Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Buchtitel

    Austausch

    Amira
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6383
    Laune : freudvoll
    Texte : Amira
    Kunst : Amira
    Sonstiges : Und dann und wann ein weißer Elefant.

    Buchtitel

    Beitrag von Amira am Sa 18 Dez 2010, 19:18

    Titel von Büchern

    Einen Thread zum Thema Nebentitel von Büchern gibt es bereits - meine Frage gilt nun den Buchtiteln.

    Was muss ein Titel haben, damit er euch anspricht? Nennt doch evtl. ein paar persönliche Favoriten! Und umgekehrt - gibt es für euch auch absolute Fehlgriffe?
    Welche Erfahrungen habt ihr bei Übersetzungen von Buchtiteln gemacht?


    ■ □ ■




    Zuletzt von Amira am Di 20 Nov 2012, 19:22 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

    Goldstaub
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2603
    Laune : Inspiriert
    Ich schreibe : Jugendromane, Jugendfantasy
    Texte : Goldstaub
    Kunst : Goldstaub
    Infos : Goldstaub
    Sonstiges : Es ist so leicht, jemanden zu töten, wenn man dazu gezwungen wird.
    Zitat aus: Wie Fackeln im Wind

    Re: Buchtitel

    Beitrag von Goldstaub am Sa 18 Dez 2010, 19:31

    Hey Naomi Very Happy

    Also da gibt es einige Titel, die mich total angesprochen hab und ich sie deshalb gleich in die Hände nahm Very Happy

    Bei Horror oder Thrillern sind das zB folgende:

    Dein Wille geschehe
    Der Sohn des Teufels
    Das Böse in uns
    Die Handschrift des Todes

    Dann gibt es natürlich noch viele andere Titel, die mich einfach begeistern...
    es muss sich einfach wirklich schön oder spannend anhören. Oder gruselig Very Happy

    Zu einfache Titel wie "Das Grab" oder "Fieber", das ist nicht so mein Fall, die finde ich langweilig. Es muss schon sehr aussagekräftig sein, ausdrucksvoll eben, ... das Kopfkino muss bereits beim Titel beginnen. Dann gefällt er mir. Very Happy

    LG Amina.

    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Buchtitel

    Beitrag von Pooly am Sa 18 Dez 2010, 22:54

    Hallo Naomi!

    Uh, wieder ein sehr interessantes Thema.
    Also Titel sind bei mir eine sehr wichtige Sache und beeinflussen mein Kaufverhalten total, deswegen achte ich natürlich darauf.

    Ich kann mich Amina anschließen, wenn die Titel zu einfach sind, dann sehe ich die Bücher eher selten an und so Sachen wie "Fieber" klingen irgendwie schon so ... Nicht innovativ, eben.

    Was mir dieses Jahr vom Titel her sehr auffiel war "Wenn man stirbt, zieht das ganze Leben an dir vorbei, sagen sie" von Lauren Oliver. Der heißt im Englischen einfach "Before I fall", aber ich denke, es ist eine echt Marketingtechnisch kluge Sache, einen so langen, seltsamen Titel auszuwählen, weil man daran auf jeden Fall hängen bleibt. Ich fand es erst komisch, inzwischen mag ich den Titel voll.

    Schlecht finde ich Titel wie "Geliebte der Nacht" oder "Geschöpf der Finsternis". Da weiß man sofort, woran man ist und es klingt schon so billig, irgendwie. "/

    Richtig gut finde ich Titel, die Ausdrucksstark sind und schon etwas assoziieren, wie "Die Landkarte der Zeit" oder "Nach dem Sommer", oder zusammengesetzte Substantive, die interessant klingen wie "Splitterherz" oder "Feenlicht". Wie Amina schon sagte, schon der Titel muss anregen und das Kopfkino entstehen lassen.


