Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    Weltenstrom (June, Pooly & Alania)

    Austausch

    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51020
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Weltenstrom (June, Pooly & Alania)

    Beitrag von Alania am Di Dez 14, 2010 4:07 pm



    Finsternis hatte sich wie ein dunkler Teppich über unser Dorf gelegt und schien nicht nur alles Licht, sondern auch jegliche Geräusche, die für gewöhnlich aus den kleinen Häusern drangen, erstickt zu haben. Diese Ruhe ... schien nicht herkömmlicher Natur zu sein ... Die Gewissheit, dass die herrschende Stille nur Sicherheit vorgaukeln sollte, sowie der Argwohn, den sie mit sich brachte, war mir nur zu gut bekannt. Schon oft hatte ich diesen widernatürlichen Moment ertragen müssen, der einem Angriff vorausging. Ich ließ die Flamme in meiner Hand höher züngeln, um die Umgebung besser in Augenschein nehmen zu können und Ausschau nach der zweiten Wache zu halten, die ebenfalls um das Dorf patroullierte.





    "Wieso wollen sie uns nicht helfen?", fragte ich mit leicht verzweifelter Stimme Jerom.
    "Ich weiß es nicht Majestät", kam die leise Antwort des Dieners, der gerade dabei war, mein Bett herzurichten und meine nächtlichen Gewänder bereit zu legen.
    "Unser Volk stirbt! Diese Kreaturen überfallen Stadt um Stadt! Alles was wir benötigen ist jemand, der das Wasser beherrscht, um das Siegel wieder herzustellen!" Ich fuhr mir durch das blonde Haar, während ich mich im Sessel weiter zurücklehnte.
    "Ich verstehe es nicht. Ich verstehe es nicht ..."


    Zuletzt von Alania am Di Dez 14, 2010 5:51 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________





    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Weltenstrom (June, Pooly & Alania)

    Beitrag von June am Di Dez 14, 2010 4:29 pm



    Ich hatte schon lange keine Nacht mehr durchgeschlafen, immer wieder weckte mich etwas lange bevor die Sonne aufging. So war es auch in dieser Nacht.
    Seufzend sah ich mich in meiner Schlafkammer um. Viel Platz hatte ich nicht, die Menschen, bei denen ich lebte, waren jedoch auch nicht sehr reich. Mir reichte mein kleines Zimmer mit dem winzigen Fenster zum Rand des Dorfes hin.
    Es dauerte einen Moment, bis mir auffiel, wie unnatürlich still es war. Ich seufzte. Nicht schon wieder ein Angriff ...
    Ohne einen weiteren Gedanken daran zu verschwenden, schwang ich mich aus dem Bett und zog meine Alltagskleidung über, im Nachthemd konnte ich schlecht nach draußen flitzen.
    Ich verließ das Zimmer, weckte meine Pflegeeltern aber nicht, das tat ich so ungern.




    Da war es wieder, dieses seltsame Gefühl, als wäre die ganze Welt von Stille umschlossen. Ich kniff die Augen zusammen. Das gefiel mir nicht - denn seltsamerweise mochte ich diese Stille.
    Ich wusste genau, dass die anderen Menschen hier sich immer wieder Sorgen machten, sobald alle Geräusche verschwanden, weil dann die Monster kamen. Trotzdem konnte ich die Stille nicht hassen.
    Als ich das Licht aufflackern sah, wandte ich mich zu Kyan um, der hier die andere Wache hielt. Leise schlüpfte ich durch die Schatten zu ihm hin.
    "Dann wollen wir mal", raunte ich ihm zu. Hoffenlich ließ sich das nahende Monster nicht allzu viel Zeit.

