Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Verfilmung von "Die Chroniken der Unterwelt"

    Austausch

    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge: 9410

    Re: Verfilmung von "Die Chroniken der Unterwelt"

    Beitrag von Lexi am Fr 28 Sep 2012, 19:58

    Hmm, das würde passen :]

    Aber wie sie das machen wollen, klingt irgendwie komisch Suspect

    korawrsully
    Darf Pergament glätten
    Darf Pergament glätten

    Beiträge: 249
    Texte: korawrsully
    Kunst: korawrsully
    Sonstiges: I'm so sorry!

    Re: Verfilmung von "Die Chroniken der Unterwelt"

    Beitrag von korawrsully am Fr 28 Sep 2012, 21:20

    Ich denke auch, dass er Raphael spielen wird. Ich glaube der anderen Aussage einfach mal nicht hahaha.

    Ich liebe diesen Cast Herzchen Robert kannte ich ja schon von Misfits, der ist perfekt für solche Rollen gemacht. Schade, dass er seinen britischen Akzent nicht behalten darf und amerikanisch reden muss Sad

    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge: 9410
    Laune: I'm on top of the world!
    Texte: Lexi
    Kunst: Lexi
    Infos: Lexi

    Re: Verfilmung von "Die Chroniken der Unterwelt"

    Beitrag von Lexi am Fr 16 Nov 2012, 02:38

    Es gibt den ersten offiziellen Trailer!

    http://www.blairwitch.de/news/the-mortal-instruments-city-of-bones-filmtrailer-erschienen-31363/

    Ich finde ihn noch relativ nichtssagend, auch wenn das, was man sehen konnte, recht gut gemacht scheint.
    Jace sieht ja scheußlich aus, wie gut, dann kann ich ihn weiter verabscheuen Laughing

    Tan
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge: 8158
    Laune: ernüchtert und resigniert
    Ich schreibe: Und zum Staub kehrst du zurück
    Texte: Tan
    Kunst: Tan
    Infos: Tan

    Re: Verfilmung von "Die Chroniken der Unterwelt"

    Beitrag von Tan am Fr 16 Nov 2012, 02:55

    Danke Lexi! Herzchen

    Ähm ... ja. Ich find Jace jetzt auch ... oh Gott.
    Ich muss dieses Gesicht aus meinem Kopf bekommen. Sorry für diejenigen die ihn hübsch finden ... ich hab ihn mir echt anders vorgestellt (so eine Enttäuschung wie Edward von Twilight, hach ja ...).

    Aber stimmt das was man sehen konnte scheint okay zu sein. Hm. Mal sehen :3

    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge: 9410
    Laune: I'm on top of the world!
    Texte: Lexi
    Kunst: Lexi
    Infos: Lexi

    Re: Verfilmung von "Die Chroniken der Unterwelt"

    Beitrag von Lexi am Fr 16 Nov 2012, 03:04

    Bitte =)

    Gell, entsetzlich ist das XD

    Ich werde im Kino sooo einen Spaß haben mit dem Film Twisted Evil

    Tan
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge: 8158
    Laune: ernüchtert und resigniert
    Ich schreibe: Und zum Staub kehrst du zurück
    Texte: Tan
    Kunst: Tan
    Infos: Tan

    Re: Verfilmung von "Die Chroniken der Unterwelt"

    Beitrag von Tan am Fr 16 Nov 2012, 04:00

    Haha ^^
    Ja also echt. Ich weiß auch nicht. Ein bisschen hübscher hab ich ihn mir nun schon vorgestellt ... aber gut, von "hübsch" hat ja auch jeder ne andere Vorstellung ^^
    Mh ich bin mir jetz echt nich mehr sicher ob ich mir den Film in Kino antu. Mal schaun ^^

    korawrsully
    Darf Pergament glätten
    Darf Pergament glätten

    Beiträge: 249
    Texte: korawrsully
    Kunst: korawrsully
    Sonstiges: I'm so sorry!

