Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Seitenzahlen beim Lesen

    Austausch

    eyjey
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 621
    Texte : eyjey
    Kunst : eyjey

    Seitenzahlen beim Lesen

    Beitrag von eyjey am Mi 22 Dez 2010, 01:34

    Hallo ihr Lieben :)

    Mir ist grade aufgefallen, dass ich beim Lesen immer unten oder oben die Zeitenzahlen abdecke, damit ich nicht sehen kann, wie weit ich im Buch schon fortgeschritten bin.
    Irgendwie hab ich sonst dass Gefühl, dass ich das Buch nur möglichst schnell durchgelesen haben will und es mir gar nicht richtig um den Inhalt geht.

    Wie ist das bei euch? Habt ihr auch so seltsame Anwandlungen, oder motiviert es euch eher zu sehen: "Hey, schon Seite 495!!!"
    Erzählt mal! :)

    Grusels, de Anne
    avatar
    moriazwo
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3523
    Ich schreibe : ... am liebsten SciFi (mit seltenen Ausflügen in die Fantasy)

    Texte : moriazwo
    Kunst : moriazwo
    Infos : moriazwo

    Re: Seitenzahlen beim Lesen

    Beitrag von moriazwo am Mi 22 Dez 2010, 09:50

    Also, ich muss gestehen, dass ich solche "Anwandlungen" nicht kenne. Für mich sind die Seitenzahlen nichts als Orientierungspunkte beim Lesen. Da ich - warum auch immer - fast nie Lesezeichen benutze, sind die Seitenzahlen für mich "lebenswichtig". Meine tägliche Leseleistung ist dabei für mich vollkommen ohne Belang. Sie schwankt in der Regel sowieso zwischen 0 und irgendetwas im dreistelligen Bereich. Wie lange ich für ein Buch benötige, interessiert mich dabei überhaupt nicht, da es von zu vielen Faktoren abhängig ist: Wieviel Zeit kann ich zum Lesen erübrigen? Wie sehr fesselt es mich? Wie schwierig ist es geschrieben? Bin ich müde oder nicht?

    Gruß
    Michael
    avatar
    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Seitenzahlen beim Lesen

    Beitrag von Goldstaub am Mi 22 Dez 2010, 12:48

    Hey Very Happy

    Ich kenne das auch gar nicht. Also, ich schaue sehr oft auf die Seitenzahlen, einfach weil ich wissen möchte, wie weit ich bin. Davon ist abhängig, wieso ich schaue. Entweder weil ich es bald fertig haben möchte, oder einfach ohne Grund. Wenn das Buch gut ist, ist es gut... wenn nicht, dann nicht. Dann lese ich es auch nicht. Von daher, die Seitenzahlen sind einfach zur Identifikation des Standes, wenn man das so ausdrücken kann, was anderes haben sie für mich nicht. Ich benutze ja Magnetlesezeichen Very Happy und brauche mir daher auch keine Zahl zu merken.

    LG Amina.
    avatar
    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Seitenzahlen beim Lesen

    Beitrag von June am Mi 22 Dez 2010, 15:16

    Hallo ^^

    Ich kümmer mich überhaupt gar nicht um die Seitenzahlen. Bei einem langen Buch würde ich hinterher gucken, wie viel es war, aber selbst das passiert fast nie.
    Nur ganz selten schaue ich auf die Seitenzahl, wenn ich mich - aus welchen Gründen auch immer - nicht auf mein Lesezeichen verlassen kann ^.~

    glg, Juny
    avatar
    Jojo
    Als Held gefeiert
    Als Held gefeiert

    Beiträge : 15813
    Laune : Himmelhoch jauchzend ~ zu Tode betrübt
    Ich schreibe : momentan nur Gedankensplitter und Ideenfetzen
    Texte : Jojo
    Kunst : Jojo
    Infos : Jojo

    Re: Seitenzahlen beim Lesen

    Beitrag von Jojo am Mi 22 Dez 2010, 15:25

    Hey,

    Also ich habe so was irgendwie gar nicht.
    Ich habe dafür immer die blöde Angewohnheit, dass ich schaue, wie viele Seiten ich noch lesen muss. Das rechne ich dann immer ungefähr aus und wenn ich dann nur noch hundert muss, dann bin ich immer total glücklich, wieso auch immer. Ich finde diese Angewohnheit selbst irgendwie lästig, aber ich kann das irgendwie auch nicht abstellen.

