Pooly's Kunst und Schreibforum

Liebe Gäste und natürlich auch liebe Mitglieder!


Ich möchte euch alle herzlich willkommen heißen in Pooly's Kunst und Schreibforum!

Zu unseren Mitgliedern sage ich: willkommen zurück.

Und unseren Gästen möchte ich empfehlen, sich vielleicht etwas hier umzusehen. Vielleicht lohnt es sich ja für euch.
Lasst euch nicht abschrecken. Eventuell könnte die Anzahl unserer Foren euch etwas erschlagen. Aber es dauert wirklich nicht lange, bis man sich hier eingefunden hat und im Notfall sind alle User und Teammitglieder bereit, euch unter die Arme zu greifen :)

Viel Spaß!



Pooly & Co.

    The oath (Angoraschka & Fuchsfee)

    Austausch

    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119

    Re: The oath (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Angoraschka am Mo 29 Nov 2010, 21:36

    Louis

    Ich musterte sie einen Augenblick, dann lächelte ich sie an.
    "Na komm schon. Sag mir nicht es macht dir keinen Spaß über alle anderen zu lästern, die sich fühlen wie die Königin von Saba?"
    Ich legte einen Arm um die Schulter.
    "Ach komm schon Erin bitte ..."
    Ich machte Hundeaugen, weil ich wusste, dass das immer funktionierte.

    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: The oath (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Mo 29 Nov 2010, 21:51

    Erin


    Ich wusste nicht, was ich tun sollte. Lange sah ich ihn an. Ich fühlte mich unglaublich verwundbar und am liebsten wäre ich fortgerannt, um mich in meinem Zimmer einzuschließen und für mich allein zu verzweifeln. Wenn mich Louis so ansah konnte ich ihm keine Bitte abschlagen und ich hätte alles für ihn getan. Für ihn war es gerade vielleicht ein Spiel, für mich war es viel mehr. Ich nickte langsam und zögerlich.
    "Na gut. Wenn du mich brauchst, dann werde ich bei dir sein."
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: The oath (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Angoraschka am Mo 29 Nov 2010, 22:06

    Louis

    Ich freute mich wirklich und umarmte Erin.
    "Danke."
    Dann rief mich ein Diener und ich seufzte. Es war der, den ich vorhin hatte stehen lassen.
    "Entschuldige mich. Wir sehen uns nachher", sagte ich und ließ sie los, um dann zu dem Diener zu laufen, der mich über die Gästeliste informierte und wissen wollte in welcher Reihenfolge er sie vorstellen würde.

    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: The oath (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Mo 29 Nov 2010, 22:24

    Erin


    Ich wäre mit Louis gerne noch so stehen geblieben, aber ein Diener kam uns dazwischen. Ich sah den beiden Männern nach und fuhr mir seufzend über mein Gesicht. Eine Hofdame riss mich aus meinen Gedanken.
    "Braucht Ihr vielleicht Hilfe...beim Umziehen?"
    Die ältere Dame lächelte mich aufmunternd an. Ich nickte und sie folgte mir in mein Zimmer.
    "An welches Kleid habt Ihr gedacht?", fragte sie mich geradeheraus.
    "Ich...keine Ahnung", gab ich ehrlich zu und errötete.

    Etwa zehn Minuten später schnürte die ältere Frau mein Kleid mit erstaunlich fester Hand. Da ich selbst nicht so viel Vertrauen in meine spontanen Einfälle bezüglich der Ballkleider gehabt hatte, begab ich mich gerne in ihre wesentlich wissenderen Hände.
    "Muss das...so fest geschnürt werden?", stöhnte ich.
    "Aber ja. Erst dann sieht es gut aus!", lächelte sie und zog gnadenlos zu. Ich quietschte kurz auf.
    "Nicht doch! Wenn Ihr so weitermacht denkt man noch ich tue Euch etwas!", lachte sie.