    Re: Verfilmung von "Die Chroniken der Unterwelt"

    Beitrag von korawrsully am Fr 16 Nov 2012, 04:48

    Mimimimimimimimi ich wusste ja schon, wie der Cast aussieht (hab alles fanatisch mit meiner Mitbewohnerin verfolgt) und kann euch verstehen, aber Jamie ist einfach so ein genialer Bad Ass, das ist herrlich Herzchen Über Robert aka Simon brauche ich auch nicht reden, der ist wirklich perfekt besetzt.
    Ich hab mich mit dem Cast schon länger auseinander gesetzt, deshalb ist es für mich nicht so schlimm (und habe die Bücher auch erst mit Wissen der Besetzung gelesen.) Valentin finde ich von den Haaren her bisschen unglücklich (nicht mal die Haarfarbe, aber dieser bescheuerte Zopf/das Zöpfchen ist lachhaft.)

    Clary stelle ich mir immer noch rot-orangener vor, aber darüber kann ich hinweg sehen. Ich kann es auf jeden Fall kaum erwarten, den Film im Kino zu sehen (hab meine Mitbewohnerin heute Morgen sogar für den Trailer geweckt hahahaha) Herzchen

    Pooly
    Koordinator

    Beiträge: 108297
    Laune: Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe: Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Sonstiges: Sig made by Vee.

    Re: Verfilmung von "Die Chroniken der Unterwelt"

    Beitrag von Pooly am Sa 22 Dez 2012, 07:25

    Ich habe den Trailer inzwischen auch schon zu verschiedenen Gelegenheiten gesehen, weiß aber noch nicht, ob der Film etwas für mich wäre. Generell habe ich das Buch (die Bücher) ja noch nicht gelesen, auch wenn ich sie besitze, habe es mir aber schon lange vorgenommen. Wirklich ansprechen tut mich der Trailer leider aber nicht, also werde ich mal abwarten, bis jemand, auf dessen Meinung ist zählen kann, den Film gesehen hat und mir darüber berichten kann, wie er ist.

    Ist ja auch noch eine ganze Weile hin, bis dahin.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________

     
    K E R N S T A U B - W E L T A S C H E - N E B E L E C H O
    Unter mir sollte sich die Welt spalten, wenn ich mich spalte, und doch sehe ich nur das Gras unter meinen Füßen und das Leben, das sich darin räkelt. Über mir sollte der Himmel zerbröckeln wie meine Seele und doch sehe ich nur die Beständigkeit alter Sterne, wenn ich meinen Blick hebe.

    ExituS
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge: 1997
    Texte: ExituS
    Kunst: ExituS
    Infos: ExituS
    Sonstiges: SuB

    Re: Verfilmung von "Die Chroniken der Unterwelt"

    Beitrag von ExituS am Sa 29 Dez 2012, 07:38

    Ich stand dem Film erst richtig kritisch gegenüber, weil ich die Bücher echt liebe. Als ich von der Besetzung von Jace gehört habe, habe ich sogar beschlossen einen möglichst großen Bogen um den Film und alles was damit zu tun hat, zu machen - das habe ich bisher eigentlich nur bei der Verfilmung von Tintenherz gemacht. Ich war mir einfach ganz, ganz sicher, dass es furchtbar werden würde.
    Inzwischen bin ich da ein bisschen... beruhigter. Jace's Schauspieler sieht in seiner Rolle als Jace echt überzeugen aus, finde ich, und auch die Schauspilerin von Clary finde ich ganz gut gewählt. Klar, ganz kommt natürlich keiner an mein Bild von den Charakteren ran, aber ich glaube, dass ist mir bei einer Buchverfilmung eh nur ein einziges Mal passiert, nämlich bei Peeta in den Tributen von Panem.
    Wir werden sehen. Ich bin dem Film gegenüber jedenfalls nicht mehr ganz so negativ eingestellt wie ich es war, ich zweifle aber immer noch irgendwie daran, dass er meine Erwartung ganz erfüllen kann, weil die einfach verdammt hoch sind.