    Bei mir hat Seitenzahl also keine richtige Bedeutung, wäre vllt sogar besser, wenn es keine gäbe, bei mir. Dann würde ich nicht die ganze Zeit darüber nachdenken, wie viel ich denn noch lesen müsste ...

    Liebe Grüße
    Jojo
    avatar
    Paoment
    Diener eines Meisters der Künste
    Diener eines Meisters der Künste

    Beiträge : 151
    Laune : ach, das ist eine Frechheit!
    Ich schreibe : Was schreibe ich? komische Frage
    Wörter?
    Sätze?
    Buchstaben und Zahlen?
    ...
    Texte : Paoment
    Kunst : Paoment

    Re: Seitenzahlen beim Lesen

    Beitrag von Paoment am Mi 22 Dez 2010, 21:01

    Ich muss gestehen, ich hab immer ein schlechtes Gewissen, wenn ich auf die Seitenzahlen starre. Es kommt mir dann immer so vor, als wollte ich nur möglichst schnell durchsein. Und wisst ihr, was mir aufgefallen ist? Wenn man nie auf Seitenzahlen achtet, kommt man viel schneller voran.
    Folglich tue ichs auch nicht mehr so oft.
    avatar
    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Seitenzahlen beim Lesen

    Beitrag von Pooly am Do 23 Dez 2010, 14:29

    Hallo Anne!

    Ah, ein total interessantes Thema.
    Wenn ich so drüber nachdenke, dann gucke ich schon recht häufig auf die Seitenzahlen, aber bei Büchern, die ich schlecht finde, häufiger, weil ich dann richtig stolz auf mich bin, wenn ich wieder ein bisschen etwas geschafft habe. Ich rechne dabei aber nicht, wie viel mir noch zum Ende fehlt, oder wie viel ich an einem Tag gelesen habe, sondern ich sehe einfach nur so zur Orientierung nach ... Und dann denke ich immer "Wow, schon Seite 344, du bist gut, dass du so lange durchhältst." Bei Büchern, die mir gut gefallen ist es anders, weil es mir da um den Text geht und ich mich nicht durchquälen oder mir etwas beweisen muss. Deswegen sehe ich da eher weniger nach.

    Traurig zu bemerken ist, dass ich zurzeit ständig auf die Seitenzahlen schaue ... Da dauerts manchmal sehr lange, bis ich im Lesefluss drin bin und das dann ganz abstellen kann.

    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     
    avatar
    Dawn
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste

    Beiträge : 28524
    Ich schreibe : nein ich versuche mit Worten zu zaubern
    Texte : Dawn
    Kunst : Dawn
    Infos : Dawn

    Re: Seitenzahlen beim Lesen

    Beitrag von Dawn am Do 23 Dez 2010, 14:59

    Also ich schaue eigentlich beim lesen gar nicht auf die Seitenzahl.
    Höchstens ein kleiner Orientierungsblick wenn ich das Buch zuschlage oder mich jemand fragt, wie weit ich bin.
    Oder vielleicht wenn ich leider unter Zeitdruck stehe (Buch ist ausgeliehen oder so).

    Lg, Alex
    avatar
    ExituS
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1997
    Texte : ExituS
    Kunst : ExituS
    Infos : ExituS
    Sonstiges : SuB

    Re: Seitenzahlen beim Lesen

    Beitrag von ExituS am So 26 Dez 2010, 20:26

    Ich gucke beim Lesen leider auch andauernd auf die Seitenzahlen...
    egal ob mir das Buch nun gefällt oder nicht ich denke andauernd sachen wie "schonwieder zehn seiten geschafft" oder "nur noch drei seiten und dann haben wir die hundert endlich geschafft" oder sowas...
    das nervt mich selbst total, ich kann das irgendwie garnich mehr abstellen :/

    lg
    sarah
    avatar
    Lexi
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 9776
    Laune : Life before death. Strength before weakness. Journey before destination.
    Texte : Lexi
    Kunst : Lexi
    Infos : Lexi
    Sonstiges :