    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Weltenstrom (June, Pooly & Alania)

    Beitrag von Pooly am Di Dez 14, 2010 5:04 pm



    "Kann ich Euch noch etwas bringen, Hoheit?"
    Ich blickte auf und sah das Dienstmädchen an, dann schüttelte ich lächelnd den Kopf.
    "Nein, danke es ist schon gut." Sie nickte und zog sich rückwärts wieder aus der Tür zurück und nachdem sie selbige geschlossen hatte, wandte ich mich wieder dem Buch vor mir zu, das mich aber eher weniger interessierte. Schon den ganzen Tag über schweiften meine Gedanken zu den Boten, die man aus dem Erdreich gesandt hatte, die uns um Hilfe gebeten hatten. Ich konnte nicht verstehen, warum Vater ihnen nicht helfen wollte - Ich verstand im Grunde nie eine seiner Entscheidungen und ja, er war ein guter Herrscher, aber das bedeutete nicht, dass wir die anderen Länder dem Tod überlassen mussten, nur damit unser Volk geschützt wurde.
    Ich runzelte leicht und nachdenklich die Stirn.






    Ein Lächeln huschte über mein Gesicht, als ich mich an den Baum lehnte und von Weitem das Dorf betrachtete, vor dem die Wesen des Weltenstroms lauerten. Seltsam, wie einfältig beide Seiten waren, seltsam und amüsant. Dachten die Menschen doch wirklich, dass sie gegen die Dämonen ankommen konnten, waren diese der festen Überzeugung, hier eine gute Sache zu verrichten, indem sie sich am niederen Volk austobten.
    "Narren", murmelte ich und stieß mich von dem Baum ab, um ein Stück näher heranzugehen. Man sah mich nicht, wenn ich nicht wollte, aber die Augen der Menschen waren sowieso unterirdisch schlecht, also hätte ich mir die Mühe auch sparen können.




    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     

    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51020
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Weltenstrom (June, Pooly & Alania)

    Beitrag von Alania am Di Dez 14, 2010 5:51 pm



    Ich nickte Reyn wortlos zur Begrüßung zu und ließ meinen Blick wieder in die Dunkelheit schweifen. Hoffentlich hatten die anderen ihre Positionen nicht verlassen, denn so wie es aussah würde der Angriff jeden Moment erfolgen.
    "Ich erwarte von dir", begann ich in einem harten, jedoch leisen Tonfall, "dass du alles in deiner Machtstehende tun wirst, um das Dorf zu schützen, wenn die Dämonen kommen. Haben wir uns verstanden? Letztes Mal konnten wir sie so zurückschlagen, wer weiß, ob wir nicht dieses Mal deine wahre Stärke brauchen werden."





    Ein Wassermagier würde reichen. Einer!
    Ich schüttelte den Kopf. Es tat mir innerlich weh zu wissen, dass in eben diesem Moment Häuser überfallen, Menschen getötet wurden.
    Ein Seufzen entfloh meinen Lippen und ich bewegte mich - bereits in meine nächtlichen Gewänder gekleidet - zu meiner Bettstatt.


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________





    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Weltenstrom (June, Pooly & Alania)

    Beitrag von June am Di Dez 14, 2010 5:57 pm



    Nach wenigen Metern außerhalb des Hauses traf ich auf eine der Wachen. Der ältere Mann nickte mir bloß zu und schickte mich nicht wieder ins Bett, als ich mich zu ihm stellte.
    Unbewusst spielte ich mit dem Wind, um die Stille ein bisschen zu vertreiben, ich war zu nervös, um sie einfach zu ertragen.




    Ich sah mich um. Gut, keiner zu sehen.
    "Wenn du mich decken kannst, kannst du das haben", murmelte ich. "Ich möchte nicht unbedingt von den eigenen Leuten aufgespießt werden."
    Eine zugegebenermaßen doch lustige Vorstellung.
    Ich zog meine Konzentration zusammen und verwandelte mich in einen Drachen in Hauskatzengröße. So würde ich vorläufig nicht auffallen und größer werden konnte ich gleich auch noch. Das Problem war nur, dass ich als Drache die Menschen nicht mehr verstand, denn die menschliche Sprache war mir in dieser Form zu fremd.
    Ich blieb im Schatten verborgen sitzen und wartete ab.

    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Weltenstrom (June, Pooly & Alania)

    Beitrag von Pooly am Di Dez 14, 2010 7:04 pm



    Ein Seufzen entfloh meinen Lippen und ich widmete mich wieder der Lektüre des Buches, die mich jedoch nur vorübergehend fesseln konnte. Danach erhob ich mich von meinen Stuhl und trat an das Fenster heran. Die Sonne war untergegangen, die Welt lag verborgen unter den Nebeln und es fühlte sich so an, als würde etwas Unerwartetes auf uns lauern ...






