Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    [Genre] Chick Lit

    Austausch
    avatar
    Gast
    Gast

    [Genre] Chick Lit

    Beitrag von Gast am Mo 03 Jan 2011, 01:48



    "Der reiche, von seiner grausamen Frau geschiedene Mark - ziemlich groß übrigens - stand mit dem Rücken zum Raum und studierte das Sortiment im Bücherregal der Alcconburys: überwiegend ledergebundene Buchreihen über das Dritte Reich, die
    Geoffrey sich bei Reader's Digest bestellt. Schon der Name Darcy kam mir reichlich albern vor. Wie aus einem Roman von Jane Austen. Außerdem stand ihm diese pieffige Arroganz nicht, mit der sich abseits hielt. Ich meine, warum nennt er sich nicht gleich Heathcliff und verbringt den geselligen Abend im Garten? Dann bräuchte er nur ab und zu nach seiner Cathy zu rufen und seinen Kopf gegen den Baum zu rammen."


    "Ich weiß nicht, warum sie es nicht unverhohlen ausgesprochen und gesagt hat: "Liebes, bums doch beim Truthahnessen unbedingt Mark Darcy, ja? Er ist wirklich sehr reich."
    (Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück)


    Was ist "Chick Lit"?

    Die Bezeichnung kommt, was man beim ersten Blick schon sehen kann, aus dem Englischen und setzt sich aus den beiden Wörtern Chick (für junge Frau) und Lit (für Literatur) zusammen
    Im großen und Ganzen bezeichnet es Romane und Erzählungen, die von Frauen für Frauen geschrieben werden.
    Liebesfreud, Liebesleid, Eifersucht, die kleinen und großen Alltagskatastrophen - das sind die vorrangigen Themen wenn man von ''Chick Lit'' spricht.
    Viele Menschen (besonders MÄNNER) die schon von ''Chick Lit'' oder auf Deutsch ''Frauenromanen'' was gehört haben aber noch nicht mal eines gelesen haben, schmunzeln über so eine Art von Literatur oder stempeln diese sogar als ''Schnulzenbücher'' oder "unverdaubare Lesekost" ab.
    Klar...zugegeben es gibt in diesem Bereich auch Bücher die nicht empfehlenswert sind, wie in anderen Genres ebenso aber die meisten sind sehr witzig – selbstironisch geschrieben und sind manchmal sehr nah an der Wirklichkeit dran.
    Alles spielt meist in der Großstadt und die Heldinnen sind auch fast immer und ausschließlich auf der Suche nach der großen Liebe, einem erfolgreichen Job und nach Familienglück. Manchmal sogar nach allen drei Dingen Gleichzeitig, was für viele von uns absolut unmöglich und vielleicht überambitioniert erscheint!
    Die berühmteste Protagonistin ist Bridget Jones aus dem Roman ''SCHOKOLADE ZUM FRÜHSTÜCK'' und auch Carrie Bradshaw aus dem Roman und dessen Verfilmung "SEX AND THE CITY".






    Die Entwicklung von "Chick Lit" Literatur und was es auszeichnet


    Dieser Trend von Frauenliteratur fand am Ende der 1990er Jahre statt, jedoch gab es schon vorher Ansätze die diesen Aufschwung angekündigt hatten.
    Als Vorreiter der deutschen "Chick Lit" Autorinnen gelten Eva Heller, Hera Lind und Gaby Hauptmann.
    In ihren Büchern suchen junge ambitionierte Frauen nach der großen Liebe, sind aber dabei geplagt von lauter Selbstzweifel über ihr Äußeres und ergehen sich über endlose und detaillierte Analysen ihres Liebeslebens und ihres Seelen- und Berufsstandes.
    Dabei erkennen sich die Leser(innen) meist selbst in den Protagonistinnen wieder und können genau nachvollziehen was in Ihnen vorgeht.
    "Chick Lit" beinhaltet aber auch einen absolut selbstironischen Humor, der einen manchmal zum auflachen bringt. Diese Art von Romanen und Erzählungen garantiert auch Aufregung und Nervenkitzel pur. Die meisten sind so schwungvoll und voller Energie geschrieben, dass wenn man erst so ein Buch ein mal angefangen hat zu lesen, es man überhaupt nicht mehr aus der Hand legen möchte. Alles ist Dialogreich umschrieben, was dem Humor in den Romanen den letzten Schliff verleiht.

    Hat eines dieser Romane es dann schließlich geschafft sich der allgemeinen Beliebtheit zu erfreuen, wird es dann sogar verfilmt und wird als filmisches Pendant zum "Chick Lit" als "Chick Flick" bezeichnet.