    Re: Seitenzahlen beim Lesen

    Beitrag von Lexi am So 26 Dez 2010, 20:51

    Ich weiß bei vielen Büchern nichtmal, wieviele Seiten sie haben, weil ich da so gar nicht drauf achte. Ich gucke eher von außen, wie weit ich bin^^

    eyjey
    Entdecktes Talent
    Entdecktes Talent

    Beiträge : 621
    Texte : eyjey
    Kunst : eyjey

    Re: Seitenzahlen beim Lesen

    Beitrag von eyjey am Di 28 Dez 2010, 12:28

    Wow, ich bin total beeindurckt von so viel Feedback, ich hoffe ich habe jetzt nicht bei vielen von euch, wie bei Pooly, die "AufSeitenzahlenAchtenKrankheit" ausgelöst... *schlechtes gewissen hab*
    Ich hab aber Heilung für euch, ihr müsst das Buch einfach so anfassen, dass ihr die Seitenzahl mit einem Finger überdeckt. Zugegeben ja nach Position der Seitenzahlen ist das manchmal gar nicht so bequem... Und dann muss man ja auch noch drauf achten, dass der Buchrücken nicht knickt... (zumindest bei Taschenbüchern Wink)
    Früher ging das sogar so weit, dass ich das Buch in Abschnitte unterteilt hab und mir zum Beisiel bei den ersten 100 Seiten ein Extralesezeichen reingepackt hab, damit ich sozusagen ein Zwischenziel erreichen konnte. Das hab ich mitlerweile aber im Griff^^
    Grusels
    avatar
    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Re: Seitenzahlen beim Lesen

    Beitrag von Amira am Di 28 Dez 2010, 12:36

    Dann schließe ich mich auch gleich den anderen an :]

    Ich achte wenig auf Seitenzahlen :) Sie dienen mir nur zur Orientierung, wenn ich ein Buch zugeklappt habe, um beim nächsten Mal Lesen wieder die entsprechende Seite zu finden. (Deswegen achte ich meist darauf bei leicht merkbaren Seiten aufzuhören, wie 50, 44, 150 ... ^^")
    Wenn ich merke, dass es mich motiviert schon auf der und der Seite zu sein, dann ist es meist ein Anzeichen dafür, dass mich das Buch doch nicht so fesselt und ich nicht so recht bei der Sache bin.

    Hihi, also ich hoffe ich bleibe von der "AufSeitenzahlenAchtenKrankheit" verschont x)

    Liebe Grüße,
    Naomi
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51388
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Seitenzahlen beim Lesen

    Beitrag von Alania am Mi 29 Dez 2010, 16:28

    Hach ... Das ist ein echt lustiges Thema ...
    Und ich muss gestehen, ich habe die Krankheit auch. xD

    Zwar bin ich nicht so weit wie du, Anne, dass ich mir Abschnitte markiere, aber ich glaube ich bin kurz davor ...

    xD
    Manchmal ... wenn Bücher dröge sind, dann ist es besonders schlimm.
    Dann klemme ich mir meine Finger zwischen alle zehn Seiten und, wenn ich dann quasi einen Finger "befreit" habe, fühle ich mich, als hätte ich eine kleine Hürde geschafft. xD

    Bei guten Büchern ist es eher so, dass ich mir die Seitenzahlen ansehen, um mir selbst zu bestätigen, wie gut das Buch ist, weil ich schon wieder so viel gelesen habe. xD

    Aber auch ich denke stets - wie Sarah - "Uh schon wieder ein Kapitel" oder "Uh schon wieder 20 Seiten".
    xD

    Wie gesagt, es ist nicht bei allen Büchern so, aber bei vielen. x]

    LG
    Angie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Seitenzahlen beim Lesen

    Beitrag von captaincow am Mi 29 Dez 2010, 22:15

    Hey (:

    Irgendwie lustig, was man alles so für Angewohnheiten haben kann - und interessant, wie das bei anderen so ist Very Happy

    Also bei mir ist es so, dass ich meist vorm ersten Mal lesen gucke, wie viel Seiten das Buch überhaupt hat. Einfach so. Aber ich schaffs dabei auch immer, NUR auf die Zahl zu gucken und nicht auf den letzten Satz oder so xD
    Joa, ansonsten guck ich ab und zu, einfach mal aus Neugierde. Wenn mich ein Buch nicht interessiert, dann guck ich öfter und denk mir "soundso viel bereits geschafft!" und bin erleichtert. Wenn ich das Buch mag, dann ist das eher ein erstaunter/enttäuschter Gedanke, weil es schneller vorbeigeht (:

    Ansonsten guck ich auch ab und an, wenn ich kein Lesezeichen hab, um mir die Stelle zu merken. Aber das wars auch schon.