    Als sie fertig war setzte ich mich erleichtert vor den Spiegel und musste ein wenig bei den Gedanken schmunzeln, wie ich beim Kleideranziehen rumgestöhnt und gequietscht hatte.
    Die Hofdame löste meine hochgesteckten Haare.
    "Hey! Was macht Ihr da?", fragte ich erstaunt.
    "Vertraut mir. Warum tragt Ihr eure Haare so oft zusammengesteckt?"
    "Es ist praktischer."
    "Gut. Aber heute geht es darum gut auszusehen und nicht praktisch zu denken."
    Ich seufzte und machte eine ausladende Bewegung, um ihr zu zeigen dass sie machen konnte was sie wollte. Ich kleidete mich schon weiblich. Aber ich dachte immer daran, dass ich seriös rüberkommen musste.
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: The oath (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Angoraschka am Mo 29 Nov 2010, 22:58

    Louis

    Ich ging noch einigen Verpflichtungen nach und der Traum vom Ausruhen verschwand in weite Ferne.
    Ich seufzte, doch lächelte den anderen weiterhin zu

    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: The oath (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Mo 29 Nov 2010, 23:15

    Erin


    Unsicher blickte ich in den Spiegel. Ich wusste nie ob es gut war oder schlecht, wenn ich mich so anzog. Die Hofdame schien anderer Meinung zu sein und lächelte mir aufmunternd zu. "Ihr seht toll aus! Seid doch nicht immer so zurückhaltend. So jemand wie Ihr sollte nicht in der Unauffälligkeit verschwinden."
    Ich hoffte einfach, dass sie recht haben würde und machte mich daran, nach Louis zu suchen. Nach einem weiteren prüfenden und nervösen Blick in den Spiegel verließ ich mein Zimmer. Ob Louis mich überhaupt als...Frau wahrnahm?

    Meine Absätze hallten ungewöhnlich laut wider und bei dem langen und ausladenden Rock musste ich aufpassen wie ich mich bewegte. Zum Glück war ich noch rechtzeitig fertig geworden. Bestimmt war er irgendwo bei den Bediensteten, also machte ich mich in die Richtung auf, wo sie sich alle versammelt hatten. Als ich Louis sah lächelte ich und trat langsam auf ihn zu. Er war so in das Gespräch vertieft, dass er mich nicht bemerkte. Ich legte den Zeigefinger an die Lippen, um den anderen zu verstehen zu geben dass sie mich nicht verraten sollten.
    Ich legte ihm die Hand auf die Schulter und strahlte ihn an.
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: The oath (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Angoraschka am Mo 29 Nov 2010, 23:40

    Louis

    Ich hörte die Schritte, die sich mir näherten nur am Rand. Erst als mir jemand eine Hand auf die Schultern legte, drehte ich mich um. Als erstes erkannte ich Erins Gesicht, das irgendwie gar nicht nach Erin aussah. Sie strahlte und ihre Haare waren offen und umflossen sanft ihr wunderschönes Gesicht. Doch das war nicht das einzige. Sie trug ein atemberaubendes Kleid, das ihren Körper in ein völlig neues Licht rückte.
    Wenn sie gekonnt hätten, wären meine Augen mir aus dem Kopf gefallen. Mehrmals setzte ich an irgendetwas zu sagen, doch alles schien völlig dämlich, was mir in den Sinn kam. Also verbeugte mich, nahm ihre Hand und küsste sie sanft.
    Dann wurde ich ernst und sah ihr in die Augen.
    "Ich schwöre, du bist das Schönste, was ich in meinem Leben je gesehen habe."


    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: The oath (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Mo 29 Nov 2010, 23:50

    Erin


    Ich errötete und mein Herz klopfte so wild, dass ich Angst hatte Louis könnte es hören. Verwundert erwiderte ich seinen Blick, aber sah ihn dann voller Zuneigung an. Ich konnte nichts sagen und wollte es auch nicht, denn Worte hätten diesen wunderschönen Augenblick nur zerstört. Ich würde ihn fest in meinem Herzen verschließen und mich für immer daran erinnern.