    Untergruppe "Chick Lit Romance"

    Wie viele andere Genres auch, hat dieses hier auch eine Unterkategorie und zwar das "Chick Lit Romance".
    Hierbei fließt dann in die bereits schon humorvollen und abwechslungsreichen Handlungen ein bisschen Romantik mit ein, was überhaupt nicht verkehrt ist, wenn Ich das an dieser Stelle hinzufügen darf.
    Besonders berühmte Autorinnen aus diesem Bereich sind zB:
    Sandra Brown
    Karen Hawkins
    Cabdace Bushnell ("SEX AND THE CITY")

    Diese Kategorie ist besonders für die Leser(innen) Empfehlenswert, die auf mehr Spannung und mehr Komplikationen im Laufe des Romans Wert setzen.
    Liest man dann ein Buch aus dieser Kategorie, kommt man manchmal auch nicht drumherum plötzliche Sinneswandlungen oder auch unüberlegte Handlungen der Protagonistin ''verbal'' zu kritisieren.


    Autoren

    Helen Fielding
    Candace Bushnell
    Gaby Hauptmann
    Hanna Behrend
    Kerstin Gier
    Cecelia Ahern
    Sandra Brown

    … und viele mehr!




    Zuletzt von Sofl am Mo 03 Jan 2011, 15:20 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
    avatar
    Dawn
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste

    Beiträge : 28524
    Ich schreibe : nein ich versuche mit Worten zu zaubern
    Texte : Dawn
    Kunst : Dawn
    Infos : Dawn

    Re: [Genre] Chick Lit

    Beitrag von Dawn am Mo 03 Jan 2011, 13:01

    Hey Sofl,

    dankeschön für die Vorstellung.
    Vorher wusste ich überhaupt nicht, dass es diese Genre gibt. xD Chick lit...irgendwie witziger Name.
    Aber wenn ich mir das so durchlese passt der Name wirklich.
    Es ist jedoch keine Genre die ich unbedingt mal "ausprobieren" wollen würde. :)

    Lg, Alex
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: [Genre] Chick Lit

    Beitrag von Gast am Mo 03 Jan 2011, 15:13

    Naja, jeder hat nun mal seinen persönlichen Geschmack Wink
    Also ich hab schon Erfahrung was dieses Genre angeht und Anfangs dachte ich mir auch ''ach neeeeeeeeeee'' aber im nachhienein hat es mich dann richtig mit reingezogen Very Happy, manchma hab ich mich sogar auch lautstark über die Tätigkeiten der Protagonistinnen geärgert XD.
    Im Großen und Ganzen ist es einfach nur super lustig, spannend und naja in weitere Worte kann ich es leider nicht mehr fassen *lol*. Man muss es einfach selbst mal ausprobieren zu lesen Wink
    avatar
    Miyann
    Von allen bewunderter Meister der Künste
    Von allen bewunderter Meister der Künste

    Beiträge : 11974
    Texte : Miyann
    Kunst : Miyann
    Sonstiges : Ich bin ein Brot.

    Re: [Genre] Chick Lit

    Beitrag von Miyann am Mo 03 Jan 2011, 15:23

    Hallo Sofl,

    hach ja, das Genre... Dazu habe ich mal einen kleinen Vortrag gehört und ich muss sagen, dass mich das eher abgetörnt hat. Auch die Art der Bücher (siehe Cover) ist nicht unbedingt so meins...

    Trotzdem ist es sicher einfach und lustig zu lesen. Ich danke dir für die ausführliche Vorstellung. (:

    Liebe Grüße
    Marit
    avatar
    ExituS
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1997
    Texte : ExituS
    Kunst : ExituS
    Infos : ExituS
    Sonstiges : SuB

    Re: [Genre] Chick Lit

    Beitrag von ExituS am Di 04 Jan 2011, 21:17

    Hey Very Happy

    haha, ich kannte das Genre natürlich (Sex & the City Wink XD) aber ich wusste nicht wirklich, dass es tatsächlich ein eigenes Genre ist.. (gibt das was ich gerade gecshrieben hab überhaupt irgendeinen Sinn? XD)
    der Name ist irgendwie lustig XD Chick Lit XD aber es passt Wink
    danke für die Vorstellung Very Happy

    lg
    sarah
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: [Genre] Chick Lit

    Beitrag von Pooly am Mi 05 Jan 2011, 00:54

    Hallo Sofl!