    @ Angie: Haha, das "Finger befreien" ist ja mal genial. xD

    LG
    Hannah
    avatar
    Mondlicht84
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3647
    Laune : müde
    Ich schreibe : wieder

    Texte : Mondlicht84
    Kunst : Mondlicht84
    Infos : Mondlicht84

    Re: Seitenzahlen beim Lesen

    Beitrag von Mondlicht84 am Do 30 Dez 2010, 10:38

    Hallo,

    ein lustiges Thema.
    Also ich bestelle eigentlich all meine Bücher über Amazon und ich wieß gar nicht, ob das steht, wie viele Seiten das Buch hat. Was mich interessiert das kaufe ich und dabei ist es mir dann egal, wie viele Seiten das Buch hat.

    lg Kerstin
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51388
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Seitenzahlen beim Lesen

    Beitrag von Alania am Do 30 Dez 2010, 15:27

    @ Kerstin

    Naja, hier geht es ja auch teilweise darum, wie du während des Lesens mit den Seitenzahlen zurechtkommst oder wie sie dich beeinflussen. (;


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Mondlicht84
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3647
    Laune : müde
    Ich schreibe : wieder

    Texte : Mondlicht84
    Kunst : Mondlicht84
    Infos : Mondlicht84

    Re: Seitenzahlen beim Lesen

    Beitrag von Mondlicht84 am Do 30 Dez 2010, 16:00

    Wie schon geschrieben, ist es mir egal, wie viele Seiten das Buch hat. Was ich gekauft habe lese ich auch und ich lese, bis ich fertig bin. Kann nur sein, dass ich mir eine Nacht um die Ohren schlagen muss.
    avatar
    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51388
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Seitenzahlen beim Lesen

    Beitrag von Alania am Do 30 Dez 2010, 16:04

    Oh, okay, dann habe ich deinen Post oben nur falsch aufgefasst. [:
    Woha ... Beeindruckend, dass du echt alles durchliest, was du kaufst. (:


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________


    avatar
    Mondlicht84
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3647
    Laune : müde
    Ich schreibe : wieder

    Texte : Mondlicht84
    Kunst : Mondlicht84
    Infos : Mondlicht84

    Re: Seitenzahlen beim Lesen

    Beitrag von Mondlicht84 am Do 30 Dez 2010, 16:06

    Ich habe nicht gesagt, dass ich es sofort durchlese, nache liegen durchaus einige Zeit. Aber bisher habe ich zumindest versucht alle Bücher zu lesen, die ich mir gekauft habe. Geschenkte Bücher dagegen bleiben bei mir öfter mal ungelesen.
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Seitenzahlen beim Lesen

    Beitrag von Gast am Mi 14 Sep 2011, 19:55

    @eyjey schrieb:Mir ist grade aufgefallen, dass ich beim Lesen immer unten oder oben die Zeitenzahlen abdecke, damit ich nicht sehen kann, wie weit ich im Buch schon fortgeschritten bin.
    Und ich dachte echt, ich bin die Einzige, die so etwas macht Ugly Ich kann nicht mal sagen warum ich das mache. Das irgendwie so ein Tick, den ich einfach nicht loswerde. Einerseits möchte ich gerne wissen wie viele Seiten ich gelesen habe, andereseits aber auch nicht (Nein, das hat keine Logik xD ) Aber es ist schön zu wissen, dass ich damit nicht alleine bin.
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Seitenzahlen beim Lesen

    Beitrag von Gast am Mo 10 Okt 2011, 21:13

    Ich schaue da gar nicht drauf, zu mindest nicht bewusst. höchstens mal, wenn jemand fragt "wie weit bist du",aber sonst... nee.