    Maralein
    Freier Kunstschaffender
    Freier Kunstschaffender

    Beiträge: 947
    Ich schreibe:

    Über den Flug der Schwalbe
    Texte: Maralein
    Kunst: Maralein
    Infos: Maralein

    Re: Verfilmung von "Die Chroniken der Unterwelt"

    Beitrag von Maralein am Sa 29 Dez 2012, 23:56

    Also ich hab vor zwei wochen oder so den trailer mit ner freundin im Kino gesehen und fand ihn eigentlich ganz okay, woraufhin meine Freundin mich gezwungen hat sofort die ganze Trilogie von ihr auszuleihen und zu lesen :'D (obwohl ich ja noch 5 andere Bücher von ihr bei mir rumliegen hab, die ich auch alle unbedingt lesen soll ;D) naja jedenfalls hab ich dann auch weihnachten damit angefangen die zu lesen (selbst die bücher die ich zu weihnachten bekommen hab hab ich noch nicht angefangen ...) und hab die bücher jetzt auch durch (haha, ging von buch zu buch schneller :'): für das 1. noch 3 Tage, dann für das 2. zwei tage und das letzte hab ich an einem tag gelesen :'))
    Jedenfalls haben mir die bücher echt gut gefallen und ich hab mir auch gleich nochmal den Trailer angesehen und jetzt wo man auch wusste wer da wer sein sollte (zuerst saß ich da im kino und hab erstmal meine Freundin gefragt: "Hää, warum kreischt das mädchen da in der disco jetzt so rum und wer ist dieser komische blonde typ?"), fand ich den trailer sogar noch um einiges besser und vielversprechender :) es sieht find ich so aus, als würde sich der Film nicht ganz so zwanghaft an die Buchvorlage klammern (wie z.B. bei Panem, auch wenn ich den trotzdem gut fand :')) und eine ziemlich gute stimmung/atmosphäre aufbauen können, was mir bei den büchern zugegebenermaßen an einigen stellen etwas gefehlt hat.
    außerdem find ich Jace perfekt gewählt und Clary ... naja ... muss ich dann glaub ich sehen aber wenigstens haben sie ihr die haare gefärbt, das bekommt man in so manch anderen filmen ja noch nicht mal hin .... hodge ist nicht so, wie ich ihn mir vorgestellt hab aber irgendwie wieder doch ... hm ... keine Ahnung :')
    auf jeden fall freue ich mich auf den film und hoffe das der trailer mir nicht zu viel versprochen hat :)

    lg Mara :3

    Pooly
    Koordinator

    Beiträge: 108297
    Laune: Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe: Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Sonstiges: Sig made by Vee.

    Re: Verfilmung von "Die Chroniken der Unterwelt"

    Beitrag von Pooly am Fr 05 Apr 2013, 22:21

    Inzwischen gibt es übrigens auch den zweiten Trailer. Viele von euch kennen ihn sicher schon, aber ich binde ihn natürlich hier mal der Vollständigkeit halber ein:



    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________

     
    K E R N S T A U B - W E L T A S C H E - N E B E L E C H O
    Unter mir sollte sich die Welt spalten, wenn ich mich spalte, und doch sehe ich nur das Gras unter meinen Füßen und das Leben, das sich darin räkelt. Über mir sollte der Himmel zerbröckeln wie meine Seele und doch sehe ich nur die Beständigkeit alter Sterne, wenn ich meinen Blick hebe.