    Danke für die Vorstellung des Genres!
    Ich wusste von dem Genre schon vorher, weil ich das mal in einem Literaturforum gesehen hatte - also eine Diskussion darüber. Es ist im Grunde nicht wirklich die Art von Literatur, die ich lese oder schreibe, aber wenn man einmal ein solches Buch begonnen oder einen solchen Film angefangen hat, dann kann man schwerlich aufhören, irgendwie hat es doch Suchtfaktor.
    Trotzdem eher nicht so meins. Wink

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: [Genre] Chick Lit

    Beitrag von captaincow am Mi 05 Jan 2011, 18:31

    Hey Sofl,

    oh, eine schöne Vorstellung. Ich hatte bisher, ehrlich gesagt, noch nichts von diesem Namen gehört, aber als ich ihn gelesen habe, konnte ich mir sofort etwas darunter vorstellen. Ein paar Bücher in die Richtung hab ich bereits gelesen, und sie haben mir auch größtenteils ganz gut gefallen. Sind eben eher leicht runterzulesen und nicht besonders einprägsam, aber doch schön für Zwischendurch. Die Sprüche, die darin manchmal kommen, sind aber wirklich genial Very Happy

    LG
    Hannah
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: [Genre] Chick Lit

    Beitrag von Gast am Do 06 Jan 2011, 17:13

    Da stimme ich dir vollkommen zu Hannah. Die sprüche da sind manchma echt zum schießen^^, deswegen les manchmal auch gern solche Bücher wenn ich irgendwie schlechte Laune hab. Di bringen einen manchma echt zum lachen Very Happy
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: [Genre] Chick Lit

    Beitrag von Amira am Sa 08 Jan 2011, 12:02

    Hallo Sofl! :]

    Dankeschön für die Vorstellung :) Das verbirgt sich also genau hinter diesem Namen!
    Die Vorstellung ist informativ und interessant aufgebaut, wenn ich auch bisher keines der Bücher, die in dieses Genre einzuordnen wären, gelesen habe. Sie klingen vom Inhalt her nicht nach einer Sorte Bücher, die mich interessieren und ansprechen :] Vielleicht verhält es sich auch ganz anders, aber bisher habe ich solche Bücher eher gemieden.

    Liebe Grüße,
    Naomi
    avatar
    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: [Genre] Chick Lit

    Beitrag von Goldstaub am Di 11 Jan 2011, 15:44

    Hey Sofl,

    ich finde deine Vorstellung echt toll und wusste vorher gar nicht, dass das Genre diesen Namen trägt und überhaupt so unterteilt wird.
    Ich lese das persönlich nicht, aber trotzdem finde ich die Bücher toll. Ich denke, dass sie mir sehr gut gefallen würden, wenn ich mal eins kaufen würde...
    Vielleicht sollte ich das einfach mal tun. Very Happy

    LG Amina.
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: [Genre] Chick Lit

    Beitrag von Gast am Mi 12 Jan 2011, 18:54

    Hey Amina

    Freut mich das dir die Vorstellung gefällt^^
    Ja mach das mal umbedingt aber es besteht ein riesen Risiko, dass man aus Versehen irgendeinen Schmodder in die Hände bekommt der nicht gut ist. Ich kann dir auf jedenfall die Bücher von Gaby Hauptmann empfehlen und von Sandra Brown. Sandra Brown verbindet auch diesem Bereich sehr gerne Thriller mit Chick Lit, da empfehl ich (auch für die die jetzt auch schon mal neugierig geworden sind) mal ihre homepage anzusehen Wink Toppi!

    http://www.sandrabrown.net/ Die englsiche Homepage und...

    http://www.sandra-brown.de/home.html auf Deutsch mit allen Genres die sie schreibt
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51145
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: [Genre] Chick Lit

    Beitrag von Alania am Do 09 Jun 2011, 15:01

    Hey, Sofl!

    Danke für die Vorstellung! Ich habe bis vor kurzer Zeit (bis du es eben erwähnt hast) gar nicht gewusst, dass es ein Genre mit dieser Bezeichnung gibt. (Anscheinend bin ich sehr unwissend, was Genrebezeichnungen angeht.) Ich mag die liebevolle Gestaltung des Posts und die Zitate am Anfang haben mich zum Schmunzeln gebracht. Ich glaube ... so wirklich habe ich noch nie ein Chick Lit Roman gelesen, allerdings die Bridget Jones Filme gesehen, die in der Tat sehr lustig waren. Zudem kann ich mir gut vorstellen, warum sich das andere Geschlecht darüber lustig macht und die Augen verdreht. Solche Frauenbücher sind eben nichts für hartgesottene Kerle. Scheint ein sehr amüsantes, leichtes Genre zu sein, was bestimmt überaus angenehm zu lesen ist. :) Mal schauen, vielleicht leg ich mir mal ein solches Buch einfach zum Reinschnuppern zu. :]

    LG
    Angie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    Gesponserte Inhalte

    Re: [Genre] Chick Lit

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 23 Apr 2017, 23:41