    Die Bediensteten hatten angefangen zu schweigen und vor allem die weiblichen unter ihnen warfen sich vielsagende und verstohlene Blicke zu.
    Verlegen löste ich mich von Louis, ich wollte nicht dass für ihn vielleicht unangenehme Gerüchte entstanden. Ich lief einige Schritte vor, um mich wieder meinen Aufgaben zu widmen.
    "Nun, wie weit sind wir?", fragte ich und der seltsame Gloß in meinem Hals war noch immer nicht verschwunden.

    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: The oath (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Angoraschka am Di 30 Nov 2010, 00:00

    Louis

    Ich lachte und ging hinter Erin her, legte eine Hand an ihre Taille und zog sie von den Zetteln und Aufgaben weg.
    "Liebst Erin, wer so gut aussieht, der brauch nicht arbeiten. Ich mach das schon."
    Ich schob sie leicht und sanft ein Stück zur Seite und ging die letzten Sachen durch. Dann entließ ich die Diener und war zufrieden.
    Ich drehte mich wieder zu Erin um und auf ihren Blick zog ich fragend eine Augenbraue hoch.
    "Da siehst du es. Ich hab von dir viel gelernt."
    Ich ging zu ihr und lehnte mich neben ihr an die Fensterbank, um raus zu sehen, wie die Sonne langsam unterging.



    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: The oath (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Di 30 Nov 2010, 00:10

    Erin


    Etwas hilflos stand ich herum und wurde etwas konfus. Ein paar junge Mädchen in meinem Alter kicherten und als ich mich zu ihnen umdrehte, zwinkerten sie mir verstohlen zu. Ich beobachtete ihn prüfend, nicht dass er doch noch irgendeinen Unsinn anstellte. Nach einer Weile gab ich es auf und lächelte vor mich hin. Louis hatte doch besser aufgepasst, als ich dachte.

    Als nur noch wir beide im Raum waren blickte ich Louis unsicher an. "Ich hätte nie geglaubt dass du das nicht kannst. Du weißt dass ich dich niemals ermutigen oder anspornen würde, wenn ich nicht glauben würde dass du es schaffst..."
    Versonnen lächelnd dachte ich darüber nach wie wichtig mir Louis geworden war, obwohl ich ihn am Anfang so wenig gemocht hatte.
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: The oath (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Angoraschka am Di 30 Nov 2010, 00:23

    Louis

    Ich erwiderte ihren Blick und ihr Lächeln. Ihre Augen strahlten dabei. Warum war mir das noch nie so aufgefallen?
    "Das weiß ich. Aber manchmal traust du mir doch eher zu, dass ich alles ruiniere, als dass mir etwas gelingt, oder?"
    Unwillkürlich beugte ich mich vor und strich ihr eine Haarsträhne aus dem Gesicht, die sich auf ihre Wange verirrt hatte.



    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: The oath (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Di 30 Nov 2010, 00:27

    Erin


    "Ich...", erstarb meine Stimme und ich räusperte mich.
    "Ich mache mir einfach nur Sorgen um dich", flüsterte ich und schloss die Augen, um die Erinnerung an die Wärme seiner Hand und meine Gefühle besser festhalten zu können. Ich konnte es ihm nicht sagen. Ich würde die Wahrheit darüber, wie viele meiner Gedanken ich ihm widmete, niemals aussprechen.
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: The oath (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Angoraschka am Di 30 Nov 2010, 00:37

    Louis

    "Musst du nicht", sagte ich warm und gab ihr einen Kuss auf die Stirn. Erin war mir unglaublich wichtig und ich machte mir Sorgen, dass sie sich zu sehr vernachlässigte. Dann umarmte ich sie kurz.
    "Komm lass uns gehe, bevor sie ohne uns anfangen", sagte ich lächelnd und nahm ihre Hand und zog sie mit mir.



