ist er richtig gut und ich habe ihn mir auch mehrmals angeschaut.
    Die Verknüpfung Realität und Fiktion ist klasse dargestellt und dieser Film weicht ja mal von allen Klischees ab, die Fantasy-Filme mit sich bringen.
    Also auf jeden Fall hat der Film es mir angetan.
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Pans Labyrinth [Fantasy-Drama]

    Beitrag von Jojo am Sa 20 Feb 2010, 22:23

    Eigentlich wollte ich den irgendwie im Kino schauen.
    Aber das ging glaub ich nicht, weil ich da noch zu jung oder so war. Aus dem Grund muss ich den irgendwie immer noch auf DVD sehen.
    Zur Zeit schaff ich es einfach nicht den auszuliehen, oder überhaupt irgendetwas aus zu leihen :]
    avatar
    Dawn
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste

    Beiträge : 28524
    Ich schreibe : nein ich versuche mit Worten zu zaubern
    Texte : Dawn
    Kunst : Dawn
    Infos : Dawn

    Re: Pans Labyrinth [Fantasy-Drama]

    Beitrag von Dawn am So 28 März 2010, 19:16

    Hey,

    ich wollte nur mal darauf Aufmerksam machen, dass dieser Film heute Abend um 22:05 auf Pro7 läuft.
    Für alle die ihn gerne sehen wollten Wink

    Lg, Alex
    avatar
    Tin
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9995
    Texte : Tin
    Kunst : Tin
    Sonstiges : Ava by Marie.

    Re: Pans Labyrinth [Fantasy-Drama]

    Beitrag von Tin am Di 06 Apr 2010, 23:35

    Jaaa genau, Alex. Das wollte ich eigentlich auch gesagt haben xD Aber ich hab ihn nur zur Hälfte geguckt. Irgendwie... war er mir am Sonntag zu grausam o.O (Aber ich weiß ja, wie es ausgeht^^)
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Pans Labyrinth [Fantasy-Drama]

    Beitrag von Pooly am Do 17 Jun 2010, 08:48

    So, jetzt muss ich hierzu auch noch einmal etwas schreiben, weil ich den Film inzwischen schon 2 mal gesehen habe, obwohl einmal auch wirklich gereicht hatte ._.

    Der Film ist einfach total brutal und voll schlimm. Ich fand auch dieses Monster am Schlimmsten, das seine Augen in den Händen hatte. Aber auch so war alles einfach richtig schlimm ._.
    An vielen Stellen konnte ich nicht hingucken ... >.<

    Also noch mal werde ich ihn mir sicherlich nicht angucken, denke ich. Wie gesagt, einmal reicht eigentlich und zweimal ist schon zu viel ._.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: Pans Labyrinth [Fantasy-Drama]

    Beitrag von Miyann am Do 17 Jun 2010, 09:32

    Hm, also ich finde den Film immer noch großartig. Ich habe den auch vor kurzem mit meinen Eltern gesehen und hatte schon Angst, er wäre ihnen zu hart. Habe ihnen zehntausendmal gesagt, dass er sehr brutal ist. Am Ende meinten sie dann nur: "Na, das ging ja, wir haben jetzt sonstwas erwartet!"

    Aber letztendlich ist genau das ja die Intention des Films, schrecklich zu sein. Ich finde, das schafft er hervorragend. Das Interessante ist ja, dass Ofélias Fantasierwelt um keinen Deut schöner ist, als die wirkliche Welt (siehe Augenmonster).
    avatar
    Mrs.Beth
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1611
    Laune : entspannt
    Ich schreibe : nichts
    Texte : Mrs.Beth
    Kunst : Mrs.Beth
    Infos : Mrs.Beth
    Sonstiges : Mein Blog | wöchentlich

    Re: Pans Labyrinth [Fantasy-Drama]

    Beitrag von Mrs.Beth am Mi 23 Jun 2010, 17:53

    Ich liebe den film! Hab ich das schon mal gesagt? Ich muss ihn mir unbedingt wieder mal ansehen...
    Und für das Team des Films, hätte ich gleich ein neues Projekt: "Der Kinderdieb" von Brom zu verfilmen. Beim lesen musste ich immer wieder an "Pans Labyrinth" denken.

    Ich werde mir den film in nächster zeit wieder mal ansehen *vornehm* Er hat mich und mein Schreiben so beeinflusst...
    avatar
    Deadwing
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3488
    Laune : Not unlike the waves...
    Ich schreibe : Romane und Kurzgeschichten, momentan vor allem an "Rastlos".
    Texte : Deadwing
    Kunst : Deadwing
    Infos : Deadwing

    Re: Pans Labyrinth [Fantasy-Drama]

    Beitrag von Deadwing am Sa 21 Jul 2012, 18:10

    Hihi, interessant, diese Brücke von Pan's Labyrinth zum "Kinderdieb", Beth, stimmt auch irgendwie, von der Atmosphäre her kann man sich das teilweise wirklich ein bisschen ähnlich vorstellen. ^^

    Ich gehöre auch zur Mehrheit hier, die den Film toll gemacht, aber auch ziemlich hart fanden. Und ich muss gestehen, dass ich an manchen Stellen auch weggucke. *pfeif* ^^ Aber angesehen habe ich ihn dennoch schon mehrfach, ich finde, trotz der Grausamkeiten hat er seine eigene Faszination. Der harte Alltag Ofelias trifft auf eine Märchenwelt, die nicht weniger hart ist, und trotzdem... haftet dem ganzen einfach so etwas Dunkles, Märchenhaftes an. Diese Kombination ist mal nicht der typische Fantasy-Märchenfilm, für mich fiel das schon aus dem Rahmen und macht den Film zu etwas Besonderem. ^^
    Uh, und der Soundtrack wurde hier erst einmal erwähnt, der brennt sich wirklich in den Gehörgängen fest, finde ich. :)

    Liebe Grüße!
    avatar
    Maralein
    Freier Kunstschaffender
    Freier Kunstschaffender

    Beiträge : 947
    Texte : Maralein
    Kunst : Maralein
    Infos : Maralein

    Re: Pans Labyrinth [Fantasy-Drama]

    Beitrag von Maralein am Sa 21 Jul 2012, 18:24

    ui zu dem Film gibts hier auch nen Thread *-*
    ich hab den ca vor nem Monat mal mit meiner Mutter und meinem Vater angeguckt und meine Mutter war ziemlich geschockt ^^°
    Weil ich mir vorher weder trailer angesehen hatte noch die Beschreibung genauer durchgelesen hatte, war ich doch auch etwas ... überrascht :'D aber der Film ist auf seine Art wirklich ein Meisterwerk un ab und zu hat er mich ziemlich an die neue "Alice im Wunderland" verfilmung erinnert ^^ aber wirklich ein Film, den man gesehen haben sollte (wenn einen übermäßig grausame Szenen nicht stören^^'') und der nicht umsonst 3 Oscars hat^^

    Gesponserte Inhalte

    Re: Pans Labyrinth [Fantasy-Drama]

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 22 März 2017, 23:00