    Liebe Grüße
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     

    ExituS
    Schafft Werke für die Bevölkerung
    Schafft Werke für die Bevölkerung

    Beiträge : 1997
    Texte : ExituS
    Kunst : ExituS
    Infos : ExituS
    Sonstiges : SuB

    Re: Buchtitel

    Beitrag von ExituS am So 26 Dez 2010, 20:35

    Hey Very Happy
    interessantes Thema... bei mir ist das meistens so, dass ich kurze Titel bevorzuge.
    wenn ich Titel lese, die irgendwelche ganzen Sätze bilden oder so bin ich erstmal abgeschreckt- genauso verhält es sich mit (wie Marie schon sagte) diesen ganzen Vampir Titel... alles wo was mit Nacht, Dunkelheit, Blut oder Zähnen vorkommt löst bei mir schon Abneigung aus XD
    Außerdem sollten Titel bei mir immer irgendwie "hängen bleiben"... irgendwas innovatives also, was ich auch am nächsten Tag noch weiß.
    bei Lieblingstiteln muss ich direkt mal nachdenken... meist fallen mir nur meine Lieblingsbücher ein.. XD

    Kelly Creagh- Nevermore (das spricht sich irgendwie so schön.. ^.^)
    Bettina Berlitz- Splitterherz (hat eif irgendwie was)
    Stephen King- Nachtschicht (weiß auch nich warum)
    Stephen King- ES (irgendwie vermittelt der Titel schon das Gefühl des ganzen Buches.. meiner Meinung nach.)

    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Buchtitel

    Beitrag von June am Mo 27 Dez 2010, 22:46

    Hallo, Naomi ^^

    Das ist bei mir sehr unterschiedlich. Ich kann gar nicht sagen, welche Titel ich gern mag, die sind so ... verschieden:
    Necroscope
    Gezeiten der Sehnsucht (ja, den mag ich! xD)
    Als die Tiere den Wald verließen

    Ich denke, sie müssen mich einfach dazu bringen, das Buch in die Hand zunehmen. Wie sie das schaffen ist immer wieder anders. Ein bisschen, denke ich, müssen sie zu mir und meinen Gedanken passen. Eben auf meiner Wellenlänge sein ...
    Das ist so schwer zu erklären, ich hoffe, man kann trotzdem etwas damit anfangen ^^"

    glg, Juny

    Dawn
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste
    Oberhaupt der Gilde der schönen Künste

    Beiträge : 28524
    Ich schreibe : nein ich versuche mit Worten zu zaubern
    Texte : Dawn
    Kunst : Dawn
    Infos : Dawn

    Re: Buchtitel

    Beitrag von Dawn am Sa 19 März 2011, 16:08

    Hallo Naomi,

    ein interessantes Thema.
    Da ich ja eigentlich eher Coverbezogen bin, musste ich da erstmal etwas drüber nachdenken.
    Aber die Titel sollten auch ansprechend sein.
    Einfache Titel, vor allem die von Krimis und Thrillern sind meist gääähnend langweilig. -.- Sowas wie "Angst" oder "Virus". Das spricht doch keinen Menschen an.

    @Pooly schrieb:Schlecht finde ich Titel wie "Geliebte der Nacht" oder "Geschöpf der Finsternis". Da weiß man sofort, woran man ist und es klingt schon so billig, irgendwie. "/
    Du bezeichnest eine meiner Lieblingsbuchreihen als billig xD
    Ich finde, dass die Übersetzungen einfach manchmal der totale Mist sind. Vor allem bei den ganzen Vampirbüchern. So wurde aus Blood & Chocolate ganz plötzlich "Blood & Chocolate - Biss zum Vollmond" Obwohl das reinster Schwachsinn ist.

    Es kam aber leider schon oft vor, dass ich Titel total ansprechend fand (Clockwork Angel z.B.) und ich den Inhalt sehr abschreckend fand. xD

    Ich mochte eine Buchreihe vom Titel sehr gerne:
    Blue is for nightmares
    White is for magic
    Silver is for secrets
    Red is for remembrance
    Black is for beginnings

    Vor allem auch wie sie mit der Buchreihe in Verbindung standen.

    Splitterherz fand ich vom Titel bisher auch sehr interessant.