    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: The oath (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Di 30 Nov 2010, 00:46

    Erin


    Louis wusste gar nicht wie sehr er mir am Herzen lag. Manchmal war es eine süße Qual, dass mein Herz viel zu voll mit diesem Gefühl war, was ich aber niemals befreien durfte. Und ich war bei ihm. Tag für Tag für Tag.
    Trotzdem lächelte ich und drückte seine Hand.
    "Ja, du hast recht. Ich glaube dem König würde es nicht gefallen, wenn du zu spät kommst."
    Aber kurz bevor wir vor dem Festsaal angekommen waren blieb ich zögerlich stehen.
    "Louis...ich...also ich...Kein Mann wird mir jemals so wichtig sein wie du", sagte ich ohne ihn anzusehen und ließ seine Hand los. Ich beschleunigte meine Schritte und betrat die Halle. Mehr würde er niemals erfahren.
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: The oath (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Angoraschka am Di 30 Nov 2010, 01:11

    Louis

    Ich sah Erin erstaunt hinterher.
    Was ...? Was bedeutete das? Sie ging vor und irgendwie fehlte mir die Wärme ihrer Hand.
    Was sah sie in mir? Und sah ich immer noch das kleine Mädchen von früher in ihr?
    Luca trat an meine Seite und bemerkte den nachdenklichen Blick, den ich Erin hinterher warf. Er klopfte mir auf die Schulter.
    "Sei vorsichtig kleiner Bruder ..."
    Ich schüttelte seine Hand ab und ging Erin hinterher.



    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: The oath (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Di 30 Nov 2010, 01:25

    Erin


    Gedankenverloren ging ich durch die Menschenmenge und lächelte erleichtert, als ich sah dass alle bester Laune waren und es anscheinend keinerlei Probleme gab. Ich begrüßte zumindest die wichtigsten Personen höflich, plauderte hier und da etwas und musste missmutig feststellen, dass ich Louis in der Menschenmenge verloren hatte. Aber irgendwie wusste ich nicht, ob ich nach dem Ausrutscher, den ich zu ihm gesagt hatte, ihn noch überhaupt sehen wollte. Ich verzog mich in eine ruhigere Ecke, beobachtete die Leute und hoffte der Abend würde schnell vorbei gehen. Ich zuckte erschrocken zusammen, als mir jemand auf die Schulter tippte. Verwirrt wandte ich mich um, aber der Mann, dem ich gegenüberstand, kannte ich nicht.

    "Bitte verzeiht mir, falls ich Euch erschreckt haben sollte", begrüßte er mich freundlich. Er verbeugte sich höflich vor mir.
    "Ihr seid heute abwesend gewesen, aber ich habe gerade vom König erfahren, dass Ihr die Vertraute von Louis seid, dem jüngsten seiner Söhne."
    Ich nickte abwartend und wusste nicht, wie das Gespräch weitergehen sollte. Der Mann war in meinem Alter und krampfhaft versuchte ich in meinem Kopf zu wühlen, um herauszufinden wer er sein könnte. Er löste das Ratespiel schneller auf, als ich dachte.
    "Ich bin einer der Prinzen des Nachbarkönigreichs", schmunzelte er und sofort machte ich beschämt einen Knicks.
    "Oh ich...Verzeihung. Ich wusste nicht...", entschuldigte ich mich.
    "Nicht doch", winkte er ab.
    "Es ist keine Verpflichtung mich zu kennen."
    Verlegen strich ich mir eine Haarsträhne zurück.
    "Trotzdem...es gehört zu meinen Aufgaben."
    "Sagt mir Erin...So ist doch Euer Name? Was gehört noch zu Euren Aufgaben? Stimmt es, was man sich hier im Schloss erzählt? Das über Euch und Prinz Louis?"
    Ich wusste nicht, worauf er hinaus wollte. Unsicher trat ich zurück.
    "Ich unterstütze ihn?"
    Der Prinz packte meinen Arm und zog mich vorsichtig zu sich. Er kam mir ganz nah.
    "Wenn das so ist, dann kommt an meinen Hof. Werdet eine meiner Hofdamen und Ihr könnt Euch ganz anderen Aufgaben widmen. Immerhin seid Ihr auch mehr oder weniger im heiratsfähigem Alter. Wollt Ihr nicht wissen, wie das Leben auch sein kann?"
    Er zwinkerte mir schelmisch zu und schob seine Hand unter mein Kinn.
    "Eure zweifarbigen Augen gefallen mir. Es wirkt wie ein Geheimnis. Ich versuche gerne Geheimnise zu lösen."