    MulanHua
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge: 532
    Laune: schwankend~
    Ich schreibe: Fanfictions (momentan nur zu Twilight), Kurzgeschichten, Romane (letztes werde ich hier wahrscheinlich nicht veröffentlichen....)
    Texte: MulanHua
    Kunst: MulanHua

    Re: Verfilmung von "Die Chroniken der Unterwelt"

    Beitrag von MulanHua am Sa 06 Apr 2013, 18:27

    yay! und in diesem sieht man sogar (ganz kuzr) Magnus!! In Love

    miedabub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge: 2606
    Laune: Müde
    Ich schreibe: das was mir einfällt
    Aktuell: eine FF

    Texte: miedabub
    Kunst: miedabub

    Re: Verfilmung von "Die Chroniken der Unterwelt"

    Beitrag von miedabub am Di 01 Okt 2013, 22:41

    Hallo

    Ich muss sagen ich mag den Film auch wenn er nicht mit dem Buch mithalten kann(aber das ist ja fast immer so).

    Es wurde relativ verändert und wenn ich das Buch erst gelesen hätte, wie geplant, hätte mir der Film wohl eher nicht so gefallen.

    Doch die Besetzung ist gelungen finde ich.

    Allerdings muss ich sagen das die deutschen Stimmen nicht der Hit sind und das dadurch der britische Akzent vom Jace Darstellen komplett verloren geht!

    LG Marie

    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge: 21775
    Laune: unmotiviert.
    Texte: Vampirmaedchen
    Kunst: Vampirmaedchen

    Re: Verfilmung von "Die Chroniken der Unterwelt"

    Beitrag von Vampirmaedchen am Di 01 Okt 2013, 23:41

    Allerdings muss ich sagen das die deutschen Stimmen nicht der Hit sind und das dadurch der britische Akzent vom Jace Darstellen komplett verloren geht!
    Na ja, Marie, wie soll man das als Deutscher auch hinkriegen? Stelle ich mir etwas schwierig vor ^^" Aber klar, wenn man einmal die Originalstimmen gehört hat und sie auch mag, dann ist klar, dass die deutschen Stimmen nie daran kommen. Ich finde sie auch nicht wirklich gut besetzt, aber ach Gott. Wozu gibt es DVDs? Da kann man sich den Film ja in Deutsch oder Englisch anschauen :)

    Ich hab das Buch vor dem Film gelesen - auch die nachfolgenden zwei - und finde, dass der Film trotzallem wirklich toll war. Klar, hat er etwas gespoilert und kam nicht an das Buch ran, aber er war trotzdem gut. (Es gibt auf alle Fälle schlechtere Verfilmungen.)

    Besonders gefallen hat mir ja die Musik *.* Hach, die war so gut, dass ich nach dem Kinobesuch gleich im Netz danach gesucht habe x]

    Also ich finde, dass man sich den Film ruhig anschauen kann. Er macht Nicht-Leser neugierig auf die Bücher und den weiteren Verlauf der Story. Für Kenner, wird er zwar eher nicht so toll sein eventuell, aber trotzdem überzeugen. So sehe ich das zumindest.
    Und ein Augenschmaus ist der Cast für alle Wink

    Liebe Grüße,
    Vee

    Gast
    Gast

    Re: Verfilmung von "Die Chroniken der Unterwelt"

    Beitrag von Gast am Di 01 Okt 2013, 23:49

    Hallu :3

    Ich muss sagen, ich fand den film besser als den ersten Band(les gerad den zweiten, ) Der Film hat zwar gespoilert, aber meine Freunde hatten mir schon die ganze Zeit immer ausversehn etwas gesagt, was erst später vorkommen wird.
    Es  Könnte aber auch daran liegen, dass der Film mir besser gefiehl, weil mein Lieblingsschauspieler mitgespielt hat ;)Und dann auch noch als Jace :DDeshalb find ich den film bestimmt besser und auch das Ende vom Film war richtig toll. Zwar abgeändert, aber dafür richtig gut. Und dadurch konnte ich mir das auch besser vorstellen, weil ich fand, dass die autorin für mich nicht genügend Elemente reingeschaffen hat, damit ich es mir vorstellen konnte. Der Film war richtig spannend, genau wie das buch, und durch die abänderung wurde es auch nicht langweilig.
    Die Besatzung ist wirklich passend und ich find Lily hat sich in ihrer Rolle als Clary richtig gut gemacht :D