    Lg, Alex

    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Buchtitel

    Beitrag von Pooly am Mi 23 März 2011, 18:24

    ²Alex: Oh, tut mir leid, ich habe ja nicht die Bücher als billig bezeichnet, ich würde sie nur nie kaufen, weil die Titel mich sehr abschrecken, weil sie die Werke eben so wirken lassen - Ist natürlich aber nur mein persönlicher Geschmack, ich habe die Bücher nicht gelesen und kenne auch den Inhalt nicht. Und klar kann es an der Übersetzung liegen. Wie gesagt, ich finde aber einfach nur die Titel dumm ;]

    Was ich auch immer wieder sehr seltsam finde: Wenn englische Bücher andere englische Titel bekommen. Beispielsweise das Buch mit dem Originaltitel "Beautiful Creatures" heißt in Deutsch "Sixteen Moons" ... Ich meine, was denkt ein Verlag sich dabei? Sehr seltsam ... "/


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     

    Salissa
    Schafft Werke für den Adel
    Schafft Werke für den Adel

    Beiträge : 2934
    Ich schreibe : ... am liebsten Gedichte
    ... Fantasy-Kurzromane
    Texte : Salissa
    Kunst : Salissa

    Re: Buchtitel

    Beitrag von Salissa am Di 29 März 2011, 22:27

    Hey Naomi,

    ein tolles Thema Very Happy

    Ich mag Buchtitel sehr gerne, die etwas Lyrisches an sich haben, bildhaft und vielleicht von der Wortzusammenstellung/ Wortkombination eher ungewöhnlich sind, z.B.:

    - "Splitterherz" / "Scherbenmond" (Bettina Belitz)
    - "Rubinrot"/ "Smaragdgrün" / "Saphirblau" (Kerstin Gier)
    - "Schattenblüte" (Nora Melling)

    Titel, die meiner Ansicht nach kitschig klingen, mag ich nicht, wie z.B.

    - "Der Vampir, den ich liebte" (Beth Fantaskey) [das Buch hat mir sehr gefallen, aber der Titel war erst einmal ziemlich abschreckend -.-]
    - "Im Bann des Elfenkönigs" (C.L. Wilson)

    Titel wie "Die Heilerin von ..." oder "Die Tochter des ...", wie man sie oft bei historischen Romanen einer bestimmten Art findet, mag ich gar nicht, weil ich sie einfallslos finde.

    Generell bin ich eher für kürzere Buchtitel :)


    Liebe Grüße,
    Virginia

    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Buchtitel

    Beitrag von Pooly am Do 26 Apr 2012, 14:02

    Hey zusammen!

    Ich habe gerade den "Rund um Literatur" Bereich etwas durchgesehen und mir fiel auf, dass dieses Thema noch gar nicht viele Antworten hat, deswegen krame ich es einmal wieder von fast ganz hinten heraus und bin gespannt auf weitere Antworten. Welche Titel von Büchern findet ihr besonders gut, was findet ihr generell an Titeln gut? Lieber lang und poetisch oder doch lieber kurz und knackig? Was geht in euren Augen bei Buchtiteln gar nicht, was sind absolute No-Gos?

    Ich bin sehr gespannt!

    Ich habe letztens ein Buch mit dem wundervollen Titel "Das Gewicht des Schmetterlings" gelesen und der Titel hat dabei so wunderbar zum Buch gepasst, dass es wirklich schön war. Solche längeren Titel mag ich zurzeit wirklich sehr gern.


    Liebe Grüße,
    Marie


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     

    captaincow
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand
    Schafft Werke für des Königs Privatbestand

    Beiträge : 3527
    Laune : Dupdidupdidupdidu!
    Ich schreibe : Briefe.
    Texte : captaincow
    Kunst : captaincow
    Infos : captaincow
    Sonstiges : Blogs: Cocoon | Paper Trail

    Re: Buchtitel

    Beitrag von captaincow am Do 26 Apr 2012, 15:40

    Huch, stimmt. Hier hatte ich auch noch nichts geschrieben oO

    Also ich kann mich da eigentlich nicht festlegen. Solange der Titel passt, ist es relativ egal ob er lang oder kurz ist. Ein langer Titel wie "Wenn du stirbst, zieht das Leben an dir vorbei, sagen sie" ist natürlich schon Aufmerksamkeit erregend und toll und bei den eher knappen Titeln sehr außergewöhnlich. Aber auch kurze, prägnante Wörter wie "Flüsterherz" beispielsweise, in die man viel hineininterpretieren kann, erregen meine Aufmerksamkeit. Insofern - hauptsache, sie passen irgendwie.
    Ach ja und was ich besonders wichtig finde - es sollte irgendwie zu erkennen sein, ob es sich um eine Reihe handelt. Das muss ja nicht zwingend im Titel stehen, aber wenn man zu einem Buch greift und der Klappentext sehr nach Einzelband klingt und auch alles andere darauf schließen lässt, finde ich es ziemlich komisch, wenn man dann einen Reihenauftakt oder ähnliches in den Händen hält.