    Nervös schlug ich seine Hand weg. "Nicht...", stammelte ich und blickte mich um, aber weder Lionel, noch Louis oder irgendjemand, der mir hätte helfen können war in der nähe. Als ich mich umdrehte und daran machte zu gehen, packte er mich am Handgelenk und zog mich in eine Ecke.
    "Ich glaube nicht, dass Ihr in der Position seid, dass Euch jemand glauben würde...", raunte er mir zu.
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: The oath (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Angoraschka am Di 30 Nov 2010, 01:45

    Louis

    Ich musste einige Leute begrüßen und verlor Erin dabei aus den Augen.
    Ich sah mich nach ihr um und entschuldigte mich bei meinem aktuellen Gesprächspartner. Stirnrunzelnd suchte ich den Saal ab. Gerade wollte ich mich umdrehen, als ich sie sah. Erleichtert wollte ich gerade zu ihr gehen, als sie einer der fremden Prinzen packte und wegzog. In ihrem Gesicht sah ich Angst und ihr Blick glitt Hilfe suchend durch den Raum.
    Etwas in meinem Kopf legte sich um. Ich wusste nicht woher es kam und was er bewirken würde. Ich wusste nur, dass eine heiße Wut in mir aufstieg, eine Wut wie ich sie noch nie verspürt hatte. Mit entschlossenen Schritten ging ich zu den beiden hin. Lourd kreuzte meinen Weg und wollte mich aufhalten, um mir jemanden vorzustellen, doch mein Blick ließ ihn mitten im Satz verstummen.
    "Nicht jetzt", sagte ich und erkannte meine eigene Stimme kaum wieder, die so entschieden und gebieterisch klang.
    Um mich herum tanzten alle fröhlich weiter, keiner schien zu bemerken, was vor sich ging.
    Ich hatte die beiden erreicht, als der Prinz Erin gefährlich nahe kam und ihr schon fast Tränen in den Augen standen. Ich packte die Hand des anderen, der erschrocken aufkeuchte und das Gesicht schmerzhaft verzog. Mit einem sanften Griff zog ich Erin hinter mich.
    "Ich glaube Ihr solltet jetzt besser gehen, Prinz." Mein Ton machte deutlich, dass ich ihm ohne zu zögern den Kopf abreißen würde, falls er es darauf anlegte. Wir waren gleichgroß und meine Augen durchbohrten ihn förmlich. Er öffnete den Mund, um etwas zu sagen, doch ich packte seine Hand fester.
    "Überlegt gut, was ihr jetzt sagt, Prinz."
    Er klappte den Mund zu und gab sich geschlagen.
    "Solltet ihr meine Vertrauten gegen ihren Willen auch nur schief angucken, wird das Konsequenzen nach sich ziehen. Und glaubt ja nicht, dass ich Euch nicht finden würde."




    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: The oath (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Di 30 Nov 2010, 01:57

    Erin


    Er war gekommen. Von allen Menschen in diesem Raum war ich ihm aufgefallen und er hatte mich gefunden. Die Tränen, die zuvor bedrohlich in meinen Augen aufgestiegen waren, weil ich Angst gehabt hatte, verwandelten sich in Erleichterung. In diesem Moment wusste ich, dass ich immer Louis vertrauen würde, egal was passierte. Und dass ich für immer bei ihm sein wollte.

    Der andere Prinz knurrte aufgebracht.
    "Keine Sorge. Ich lasse Euren Schoßhund in Ruhe. Ich wusste nicht dass Ihr nur allein mit ihr spielt."
    Wütend riss er sich von Louis los und lief mit federnden Schritten davon. Ohne etwas zu sagen blieb ich stehen. Vor Anspannung hielt ich sogar die Luft an. Ich war selten so beschämt worden wie gerade eben und deswegen wusste ich nicht, was man zu jemanden sagte, der einen auf diese Art und Weise beschützt hatte, ohne darauf zu achten welches Licht es auf ihn warf. Deswegen sah ich Louis einfach nur an. Mit meinen zweifarbigen Augen die den Leuten Schauer über den Rücken jagten oder sie faszinierten.