    @miedabub
    Ich fand die deutsche Stimme von jace eigentlich richtig gut, passte meines erachtens sehr zu ihm ;)

    Knuddel
    Jaspin

    miedabub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge: 2606
    Laune: Müde
    Ich schreibe: das was mir einfällt
    Aktuell: eine FF

    Texte: miedabub
    Kunst: miedabub

    Re: Verfilmung von "Die Chroniken der Unterwelt"

    Beitrag von miedabub am Mi 02 Okt 2013, 00:30

    Ja die stimme an sich ist auch nicht soo schlecht aber das total klare deutsch stört mich extrem. So würde keiner reden.

    Naja ich bleibe bei englisch.

    Die Musik was wirklich der Hammer hab mir auch schon den Soundtrack zu gelegt.

    Gespoilt?? Jetzt bin ich neugierig??
    Was den da??

    MulanHua
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge: 532
    Laune: schwankend~
    Ich schreibe: Fanfictions (momentan nur zu Twilight), Kurzgeschichten, Romane (letztes werde ich hier wahrscheinlich nicht veröffentlichen....)
    Texte: MulanHua
    Kunst: MulanHua

    Re: Verfilmung von "Die Chroniken der Unterwelt"

    Beitrag von MulanHua am Mi 02 Okt 2013, 01:29

    also ich bin ja mit recht hochen Erwartungen ins Kino gegangen, die dann natürlich nicht erfüllt wurden - aber das sind wir ja alle von Buchverfilmungen gewohnt Wink

    Ich finde der Film hat echt richtig gut angefangen, aber im Laufe der Zeit (so ziemlich genau ab der Bach-Szene xD ich mein, bitte!, Bach als ein Schattenjäger?! xD) gings einfach nur noch bergab ... als dann Valentine auf den Plan trat (im Institut und nicht in Renwicks - huhu? Institut - heiliger Boden? Dämonen KÖNNEN da gar nicht hin?!) wurde aus der Talabfahrt n Sprung von ner Klippe xD

    Ich finds echt schade (und total sinnfrei), dass sie das Ende des Films so sehr vom Buch verändert haben ...
    Spoiler:
    Valentine hat nicht den Mortal Cup! Ich weiß nicht, wie sie das im 2. Film wieder hinbiegen wollen - schließlich BRAUCHT Valentine da den Mortal Cup ... die Handlung würde sonst gar nicht funktionieren ...

    Besetzung fand ich auch ganz okay - schade war nur, dass der Darsteller von Magnus keine Tiefe hatte (und im Grunde alle anderen Charaktere auch xD) - v.a. Magnus und Jace waren nicht so, wie im Buch: beide Figuren sind eigentlich total lebhaft, plappern verdammt viel und sind allgemein sehr humorvoll - aber Film-Magnus hat das leider nicht wirklich rübergebracht ... und Film-Jace hat so viel Emotionen gezeigt, wie ein Stein xD

    Aber seine Stimme ist toll - also seine Originalstimme ... ich find seinen mega-krassen britischen Akzent einfach lustig xD

    Clary hat mich auch etwas enttäuscht, v.a. weil Lily Collins doch selbst ein riesen Fan von Clary und den Büchern ist ... im Buch war Clary ein sehr selbststänidges Mädchen und trotz all dem Chaos sehr stark und hat selbstbewusst gehandelt ... im Film neigte sie jedoch ziemlich stark der "Jungfrau-in-Not" ... außerdem ärgerts mich etwas, dass sie keine natürlich roten Haare hatte, wie im Buch beschrieben - brünette Heldinnen haben wir wirklich schon genügend in Filmen ...

    Richtig gut fand ich den Darsteller von Simon - der hat den Nagel echt auf den Kopf getroffen! (obwohl er keine Ratte war! Nein nein nein!)