    Absolut blöd finde ich aber Formulierungen oder sogar Titel die sich wiederholen. Beispiel "Der Vampir, den ich liebte", "Der Geist, der mich liebte", usw.

    LG
    Hannah

    Storypassion
    Freier Kunstschaffender
    Freier Kunstschaffender

    Beiträge : 820
    Laune : entspannt
    Ich schreibe : ...an meinem Herzprojekt.
    Texte : Storypassion
    Kunst : Storypassion
    Infos : Storypassion

    Re: Buchtitel

    Beitrag von Storypassion am Do 26 Apr 2012, 16:48

    Hallo :)

    Interessant zu lesen, wie Buchtitel auf die Menschen wirken.
    Ich erlebe es im Laden manchmal, dass sich vor allem junge Leute darüber unterhalten, wie ein Titel gerade auf sie wirkt.
    "Lies mal - wie bescheuert hört sich das denn an?"
    "Lies mal - das klingt toll. Ein tolles Wort."

    Ich persönlich sehe jeden Tag, wenn ich die Kisten aufmache, was da für Titel kommen und manchmal gruselt es einen da schon.
    Also so Titel wie "Der Russe, ist einer der Birken liebt", oder "Das Jahr, in dem ich aufhörte, mir Sorgen zu machen, und anfing zu träumen" finde ich furchtbar. Die sind mir einfach zu lang. Ich mag lieber die kurzen, prägnanten Buchtitel.
    "Blutbraut", "Flüsterherz", "Saeculum", "Elfenkuss" - die sind für mich interessanter und ich greife eher danach, weil mich interessiert was dahinter steckt.
    Aber auch Titel wie "Sehnsucht nach Sansibar" oder "Das Gold der Maori" sind Titel die meine Aufmerksamkeit erregen, weil sie eine bestimmte Stimmung verbreiten. Zumindest für mich.

    Es ist jeden Tag wieder interessant zu sehen, was einem diesmal für Titel in die Hände fallen.

    Liebe Grüße,
    Jacky

    Tan
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 8287
    Laune : <3
    Ich schreibe : Über die Ferne des Winters (vorläufiger Titel)
    Texte : Tan
    Kunst : Tan
    Infos : Tan

    Re: Buchtitel

    Beitrag von Tan am Fr 27 Apr 2012, 08:58

    Hey Amira,

    echt ein interessanter Thread!
    Wobei meine Antwort recht kurz ausfallen wird.
    Ich für meinen Teil habe aufgehört, nur nach den Titeln oder speziell danach zu gehen. Sicher sprechen mich manche an, aber eingrenzen kann ich das nicht. Ich habe die negative Erfahrung gemacht, dass oft gerade die Titel die mich ansprechen, das Buch nach außen hin spannender und interessanter machen als es im Endeffekt ist.
    Ich lasse mich zwar von Titeln zu Büchern ziehen, nehme aber auch mal ein Buch in die Hand, dessen Titel ich nicht sooo überragend finde. Meist werde ich dann überrascht :3 und das positiv.

    LG Tan

    Vampirmaedchen
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 22224
    Laune : nichtssagend.
    Texte : Vampirmaedchen
    Kunst : Vampirmaedchen

    Re: Buchtitel

    Beitrag von Vampirmaedchen am Mi 04 Jul 2012, 20:39

    Oh, Buchtitel bei Büchern?
    Hm. Einen Favoriten habe ich nicht wirklich, aber ich merke manchmal im Moment, dass ich erst nach dem durchlesen eines Buches merke, dass der Titel oft perfekt zum Geschehen der Story passt ♥

    Natürlich finde ich manche Titel wirklich sehr, sehr schön, aber wie gesagt, einen Favoriten habe ich nicht (:

    Liebe Grüße,
    Vee

    Gesponserte Inhalte

    Re: Buchtitel

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 26 Feb 2017, 04:21