    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: The oath (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Angoraschka am Di 30 Nov 2010, 02:03

    Louis

    Ich drehte mich zu Erin um und nahm ihr Gesicht in meine Hände, suchte ihren Blick und versuchte darin zu lesen, wie es ihr ging.
    Meine Wut war verraucht, da war nur noch die Sorge um sie.
    "Ist alles ok? Hat er dir weh getan? Ich schwöre dafür nagel ich ihn an den Schlossturm ..."

    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: The oath (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Di 30 Nov 2010, 02:08

    Erin


    Ich weiß noch dass sich die wenigen Bediensteten, die in dieser Nacht gesehen hatten, was zwischen mir und Louis passiert war noch Jahre später von der unerschütterlichen und wunderbaren Beziehung zwischen einem Prinzen und seiner Vertrauten erzählten, die selbst in jener Ballnacht keine Scheu gehabt hatte die Grenzen zu überschreiten. In genau dieser Nacht umfasste ich Louis Hände, um dann verzweifelt meinen Kopf an seine Brust zu lehnen.
    "Ich bin auch nur eine Frau...", flüsterte ich und hätte am liebsten geweint. Die dunkle Ecke, in der Louis und ich standen würde für immer dieses Geheimnis bewahren. So lange der Palast stehen würde.
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: The oath (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Angoraschka am Di 30 Nov 2010, 02:18

    Louis

    Ich legte die Arme um Erin und strich ihr beruhigend über den Rücken.
    "Bei mir bist du sicher, ich passe auf dich auf."
    Ich zog sie eng zu mir und drückte liebevoll einen Kuss auf ihr Haar. Niemand war mir so wichtig wie sie und nie könnte ich es ertragen sie unglücklich zu sehen. Niemand durfte je ihr Lachen in Tränen verwandeln.
    Es schien als würde die Welt für einen Moment still stehen. Die Zeit hatte uns vergessen und webte ihr Band um uns herum, verwob unsere Schicksale mit einander, sodass nichts sie jemals wieder trennen konnte. Kein Hass, kein Schmerz, kein Zorn. Keine Gewalt, keine List, keine Worte. Sie gehörte zu mir und ich zu ihr. Für einen Augenblick schien alles so klar und deutlich ...



    Zuletzt von Angoraschka am Di 30 Nov 2010, 02:29 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: The oath (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Di 30 Nov 2010, 02:25

    Erin


    Ich hob meinen Kopf und blickte ihm fest in die Augen. "Oh Louis...", sagte ich kaum hörbar. Mein Atem fühlte sich merkwürdig warm an und ich wünschte mir dass es nicht der andere Prinz gewesen wäre, der mich anders sah, sondern Louis. Egal wie sehr ich versuchte Stille in meinem Herzen einkehren zu lassen, dort war immer nur Louis. Und egal wie sehr ich in meinen Gedanken herumwühlte, irgendwann stieß ich auf seinen Namen.
    Ich fasste ihn mit beiden Händen an die Wangen und lehnte meine Stirn gegen seine. Nur für einen kurzen Moment wollte ich so verharren und nicht seine Vertraute sein. Sondern einfach nur Erin.
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: The oath (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Angoraschka am Di 30 Nov 2010, 02:48

    Louis

    Sie war mir so nahe und ihre Berührungen waren vertraut, aber trotzdem irgendwie völlig anders.
    Was war das für ein seltsames Gefühl, das mich beschlich, jetzt, wo sie in meiner Nähe war? Warum wollte ich, dass sie meinen Namen immer wieder sagte und genauso sehnsuchtsvoll wie gerade eben? Warum wollte ich in ihre Augen sehen und genau das erkennen, was ich jetzt sah? Ihre wundervollen Augen ...
    Ich legte die Hand unter ihr Kinn, sodass sie mich ansah und dann folgte ich diesem inneren Drängen. Langsam und zärtlich legten sich meine Lippen auf ihre, sanft und leicht, wie ein flüchtiges Versprechen, das sie jeder Zeit ausschlagen konnte.