    Im Großen und Ganzen fand ich den Film ganz okay, ich werd ihn mir auf jeden Fall noch mal anschauen, um noch mal genauer drüber zu gucken (und um mich noch mal über die Bach-Szene schlapp zu lachen xD) -die Musik war auch ganz okay - richtig gut, fand ich die Musik bei dem Kampf gegen die Vampire (obwohl Simon keine Ratte war!! Nein nein nein!) die Musik bei der Greenhouse-Szene fand ich dafür total fehl am Platz (ich saß im Kino und dachte mir: "Nein, Demi Levato?! Schaltet das sofort ab! Wir haben hier grad einen romantischen Moment!" xD)

    wow ... jetzt hab ich ja fast einen ganzen Essay geschrieben ... ich hör besser auf xD

    korawrsully
    Darf Pergament glätten
    Darf Pergament glätten

    Beiträge: 249
    Texte: korawrsully
    Kunst: korawrsully
    Sonstiges: I'm so sorry!

    Re: Verfilmung von "Die Chroniken der Unterwelt"

    Beitrag von korawrsully am So 26 Jan 2014, 22:17

    ↑ Dem Gesagten von MulanHua stimme ich mal zu.

    Es ist jetzt zwar schon ein gutes halbes Jahr her, dass ich den Film gesehen habe, aber meine Enttäuschung hängt immer noch irgendwo zwischen meinen Knochen und hindert mich daran, die DVD zu kaufen, obwohl ich SOOO gespannt bin, wie er auf Englisch ist. Weil ich den britischen Akzent sooo liebe und Jamies Stimme einfach der Hammer ist! Die deutsche Synchro war beschissen.

    Jedenfalls habe ich mich TIERISCH auf den Film gefreut. Ich muss auch sagen, dass der Anfang ganz okay war, aber das Ende war einfach nur bescheuert. Die Geschichte mit Bach hätten sie sich auch einfach kneifen können, das hat dem ganzen Film und dieser Welt die Glaubwürdigkeit genommen in meinen Augen. Ich mochte die Bücher, sie waren okay. Das mit der Ratte war meiner Meinung nach auch wichtig und wieso zum Teufel auf einmal alle diesen Cup haben wollten, habe ich auch nicht verstanden. Was wollen VAMPIRE mit diesem Ding?

    Dass die Endszene in dem heiligen (!) Institut stattfand, war auch daneben. Eben weil es heilig ist und keine Schattenwesen dort Zugang haben KÖNNEN.

    Ich muss aber "meinen" Robert Sheehan in Schutz nehmen, er war grandios. Er ist ein toller Schauspieler, das hat er auch da bewiesen meiner Meinung nach. ("I'm the one who's always been there for you, not him!"  Jaah )

    capitaine_solitaire
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge: 1380
    Laune: die Realität macht mich trunken vor Glück und Verzweiflung
    Ich schreibe: beinahe nur nachts

    ~INK
    ~Die Welt so klein zu unseren Füßen
    ~Die Kriegerprinzessin
    ~Vergiss, was geschehen ist
    Texte: capitaine_solitaire
    Kunst: capitaine_solitaire
    Infos: capitaine_solitaire
    Sonstiges: ich kann lauter schreien, als du denkst

    Re: Verfilmung von "Die Chroniken der Unterwelt"

    Beitrag von capitaine_solitaire am So 26 Jan 2014, 22:43

    Glaubwürdigkeit bei einem Film über Dämonenjäger ^^
    Sorry, ich weiß natürlich was ihr meint, aber da musste ich kurz schmunzeln.

    Ich fand allerdings die kleine Story um Bach echt ziemlich gut. Es gibt doch sowieso auch im echten Leben immer wieder so Enthüllungen, Mozart war vermutlich Autist, Händel war bei den Illuminaten etc etc... und da es Schattenjäger schon lang genug gibt, muss es ja auch zu Bachs Zeiten welche gegeben haben, warum also nicht er? Schlüssig an der Geschichte ist vor allem, dass die harmonische Abfolge die Jace im Film spielt tatsächlich für die damalige Zeit extrem fremdartig und ungewöhnlich war und dass Bach der erste war, der überhaupt mit derartigen Melodien komponiert hat - und seine Lieblingsthemen in vielen verschiedenen Kompositionen versteckt hat.