    Ich hab einmal nichtmal bemerkt, dass die Seitenzahlen rückwärts gelaufen sind Very Happy
    avatar
    Shira
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1821
    Laune : Heute hier, morgen dort
    Texte : Shira
    Kunst : Shira
    Infos : Shira

    Re: Seitenzahlen beim Lesen

    Beitrag von Shira am Di 11 Okt 2011, 12:20

    Rückwärts? Hoppla, wie ist das denn passiert?^^


    Also ich muss zugeben, dass ich da durchaus drauf achte. Angefangen hat das mit ein paar ätzend langweiligen Schullektüren, die ich möglichst schnell fertighaben wollte. Immer gucken, wie viel noch vor mir liegt. Noch fünfzig Seiten? Noch vierzig? dreißig? ...Irgendwie muss man sich bei dem Horror, den man manchmal hinter sich bringen muss, vorantreiben.
    Bei Büchern, die ich mir selbst augesucht habe, ist es nicht ganz so. Da kommt es abends, wenn ich müde im Bett liege, schon vor, dass vorblätter, bis das Kapitel zu Ende ist udn mir ausrechne, wie viele Seiten das noch sind. Das liegt dann aber mehr daran, dass ich sehr ungern mitten in einem Kapitel aufhöre zu lesen. Sind es dann aber zu viele Seiten und meine Müdigkeit zu groß, höre ich lieber früher auf, als das ich über dem Buch einschlafe. Ich mag es, abends im Bett zu liegen, und mir noch ein paar Gedanken zum Buch zu machen...

    Ansonsten schaue ich mir bei jedem Buchvorher auch noch an, wie viele Seiten es hat. Grund dafür ist, dassich festgestellt habe, dass manche Bücher mit 300 Seiten genauso dick sind wie 700 seitige Bücher. Das ist für mich dann eigentlich nur ein Prüfblick, wie es um die Beschafenheit des Buches steht: Sind die Seiten eher dick, stabil, protzt es durch große Schrift, etc.? Das hilft mir, mich auf den Inhalt des Buches einzustellen, was manchmal ziemlich wichtig für mich ist. Sonst dauert es ewig, bis ich in den Lesefluss komme.

    Demletzt hatte ich ds tolle Erlebnis, dass ich irgendwann auf die Seitezahl geguckt habe und geschockt war: Nur noch hundert Seiten zu lesen! Das hat mich richtig fertiggemacht, weil ich überhaupt nicht wollte, dass der TExt schon zu Ende war.

    LG Shira
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Seitenzahlen beim Lesen

    Beitrag von Gast am Di 11 Okt 2011, 16:23

    @Shira schrieb:Rückwärts? Hoppla, wie ist das denn passiert?^^

    Das war in dem Buch " Die dreizehnte Stunde und war mit Absicht, wenn mans gelesen hat, versteht manns Very Happy
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Seitenzahlen beim Lesen

    Beitrag von Gast am Do 03 Nov 2011, 19:45

    Ab und zu spicke ich schon, wie weit ich nun schon bin mit dem Lesen. Aber eigentlich ist es nie so das ich ein Buch so schnell wie möglich lese nur damit ich es dann durchhabe.
    Ist ja auch irgendwie schade, weil einem dann nichts von der Story im Kopf bleibt.
    Nur, mich macht das spicken auch irgendwie...naja man kann sagen stolz weil ich dann sehe wie viele Seiten ich geschafft habe. Tönt total bescheuert irgendwie, aber ist so Very Happy
    avatar
    LyraLaJeune
    Diener eines Meisters der Künste
    Diener eines Meisters der Künste

    Beiträge : 113
    Laune : Fantastisch
    Texte : LyraLaJeune
    Kunst : LyraLaJeune

    Re: Seitenzahlen beim Lesen

    Beitrag von LyraLaJeune am Sa 03 Dez 2011, 13:25

    Was mich betrifft, so schaue ich zuerst immer wie viele Seiten das Buch hat (warum, weiß ich auch nicht so genau...vielleicht, weil ich bevorzugt dicke Bücher lese und dann eine Bestätigung haben will, dass das Buch, was ich gerade lese auch 'wirklich' dick ist - oh mann, das ist echt schräg Suspect ).
    Auf die Seitenzahlen schaue ich zwar während ich lese, aber sie beeinflussen mich eigentlich nicht sehr. Ich merke mir nicht, auf welcher Seite ich angefangen habe zu lesen und kann deshalb auch nicht sagen, wie weit ich dann schon gelesen habe. Die einzigen Stellen, die mir auffallen sind komischerweise solche Zahlen wie 100, 200, 300 usw. und Schnapszahlen wie 77 oder 555. An solchen Stellen halte ich immer kurz inne und denke: oh, schon wieder so eine Zahl scratch
    Liebe Grüße
    Lyra

    Gesponserte Inhalte

    Re: Seitenzahlen beim Lesen

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 18 Aug 2017, 18:27