    Die Stille hatte sich vertieft, die Angst der Menschen war zu riechen und in sicherer Entfernung aber trotzdem noch nah genug am Geschehen, blieb ich stehen, um das Ganze zu beobachten. Die Wesen aus der anderen Welt lauerten überall, in allen Schatten, ungesehen von denen, die sich nur auf ihre Augen verließen. Ob sie es noch einmal schaffen würden, sich gegen den Feind zu wehren?



    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     

    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51020
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Weltenstrom (June, Pooly & Alania)

    Beitrag von Alania am So Dez 19, 2010 12:57 am



    Das hohe Gekreische der dämonenhaften Wesen erklang keinen Moment später. Verschwommene schwarze Schemen lösten sich von der Dunkelheit, formten ihre zähflussige dunkle Materie zu grotesken Gestalten, die widernatürlich und abstoßend wirkten.
    Unzählige Arme, die sich in unsere Richtung streckten, blutrote Augen, die uns fixiert hatten, lange spitze Zähne, die immer weiter wuchsen, sich in unser Fleisch bohren wollten ...
    Ein hartes Lächeln breitete sich auf meinen Lippen aus.
    "Kommt, ihr schmierigen Ausgeburten der Finsternis", zischte ich, ließ zeitgleich große Flammen aus meinen Händen hochzüngeln - das Signal zum Angriff - und sprang vor.





    Es dauerte lange bis ich die Ruhe fand, um meine Augen zu schließen. Immerzu musste ich überlegen, was getan werden könnte, um das Erdkönigreich zu retten. Vielleicht wenn wir eine hohe Belohnung aussetzten für jeden Wasserbändiger, der sich für unsere Zwecke bereitstellte ... Doch die meisten Wassermagier waren Adlige ... sie würden unser Geld gewiss nicht brauchen. Es war hoffnungslos ...


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________





    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Weltenstrom (June, Pooly & Alania)

    Beitrag von June am So Dez 19, 2010 7:13 pm



    "Es geht los", hörte ich den Wächter neben mir sagen, als die Flammen aufloderten, die Kyan immer als Angriffssignal nutzte.
    Ich nickte und folgte der Wache, die losgerannt war, ohne sich noch einmal umzusehen. Da hörte ich ein ohrenbetäubendes Brüllen und blickte nach oben. Entsetzt blieb ich stehen.
    Ein Drache!
    Ich schnappte nach Luft. Er war viel zu nah am Dorf, wie konnte das passieren?




    Drohend schwang ich mich in die Lüfte und nahm mir gleich den größten Angreifer zur Brust. Diese Viecher waren ein Witz gegen mich. Ein Witz!
    Wütend hielt ich die Attacken des größten Monsters auf, der Angriff der Kreaturen stockte. Ich hatte sie überrascht, sehr gut. Hoffentlich griffen mich nicht meine Kameraden an ...

    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Weltenstrom (June, Pooly & Alania)

    Beitrag von Pooly am Mo Dez 20, 2010 12:34 am



    Ich seufzte erschöpft und schloss die Augen. Es brachte ja nichts, über Dinge nachzudenken, die ich nicht ändern konnte. Nicht hier und nicht jetzt und auch nicht später. Ich unterlag immer noch den Entscheidungen meines Vaters ... Ich würde es immer tun.
    Ich rief die Zofe, damit sie käme, um mir beim Umkleiden zu helfen. Nachdem ich meine Nachtgewänder angezogen hatte, trat ich an mein Bett, dessen decken sich angenehm kühl an meine Haut schmiegten.
    "Kann ich Euch noch etwas bringen, Herrin?", fragte die Frau und ich schüttelte meinen Kopf.
    "Nein, danke, ich möchte jetzt schlafen. Weck mich bitte morgen wie immer."
    Sie nickte und verschwand aus dem Raum und ich löschte die Kerze.






    Gespannt beobachtete ich das Geschehen des Kampfes, als schon zu Beginn ein Drache auf der Bildfläche erschien. Ich hatte schon vorher eine unbekannte Präsenz gespürt, aber ich hatte sie nicht einschätzen können.
    Und es schien ihm glatt zu gelingen, zumindest einen Teil der angreifenden Dämonen abwehren zu können.