    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: The oath (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Di 30 Nov 2010, 02:56

    Erin


    Mein Herz hatte noch nie gerast wie zuvor. Die vielen Stimmen um uns herum flossen an mir einfach vorbei. Da war nur noch er. Sein Geruch, seine Stimme, einfach alles. Den großen Platz in mir, den er ausfüllte und den ich bis jetzt fest verschlossen gehalten hatte zersprang als er sich mir näherte und ich zog ihn an mich. Mein Verstand, der bisher immer funktioniert hatte war vollkommen ausgeschaltet. Es war verrückt, aber ich dachte überhaupt nicht darüber nach was passieren könnte wenn uns einer sah. Ich taumelte mit ihm hinter einen der großen Samtvorhänge, die eigentlich nicht als Versteckt gedacht waren. Sein Atem fühlte sich warm auf meiner Haut an und ich stellte mich auf die Zehenspitzen, um ihn besser erreichen zu können. Meine Finger fuhren durch seine Haare und ich hielt kurz inne um seinen Namen mit zittriger Stimme zu flüstern. Noch niemals hatte ich jemanden so geküsst wie ihn.
    avatar
    Angoraschka
    Als lebende Legende verehrt
    Als lebende Legende verehrt

    Beiträge : 20119
    Laune : winterlich bis frostig
    Ich schreibe : Vor mich hin
    Texte : Angoraschka
    Kunst : Angoraschka
    Infos : Angoraschka

    Re: The oath (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Angoraschka am Di 30 Nov 2010, 03:06

    Louis

    Ihre Heftigkeit überraschte mich, doch das nicht lange. In meiner Seele vibrierte die gleiche Sehnsucht, als ob sie nur darauf gewartet hätte, dass Erin sie zum Vorschein brachte. Es war mir egal. Alles war mir egal. Ich legte eine Hand an ihren Rücken, wollte sie so nah es ging bei mir spüren, hörte wie sei meinen Namen sagte und flüsterte den Ihren, versank in ihren Augen bevor ich sie wieder küsste, diesmal innig und drängend, so als ob mein ganzes Dasein davon abhängen würde und ich ohne sie nicht würde leben können.
    So hatte ich noch nie gefühlt, noch nie hatten meine Gefühle mich so mitgerissen, so aus der Bahn geworfen und dabei hatte alles plötzlich an Klarheit gewonnen. Alles drehte sich nur um Erin, um ihren Atem auf meiner Haut, der Geschmack ihrer Lippen und die Wärme ihrer Haut auf der Meinen.



    avatar
    Fuchsfee
    Wohl bekannt am Hofe
    Wohl bekannt am Hofe

    Beiträge : 6194
    Laune : Ausgelaugt und demotiviert ... D':
    Ich schreibe : Mein Schweigen nieder

    ~Aktuell an Intecrum~
    Texte : Fuchsfee
    Kunst : Fuchsfee

    Re: The oath (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Fuchsfee am Di 30 Nov 2010, 03:15

    Erin


    Während die anderen Leute tanzten und Louis Brüder zusammen mit meinen Cousins über Politik redeten, stand ich mit ihm hinter dem zugezogenen Vorhang und ließ meinen Gefühlen freien Lauf. Der sonst so wachsame König war damit beschäftigt sich mit anderen zu unterhalten und bemerkte nicht wie Louis und ich jedes Tabu gebrochen hatten, das es gab.

    Ich konnte nicht aufhören ihn zu küssen. Ich liebte ihn so sehr. So sehr, dass ich es kaum ausdrücken konnte. Meine Hände wanderten unter sein Hemd und ich spürte seine Haut unter meinen Fingerspitzen. Ich schnappte nach Luft und küsste seinen Hals, um dann wieder seine Lippen zu suchen.
    Ich konnte überhaupt nicht mehr klar denken und war wie berauscht von dieser Nacht. Und Louis, dem ich schon seit Jahren mein Herz geschenkt hatte.

    Gesponserte Inhalte

    Re: The oath (Angoraschka & Fuchsfee)

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 20 Sep 2017, 00:18