    Wenn also irgendeine historische Figur glaubhaft als Shadowhunter dargestellt werden kann, dann Bach ^^

    Ansonsten hab ich den Film vor ein paar Wochen gesehen, bevor ich die Bücher gelesen hab, mir aber einen Tag später dann die ersten vier Bände auf Englisch bestellt und bin trotz meines geringen Rahmens, in dem ich mal zum Lesen komme jetzt fast durch ...
    Die deutsche Synchronisation ist nicht nur von den Stimmen her, sondern auch von den Fehlern, die sie bei so Dingen wie Raumklang etc gemacht haben furchtbar, die Sprecher sind total emotionslos und unauthentisch und die Sprecherin von Clary hat irgendne lokale Färbung drin, die ich auch nicht so toll find, im Großen und Ganzen also untragbar.
    Ich hab den Film einmal auf deutsch gesehen und ca 4 mal inzwischen auf Englisch, und würde ihn mir wahrscheinlich nie nie wieder auf deutsch ansehen.

    Witzigerweise finde ich den Cast völlig in Ordnung, mit zwei Ausnahmen: Alec und Izzy. Die Film Izzy ist mir viel zu unspaktakulär und irgendwie... banal und Alec ... sobald ich den Buch-Alec kennengelernt hatte, passte der Film-Alec nicht mehr.

    Clary und Jace stelle ich mir inzwischen auch anders vor als der Film mir das eigentlich vorgegeben hat, aber die Darsteller stören mich auch kein bisschem, was vielleicht dran liegt, dass ich Jamie Campbell Bower einfach nur... ziemlich heiß finde.

    MulanHua
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge: 532
    Laune: schwankend~
    Ich schreibe: Fanfictions (momentan nur zu Twilight), Kurzgeschichten, Romane (letztes werde ich hier wahrscheinlich nicht veröffentlichen....)
    Texte: MulanHua
    Kunst: MulanHua

    Re: Verfilmung von "Die Chroniken der Unterwelt"

    Beitrag von MulanHua am Mo 27 Jan 2014, 18:36

    capitaine_solitaire schrieb:Ich fand allerdings die kleine Story um Bach echt ziemlich gut. Es gibt doch sowieso auch im echten Leben immer wieder so Enthüllungen, Mozart war vermutlich Autist, Händel war bei den Illuminaten etc etc... und da es Schattenjäger schon lang genug gibt, muss es ja auch zu Bachs Zeiten welche gegeben haben, warum also nicht er? Schlüssig an der Geschichte ist vor allem, dass die harmonische Abfolge die Jace im Film spielt tatsächlich für die damalige Zeit extrem fremdartig und ungewöhnlich war und dass Bach der erste war, der überhaupt mit derartigen Melodien komponiert hat - und seine Lieblingsthemen in vielen verschiedenen Kompositionen versteckt hat.

    Wenn also irgendeine historische Figur glaubhaft als Shadowhunter dargestellt werden kann, dann Bach ^^

    Da stimme ich dir schon zu - es gibt ja inzwischen ganze Forschungsinstitute, die nur Bach's Werke auf mathematische Tonabfolge u.a. auseinander nehmen (z.b. dass er auch oft die Teufelszahl 666 in seinen Werken versteckt hat) ... allerdings kam das im Film einfach ... falsch rüber ... es sollte wahrscheinlich so wirken, als würde es diese Shadowhunter-Welt wirklich geben, aber am Ende hat genau diese Szene die ganze Sache unglaubwürdig (und lächerlich) gemacht Oh Gott

    aber ich schätze ich werde mir dann die DVD doch noch kaufen, damit ich's auch mal auf Englisch erlebe - vielleicht hört sich die Bach-Geschichte dann nicht ganz so dämlich an Wink

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 31 Okt 2014, 01:37