    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     

    Alania
    Administrator

    Beiträge : 51020
    Ich schreibe : Briefe.
    Sonstiges : Wir wissen, was wir wissen, durch das, was wir wissen.
    Sig by Hope

    Re: Weltenstrom (June, Pooly & Alania)

    Beitrag von Alania am Do Dez 30, 2010 4:08 pm



    "Lasst den Drachen!", rief ich als die anderen herbeigeeilt kamen. "Er ist auf unserer Seite." Gleichzeitig schleuderte ich einen der Dämonen mit einem gewaltigen Feuerschwall hinweg. Wie ein Besessener setzte ich Geschöpf um Geschöpf in Brand, keines sollte das Dorf erreichen, keines den Bürgern etwas zuleide tun.




    Selbst im Traum begleiteten mich meine Sorgen. Verschwommene Gestalten, Wesen aus den anderen Dimensionen, griffen nach mir und von fern hörte ich die Schreie sterbender Menschen ...


    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________





    June
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler
    Verwaltet seinen eigenen Stadtteil der Künstler

    Beiträge : 55631
    Laune : Nope
    Texte : June
    Kunst : June
    Infos : June
    Sonstiges : Set by Alania (:

    Re: Weltenstrom (June, Pooly & Alania)

    Beitrag von June am Do Dez 30, 2010 6:32 pm



    "Was?!" Entsetztn starrte ich zu Kyan hinüber, aber er hatte keine Zeit, darauf zu achten. Wir sollten den Drachen verschonen? Wieso das?
    Ich konnte sehen, dass ich nicht die Einzige war, die sich über diese Anweisung wunderte. Trotzdem, es war unser Dorf, das hier in Gefahr war.
    Entschlossen hob ich die Hand und ließ einen Sturm losbrechen, der unseren Gegnern ins Gesicht blies und dafür die Pfeile der anderen mit sich trug, ihnen mehr Schlagkraft verlieh und sie tödlich werden ließ.




    Ein kräftiger Sturm erfasste mich, sodass ich mich sicherheitshalber auf den Boden setzte, sonst wäre ich wohl abgestürzt. Das war Aire, sie kämpfte immer so ... durchschlagend.
    Trotzdem war ich am Boden noch gefährlich. Mit meinem Schweif und den Klauen an den Pranken und auch den Flügeln mähte ich das Viehzeug nieder, das in meine Reichweite kam.

    Pooly
    Koordinator

    Beiträge : 109754
    Laune : Welcome to Mindfuck Central.
    Ich schreibe : Um meine Seele am Ende des Tages vom Staub des Alltags zu befreien.
    Texte | Kunst
    Schreibtisch | ReadOn

    Re: Weltenstrom (June, Pooly & Alania)

    Beitrag von Pooly am Fr Jan 07, 2011 12:56 am



    Ich lag noch lange wach, wusste aber nicht, wohin meine Gedanken schweiften, zumindest konnte ich es später nicht mehr sagen. Sie drehten sich zu dieser Zeit sowieso immer nur um eines, nämlich um das Königreich und darum, dass ich nichts tun konnte, um ihm zu helfen. Wenn doch nur jemand käme, um zu helfen ...






    Überrascht beobachte ich das Kampfgeschehen. Die Menschen aus dem Dorf leisteten mehr und besseren Widerstand, als ich erwartet hatte und die Sache schien nun doch interessant zu werden. Der Drache, der gegen die Dämonen kämpfte, verwirrte mich und ich fragte mich, was er auf der Seite der Dorfbewohner zu suchen hatte, aber ich würde es wohl erst später herausfinden, sofern er es überlebte.



    ______________________Poolys Kunst- und Schreibforum______________________



    »GEGEN MICH IST DER WOLF EIN KUSCHELTIER
    UND DUNKELHEIT EIN WARMER HOFFNUNGSSCHIMMER.
    Die ganze verdammte Nacht lebt in meinem Kopf.«

     

    Gesponserte Inhalte

    Re: Weltenstrom (June, Pooly & Alania)

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So Feb 19, 2017 10:06 pm